Babynamen der Woche 31/2022 – Lloyd, Aruna, Manilo, …

Lloyd Heinrich * Aruna Katharina * Manilo * Linea Elisa * Samina * Thaci * Navid * Mila Klara * Ramona Carlotta * Lorie * Ritsu * Casimir William * Lorijan * Lukas Steven * Eyvind * Joel-Liam Jochen * Lien * Herma * Kayra * Bo Tito * Bryce * Layen * Leano Danilo * Amirali * Shaham * Tilda Fritzi * Gigy * Villö * Saphira * Hannah Charlott

Zwillingspaar der Woche: Trixi & Tilly

Und dann ist noch Carmel Allegra vor wenigen Tagen zur Welt gekommen, die Tochter der englischen Sängerin Leona Lewis.



Die „Babynamen der Woche“ – das sind schöne, furchtbare, normale, exotische, verrückte, lächerliche, populäre und ungewöhnliche Vornamen von Neugeborenen der letzten Tage. Willkürlich ausgewählt vom Team dieses Blogs und überhaupt nicht repräsentativ. Verzeichnis aller bisherigen Babynamen der Woche

35 Gedanken zu „Babynamen der Woche 31/2022 – Lloyd, Aruna, Manilo, …“

  1. Der Knaller der Woche ist
    Lloyd Heinrich * mega Kombination. Ich lache.

    Wahlpflicht
    Nix dabei. Gar nix.

    Wild geschüttelt
    Bo * bleibt ohne Zweitnamen. Schade.
    Fritzi Carlotta * Fritzi finde ich seit der Schauspielerin nicht mehr zu süß. Carlotta erdet den Namen wieder.

    Antworten
  2. Es war nicht leicht, aber ich habe je EINEN passablen Namen gefunden: Saphira und Eyvind. Obwohl beide sicher buchstabieren müssen.

    Lloyd Heinrich – Wer den Tod nicht scheut fährt „Lloyd“…
    Aruna Katharina – Aruna, ein Jugendbuch aus den 60ern?
    Manilo – Manila, Manolo, nicht Fisch, nicht Fleisch
    Linea Elisa – ieaeia – reichlich Vokale für so wenig Konsonanten.
    Leano Danilo – noch so ein Fall.
    Samina – klingt für mich ähnlich inspiriert wie Alina.
    Thaci – m?w? woher?
    Navid – sieht unvollendet aus. David? Navidad?
    Mila Klara – Klara halte ich für schwer kombinierbar. Mila ist keine gute Wahl. Milla Klara drängt sich bei mir auf.
    Ramona Carlotta – passt immerhin, ist nur nicht mein Geschmack.
    Lorie – mag für Papageien ja ganz hübsch sein…
    Ritsu – japanisch?
    Casimir William – Casimir hat was, William finde ich aber unpassend dazu.
    Lorijan – IJ ist nicht meins
    Lukas Steven – s auf s ist eher suboptimal, ohnehin hätte Luke besser zu Steven gepasst.
    Joel-Liam Jochen – Joelliam in die Tonne, und Jochen wäre ein passabler Name gewesen.
    Lien – mehr als sparsam.
    Herma – phrodit…
    Kayra – sieht mir zu gebastelt aus.
    Bo Tito – leider sehe ich nur zwei Hunde vor dem inneren Auge.
    Bryce – Hoffen wir nur, dass er nicht als Breis durchs Leben gehen muss.
    Layen – klingt laienhaft
    Amirali – amoralischer Admiral?
    Tilda Fritzi – Mathilda Friederike wäre hübsch gewesen.
    Gigy – zu kosenamig. Giselle wäre schön gewesen, in Frankreich saber sicher zu Gigi geworden. Amerikanismen sind dort glaube ich nicht so inflationär wie bei uns.
    Villö – m?f? woher?
    Hannah Charlott – ich kaufe ein E -auch wenn ich es nicht mitspräche!
    Kaum verwunderlich, dass auch die Zwillingsnamen bei mir durchgefallen sind. Trixi und Tilly würde ich nichtmal Katzen nennen. Wobei mir einfällt, dass meine Mutter mal erzählte, Beatrix habe sie sehr gemocht. Aus Angst, ihre Tochter könne als Trixie enden, habe sie dann doch einen anderen Namen gewählt.

    Antworten
    • Navid kommt aus dem Persischen. Der Name bedeutet wohl „Freudenbotschaft“. Ich vermute mal, dass er auf der zweiten Silbe betont wird.

    • Yep. Zu Navid gibt es den Schriftsteller Navid Kermani, der auch mal als Kandidat für das Amt des Bundespräsidenten gehandelt wurde (dann aber doch nicht vorgeschlagen wurde).

      Zu Thaci fällt mir nur Hashim Thaci, ehemaliger Präsident des Kosovo ein. Er musste zurücktreten, um sich einem Kriegsverbrecherprozess zu stellen.

    • Heute in der Mittagspause hatte ich eine Romanneuerscheinung in Händen, in der ein „Navid“ auftaucht – dort stammt er aus Kundus.
      Betonen würde ich ihn ebenfalls auf der zweiten Silbe.

    • Nebenbei, interessant, dass Du Gigy als weiblich einordnest. Ich hätte auf eine ypsilonistische Form von Gigi, eine italienische Koseform zu Luigi, getippt. Aber Knud hat an diesen Namen kein Geschlecht drangeschrieben …

    • Ja, Navid wird hinten betont, ein Junge hier im Ort heißt so. Er hört – wohl oder übel – aber auch auf die Betonung analog zu David (deutsche Aussprache).

    • Ja, ich gebe Dir in vielen Recht. Aruna ist in Indien ein Jungenname, da würde ich Katharina als Rufnamen nehmen.
      Herma, das sind Aufkleber in jeder Form, eine Freundin arbeitet bei dieser Firma. Zu Klara könnte ich mir Mia oder Anna vorstellen. Gigi kenne ich als Kurzform von einer Freundin Brigitte. Zu den Zwillingen, aus meiner Schulzeit kennecich Beatrix und Bettina als Schwestern. Fand ich immer schön. Richtige Namen gerufen wurden allerdings oft Tina und Trixi. So ist das Leben.

  3. Der schönste Name diese Woche ist Ramona Carlotta, hat ein schönes italienisches Flair.

    Bo Tito–der Name sollte zusammengeschrieben werden, als Botito, das fände ich richtig gut.

    Casimir ist ein Name, den ich sehr liebe–William passt nicht dazu, ist ein zu großer Sprachmix.

    Hannah Charlott–ist okay, Hanna Charlotte hätte ich besser gefunden.

    Joel-Liam Jochen–
    Zwei Modenamen in Kombi, danach der Name des Vaters oder Großvaters. Dabei mag ich Jochen sehr, sehr gerne. Joel ist okay, kommt in der christlichen Schule, wo ich unterrichte, extrem häufig vor. Liam mag ich auch im englischsprachigen Kontext nicht besonders (lieber William als Name und Bill als Rufform), im deutschsprachigen Kontext mag ich den Namen noch weniger. Am besten finde ich es noch, wenn der Name deutsch gesprochen wird, so wie geschrieben. Joel und Liam gehen durch die Ls auch zu sehr ineinander über.

    Antworten
  4. Wahlpflicht:
    Linea Elisa (ansonsten bin ich aber für die Schreibweise Linnea)
    Ramona Carlotta
    Tilda Fritzi

    Auch okay:
    Saphira
    Mila Klara
    Hannah Charlott (Charlotte fänd ich hier passender)

    hmm..Na gut damit auch ein paar Jungsnamen dabei sind:
    Casimir William
    Lukas Steven

    Trixi & Tilly sind zwar nicht so meine Namen, passen aber zumindest gut zusammen. 😀

    Geschüttelt: Tilda Trixi ,Trixi Fritzi 😛

    Antworten
  5. Lien ist die Milz, da bleibe ich dabei. Carmel ist ein Berg in Israel. Rede mir ein dass die Zwillinge bestimmt Beatrix und Ottilie heißen. heimlich.

    Antworten
  6. Linea Elisa – ich würde Linnea mit zwei n schreiben, dann finde ich den Namen ganz hübsch. In dieser Kombi mag ich aber Elisa viel lieber, würde deshalb Elisa vorziehen.

    Mila Klara – der einzige Name, der mir heute gut gefällt. Mila ist ein ganz passabeler Rufname, damit kann sie gut leben. Die traditionelle Klara lässt den Namen bodenständig wirken.

    Ramona Carlotta – von diesen beiden mag ich Carlotta lieber. Ramona ist nicht so meins. Mona hätte mir besser gefallen. Ramona hatte doch auch mal eine moderne Phase … so in den 80er Jahren? Wirkt deshalb ein bisschen aus der Zeit gefallen.

    Lorie – wäre ein hübscher Kosename für eine Lore oder Lorena.

    Lukas Steven – Lukas mag ich! Hier hätte ich Lukas Steffen gut gefunden.

    Saphira – finde ich klanglich ganz hübsch. Das ph wird man dazu sagen müssen, aber dass gibt es bei anderen Namen ja auch. Würde ich eher als Zweitname vergeben.

    Hannah Charlott – ich kaufe ein e. Auch wenn das e nicht gesprochen wird, gehört es trotzdem zu Charlotte. Ich spreche Charlotte immer mit e, weil die Charlottes, die ich kenne sich so aussprechen.
    Hannah ist ein schöner Rufname.

    die Zwillinge
    Trixi & Tilly – kein Kommentar

    Wahlpflicht:
    Mila Klara
    Lukas Ste(v)ffen

    Wild geschüttelt:
    Elisa Linnea
    Elisa Katharina
    Carlotta Saphira
    Hannah Carlotta

    Antworten
  7. Wahlpflicht:
    Samina und Navid

    Ich mag außerdem:
    Aruna Katharina, Clara, Carlotta und Lucas

    Ich kenne eine ca. zweijährige Emma Charlott (mit einem französischen Elternteil)
    und eine Herma im Seniorenalter.

    Antworten
  8. Aruna ist im Hinduismus der Gott der Morgendämmerung, Wagenlenker des Sonnengottes Surya.

    Der Name ist männlich, weshalb hier die Kombination mit Katharina verwirrend für mich ist.

    Antworten
    • Aruna wird auch in Indien als weiblicher Vorname vergeben, und eine einfache Suche findet bei gegenwärtigen Namensträgern mehr Frauen als Männer. Wobei es im Indischen noch eine feine Unterscheidung gibt: Beim männlichen Aruna ist das letzte A kurz oder es wird sogar ganz geschluckt, bei den weiblichen ist es lang. Die konventionelle Romanisierung gibt diesen Unterschied nicht wieder.

  9. Lloyd–
    walisischer Name, der „Grau“ bedeutet. Ursprünglich ein Nachname, der über die Verwendung als Zweitname sich zum Vornamen gemausert hat. Die ursprüngliche walisische Form des Namens wird llwyd geschrieben.

    Muss an den sehr frühen Hollywood-Schauspieler Harold Lloyd denken. Die meisten denken heutzutage sicher an Andrew Lloyd Webber. In ganzen 21 Jahren in den USA bin ich nie einem Lloyd begegnet, dafür aber mehreren älteren Floyds.

    Antworten
  10. Wahlpflicht-Spiel:
    Lukas Steven und
    Hannah Charlott

    zu Navid:
    Mir sind mal Zwillinge namens Navid und Nima begegnet (beides Jungen)

    zu Gigy: ist mir in der Schreibweise noch nie begegnet.

    Als Gigi kenne ich den Namen von einem Musical mit dem Titel „Gigi“
    (gesprochen ungefähr Schischí). Die Titelfigur ist weiblich.

    Und von „Gigi Fremdenführer“ aus Momo. Dieser Gigi (gesprochen Dschídschi) ist männlich und heißt mit vollem Namen Girolamo.

    Antworten
  11. Noch ein paar Auflösungen

    Gigy ist wahrscheinlich ein Junge, ich habe Gigy babygelerie gegugelt und wurde in Niedersachsen fündig.

    Ritsu ist heute in den Nachrichten: Ritsu Doan hat das 4:0 für den Freiburger Sportclud erzielt. Es handelt sich, wie vermutet, um einen Japaner.

    Villő ist ein ungarischer Name für Mädchen mit ungewisser Etymologie. In ungarischer Schreibweise mit Doppel-Akut und nicht einfach nur mit zwei Pünktchen auf dem o.

    Antworten
    • Nein, Ungarisch unterscheidet lange und kurze Ös, mit Pünktchen ist kurz, mit Doppelakut ist lang. Das gibt es im Ungarischen auch noch mit den Üs.

    • Man lernt hier immer wieder etwas Neues! 🙂
      Eine Villö ist mir schon mal begegnet, das mit den unterschiedlichen ö- und ü-Punkten bzw.-strichen wusste ich aber nicht und den Begriff „Doppelakut“ lese ich zum ersten Mal.

      Die Mutter der besagten Villö heißt Katalin (gesprochen „Kóttalin“) und ich erinnere mich, wie sie mit einer bei der Begegnung ebenfalls anwesenden Margit über die Aussprache deren Namens diskutierte. Margit ist offenbar im Ungarischen auch ein geläufig Name und wird dort „Morgit“ gesprochen, was der deutschen Margit überhaupt nicht gefiel…

  12. Was für eine wilde Mischung!

    Lloyd Heinrich- das ist wirklich eine ungünstige Kombi, so ungünstig, dass es lächerlich wirkt. Lloyd ist hier ein sehr seltener Name, der altdeutsche Heinrich passt da nicht zu, wieso nicht Lloyd Henry?

    Manilo- ich denke an Manolo Blahnik.

    Linea Elisa- gefällt mir klanglich gut, ich mag das beide Namen die gleichen Vokale haben, ich hätte nur Linnea geschrieben, sieht richtiger aus und würde auch mehr Konsonanten hineinbringen.

    Navid- gefällt mir sehr gut, nur, dass einige den Namen wohl auf der ersten Silbe betonen werde, finde ich schade. Die Bedeutung ist auch toll und das Schriftbild wirkt vertraut.

    Mila Klara- finde ich gut, vielleicht etwas zu viel a hintereinander. Clara würde ich immer mit C schreiben. Mila mag ich auch gerne. Zu Clara als Erstname lässt es sich häufig besser kombinieren, aber diese Kombi finde ich stimmig.

    Lorie- ich denke immer an einen Papagei, der sagt: „Lorie will einen Keks“. Es klingt doch sehr nach Vogel, dann lieber Lora.

    Ritsu- erinnert mich leider an „Ritz du“

    Casimir William- für Casimir habe ich eine Schwäche, William mag ich auch gerne. Die Kombi ist nicht ganz rund, aber die Namen sind durchs i, a und m miteinander verbunden. Willem Casimir hätte ich toll gefunden.

    Lorijan- als könnte Klein-Florian seinen Namen nicht aussprechen.

    Lukas Steven- Lukas mag ich gerne, Steven weniger, s auf st finde ich ungünstig.

    Joel-Liam Jochen- das toppt noch Lloyd Heinrich. Bindestrich und dann dieser etymologisch und klanglich und zeitlich gar nicht passende Jochen.

    Bo Tito- ist mir zu ausgefallen. Bo mag ich gerne. Tito weniger, auch wenn er weniger hochgestochen klingt als Titus, aber zu Bo ist er gar nicht mein Fall. Bo Marlo, Bo Constantin, Bo Emanuel etc.

    Layen- als La-jenn sehr hübsch.

    Leano Danilo- mir hat Lean schon nicht gefallen, Leano noch weniger. Wieder zwei Mal o-Endung. Wie ungewöhnlich.

    Amirali- erinnert mich an Admiral und Miraculi.

    Tilda Fritzi- okay, wenngleich ich Tilda Friederike daraus gemacht hätte.

    Saphira- ein
    Zweitname wäre nett gewesen. Saphira Marleen, Saphira Elise, Saphira Elaine

    Hannah Charlott- sieht etwas unvollständig aus, aber okay.

    Trixi und Tilly- finde ich zu ähnlich, obwohl ich Tilly mag. Trixi ist für mich die süße, erfinderische Nagerdame aus „Chip und Chap“. Sie kommen vermutlich gut durchs Leben. Beatrice und Tilia hätten mir aber besser gefallen.

    Ich wähle:

    Linea Elisa
    Navid
    Mila Klara

    Wild geschüttelt
    Lukas Navid
    Klara Elisa
    Hannah Elisa

    Antworten
  13. Es gibt eine Schauspielerin namens Bryce Dallas Howard, daher nahm ich an, Bryce sei ein Mädchen.

    Bei Casimir William musste ich sofort an Kaiser Wilhelm denken.

    Ritsu erinnert mich an Ringu, also die japanische Form von Ring, äquivalent dazu könnte ein Japaner zu „Ritz“ Ritsu sagen.

    Am besten finde ich noch Tilda Fritzi.

    Antworten
    • In den USA werden männliche Vornamen oft an Mädchen vergeben, das passiert auch mit Namen wie Evan, Michael, Sean und James.

      Es soll dem Namen mehr Frische und eine besondere Aura verleihen, wenn er plötzlich auf das andere Geschlecht angewandt wird. Traditionell ist Bryce Männername.

      Die Schauspielerin kenne ich auch, vor allem aus dem Film „The Help.“ Sie ist die Tochter von Ron Howard, der für mich ein wichtiger Teil meiner Kindheit war, als Opie in „The Andy Griffith Show.“ Diese Gender-Bender-Namensvergabe ist typisch für die Hollywood-Elite.

    • Diese Praxis lässt mich immer an Johnny Cash denken: „A boy named Sue“
      Hans-Peter würde ich auch nicht heissen wollen. (Beliebter Name meiner Generation)

  14. Wahl:
    1. Navid
    2. Bo (Tito)
    3. Lloyd (Heinrich)
    4. Casimir (William)
    5. Lorijan – klingt gut, aber hat ein seltsames Schriftbild mit dem ij

    1. Aruna Katharina
    2. Mila Klara
    3. Saphira – irgendwie mutig, aber irgendwie auch sehr schön
    4. Tilda Fritzi – an Tilda gewöhn ich mich langsam
    5. Villö – zu Umlauten kann ich nicht nein sagen
    6. Kayra – ungewöhnlich, aber durch Kay.
    7. Ramona Carlotta
    8. Hannah Charlott
    9. (Linea) Elisa

    Antworten
  15. Favoriten:
    Linea Elisa
    Aruna Katharina
    Tilda Fritzi
    Lorie
    Leano Danilo
    Mila Klara
    Casimir William
    Lorijan
    Saphira

    Geschüttelt:
    Aruna Elisa
    Lorie Carlotta
    Bo Casimir
    Bo Lorijan
    Leano Bo
    Tilda Elisa

    Antworten

Schreibe einen Kommentar