Zwillings-Vater Markus Weiß im Interview

Heute im Interview: Markus Weiß vom Zwillings-Stammtisch Pforzheim. Herr Weiß betreut die Internetpräsenz der Gruppe, in der sich Zwillings-Eltern aus dem Enzkreis treffen und ist (natürlich) selber Vater von Zwillingen.

Wie lautet Ihr vollständiger Vorname?

Markus Volker

Wie werden Sie genannt?

Markus

Mögen Sie Ihren Vornamen? Wie würden Sie lieber heißen?

Mögen, jein, man hat sich mit der Zeit daran gewöhnt. Es gibt schönere Namen, ich hätte gerne einen nordischen gehabt. Lars, Sven o. ä.

Wissen Sie, warum Ihre Eltern Sie so genannt haben?

Nein, ich weiß nur, dass meine Schwester wollte, dass mein Zweitname mein Rufname wird (Zweitname = Volker) Originalzitat, nachdem meine Schwester gefragt wurde, wie ich denn nun heiße: “Mein Volker heisst jetzt Markus”!

Wie heißen Ihre Kinder?

Unser Mädchen heißt Luca Marleen und unser Sohn Yannik Noel

Wie sind Sie auf die Namen gekommen?

Da mir/uns das Lied von Suzanne Vega schon immer gefiel (My name is Luka), war es dann in der engeren Auswahl und daher entschlossen wir uns für den Namen, sollte es ein Mädchen werden. Unser Sohn bekam den Namen, als wir auf einer Hochzeit einen kleinen Jungen gesehen und erlebt haben. Blonde Haare, freches Gesicht, rumtobend und er hieß Yannik; seit diesem Zeitpunkt war dies für uns der Vorname, sollten wir einen Sohn bekommen. Es wurden glücklicherweise Pärchenzwillinge.

Wann haben Sie sich für die Namen entschieden?

Wie bereits erwähnt, stand dies für uns bereits längere Zeit vor der Geburt, ja, bereits vor der Schwangerschaft fest.

Schreibe einen Kommentar