Babynamen der Woche 32/2019

Lillien Maximilia * Sophie Marie * Nicole * Laura Margit * Alicia Rosa * Marina Lisa * Mirco * Zoé Sophia * Leni Sophie * Andreas * Emelie Manuela * Ferdinand Josef * Johanna * Florentine * Zeno Thomas Simon * Tiziana Maria * Sebastian Fortunat * Naima Celia * Paula Melanie * Elizabeth Michaela * Luca Samuel * Shila Stefanie * Noëmi Kathrin * Isabell Ariana * Jens * Ella Ann * Fritz * Magdalena * Katharina Christine

  • Zwillinge: Malou & Malia
  • Geschwister Nia, Nelia & Nik

Und außerdem …

9 Gedanken zu “Babynamen der Woche 32/2019”

  1. Wahlpflicht
    Ferdinand Josef * Ferdi… Ja, ist mir immer noch zu pferdig. Aber an sich ein top Name, gediegen, nicht zu kurz, nicht zu kindlich.
    Johanna * geht immer.
    Florentine * den mag ich. Der ist blumig und gleichzeitig nicht so modisch-kurz.

    Wild geschüttelt
    Florentine Johanna
    Paula Maximilia
    Katharina Magdalen[e]
    Samuel Ferdinand

    Mein Senf
    Sophie Marie * Leni Sophie * Zoé Sophia * die Ergüsse der Kreativität
    Zeno Thomas Simon * ich lese immer Zero…
    Tiziana Maria * mal was anderes. Aber der Spitzname Tizi ist etwas witzig.
    Sebastian Fortunat * fort und an – woher kommt das? Als Zweitnamen finde ich den gar nicht übel, wenn er eine passende Bedeutung hat
    Ella Ann * das ist zu kurz. Ann geht selten als Zweitname. In Ann-Kathrin usw. funktioniert der, aber nicht als Anhängsel.
    Zwillinge: Malou & Malia * die werden doch eh immer schon verwechselt. Nee, das ist mir phonetisvh zu ähnlich und von der Herkunft zu weit auseinander
    Geschwister Nia, Nelia & Nik * Warum hat Nelia 2 Buchstaben mehr???

  2. Oh, mal relativ normale Namen und viele schöne dabei.

    Wahlpflicht:
    Magdalena und Sophie Marie – so heißen meine Tochter und ihre beste Freundin, unsre Magdalena hat allerdings eine zweiten Vornamen und Sofie-Marie schreibt sich mit f.

    Sebastian Fortunat

    Fortunat kommt aus dem Lateinischen
    Fortunatus – der Beglückte,
    es steckt fortuna – Glück – drin.

    Die Zwillings- und Geschwisternamen finde ich auch zu ähnlich.

    Hatten wir Tiziana Maria nicht erst kürzlich?

    Unser Babyname der Woche:

    Luan Mio Matteo – der Sohn der Patin meiner Tochter, er wurde gestern geboren.
    Meine Tochter durfte den Rufnamen mit aussuchen und har dafür die Top 500 Liste dieser Seite zu Rate gezogen (es sollte kein Top100-Name sein).

  3. Wow, gleich mehrere richtige Namen, mit denen aus Babies auch Erwachsene werden können:
    Andreas, Ferdinand Josef, Johanna, Florentine, Sebastain Fortunat, Magdalena, Katharina Christine, Paula Melanie – nicht alles gefällt mir, aber es sind richtige Vornamen, wobei ich Fortunat für eine ausssergewöhnliche Idee halte, die ganz ohne Bastelkeller funktioniert!
    Tiziana Maria gefällt mir immer noch – vielleicht wurde jemand vor einigen Wochen inspiriert?
    Laura Margit, Alicia Rosa, Isabell Ariana, Jens, Nicole, Sophie Marie und Marina Lisa wären auch noch akzeptabel, treffen aber alle nicht meinen Geschmack.
    Lillien und Emelie sehen für mich nach einer orthographischen Panne aus, und wenn ich Sheila nicht schreiben kann, sollte ich mir vielleicht einen anderen Namen suchen, den mein Kind nicht sein Leben lang wird buchstabieren müssen.
    An Lallnamen wie Leni werde ich mich nie gewöhnen können, und die Schönheit von Namen wie Zoë, Noëmi, Zeno und Luca wird sich mir wohl auch nicht mehr erschliessen, ganz abgesehen von der Last der Sonderzeichen.
    Elisabeth Michaela oder Elizabeth Michelle – die englisch-deutsche Kombination klingt wie rund auf eckig.

  4. Heute sind viele normale Namen dabei, zum Teil aus der Elterngeneration, wie Nicole, Andreas, Jens.

    Wahlpflicht:
    Sebastian Fortunat
    Marina Lisa

    Fortunat würde ich nicht vergeben, wäre mir zu ungewöhnlich. Wenn ich Glück ausdrücken möchte, würde Felix nehmen.
    Bei Marina Lisa wäre mir die Langform als Zweitname lieber, also Marina Elisabeth oder wenigstens Marina Elisa, damit noch ein anderer Vokal dazu kommt.

    ebenfalls sehr schöne Namen:
    Johanna
    Magdalena
    Katharina Christine
    Laura Margit
    Paula Melanie
    Alicia Rosa

    Allesamt schöne, klassische Namen, die jeder kennt. Margit und Melanie sind bestimmt Nachbenennungen. Alicia Rosa klingt wirklich hübsch, bin sonst kein Fan von Rosa, aber hier passt es.

    Diese Namen sind auch in Ordnung:
    Sophie Marie
    Ferdinand Josef Florentine
    Isabell Ariana
    Fritz

    Der Rest gefällt mir nicht so.
    Die Zwillings- und Geschwisternamen finde ich zu ähnlich.

  5. Ferdinand Josef * Will mal Kaiser von Österreich werden
    Laura Margit * Ui, mal wieder eine kleine Margit. Diese Namensform ist sehr aus der Zeit gefallen, Margit Sponheimer (“Gell, Di hast mich gelle gern”) gehört einer älteren Generation an.
    Elizabeth Michaela * Warum das z? Muss der Erstname unbedingt Englisch ausgesprochen werden? Das kriegt hier keiner wirklich richtig hin! Oder doch brutal-deutsch E-li-tsa-bett?
    Shila Stefanie * Die Schreibweise Shila wirkt irritierend, weil die beabsichtigte Aussprache unklar bleibt: Schiela oder Scheila?

    • Zu Elizabeth Michaela, der Name Michaela existiert auch im Englischen. Auf VOX laufen gerade die Wiederholungen von „Bones“, eine der Schauspielerinnen heißt Michaela Conlin.
      In einigen englischen Büchern habe ich den Namen auch schon gelesen. Ich hätte beide Namen daher englisch ausgesprochen. Wenn die Eltern das auch tun und die Kleine einen englischsprachigen Nachnamen hat, finde ich den Namen sehr schön, auch wenn Michaela weder in englischen noch deutschen Aussprache mein Fall ist.
      Elizabeth bzw. lieber Elisabeth (Kosename Ella) gefällt mir schon seit dem Kindergarten sehr gut.

  6. Lillien Maximilia – finde ich stimmig und gefällt mir auch, aber für mich ist die Kombi leider etwas männlich angehaucht. Ich hatte mal einen französischen Schüler namens Lillien, daher müsste ich mich an Lillien als Mädchennamen erstmal gewöhnen. Ein kleines Mädchen aus meinem Bekanntenkreis trägt den Namen Lilia; der Name ist für mich eher als weiblicher Name erkenntlich. Maximilia kommt im Vergleich zur männlichen Namensform so selten vor, dass Maximilia auch etwas in die Richtung geht – hier vielleicht unterstützt durch die Verbundenheit mit dem Erstnamen. Dennoch: mal eine ungewöhnliche Kombi, die ich vom Klang her gelungen finde und auch mag.

    Sophie Marie – zwei zweisilbige Namen mit gleicher Lauteinteilung und gleicher Endung auf -ie wirken mir eindeutig zu aufgezählt. Dadurch und auch dadurch, dass es sich um die beiden häufigsten Zweitnamen handelt, haben die Namen zu viel gemeinsam. An und für sich aber schöne Namen!

    Nicole – schön, diesen in meiner Generation recht häufigen Mädchennamen mal wieder zu sehen – der kann neben den derzeit beliebteren männlichen Namensformen Nicolas, Nikolai, Niklas, Nico etc. ruhig wieder häufiger vergeben werden.

    Laura Margit – ich hatte erst Margrit gelesen. Schade… Margrit mag ich viel lieber als Margit. Laura Margrit hätte ich top kombiniert gefunden; Laura Margit geht aber natürlich auch.

    Alicia Rosa – Alicia finde ich sehr schön. Rosa geht auch – der Erstname einer meiner lieben Großtanten. Ich finde Rosa passend zu Alicia. Schöne Kombi!

    Marina Lisa – Lisa auf -rina finde ich klanglich nicht so geschickt, hat zu großen Wiederholungscharakter. Zwischen den vielen weichen Konsonanten fehlt mir doch etwas Peps in der Kombi. Abgesehen davon finde ich die Kombi okay.

    Zoé Sophia – diese Kombi überrascht mich positiv. Sie hat in meinen Augen einen auffallend schönen Seltenheitscharakter. Einzeln sind beide Namen derzeit recht populär und wären mir einzeln nicht sooo sehr aufgefallen. Einzeln finde ich beide Namen ok. Die Kombi ist top!

    Leni Sophie – da habe ich prompt eine rotweiße Zuckerstange vor Augen. Die Kombi wirkt zuckersüß. Eine verniedlichende Kurzform auf –i und dann endet der Zweitname auch noch auf einem i-Laut. Das ist mir zu viel des Guten; das Kind wird doch mal erwachsen.

    Emelie Manuela – stimmige Kombi! Die Namen harmonieren durch viele gemeinsame Elemente sehr gut miteinander. Dass die Namen nicht die gleiche Endung und Silbenanzahl aufweisen, tut viel zu ihrer Harmonie hinzu. Die Namen, v.a. Manuela, wirken durch unterschiedliche Vokale recht farbenfroh und ausdrucksstark. Manuela gibt der Kombi durch die beiden Endsilben irgendwie einen bodenständigen und angemessenen Touch, finde ich. Die Schreibweise Emelie passt gut zu Manuela. Mir ist die Kombi sehr sympathisch.

    Ferdinand Josef – Ferdinand mag ich, Josef nicht. Die Kombi ist okay. Ich empfinde sie vielleicht als etwas zu seriös bayrisch. Die Kombi birgt für mich eine gewisse religiöse Strenge – durch Josef als ZN. Naja, aber Ferdinand ist ja der Erstname. 🙂

    Johanna, Florentine – zwei schöne Namen!! Beide können gut alleine stehen – genau wie Magdalena auch.

    Zeno Thomas Simon – Zeno kannte ich noch nicht, finde ich spontan vom Klang her ok. Thomas geht. Simon gehört zu meinen Lieblingsnamen. Bei der Kombi stört mich, dass S- auf –s folgt. Davon abgesehen klingen drei Zweisilber wie eine Aufzählung. Zeno Thomas hätte ich vom Klang her harmonisch gefunden.

    Tiziana Maria – vielleicht haben sich die Eltern von dieser Kombi, die hier bereits vor kurzer Zeit bei den Babynamen der Woche dabei war, inspirieren lassen. 🙂 Schöne Kombi!

    Sebastian Fortunat – durch das b und die drei t-Laute eine sehr hart klingende Kombi. Fortunat ist mal was Neues; als Zweitname geht er, aber als Erstnamen würde ich den nicht vergeben. Sebastian ist nicht mein Fall. Insgesamt trifft die Kombi meinen Geschmack nicht, ich finde sie aber in Ordnung und recht stimmig.

    Naima Celia – Naïma Célia wäre mir von der Schreibweise her und der damit verbundenen Aussprache geläufiger, und so fände ich die Kombi auch schöner. Da wir aber nun mal in Deutschland sind, ist die obige Schreibweise und die damit verbundene deutsche Aussprache schon schlüssig. Mir gefällt die Kombi.

    Paula Melanie – Vom Klang her sind Paula (harter Konsonant und dunkle Vokale) und Melanie (weiche Konsonanten und überwiegend helle Vokale) recht gegensätzlich. Wenn man an Melanies Bedeutung denkt (dunkel) passen die Namen irgendwie gut zusammen und die gemeinsamen Elemente (l, a) lassen die Kombi geschickt erscheinen. Ich finde sie insgesamt gelungen.

    Elizabeth Michaela – nö, die Kombi überzeugt mich nicht. Elisabeth Manuela oder Elizabeth Michelle, wenn es sein muss, wären stimmig gewesen. Gewählte Kombi wirkt wie „falsch“ geschrieben. Hätte in geradliniger Version ganz gut sein können.

    Luca Samuel – voll gut kombiniert! Ungleiche Silbenanzahl, unterschiedliche Endung, harte + weiche Note, gemeinsame Elemente (l, u, a). Sehr geschickt und gelungen!

    Ella Ann – finde ich langweilig. Das liegt an Ella. Ann als Einsilber dazu macht´s nicht aufregender oder vielseitiger, da dadurch auch noch A- auf -a folgt.

    Malou & Malia – da hat Malia etwas mehr Glück gehabt. Mir sind die Namen zu ähnlich für Zwillinge: je fünf Buchstaben, die ersten drei sind gleich und die letzten beiden sind Vokale. Das ist mir eindeutig zu viel der Gemeinsamkeiten.

    Nia, Nelia, Nik – Nia ist die etwas andere Mia, Nelia die etwas verdrehte Elina und Nik der etwas andere Nick. Und dass Nelia zwei Buchstaben mehr hat, ist ungerecht. 😉 Nö, dreimal N geht noch, aber mir sind die Namen zu verquer.

  7. Meine Favoriten: Alicia Rosa und Zeno Thomas Simon. An Zero muss ich da gar nicht denken. Der Name Keno gefiele mir aber noch besser.

    Zu Fortunat fiel mir noch Fortinbras ein, ein Name aus “Hamlet” – wäre noch etwas ungewöhnlicher. Bedeutet aber wohl nix mit Glück, sondern in etwa “Starke Arme”. Oder so.

Schreibe einen Kommentar