Babynamen der Woche 39/2021

Lilly Christa * Felina Milou * Philin Fiona * Bruno * Leo Pancrazio * Nero * Luisa Bianca * Hardy Leo * Marina * Elyna Sabri * Holly * Hooriya (f) * Frowin * Ava Mabel * Yara * Malik * Ludwig * Mera (f) * Merle * Pembele (f) * Björn Wotan * Milan Alvar * Raphael Roman * Marlon Bernd * Alma Ruby * Thea Charlotte * Julian Jamal * Lisa Marie * Levi Maximilian * Laviria * Jessica * Elena Barbara * Amazia Maria * Luis Dirk * Emil * Morten

Zwillinge:

  • Maximilian Ansgar & Alexander Paul
  • Lotte Marina & Emil Andreas

Tolle aktuelle Babynamen


Die „Babynamen der Woche“ – das sind schöne, furchtbare, normale, exotische, verrückte, lächerliche, populäre und ungewöhnliche Vornamen von Neugeborenen der letzten Tage. Willkürlich ausgewählt von der Redaktion dieses Blogs und keinesfalls repräsentativ. Verzeichnis aller bisherigen Babynamen der Woche
Horstomat – die Vonamen-Toolbox

28 Gedanken zu „Babynamen der Woche 39/2021“

  1. Frowin gefällt mir eigentlich nicht schlecht, der hat was. Allerdings muss ich neben Frodo, Frohsinn und to win/Gewinnen auch an Reinigungsmittel der Firma Prowin denken …

    Antworten
    • Interessant wäre auch, ob man das i kurz spricht wie es glaube ich bei Prowin der Fall ist (oder bei Kevin) oder eher lang wie bei Erwin …?

    • Der Wortstamm ist derselbe wie bei Erwin (und auch Alwin, Lewin etc.), nämlich wini, althochdeutsch für „Freund“ – also langes i 😉

    • Ja, das ist schlüssig. Die Frage ist nur, wie Frowins Eltern das halten – und die Menschen, die ihm sonst so begegnen werden. Aber so kleine Aussprachevarianzen gibt es ja bei vielen, z.T. sogar bei sehr häufigen Namen.

      Alwin kenne ich auch (von einem alten Herren, nicht von den Chipmunks) als „Allwien“.

    • Mich erinnert Frowin an das mittelhochdeutsche vrouwelin (Fräulein) und vrouwe (Dame), weshalb ich den Namen im ersten Moment für weiblich hielt.

  2. Man spricht Alwin & Erwin mit einem langen i? Die, die ich kenne werden alle mit einem schnellen i, wie bei Kevin ausgesprochen. Hab diese Namen noch nie anders ausgesprochen gehört o:

    Antworten
    • Sehe ich auch so. Selbst in „Winfried“ wird das „wini“-I kurz gesprochen, und die Betonung liegt auf dem langen „fridu“-I.

      Die Is in KevIn und WInfried klingen für mich auch ziemlich gleich.
      Bildet „win“ allerdings die zweite Silbe, also ErwIn, FolkwIn oder IngwIn, klingt das I heller und höher.

    • Das ist doch sehr schön, dass ihr hier was dazu gelernt habt! Dann ist die Überraschung nicht mehr so groß, wenn ihr mal einen Alwin oder Erwin mit langem i trefft. Hier in Norddeutschland ist das jedenfalls die übliche Aussprache.

  3. Ludwig, Raphael Roman, Levi Maximilian, Jessica, Elena Barbara, Morten – solide, aber nicht unbedingt meins

    Thea Charlotte – hätte ich eine Theodora oder Dorothea gegönnt

    Felina Milou, Nero – Katz und Hund?

    Philin Fiona – klingt irgendwie auch nach Fiffi

    Laviria, Amazia Maria -amazing… sieht leider irgendwie falsch geschrieben aus

    Frowin – Erwin, Winfried…nicht schlechter als Emil, Oskar und Theodor

    Hooriya (f) – Woher? Und wie soll das ausgesprochen werden? Englisch? Klingt eher ungünstig, um es vorsichtig zu formulieren

    Yara, Malik, Mera, (Julian) Jamal – wer’s mag…

    Leo Pancrazio, Luisa Bianca, Marina, Bruno – klingt nach Sonne und Mittelmeer…

    Hardy Leo, Holly, Ava Mabel, Alma Ruby – macht leider einen eher delglischen Eindruck auf mich

    Marlon Bernd – warum nicht Marlon Brando?

