Ein italienischer Erstname und ein deutscher Zweitname (oder andersrum)

Hallo zusammen,

wir erwarten in wenigen Wochen unser drittes Kind. Wir sind eine italienisch-deutsche Familie und unser Kind wird vermutlich (teilweise) auch in Italien aufwachsen. Der Nachname ist klassisch italienisch und hat fünf Buchstaben. Er ist auch im Deutschen sehr gut aussprechbar.

Der Vorname für unser drittes Kind darf daher gerne italienisch sein, aber muss es nicht unbedingt. Wir mögen gerne internationale, moderne und kurze Namen, aber haben auch einen persönlichen Bezug zu Bayern! (Wir leben allerdings momentan in HH!) Etwas Nordisches/Skandinavisches kommt hingegen für uns nicht in Frage. Auch hätten wir gerne einen eher seltenen Namen, den aber jeder schreiben/sprechen kann. Unser Kind soll mit seinem Namen möglichst leicht durchs Leben kommen.

Wir haben bereits eine kleine Tochter Alba Ernestina und einen Sohn namens Cosmo Jonathan. Die Zweitnamen sind jeweils Nachbenennungen.

Für ein weiteres Mädchen würde uns der Name Clio vom Klang sehr gefallen. Nur das Schriftbild ist noch nicht so überzeugend. Auch Luna, Sofia und Cosima stehen auf der Liste! Jedoch ist Cosima wohl zu ähnlich zu Cosmo. Außerdem gefällt uns Lina sehr gut, jedoch ist uns Lina momentan viel zu häufig. Ein weiterer Favorit wäre Gioia (ausgesprochen Dschoia), jedoch leider in Deutschland nicht tragbar. (Wir werden immer familiären Bezug nach Deutschland haben.)

Für einen Jungen gefällt uns am Besten Leo, doch hätten wir es gerne etwas seltener. Mir würden auch viele altdeutsche Jungsnamen sehr gefallen (Leopold/Johann/Friedrich …), doch da ist leider mein Ehemann strikt dagegen. NICHT in Frage kommt für uns Matteo (sehr schön, aber uns zu häufig)!

Wir sind also sehr offen für neue Vorschläge, die uns gefallen könnten! (Gerne Erst- und Zweitname!) Was uns auch gefallen würde, wäre ein italienischer Erstname und ein deutscher Zweitname (oder andersrum), um beide Wurzeln zu vereinen (obwohl Emilio Xaver vielleicht etwas zu extravagant wäre …)

Vielen Dank für die Unterstützung! Ich werde am Ende auch gerne berichten, wie unser Baby heißen wird (Geschlecht lassen wir uns überraschen!).

Liebe Grüße
Clara

Das Buch zum Blog

58 Gedanken zu „Ein italienischer Erstname und ein deutscher Zweitname (oder andersrum)“

  1. Here we go again…

    Luna Valentina klingt sehr schön!
    Ich bin der Meinung, dass der Name gut zu den Geschwisternamen passt und zu einem italienischen Nachnamen sowieso, das kann ich aus eigener Erfahrung sagen.
    Meine mittlerweile erwachsene Tochter trägt den wunderschönen Namen Luna und kommt damit gut durch’s Leben.
    Ich wünsche euch alles Gute, liebe Clara!

    Antworten
  2. Bei Rocco Valentino habe ich irgendwie die Assoziation alternder Schlagerstar, aber wenn es bei euch „klick“ gemacht hat, dann nur Mut!
    Der Name ist klangvoll, mit eurem italienischen Hintergrund stimmig und eure Geschichte zum Namen Rocco (Schutzpatron und „Marina“) gefällt mir :-). Ein Name, mit dem ich persönlich wenig anfangen kann mit „Geschichte“ gefällt mir letztlich besser als ein gefälliger Name, der gewählt wird, weil er gerade in Mode ist. Wenn ihr versteht, was ich meine.
    Alba und Cosmo finde ich übrigens gut gewählt: ungewöhnliche, aber klare und einprägsame Namen.

    Für ein Mädchen:
    Wenn es Luna nicht ist, vielleicht Stella?
    Den Vorschlag Luana finde ich auch gut.

    Ansonsten suche ich mal ins Blaue hinein nach euren Kriterien:
    – auf Deutsch und Italienisch gut aussprechbar
    – höchstens 5 Buchstaben
    – nicht zu häufig
    – nicht zu ähnlich de Geschwisternamen
    Bella
    Mira
    Tizia
    Rita

    Antworten
  3. Wir sind uns bei Luna immer noch nicht sicher! Luana wirkt für mich ein wenig zusammengewürfelt, daher leider nein. Aber danke für die Idee.

    Allerdings steht Gioia als Zweitname fest. Der Name und die Bedeutung gefallen uns seit sehr vielen Jahren.

    Noa ist auch eine schöne Idee! Für ein potentiell weiteres Kind würde uns aber ein sehr, sehr ähnlicher Name noch gut gefallen. Daher kommt Noa leider nicht in Frage.

    Antworten
    • Luana ist nun auch nicht italienisch sondern albanisch, da ist es eine Löwin.

      Die männliche Form Luan ist durch den Boxer Luan Krasniqi einigermaßen bekannt geworden.

  4. Bei „alternder Schlagerstar“ musste ich wirklich lachen! Klingt nur Rocco für dich altbacken oder die Kombi? Du hast nicht unrecht, muss ich sagen…

    Wie wäre es, wenn wir unserem Rocco einen etwas ernsthafter klingenden deutschen oder zumindest in Deutschland bekannten Zweitnamen gönnen? Oder ist das zu stark zusammen gewürfelt? (zu letzteren Beiden ZN hätten wir familiären Bezug, Konstantin find ich einfach nur ganz hübsch)

    Tizia ist schön, Tiana ist so ähnlich und gefällt mir noch eine Ecke besser. Wir müssen nochmal drüber nachdenken! Danke schon mal!
    Rocco Konstantin
    Rocco Johann
    Rocco Julius

    Stella mögen wir. Leider habe ich die Assoziation „arrogant“ damit. Und „arrogant“ stört mich mehr als „wild“ bei Rocco… Wie seht ihr das?

    Antworten
    • Rocco Konstantin finde ich von allen Kombis klanglich am schönsten, ich würde aber Rocco Constantin schreiben, so wirkt das C verbindend.

      Tizia finde ich auch sehr hübsch, Tiana ist süß, wie die Prinzessin aus „Küss den Frosch“, die Abkürzung Tia finde ich schön.

      Da euch i und a in Mädchenname gefallen zu scheinen, hier noch ein paar Vorschläge:
      Tilia
      Livia
      Nelia
      Cecilia
      Hilla

    • Bei Rocco Constantin verbinde ich zu Roccoco => Rokoko, das würde mich ein bisschen stören. Rocco Johann finde ich besser.

  5. „Bei „alternder Schlagerstar“ musste ich wirklich lachen! Klingt nur Rocco für dich altbacken oder die Kombi? Du hast nicht unrecht, muss ich sagen…“

    Es ist die Kombination und ich glaube, weil ich dabei Rocco Granada und Rodolfo Valentino assoziiere.
    Da ihr eine italienisch-deutsch Familie seid, wäre für mich in dem Fall auch eine italienisch-deutsche Kombi stimmig.

    Rocco Constantin – ich würde in dem Fall die Schreibweise mit c wählen, sonst „beißt“ sich nach meinem Empfinden das cc mit dem K. Constantin mag ich auch gern, aber das Roccoco würde mich ein bisschen stören

    Rocco Johann – passt nach meinem Empfinden nicht gut zusammen, Rocco Johannes klingt für mich besser

    Rocco Julius – kann man machen

    Gibt es eine in Frage kommende Nachbenennung?

    Ansonsten würde mir zum „dunklen “ Rocco ein Zweitname mit helleren Vokalen gefallen

    Wie wäre es mit

    Rocco Valentin
    Rocco Ferdinand
    Rocco Manuel

    Stella finde ich süß, mir gefällt die Bedeutung „Stern“ und arrogant klingt er für mich gar nicht.
    Allerdings würde der Name hier vermutlich Schtella ausgesprochen und das klingt mit dann zu sehr nach Stelle, stellen.

    Gioia finde ich einen schönen Zweitnamen. Wie wäre es mit

    Elena Gioia
    Elide Gioia
    Lilli Gioia
    Lilo Gioia

    Antworten
  6. Carla Gioia
    ist meine erste Assoziation.

    Weitere Ideen:
    Fabiola Gioia (ja, eher spanisch, aber einge römische Fabiolas sind auch bekannt)
    Adele Gioia
    Carlotta Gioia
    Melissa Gioia
    Helena Gioia
    Mathilde Gioia

    Ich würde Namen vermeiden, die in deutsch und italienisch grundsätzlich anders ausgesprochen werden (Felicia und Jana). Ich kenne eine deutsch-italienische Julia mit eindeutig italienischem Nachnamen – das sieht so unpassend aus.

    Antworten
  7. Ein Name, der Noa sehr ähnlich ist? Meinst du vielleicht Nora? Nora Gioia wäre doch auch schön, wenn dir Nora gefällt.

    Oder wie wäre es mit:

    Luisa Gioia

    Carla Gioia – finde ich auch gut

    Und für einen Jungen:
    Rocco Emanuel

    Antworten
  8. Mir gefällt zu Gioia ein Erstname mit der Vokalfolge a-a, i-a oder au-a am besten. Ich würde auch darauf achten, dass der Name zumindest nach Italien passt – wobei ihr den Punkt sicher am besten einschätzen könnt.

    Bei a-a ist es schwierig, nicht zu nah an Alba oder an Clara zu sein. Marta/Martha Gioia finde ich gut, wobei hier je nach Land die eine oder die andere Schreibweise genannt werden müsste.

    Zu i-a: Wie wäre es mit einem anderen Anfangsbuchstaben zu -ina? Zumindest klingt diese Endung für mich so, als ob sie auch gut nach Italien passt. Dina Gioia, Ina Gioia, Nina Gioia, Pina Gioia, Sina Gioia,…?

    Zu au-a: Laura Gioia – den finde ich zu euch sehr passend, falls es euch nur stört, wenn ein Name gerade in den Top10 ist und damit in der Klasse/Sportgruppe/etc. mit Namensdopplungen zu rechnen ist

    Antworten
  9. Rocco Konstantin, Rocco Johann und Rocco Julius finde ich persönlich jetzt nicht besonders passend, aber bei Nachbenennungen muss das jetzt auch nicht im Vordergrund stehen.

    Als verbindende Elemente kommen o oder r infrage, wobei o möglichst erst in frühestens der zweiten Silbe. Nochmal c/k wäre mir persönlich zu viel des Guten.

    Rocco Ferdinand finde ich überraschend gut! Mit einer Form von Anton kann ich mir die Kombi auch gut vorstellen, wobei Rocco Antonio wieder sehr italienisch wäre – gibt es die Form Antonin in Italien? Mal schauen, ob mir beim Italienspiel gleich noch ein Name ins Auge springt…

    Antworten
    • „Bei Rocco Leonard habe ich das gefühl, es müsste LeonardO sein.“

      Das stimmt. Ich wollte allerdings nicht nur italienische Kombis vorschlagen, wenngleich sich dies bei Rocco und einem italienischen Nachnamen schon fast aufdrängt. Leonard fügt sich da doch ganz gut dazu – weder konsequent deutsch noch konsequent italienisch. Die Frage ist nur, ob man Leonard in Italien nicht als englische Form wahrnimmt und sie dann auch so aussprechen wöllte?!

  10. Zu Luna fällt mir noch Aluna ein. Klingt für mich ein bisschen nach Alaun, aber weniger nach Hund. (Wobei unsere Hundewiese jede Menge ungewöhnliche Namen bietet: neben mehreren Lunas und Lotti/e/a auch einen Oberon und zwei Ylvis, Arlo, Fanny, Jürgen, Lilly, Fee).

    Antworten
  11. Also in den Kommentaren steht es schon, dass Gioia (Zweitname) und Rocco feststehen. Noemi Gioia fände ich schön, und zu Rocco finde ich Valentino auch nicht so passend, irgendwie. Wie wäre es mit Rocco Lorenzo? Rocco Ettore oder Leone?

    Antworten
  12. Vielleicht wäre auch Flora/Florina,Fiona, Viola, Leona, Ornella oder Vittoria etwas für Euch,- nähme es doch das A von Alba und das O von Cosmo auf, und wäre doch individuell.

    Persönlich finde ich auch Tabita, Federica, Elisa, Evelina, (E)leonora oder Lavina zu Eurer Auswahl sehr schön.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar