Babynamen der Woche 48/2019

Bruno Bert * Miriam * Elisa * Kaisa Renate * Ben Valerian * Watan (m) * Kaspian * Pia Katrin * Dana * Matthias * Rukaia (f) * Valentina Claudia * Joschua Klaus * Carlos Jiyan * Monika * Nickolas Valentin * Evelyn Florida * Florin * Ioana * Charlotte Theodora * Henni Antonia * Manu (f) * Melody Fee Rosi * Thea Britta Eva * Madeleine Christiane Odile * Mia Namika * Lion Sem * Runa Lilly * Valentino * Desmond (m)

Mutter springt mit Kinderwagen © yanlev - Fotolia.com
Foto © yanlev – Fotolia.com

Die „Babynamen der Woche“ – das sind schöne, furchtbare, normale, exotische, verrückte, lächerliche, populäre und ungewöhnliche Vornamen von Neugeborenen der letzten Tage. Willkürlich ausgewählt von der Redaktion dieses Blogs und keinesfalls repräsentativ. Verzeichnis aller bisherigen Babynamen der Woche

20 Gedanken zu „Babynamen der Woche 48/2019“

  1. Wahlpflicht der Woche: Florin oder Kaspian. Und Miriam.

    Joschua Klaus fände ich als Joshua besser, Nickolas als Nicolas. Meine Tochter hatte mal einen Nicklas in der Klasse, der wurde genau wie Niklas gesprochen (und nicht etwa Nick-las), die Schreibweise sollte dänisch sein.

    Zuckerschock: Melody Fee Rosi 😉

    Antworten
  2. Wahlpflicht
    Kaspian * auch wenn ich an Prinz Kaspian von Narnia dabei denke.
    Nickolas Valentin * entweder K bei deutschem, C bei spanisch oder französischem oder ein CH bei englischem Hintergrund. Aber nickt alles zusammen. Am besten Nichkolas…
    Charlotte Theodora * ich liebe Theodora, die ist nicht so verbraucht wie die männliche und womöglich zu “Gott” abgekürzte Version. Charlotte dazu ok, solide.

    Wild geschüttelt
    Theodora Madeleine
    Ni[…]kolas Kaspian * Obwohl mich bei Nikolas als Erstnamen die dann wohl sich einschleichende Kurzform Niko stören würde.
    Kaspian [E]manu[el] * ich verwandelt Manu mal ins Männliche. Emanuel finde ich durch die Masse an Vokalen schwer zu kombinieren, aber es ist einfach durch die Bedeutung, die Länge und den Klang (ja, weich, aber dafür lang) ein toller Name.

    Mein Senf
    Elisa * für mich immer noch männlich.
    Watan (m) * heißt es nicht Wotan?
    Henni Antonia * süß. Henriette hätts auch getan.
    Madeleine Christiane Odile * Ottilie hätte ich noch toller gefunden, hätte auch besser geflutscht. Stimmige Kombination, und Madeleine sogar richtig geschrieben!
    Mia Namika * Je ne parle pas francais. Und das mi wiederholt sich mir zu schnell.
    Runa Lilly * Rune ist mir geläufig, Runa interessant.

    Zeit für Ahnenehrung
    Monika * mutig. Klingt so 1950.
    Joschua Klaus * Joshua Nicholas wäre fein gewesen
    Thea Britta Eva *
    Kaisa Renate * Renate konnte ich noch nie etwas abgewinnen. Als Nachbebennung hätte ich hier wahrscheinlich doch die Kurzform Reni genommen.

    Schublade
    Lion Sem * ob die Eltern Ham und Jafet auch kennen oder nur “Säm”?
    Carlos Jiyan * Jiyan ist ein 2002 gedrehter Film des kurdischen Regisseurs Jano Rosebiani. Jo.
    Valentino * Manu (f) * Melody Fee Rosi * Evelyn Florida *

    Antworten
    • Zu Madeleine Christiane Odile : Vielleicht werden die Namen ja alle französisch ausgesprochen? Also Madeleine eh, Odile vermutlich auch und dann vielleicht auch Christiane? In dem Fall “flutscht” es für mich nämlich schon 😉

  3. Senf gibt es zu …

    Watan (m) * Arabisch und Persisch “Heimatland, Nation”, wahrscheinlich ein Flüchtlingskind
    Rukaia (f) * Wieder ein arabischer Name, in der Schreibweise konsequent eingedeutscht (Umschrift is eher Ruqayya). Zu dem Namen fällt mir noch die Linguistin Ruqaiya Hasan ein.
    Florin * Gulden …
    Henni Antonia * Henni klingt mir zu sehr nach “Henne” und Hühnerhof
    Desmond (m) * Für einen Engländer oder Amerikaner keine schlechte Wahl, den können sogar Deutsche unfallfrei ausprechen. Mir fällt noch der Verhaltensforscher Desmond Morris ein, der viele populär-wisschaftliche Bücher geschrieben hat

    Antworten
  4. Watan kenne ich als Vornamen aus dem nahen Osten, hab aber gerade die Bedeutung nachgeschaut, “Vaterland”.
    Watan und Wotan könnten somit beide politische Eltern haben.

    Antworten
  5. Meine Wahl:

    Charlotte Theodora – beide Namen klangvoll, international gut zu sprechen und zeitlos… vor allem Theodora hat es mir angetan, hat Stil und eine wunderschöne Bedeutung.

    Nickolas Valentin – Nikolas hätte ich so geschrieben, aber vom Klangbild ist die Kombi sehr stimmig.

    Elisa – ein schöner, melodischer Name. Elise oder Elisabeth fände ich auch hübsch.

    Matthias – ich frage mich, wann der wiederkommt. Zur Zeit sind ja niederdeutsche Abwandlungen wie Matthis weit populärer. Gefallen mir auch, wobei ich tendenziell Matthias schöner finde, da traditioneller.

    Noch ein paar Gedanken:

    Evelyn Florida – da habe ich den Eindruck, es wird etwas zu viel an Information weitergegeben im Namen. Die Kombi tönt schrill in meinen Ohren.

    Thea Britta Eva – hat was von einer Aufzählung. Wahrscheinlich Nachbenennung, bei der es weniger auf den Zusammenklang ankommt.

    Lion Sem – wirkt sehr modisch. Leon war den Eltern wohl zu häufig und Sam zu kritisch hinsichtlich der korrekten Aussprache. Wobei, da die deutsche Sprache das S am Anfang eines Wortes in der Regel stimmhaft ausspricht, kann es auch mit Sem zu Ausspracheproblemen kommen.

    Ben Valerian – empfinde ich als sehr weich, etwas zu weich für meinen Geschmack. Ben Valentin wäre stimmiger

    Pia Kathrin – gefällt mir irgendwie, ein bodenständiger Name in vertrauter Schreibung. Die Wiederholung der Vokale ergeben einen harmonischen Klang

    Bruno Bert – ich finde beide Namen je für sich genommen sympathisch, die Kombination jedoch hat was von Comic-Namen

    Antworten
  6. Florin und Ioana–es werden immer mehr rumänische Kinder in Deutschland geboren…. Mag beide. Ioana ist ein Klassiker, und Florin zwar eher ein 1970er Modename in Rumänien, aber bei Kindern selten, und letztendlich auch ein Klassiker, da es ein Heiligenname ist.

    Joschua Klaus–wenn es schon nicht das traditionelle Josua sein darf, dann wenigstens Joschua in deutscher Schreibweise (statt Englisch Joshua). Ich muss zugeben, dass Joschua schöner und voller klingt als Josua, obwohl ich nach wie vor die traditionelle deutsche Version Josua vorziehe. Klaus dazu ist schön–eine volkstümliche Variante des Heiligennamens Nikolaus zum biblischen Namen Joschua. Den Namen Klaus liebe ich wirklich sehr.

    Charlotte Theodora–
    Charlotte ist ein hübscher Klassiker, und ich freue mich über die Charlottenmode. Was ich auch toll finde–die meisten Charlottes werden entweder Charlotte oder Lotte genannt, Charlie als Abkürzung hört man selten. Das war früher anders–die einzige Charlotte, die ich in meiner Kindheit kannte, wurde Charlie genannt, weil Lotte zu altmodisch gewesen wäre, damals in den 1980ern. Aber Lotte ist soviel schöner als Charlie…. Theodora passt dazu ganz gut, ist ein herrlicher, stattlicher Name, den auch wir einer etwaigen Tochter möglicherweise als Zweitname verpasst hätten.

    Bruno Bert–cool, die Alliteration hier wirkt nicht störend. Bert finde ich als Rufname ganz gut, als Vollnamen bevorzuge ich Berthold bzw. Albert, Kunibert, etc. Aber als Zweitname zu Bruno macht sich der schlichte, knappe Bert sehr gut. Den Namen Bruno mag ich übrigens sehr.

    Valentina Claudia–
    Konsequent römisch-klassisch. Finde ich sehr hübsch.

    Matthias–
    Ein herrlicher, klanghafter Name, der nie aus der Mode hätte kommen sollen.

    Madeleine Christiane Odile–
    Madeleine und Odile sind eindeutig französisch, und die kann man auch gar nicht wirklich deutsch aussprechen. Deshalb würde ich dazu neigen, Christiane auch französisch auszusprechen. Eine wunderhübsche französische Kombi, die ich allerdings nur für ein Kind mit französischsprachigem Hintergrund für wirklich passend halte.

    Antworten
  7. Meine Namensrangordnung heute:

    Jungs:
    1. Bruno Bert
    2. Matthias
    3. Florin
    4. Joschua Klaus
    5. Kaspian

    Mädchen:
    1. Charlotte Theodora
    2. Valentina Claudia
    3. Ioana
    4. Henni Antonia
    5. Madeleine Christiane Odile

    Antworten
    • Monika finde ich übrigens auch toll. Der Name wurde in Deutschland ja erst in den 1950ern volkstümlich. In anderen Ländern, wie Frankreich (Monique), hat er eine längere Tradition. Mir ist der Name besonders lieb geworden, seit ich die Bekenntnisse des Augustinus gelesen habe. Die Mutter des Augustinus hieß Monika, und durch dieses Namensvorbild kam der Name auch nach Europa. Sein Ursprung liegt wohl im antiken Nordafrika. Muss auch an Santa Monica, California, denken. Ein klanghafte und bedeutsamer Name. Schön, dass er hier wieder einmal vergeben wurde.

  8. Kaspian–

    Das Namensvorbild hier ist doch Prince Caspian aus C.S. Lewis’s “Narnia Chronicles”, oder? Ein Fantasiename, vom Schriftsteller erfunden, wenn ich das recht erkenne.

    Antworten
    • Ja. Wobei da eine kuriose Geschichten dahintersteckt: C.S.Lewis wurde von Tolkien zum Christentum bekehrt, was aber (aus Tolkien’s Sicht) nur ein halber Erfolg war, denn statt ein guter Katholik zu werden, wird Lewis ein “Low Church” Anglikaner. In den Chroniken von Narnia ist ein christlicher Subtext deutlich erkennbar, was den Spass an den fantastischen Geschichten durchaus mindern kann.

    • Ich kenne natürlich sehr viele Leute in meinem Umfeld, die die “Narnia Chronicles” gerade wegen dem christlichen Subtext so toll finden…

    • Ja, das spielt vor allem in den USA eine große Rolle, wo fantastische Literatur sehr leicht als “Teufelszeug” abgelehnt wird.

  9. Wahlpflichtspiel:

    Miriam – eine schöne Nebenform von Maria, noch dazu sehr zeitlos
    Elisa – einer meiner Lieblingsnamen – bei einer weiteren Tochter hätte es eine Elisa werden können
    Matthias – ein schöner Klassiker

    und mit Zweitnamen – wild geschüttelt:
    Miriam Antonia
    Elisa Theodora
    Elisa Madeleine
    Matthias Valentin
    Antonia Valentina

    Elisa Madeleine finde ich klanglich sehr hübsch. Ich würde selbst aber lieber Elisa Marlene vergeben. Bei Madeleine scheitern schon so viele an der Schreibweise, auch die Aussprache klingt mit deutscher Betonung sicherlich nicht so gut.

    ____

    Pia Katrin – Pia kommt in meinem Umfeld häufiger vor, unter Jugendlichen und jungen Erwachsenen. Pia wird auch nicht als Kurzform empfunden. Es gibt wohl eine heilige Pia, vermutlich ist das der Grund für die regionale Beliebtheit. Ich hätte Kathrin mit h geschrieben. Aber ansonsten ist der Name völlig in Ordnung.

    Joschua Klaus – mmh ja Joschua ist die deutsche Schreibweise, aber mir ist bisher unter Kindern nur Joshua begegnet. (Joshua mit deutschem J und sch-Laut.) Der Name ist nicht so einfach, ich würde ihn deshalb nicht vergeben. Klaus ist bestimmt der Opa.

    Monika – oh wie schön, eine Monika

    Nicklolas Valentin – ich würde entweder Nicolas oder Niklas nehmen. Seltsamerweise finde ich Nikolas und Niclas merkwürdig – auch wenn es nicht falsch ist. Noch komischer finde ich das „ck“. Das Nicklas Dänisch sein soll, habe ich auch schon mal gehört.

    Charlotte Theodora – ein schöner Name, völlig in Ordnung

    Henni Antonia – besser wäre Henriette Antonia – oder umgekehrt: Antonia Henriette. Ich liebe den Namen Antonia.

    Melody Fee Rosi – klingt nach rosa Kleidchen und Spielzeug

    Madeleine Christiane Odile – klanglich mag ich Madeleine, wenn es passt, ist es ein hübscher Name.

    Antworten
  10. Zu Kaspian:

    C.S. Lewis entlehnte den Namen dem Kaspischen Meer. Dieses Meer ist nach der Stadt Qasvin benannt, die wiederum nach dem Stamm der Cas benannt ist.

    Antworten
  11. Von Bruno Bert bin ich weniger begeistert. Ich mag Alliterationen nicht besonders und die beiden Namen auch nicht wirklich. Bei Bruno muss ich an den Bären denken, der vor ein paar Jahren durch die Länder streifte und (glaube ich) leider erschossen würde.
    Bei Bert denke ich an Brecht. Ich mag seine Stücke, aber mein Kind würde ich nicht nach ihm benennen ☺️

    Auffällig sind die vielen Kinder, die nach literarischen Vorlagen benannt wurden bzw. zu den es welche gibt.

    Ben Valerian, ob da der Comic „Valerian und Laureline“ oder der Film Namenspate war? Ben gefällt mir sehr gut, Valerian ist nicht schlecht, die beiden Namen passen aber nicht perfekt zusammen, da Einsilbler auf Viersilbler doch etwas holpert.

    Kaisa Renate, ich musste gleich an „Madita“ denken, ihre Mutter und jüngere Schwester heißen so. Ich finde den Namen schön. Bin mir bei der Aussprache aber nicht sicher „Kajsza“ oder „Kajsa“? Ich finde ersters hübscher. Renate ist wohl eine Nachbenennung.
    Kaspian, hat mir in den Fimen schon gut gefallen (zu meiner Schande muss ich gestehen, die Bücher nicht gelesen zu haben) erinnert an Casper und Christan und wirkt daher frisch und vertraut zugleich.

    Thea Britta Eva wirkt auf mich viel zu holprig, als wären es drei Mädchen. Eva Mathea wäre flüssig gewesen. Oder Britta Theodora (beides nicht mein Fall, aber klanglich ansprechend)

    Melody Fee Rosi, also wenn kitschig dann bitte einheitlich: Melody Faye Rosaliey. Zuckriger ging es wohl nicht mehr? An sich finde ich Melody okay, Fee ist gar nicht meins und Rosi ist süß, Rose oder Rosemarie gefallen mir aber deutlich besser.

    Monika, da sehe ich die Zeit einfach noch nicht gekommen.

    Henni Antonia, süß, aber die Vollform Henrietta hätte ich ihr doch gegönnt.

    Charlotte Theodora ist mir zu hochgestochen. @Mark, mir gefällt Charlie als Kurzform auch nicht, aber in meinem Jahrgängen (Anfang/Mitte der Neunziger) wurde aus Charlotte immer Charlie. Eine jünger Charlotte (neun Jahre) wird von uns allen Lottie genannt, was ich viel schöner finde.

    Nickolas Valentin, ich stimme zu, es sieht merkwürdig aus, obwohl es nicht falsch ist. Nicolas fände ich schöner. Die Kurzform Nick (hier aber mit ck ) gefällt mir aber besser.

    Runa Lily, Runa habe ich schon öfter gehört, Lily mag ich, aber ich hätte die Namen umgedreht: Lily Runa geht leichter über die Lippen.

    Elisa, finde ich sehr hübsch, ist für mich auch ein reiner Mädchenname. Elise und Elisabeth gefallen mir aber noch besser.

    Ich wähle Ben Nicolas und Lily (Antonia), mag ich sonst eher weniger, aber passt gut zu Lily

    Antworten
  12. Kombi: Charlotte Theodora, sehr hübsch! Schade, dass Theodora nicht häufiger vergeben wird.

    Einzelnamen: Antonia (Liebling), Elisa, Bruno, Pia, Thea, Matthias

    Interessantester Name: Runa Lilly – hat was und ist stimmig. Selbst würde ich die ungewöhnliche Runa aber nicht vergeben. Passt auch nicht zu jedem Mädchen. Ich stelle mir Runa mit dunklen Haaren und auch eher dunkelhäutig vor. Außerdem braucht sie eine gewisse geheimnisvolle Ausstrahlung.

    No Go: Kaspian (Kasperle), Henni (Henne), Melody Fee Rosi (da spart man sich den Kommentar lieber ganz…)

    Antworten

Schreibe einen Kommentar