    Lisa Marie – Presley: gehört bei mir automatisch zusammen…

    Elyna Sabri – unschöne Ypsilonitis

    Merle, Björn, Emil und Milan – persönliche Abneigung, sonst ist eigentlich nichts einzuwenden

    Lilly Christa – mögen für andere „richtige“ Namen sein, ich finde sie zu abgekürzt

    Pembele – woher?

    Luis Dirk – nicht mal las Nachbenennung finde ich Dirk (Diiaak!!!) schön. Dietrich und sogar Dietz hätten mehr Klasse gehabt.

    Antworten
  4. Am schönsten finde ich heute:

    Luisa Bianca
    Marina
    Lisa Marie
    Merle

    Raphael Roman

    Die Mädchennamen sind heute etwas L- und M-lastig. Und von den Jungennamen gefällt mir nur Raphael richtig gut.

    Diese Einzelnamen sind auch noch gut:
    Julian
    Luis
    Ansgar

    Wild geschüttelt:
    Luisa Merle
    Marina Elena
    Raphael Ansgar
    Julian Roman

    ————-

    Felina Milou – klingt wirklich nach Katze.

    Bruno – scheint wieder modisch zu werden. Mir gefällt Bruno nicht so, ist mir noch zu altmodisch.

    Nero – römischer Kaiser oder Pferdename. Da der Kaiser ja eher negativ besetzt ist, weil er Rom in Brand gesetzt hat, finde ich den Namen für ein Kind unpassend. Für ein Pferd (oder anderes Tier) ist der Name okay.

    Luisa Bianca – Luisa ist immer wieder schön. Bianca könnte eine Nachbenennung sein. Die Kombi ist insgesamt ganz hübsch. Ich würde aber einen anderen Zweitnamen wählen.

    Hardy Leo – ich kenne einen Hardy (Ü60), der Hartmut mit richtigem Namen heißt. Hardy klingt mir zu sehr nach Spitzname. Hartmut oder Hartwig wäre eine Vollform von Hardy.

    Marina – sehr schön, geht immer!

    Frowin – ich würde Frowin mit langem i aussprechen. Levin spreche ich auch weich mit langem i aus.
    Meine Tochter hat ein Mädchen namens Evin in der Klasse. Evin wird mit kurz betontem i gesprochen „Ewinn“. In der Klasse gibt es auch noch einen Erwin, der wie Frowin, also langes i.

    Malik – ein schöner arabischer Name. Ich kenne die Bedeutung nicht, klingt aber gut.

    Merle – gefällt mir gut!

    Raphael Roman – eigentlich bin ich kein Fan von Alliteration, aber Roman finde ich ganz okay. Insgesamt passt es schon. Raphael ist ein sehr schöner Name.

    Alma Ruby – klingt ganz hübsch

    Thea Charlotte – ja, in Ordnung

    Lisa Marie – Lisa Marie finde ich hübsch. Das die Tochter von Elvis Presley so heißt, würde mich nicht stören. Lisa Marie ist doch inzwischen losgelöst von der prominenten Namensträgerin. Wissen das die jungen Eltern überhaupt noch? Ich würde evtl. noch einen dritten Namen hinzufügen, vielleicht Lisa Marie Aurelia, um dem ganzen Namen noch eine besondere Note zu geben.

    Laviria – klingt zusammengewürfelt. Ich kenne nur Lavinia, das finde ich irgendwie besser.

    Jessica – ich mag den Namen. Jessica dürfte als eingemeindet gelten. Ich kenne eine Jessica, die ihren Namen deutsch ausspricht. Bei Jessica stört mich ein deutscher Nachname nicht. Wahrscheinlich, ist es eine Sache der Gewohnheit.

    Elena Barbara – ja, in Ordnung. Barbara könnte die Oma sein.

    Luis Dirk – Dirk passt klanglich nicht zu Luis. Nicht weil Dirk altmodisch ist, er ist einfach zu kurz. Luis Dieter oder Luis Dietmar hätten schon besser geklungen.

    Zwillinge:
    Maximilian Ansgar & Alexander Paul
    Lotte Marina & Emil Andreas
    Daran gibt es diesmal nichts zu meckern. Die Namen passen vom Stil und von der Länge her zusammen.

    Antworten
    • Ich kenne nur eine Lisa Marie, die 30 Jahre alt ist. Dann noch eine 12jährige Lisa, die nur Lisa gerufen wird, ob sie einen Zweitnamen hat, weiß ich nicht. Das finde ich jetzt nicht so häufig. Vielleicht war Lisa Marie in Bayern besonders beliebt.

    • Zu Lisa Marie, das war der Name meiner Generation.
      @ Maria Theresia hier in RLP war der Name schon vor 25-30 Jahren in.
      Ich kann es auch nicht mehr hören. Meine Mutter hatten den Namen bei mir in engerer Auswahl, Gott sein Dank, hat sie sich dagegen entschieden.

    • @Mareike

      Nero hat Rom nicht in Brand gesteckt, das war Propaganda. Er hat das Marsfeld, seinen eigenen Park und Co für die Opfer geöffnet und auch schnell für die Notversorgung gesorgt.

      Er hatte viel Dreck am Stecken, aber da hat er mal richtig gehandelt.

  5. Säänf, friischer Säänf!

    Felina Milou * Klingt sehr katzig, ich habe zuerst Felina Miau gelesen
    Leo Pancrazio * Die Schreibweise Pancarazio mit c und z wirkt erst mal ungewohnt, ist aber normales Italienisch
    Nero * Nein.
    Hooriya (f) * kommt aus dem Arabischen und hat dort eine schöne Bedeutung („Mädchen, junge Frau, Jungfrau“), hierzulande klingt es aber nach Hure
    Mera (f) * Besser als Weniga
    Pembele (f) * klingt nach Bembel (Gefäß für Äppelwoi in Frankfurt), eine kleine Suche fand es als Nachnamen aus dem Kongo und einen französischen Fußballprofi mit diesem Nachnamen
    Björn Wotan * Klingt nach Nazi, Höcke verdirbt den Vornamen Björn komplett und Wotan macht’s iwie nicht besser
    Laviria * Denk ich an „herumlavieren“
    Amazia Maria * Denk ich „amazing“ und and „Amazon“. Weil der Markenname Amazon so schnell nicht verschwinden wird, problematisch.

    Antworten
  6. Hallo,

    Lilly Christa- ich finde die Kombi doch sehr eigentümlich. Die modische Lilly und die ältliche Christa. Lilly Christin wäre sehr rund gewesen. Meine Katze hieß so, benannt nach Hexe Lilli. Es gibt ja fast so viele Varianten von Lilly wie von Yannik. Ich persönlich mag Lily am liebsten. Als Name für eine potenzielle Tochter würde er mir auch gefallen, ich würde sie dann aber eher Lilian, Lilia oder Lilith nennen und Lily als Kurzform etablieren.

    Felina Milou- Miez, Miez, Miez. Milou finde ich tatsächlich sehr süß, aber Felina ist doch schon sehr katzenbezogen. Josephine Milou oder Elina Milou hätte ich sehr hübsch gefunden.

    Philin Fiona- Philin habe ich noch nie gehört, glaube ich, sieht irgendwie so abgehackt aus, aber Philina hätte sich angehört, als könnte eine Selina ihren Namen nicht aussprechen, also ist Philin (Fiiiilin? Philiiiiin?) doch besser. Zweimal ein F-Laut, einmal als Ph, einmal als F finde ich ebenfalls etwas ungünstig.

    Bruno- alle Assoziationen habe ich ja in meinem Farbartikel geschrieben, mir gefällt der Klang einfach nicht so gut, zu brummig.

    Leo Pancrazio und Hardy Leo- zwei Mal Leo mit einem ungewöhnlichen Zusatznamen. Mir gefällt Leo Pancrazio dann doch besser, weil ich vermute, dass Leo der Rufname ist. Leo, der Löwe, mag ich gerne, viel lieber als Leonard oder Leopold (auch wenn die beiden, glaube ich gar nicht die gleiche Etymologie haben). Pancrazio erinnert mich an Pankreas, auch wenn ich meine, dass es einen Heiligen mit dem Namen gibt. Hoffen wir mal das zukünftige Mitschüler den Zweitnamen nicht erfahren. Hardy, da kenne ich auch nur einen älteren Harald, der so gerufen wurde.

    Nero- die Brüder heißen dann Augustus, Claudius oder Tiberius, die Schwestern Livia und Octavia.

    Luisa Bianca- hübsch. Eine kleine Italienerin? Luisa kenne ich zwar viele in meinem Alter, aber er gefällt mir immer noch gut, auch wenn ich selbst Luise vergeben würde. Bianca als Zweitname finde ich nett, ist mal was anderes.

    Marina – ich habe eine Schwäche für Marina, ein Zweitname wäre hübsch gewesen.

    Elyna Sabri- na dann bitte Elyna Sabry. Warum schreibt man Elina mit y, wenn es doch gleich ausgesprochen wird? Sabri, eine verkürze Sabrina? Ist nicht wirklich rund.

    Holly, Malik, Emil, Yara und Ludwig finde ich alle gut vergebbar, solange Hollys Nachname nicht Wood ist.

    Frowin- ich hätte auch FroWIIIN gesagt, genauso wie ErWIN, ein verstorbener Großonkel hieß Erwin, und AlWIN, hier in RLP habe ich letztere Name auch nie anders gehört. Frowin wirkt durch die Endung vertraut, wenn auch altmodisch, ein weniger mittelalterbegeisterten Zusatzname als Ausgleich hätte ich gut gefunden Leo Frowin zum Beispiel.

    Ava Mabel- Zwischen den As ist jeweils nur ein Buchstabe, das wiederholt sich mir zu schnell. Ava mag ich, Mabel weniger, eine der jüngeren Töchter von Bruce Willis heißt so.

    Mera- Meera habe ich schön häufiger gelesen. Ist das der gleiche Name? Mera finde ich ganz hübsch, besser als Mira.

    Merle- Amsel ist eine schöne Bedeutung, aber der Name und ich werden keine Freunde mehr, ich mag den Klang ähnlich wie bei Neele und Jule einfach nicht.

    Björn Wotan- hm, das ist schon viel. Vor allem durch Wotan schwingt für mich die rechte Szene mit, ich möchte niemandem etwas unterstellen, aber die Assoziation lässt sich nicht ganz unterdrücken. Björn hat mir noch nie gefallen, ich bin kein Fan von Bj und Umlauten sowieso nicht und der unsägliche Politiker fällt einem dann auch gleich ein. Dann gibt es noch den Elch aus „Bärenbrüder“ und ABBA.

    Milan Alvar- ist mir irgendwie zu bunt. Milan ist okay, Alvar klingt fast viel Alva, die mag ich gerne, aber als Jungenname eher nicht.

    Raphael Roman- Raphael Ramon hätte ich klanglich besser gefunden. Raphael finde ich okay, Roman ist nicht mein Fall, ich höre da immer „roh“ heraus. Die Endung -man gefällt mir klanglich auch überhaupt nicht. Ich bin tatsächlich mit einem Roman zur Schule gegangen. Netter Kerl, aber der Name, naja.

    Alma Ruby – ist ein wenig zu bunt. Die alte Alma und die englische Ruby. Ich hatte für das Vornamenspiel Ruby Mathilde kombiniert, was ich nicht nur durch die Zweisilben und dann Dreisilben besser finde, der i-Laut wird aufgegriffen, was die beiden etymolgoisch doch sehr unterschiedlichen Namen irgendwie verbindet (jaja, Eigenlob und so 😉 ). Alma und Ruby teilen sich hingegen gar keine Buchstaben oder Laute, was sehr abgehackt klingt. Amalia Ruby oder Ruby Amalia hingegen hätte ich passender gefunden.

    Thea Charlotte- gefällt mir richtig gut, hat was Edles an sich. Thea mag ich lieber als Dorothea, da wird eher Doro als Thea draus. Charlotte als Zweitname passt auch gut. Irgendwie süß, dass beide an zweiter Stelle ein h haben.

    Levi Maximilian – auch eine sehr schöne Kombi. Levi mag ich, deutsch gesprochen ganz gerne, ich überlege gerade, ob Levin hier nicht besser gewesen wäre, aber Levi mag ich klanglich lieber. Wie Charlotte finde Maximilian als Zweitname okay, als Erstname würde ich hingegen Lotta und Max bevorzugen.

    Laviria – gibt es den Namen oder war das jemand kreativ? „Wir nennen sie Lavinia“-„Nein, „Elvira oder Emilia“ und so wurde dann Laviria draus? Ich denke an das latinische Wort „lavare“ (waschen).

    Elena Barbara- auch wenn hier viel a drin ist, hört sich das gar nicht schlecht an. Elena mag ich als E-le-na gerne, Barbara als Nachbenennung ist okay. Ich denke immer an Barbara Blocksberg. Ich musste schmunzeln, als meine Oma von entfernten Verwandten erzählte, Zwillingen, die Bernhard und Barbara heißen wie die Eltern der kleinen Hexe.

    Amazia Maria- Amazing und Amazon hatte ich auch im Kopf und Ameise. Wo kommt denn der Name her? Maria hingegen finde ich sehr hübsch.

    Luis Dirk – zwei Einsilber finde ich immer ungünstig und dann auch noch Dirk. Ist für mich mit der Generation meiner Eltern verbunden, Luis hingegen finde ich nett, würde ich aber selbst, anders als Luise, nicht vergeben.

    Zwillinge:
    Maximilian Ansgar & Alexander Paul- mein erster Gedanke war „ach nö, wie erwartbar, die Schwestern heißen dann Katharina und Johanna, da wird dann Max und Alex draus.“ Mein zweiter Gedanke: „Es hätte auch Max und Moritz sein können.“ Dann hätte ich bei beiden die Initialen getauscht, als Maximilian Ansgar und Alexander Michael meinetwegen.

    Lotte Marina & Emil Andreas- ich empfinde Marina und Andreas zwar nicht als gleich alt, aber die Kombi ist solide. Ich mag Lotta aber viel lieber als Lotte (ich bin einfach kein Fan von „Werther“).

    Ich wähle:
    Thea Charlotte
    Levi Maximilian

    Einzeln Marina, Maria und Leo
    Wild geschüttelt:
    Maria Elena
    Marina Luisa
    Lily Marina

    Antworten
    • Habe Laviria in einer Manga-Fan-Seite gefunden, ist wohl in „Eden’s Zero“ die französische Form von Labilia (oder, bei buchstabentreuer Umschrift aus dem Japanischen, Rabiria).

  7. Pancratius ist einer der Eisheiligen. Die „Kalte Sophie“ ist bekannter, Bonifatius kommt meist nicht ganz so unbekannt vor, aber von Servatius und Mammertus hat selten jemand gehört.

    Antworten
  8. Frowin–
    Der Name gefällt mir als Frowein und Frodewin noch besser, aber auch in der Form Frowin mag ich ihn. Die win-Silbe, die ja immer „Freund“ bedeutet, klingt für mich auch freundlich, und das „Fro“ bedeutet „verständig, klug, weise“ und ist tatsächlich mit dem modernen Wort „froh“ etymologisch verwandt, denn früher wurden Frohsinn und Weisheit miteinander assoziiert.

    Verwandte Namen wie Frodemund/Fromund, Frodebert/Frobert und Frodegard mag ich auch sehr (aber nicht Frogard, da mich das an Englsich „frog“ erinnert). Under altdeutscher Namensschatz ist reich bestückt, und ich wünschte mir so sehr, die Einwohner des deutschsprachigen Raumes würden sich stärker auf diesen Schatz besinnen. Um so mehr freue ich mich über die total unerwartete Vorkommnis, dass heutige Eltern ihren Sohn Frowin genannt haben!

    Ludwig–wieder ein Ludwig! Freue mich sehr darüber. Der Name scheint doch etwas im Kommen zu sein, zumindest regional (tippe darauf, dass der Name weitaus am häufigsten in Bayern auftritt). Einfach nur Ludwig finde ich besser als die letztwöchige Kombi Ludwig Leif.

    Luisa Bianca–Finde ich total hübsch! Passt überraschend gut zueinander. I und A verbinden beide Namen und sind auf verspielte Weise in den beiden Namen jeweils unterschiedlich arrangiert. Den Namen Bianca finde ich von den eher „neu-importierten“ Namen (meine damit eher internationale Namen, die sich erst seit den 1950ern eingebürgert haben) noch recht gut.

    Ava Mabel–
    Mein amerikanischer Großvater, Edward, hatte eine früh verstorbene Schwester, Mabel, die noch in New Jersey begraben wurde, ehe die Familie dann nach Chicago zog. Damit verbinde ich den Namen Mabel immer als erstes. Ich liebe diesen Namen–in den USA klingt er retro und nostalgisch. Ava ist auch in den USA eher ein neuerer Name. Er wurde in den 1940ern durch die Schauspielerin Ava Gardner bekannt, verbreitete sich aber erst so ab ca. 2000, glaube ich. Ich finde ihn sehr hübsch, und die Kombi Ava Mabel auch–allerdings nur im englischsprachigen Raum, und nicht mit deutschem Akzent gesprochen, wie das bei mir ja so oft vorkommt.

    Elena Barbara–
    Diesen Namen hätte ich unter Umständen glatt an eine eigene Tochter vergeben, denn Elena ist nicht nur die italienische und spanische Form von Helena, sondern auch die rumänische (erwähne hier ja häufig, dass meine Frau Rumänin ist). Barbara ist in den drei Sprachen unserer Familie gleich, weshalb sich der Name für uns auch hervorragend geeignet hätte, wenn wir eine Tochter gehabt hätten und wenn er meiner Frau gefiele. Allerdings gefällt mir Barbara noch deutlich besser als Elena, und Elena gefällt mir auch nur bei entsprechendem kulturellem Hintergrund, der bei unserer Familie ja gegeben wäre. Wenn in einer abstammungsmäßig rein deutschen Familie der Name Elena vergeben wird, assoziiere ich das immer ein bisschen mit „hat sich am globalen Büffet bedient,“ was ja nicht schlimm sein muss, aber nicht meiner eigenen konservativen Neigung zur Pflege von kultureller Kontinuität entspricht.

    Björn Wotan–
    Beim Namen Wotan kommt man um die Neo-Nazi-Assoziation kaum herum. Ist einfach so, kann man nicht ausschalten, genauso wenig wie man den Namen Adolf neutral auffassen kann. Würde ihn niemals vergeben. Sollten die Eltern gar nicht radikal rechts ausgerichtet sein, dann hoffe ich für sie, dass sie durch den Namen nicht in eine Ecke gestellt werden, in die sie nicht gehören. Björn mag ich übrigens sehr–der war in meiner Generation beliebt. Fällt für mich wie Bianca, Kerstin und Tanja unter die Kategorie „neu-importiert, aber doch auch recht schön, und fügt sich gut ins Deutsche ein.“

    Amazia Maria–
    für die Zwillingsschwester stelle ich mir den Namen Amazing Grace vor!

    Antworten
    • Hier in Deutschland wird man bei Wotan eher an Wotan Wilke Möhring, einen sehr bekannten Schauspieler denken. Er ist zwar durch einige seltsame Ansichten aufgefallen (Ablehnung des Wählens, Teilnahme an dem unsäglichen #allesdichtmachen), aber ein Naziverdacht liegt nicht auf ihm.

      Im US-amerikanischen Kontext sieht es ganz anders aus: Dort ist ein klarer Nazibezug von WOTAN (gedeutet als „Will Of The Aryan Nation“) durch den amerikanischen Nazi und wegen Beteiligung an der Ermordung des jüdischen Radiomoderators Alan Berg verurteilten Verbrecher David Eden Lane gegeben.

    • @elbowin:
      Wow, interessant, hätte nicht gedacht, dass meine eigene rechtsextrem-Assoziation mit Wotan vielleicht nicht so vorherrschend ist, wie angenommen. Vielleicht ist es doch der US-Einfluss, der für mich die Assoziation so stark macht.

    • Also ich habe nicht an W.W. Möhring gedacht, ich schaue sehr wenig deutsches Fernsehen. Allesdichtmachen habe ich mitbekommen, aber wer alles dabei war und wer davon sich nachher noch distanziert hat, könnte ich nicht sagen.
      Ich denke, dass eben die Kombination aus Björn und Wotan vermuten lässt, das eine bestimmte Gesinnung dahinter steckt, wie das weiter oben schon mal jemand erwähnt hat. Das muss nicht so sein, eventuell gefallen den Eltern einfach beide Namen, aber bei Björn denken bestimmt viele an Bernd Höcke.

    • Also Wotan Wilke Möhrings verstorbener Vater war durchaus mit der Nähe zum „völkischen“ Gedankengut aufgefallen…

  9. Aus aktuellem Anlass:

    Olaf Scholz kommt aus einer Hamburger Familie mit drei Jungs. Diese heißen:
    Olaf, Jens und Ingo.
    Finde diese Geschwisterkombi für Norddeutschland sehr schön.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar