Stolpersteine bei der Namenskombination?

Liebe Namencommunity,

immer wieder bin ich auf diesem Blog stille Mitleserin; nun habe ich selbst Fragen zu einer Namenskombination auf dem Herzen und hoffe auf euren fachkundigen Rat. (Kleine Anmerkung vorab: Die Punkte bei den Vornamen habe ich gesetzt, weil Google hierdurch angeblich nicht auf meinen Text verweist, wenn jemand einen der oben genannten Namen in die Suchmaske eingibt.)

Es geht um die Namenskombination H.endrik E.mil (der zweite Vorname wäre stumm und hätte eine besondere Bedeutung innerhalb der Familie).

1. Gibt es aus eurer Sicht Einwände gegen diese Kombi, die ich momentan vielleicht nicht sehe/ auf dem Schirm habe? Klanglich gefällt sie mir in jedem Fall gut, wiederholen sich doch die Vokale e und i und das in derselben Abfolge.

2. Der Nachname beginnt mit L, sodass bei Nennung des vollen Namens der Endbuchstabe des Zweitnamens identisch wäre mit dem Anfangsbuchstabens des Nachnamens. Findet ihr das störend/ problematisch? (Ich muss sagen, es war mir zunächst nicht direkt aufgefallen und die Frage ist auch, wie oft im Alltag tatsächlich der volle Name zum Ausdruck käme (E.mil wie gesagt als stummer Zweitname)?)

3. Die vollen Initialen würden HEL ergeben. Zu nah am englischen „hell“ oder ist der Gedanke zu weit hergeholt? Er hätte ja nun keinen dritten Vornamen, der mit L begänne, wodurch sich die Initialen HELL ergäben, aber dennoch würde ich an der Stelle gerne eure Meinung hören bzw. lesen.

Ich bin unsicher, ob bezüglich der Fragen 2 und 3 meine Gedanken berechtigt sind und wir es daher eher beim Einzelnamen (H.endrik) belassen sollten oder ob ich mir an der Stelle zu viele Gedanken mache.

Im Voraus schon vielen lieben Dank für eure Hilfe.
Eine ratsuchende Mama

20 Gedanken zu „Stolpersteine bei der Namenskombination?“

  1. Was mir auffällt: Beide Vornamen und der Nachname sind zweisilbig. Meistens klingt es besser, wenn die Silbenzahl unterschiedlich ist. Das ist aber kein KO-Kriterium.

    Antworten
    • Bei mir sind auch alle meine Namen zweisilbig. Ich habe das nie als störend empfunden.

      H.endrik E.mil klingt für mich sehr stimmig. Dass der Zweitname mit dem Buchstaben aufhört mit dem der Nachname beginnt, finde ich nicht schlimm. Der Zweitname soll ja stumm sein, wie oft wird er da wohl genannt werden?
      Das die Initialen das Wort HEL bilden ist auch okay. Würde ich Heeel sprechen wie die germanische Göttin der Unterwelt, die die Gestalt der Frau Holle beeinflusste.

      Ich sehe keine Probleme, die es bei der Vergabe des Namens geben könnte 🙂
      Alles Gute!

  2. Ich finde sie passend.
    Wenn der Zweitname einen familiären Bezug hat, bin ich da auch nicht so pedantisch was Klang (bspw. -l auf L-) oder so angeht.
    Die Namen sind von der Herkunft her passend, Bedeutung ist kein vollkommener Murks (oder so ein Stella Luna-Name) und auch klanglich mit E und I als Verbindung gut.
    Lediglich, dass es 3 2-Silber sind, könnte aufgezählt wirken. Aber wie gesagt: Wenn der Zweitname eine persönliche Bedeutung hat, kann ich bestens drüber hinwegsehen.

    Antworten
  3. Hallo,

    mir gefällt die Namenskombi gut und mich stören auch die Initialen „HEL“ nicht. Ich würde die Kombination vergeben! *Daumen hoch*

    Alles Gute!

    Liebe Grüße

    Sabrina

    Antworten
  4. Das sind alles nur noch Luxusprobleme. Ich würde sagen: Bleibt bei dem gefundenen Namen, trauert keinen verpassten Optimierungsmöglichkeiten nach, und freut Euch auf den Nachwuchs!

    Antworten
  5. Ich finde, Hendrik ist eine sehr schöne Wahl! Und gegen Emil als Zweitnamen wüsste ich auch nichts einzuwenden, zumal der Name in eurer Familie ja Bedeutung hat.
    Normalweise präferiere ich auch unterschiedliche Silbenanzahl bei Erst- und Zweitnamen, aber dadurch, dass Hendrik fast doppelt soviele Buchstaben hat wie Emil, wird eine ähnliche Wirkung erziehlt. Der Name wirkt also nicht so aufgezählt wie zB „Erik Emil“. Und da sich l und L ja im Schriftbild deutlich unterscheiden und sehr weich in der Aussprache sind, finde ich die Buchstabendopplung gar nicht so auffällig – anders als zB bei „Hendrik Kunze“. Zu HEL hab ich jetzt auch keine negativen Assoziationen. Man könnte auch an hell im Sinne von licht/erleuchtet denken.

    Antworten
  6. Wo tauchen die Initialen HEL denn überhaupt auf? Wenn euer Sohn irgendwann mal beim digitalen Lernen ein Tablet in der Schule benutzt, dann sind HL seine Initialen. Mehr nicht, selbst bei Kindern mit Doppelnamen, erscheint nur der Anfangsbuchstabe des ersten Vornamens + Nachname.

    Ich finde eure Namenswahl auch gut. Henrik kommt nicht infrage? Finde Henrik einen Tick schöner, klingt irgendwie flüssiger. Das ist aber meine persönliche Meinung und soll euch nicht umstimmen.

    Zu Hendrik fällt mir Hendrik Streeck (Virologe) ein, ein prominenter Vertreter dieses Namens.

    Antworten
  7. Mir gefällt die Namenskombination gut und ich sehe auch nichts was dagegen sprechen würde.
    Emil ist auch einer meiner Lieblingsnamen und wenn er dann noch familären Bezug bei euch hat, da würde ich ihn auf jeden Fall nicht weglassen.
    Alles Gute!

    Antworten
  8. Ich finde H.endrik E.mil sehr stimmig! H. E. L. erinnert nicht an „hell“ bzw. ist wirklich weit hergeholt, und das sich wiederholende l L finde ich bei einem Zweitnamen nicht störend. Ich finde die Kombi sehr gelungen und sie gefällt mir super. Persönlich würde ich das d weglassen beim Erstnamen, also Henrik oder gar Henry wählen, da ich das d etwas leicht zu verschlucken und in der Aussprache leicht holprig finde, aber das ist Geschmackssache!

    Antworten
  9. Hendrik Emil klingt für mich stimmig und wirkt trotz der doppelten Zweisilbigkeit meiner Meinung nach nicht aufgezählt.
    Dass der Name Emil für euch eine persönliche Bedeutung hat, finde ich viel wichtiger als die hundertprozentige Passgenauigkeit zum Nachnamen. 🙂
    Und Hendrik Emil L… klingt ja auch gar nicht schlecht! :-))
    Nehmt ihn! :-))

    Antworten
  10. Ich möchte mich von Herzen bedanken für eure so zahlreichen, positiven, konstruktiven und informativen Kommentare zu unserer Namensidee. Eure Gedanken haben uns zusätzliche Erkenntnisse, gerade bzgl. HEL, gebracht, die uns in unserer Wahl bestärken. Ihr wart uns eine große Hilfe! Danke und alles Gute für euch!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar