Babynamen der Woche 22/2019

James Theodor Henry * Gina * Seppi * Dalia Luna * Moritz Josef * Leyla Melek * Marla Ruth Astrid Kristin * Edgar Alexander * Wilma Meta * Gustav Leo * Paul Jaron * Luke * Claire * Philipp * Alexandra Karla * Haley Grace * Ludovika * Thorin Aaron * Kim Niklas * Pavlos * Niklas Nico * Kuno * Theo Jovin * Eike Joris * Manuk (m) * Leonie Kathleen * Jan Bastian * Kaya Ilse * Jonas Thimo * Anjo (m)

Babynamen der Woche

Zwillinge:

  • Mattis Lars & Lennja Sophie
  • Marlene & Marian
  • Naemi & Salome
  • Thea & Paula

Und außerdem …

17 Gedanken zu “Babynamen der Woche 22/2019”

  1. Wahlpflicht
    James Theodor Henry * Ist das ein heimliche Kind Nr. 4 von William & Kate? Da ist die Reihenfolge der Namen doch auch gefühlt vertauscht – bei George Alexander Louis hätte ich Louis in die Mitte getan. Ich hätte Henry des Sprachflusses wegen in die Mitte gesetzt. Ein toller, nicht zu möchtegern-englischer Vorname. Und das wäre ein Name, den Archie ohne Diskussionen hätte bekommen können.
    Wilma Meta *
    Kaya Ilse * schnörkellos, schlicht & trotzdem nicht ausgelutscht. Kaja Elise hätte noch besser gepasst.

    Wild geschüttelt
    Henry Niklas Theodor
    Joris Nik[o]las
    …die Mädchen passen heute nicht zusammen, fast alle sind zweisilbig und enden auf a. Gut finde ich
    Ka[j]a
    Wilma
    Paula
    Marla

    Burner der Woche
    Niklas Nico * Ähm… Und die Geschwister heißen Johannes Jan und Elisabeth Lisa?

    Mein Senf
    Seppi * das Kind soll wohl ewig 3 1/2 bleiben.
    Marla Ruth Astrid Kristin * klingt leider nur aneinander gereiht. Und die Wiederholung des st+i macht es nicht fließender, schade. Ein Dreisilber mehr und ein Name weniger hätte nicht geschadet – bspw. Marla Ruth Christina
    Thorin Aaron * Aaron wird neuer Modena me, oder?
    Jonas Thimo * Noch besser: Thiemo
    Mattis Lars & Lennja Sophie * Das NN hätte nicht sein müssen, das wirkt sehr gewollt nach gleicher Buchstaben- und Doppelkonsonanten-Anzahl
    Naemi & Salome * Christen?

  2. Wahlpflicht heute – ich kann mich nicht entscheiden!:
    Dalia Luna – Da(h)lia mag ich und Luna wird nach heutigem Stand meine Enkelin heißen – in ca. 20 Jahren 😉
    Wilma Meta – obwohl ich die Kombination so nicht gewählt hätte
    Kaya Ilse
    Gustav Leo
    Kuno
    Theo Jovin – der auf den Spuren von Paul die Hitliste hochkletternde Theo wird ausgeglichen durch Jovin, den ich schön finde, sofern das J nicht Dsch- gesprochen wird. Ist als Zweitname insofern ganz geschickt, weil man den nicht so oft falsch hören wird …

  3. Ich finde Wilma schrecklich und absolut unverständlich. Da werden doch jahrelang vulgäre Verben drangehängt und auch im Erwachsenenalter ruft das ein Schmunzeln hervor. Kann man natürlich ignorieren, aber dass der Name jahrzehntelang in der Versenkung verschwunden war, hatte einen guten Grund. Kannte man ja hauptsächlich als Ehefrau von Fred Feuerstein und im Englischen ist es ok… Gibt erwachsene Frauen, die sich wünschen, ihre Eltern hätten sie Wilma genannt?

    • Letzteres sicher nicht 🙂 – aber im Umfeld der heutigen kleinen Gretas, Paulas, Charlottes … sieht das wieder ganz anders aus. Familie Feuerstein kennen Kinder nicht. Verulken kann man auch fast jeden Namen, das schreckt z.B. Viktoria-Eltern zum Glück auch nicht.

      Freunde von uns haben Töchter namens Adele und Wilma. Wilma ist aber noch etwas zu jung, um sie zu fragen, wie sie ihren Namen findet 🙂

    • Die vulgäre Assoziation nimmt bei mir immer mehr ab. Aber ja, sie ist noch vorhanden…

  4. Heute ist mal wieder interessant. Ich würde Dalia Luna und Gustav Leo nehmnen.
    Wild geschüttelt:
    Kuno Theodor
    Kaya Ludovika

  5. Heute gefallen mir besonders gut:

    Moritz Josef
    Philipp

    wild geschüttelt:
    Niklas Theodor
    Kuno Alexander – ich finde, Kuno kann einen Zweitnamen vertragen, wirkt sonst so kurz.

    Wilma Meta
    Leonie (Kathleen) – lieber Leonie Katharina
    Marlene
    Alexandra Karla – Rufname: Karla, noch besser wäre es, wenn Karla vorne steht

    die Zwillinge:
    Marlene & Marian – lieber Marlene & Marius, Marian gefällt mir nicht so, ist mir zu nah an Maria
    Naemi & Salome – Naemi ist nicht mein Fall, Noemi geht noch, die Kombi kann man machen, gefällt mir aber nicht so
    Thea & Paula – schöne Kombi, passt sehr gut zusammen

  6. Wilma Meta – Ich denke nicht, dass Wilma ein Problem mit ihrem Namen haben wird. Neben Paula, Frieda, Emma und Klara wirkt Wilma recht “normal”.
    Ich hätte wohl einen anderen Zweitnamen genommen, weil Meta auch “alt” wirkt, vielleicht Wilma Pauline.

    James Theodor Henry – klingt nach englischem Adel. Stimmt! Das wäre ein guter Name für Archie gewesen. (Stimme Marthe zu) James ist ein schöner englischer Name, wenn hier der Hintergrund stimmt, ist alles gut.

    Gina – war ja mal in Mode, auch als Gina-Marie. Die Aussprache kriegen die meisten noch hin. Regina finde ich aber auch ganz gut. Kann man bei Bedarf ja abkürzen.

    Seppi – Ja, der Seppi! Er ist entweder 3 oder 93 und wohnt in Bayern, ländliche Gegend.

    Edgar Alexander * Gustav Leo * Paul Jaron – alle drei in Ordnung, aber nicht meine Lieblingsnamen

    Claire – hier würde ich Marie Claire besser finden, das klingt schön französisch. Ich hätte die Befürchtung, dass jemand “Kläre” sagt.

    Ludovika – Herzogin Ludovika von Bayern? Nein, im Ernst, Ludovika ist ein klangvoller Name und ich finde ihn gar nicht so schlecht. Viktoria ist ähnlich lang und in Adelskreisen zuhause.

    Kim Niklas – Kim ist für mich weiblich besetzt. Ich kenne eine Kim Laura und eine Kimberly, beide werden Kim oder Kimi gerufen. Für einen Jungen lieber Tim Niklas …

    Burner der Woche:
    Niklas Nico – die Schwester heißt Mia Marie (habe ich mal gelesen) und der Bruder Jan Hannes

  7. Wahlpflicht-Spiel:
    Moritz Josef und
    Alexandra Karla
    Die Kombis finde ich klanglich zwar nicht ganz so geglückt, aber von den Namen her gefällt mir das am besten.

    Kopfschüttel:
    Seppi – Junge? Mädchen?
    Josef (oder Josefine) ist so ein schöner Name. Das Kind kann ich ja Seppi rufen, wenn mir das so gut gefällt.

    Niklas Nico – Was soll das?

    Bemerkenswert:
    Ludovika – Mutig, würde ich sicher nicht wählen, gefällt mir aber.

  8. Heute würde ich mich entscheiden für:

    Alexandra (Karla) – fand ich schon immer gut, braucht keinen Zweitnamen, zudem passt Karla wegen der gleichen Vokale nicht gut dazu

    Edgar Alexander – warum nicht, Alexander ist eh mein absoluter Liebling bei den Zweitnamen und da stört Edgar als Erstname nicht, obwohl der Name für mich noch in der Vätergeneration (30er bis 40er Jahre des vorigen Jh.) verankert ist

    Philipp – zeitlos schön

    Moritz Josef – find ich als Kombi ok, obwohl ich beide als Einzelname nicht besonders mag

    James (Theodor) Henry – ohne den störenden Mittelnamen, der mir absolut nicht gefällt, richtig gut

    Flops der Woche:

    Seppi – passt besser zu einem bayerischen Dachshund (Dackel)

    Niklas Nico – geht’s noch? vermutlich konnte man sich nicht entscheiden und nahm dann kurzerhand beide

    Jan Bastian – selbe Endung beim Zweitnamen, wirkt dadurch auch doppelt gemoppelt

    Wilma Meta – wirken für mich beide trutschig, zur Großelterngeneration im frühen 20. Jh. oder noch davor gehörend

    Kuno – in meiner Gegend gibt’s eine Kneipe namens “Graf Kuno”, daran muss ich immer denken, wenn ich diesen Namen lese.

    • Ohne Theodor muss ich bei James Henry an den Schriftsteller Henry James denken.

      Jan Bastian wäre mir auch zu doppelt gemoppelt.

  9. Marla Ruth Astrid Kristin – 4 Vornamen sind mir dann doch entschieden zu viel, aber um aus diesen zu wählen (außer Astrid gefallen mir die anderen ziemlich gut):

    Marla Ruth oder
    Marla Kristin

  10. James Theodor Henry–also, im Englischen hat Theodore ein E. Wenn das im Deutschen zu komisch ist, dann lieber einfach bei James Henry bleiben, aber James Theodor Henry sieht einfach falsch aus.

    Freue mich sehr über Kuno–das ist einer meiner Lieblingsnamen. Durch die Knappheit und die O-Endung hat der Name das Potential, in der heutigen Zeit beliebt zu werden, anders als die Vollform Kunibert (die ich allerdings auch liebe). Das dunkle U, das lange O, das kräftige K–klanglich finde ich den Namen spitze! Und er hat auch etwas von Ritterromantik und deutscher Vergangenheit.

    Moritz Josef–sehr schöne Kombi, klassisch und klanghaft (vor allem, wenn man den O-Laut mag, und das ist bei mir der Fall). Beide Namen haben etwas Peps, durch die Konsonantenballung “tz” und das finale “f.”

    Gustav Leo–liebe den Namen Gustav. Finde Leo nicht besonders passend dazu, aber es geht.

    Philipp–schlicht und ergreifend, Philipp! Finde ich spitze. Dieser klassische Apostelname, der in praktisch jedem kulturell christlichem Land zum traditionell häufigen Namensgut gehört, wird nie alt. Habe übrigens schon als Kind die Geschichte vom Philippus und dem äthiopischen Eunuchen geliebt.

    Seppi–in Süddeutschland ein sehr schöner traditioneller Rufname für einen Joseph (sozusagen, das süddeutsche Joe), aber als Vollform unmöglich (oder? sage so was nur sehr ungern). Da befürchte ich tatsächlich, dass das Kind Vorurteilen begegnet, wenn es sich unter dem Namen Seppi bewirbt.

    Gina–denke sofort an das Johnny Mathis-Lied “Gina” und an die Schauspielerin Gina Lollobrigida. Beides positive Assoziationen. In den USA würde ich diesen Namen sogar selbst vergeben. Im deutschen Kontext ist mir der Name für Deutschland nicht traditionell genug. Ist der Name eigentlich nur die Kurzform von Regina, oder auch von anderen Namen?

    Bei den Zwillingen finde ich den Namen Mattis Lars irgendwie sehr schön. Lennja Sophie passt stilistisch gut zu Mattis Lars, aber an und für sich mag ich Lennja weniger.

    Naemi und Salome finde ich eine sehr stimmige Zwillingskombi.

    • Ich würde zu Theodor sagen: Wer weiß, was dahinter steckt? Ein deutscher Ur-Opa vielleicht?
      Aber an sich hast du mit dem -e schon Recht.

  11. Anjo–passt zu Nino. Meine Generation enthielt viele Anjas und Ninas, da wirken ähnliche männliche Formen schon seltsam.

    Aber es handelt sich bei Anjo wahrscheinlich um einen kleinen Bulgaren.

  12. Bei James Theodor Henry, Gina, Luke, Claire, Haley Grace, Manuk und Pavlos könnte es bei der Aussprache holprig werden. Mal davon abgesehen, einige Gedanken:

    James Theodor Henry – James Theodor (wenn auch ohne –e) finde ich fantastisch, Henry ist m.E. überflüssig.

    Gina – schöner italienischer Name. Ich denke ebenfalls an Gina Lollobrigida – und an Michael Schumachers Tochter Gina Maria.

    Luke – Luke Perry! Den fand ich als Dylan in „Beverly Hills 90210“ ganz toll. Also seit „Teeniezeiten“ mag ich den Namen.

    Claire – nicht mein Fall, aber besser als Clara.

    Haley Grace – beide Namen sind schön und die Kombi umso mehr.

    Manuk – wirkt indianisch und geheimnisvoll auf mich. Ein eher unbekannter, schöner Name.

    Pavlos – die griechische Form von Paul ist meinem Empfinden nach viel weniger bekannt als andere (Paolo, Paulo, Pablo, Pavel,…), auch schön.

    Nun noch Gedanken zu weiteren Namen:

    Dalia Luna – ist mir klanglich zu nah an Dalai Lama. Dalia Luna finde ich des Weiteren wegen des -lia Lu- nicht so geschickt. Aber trotz dieser Aspekte finde ich die Kombi ok. Dalia finde ich ganz gut, Luna mag ich schon lange.

    Moritz Josef – zwei Zweisilber, deren jeweils erste Silbe ein geschlossenes o als zweiten Buchstaben und in der längeren zweiten Silbe je einen kurzen Vokal hat, sind mir zu ähnlich für eine ausgewogene Kombi. Einzeln mag ich Moritz, Josef nicht.

    Edgar Alexander – stimmige Kombi! Vier der fünf Buchstaben des EN werden im ZN wieder aufgenommen, was aufgrund der unterschiedlichen Silbenanzahl der Namen eine positive Gemeinsamkeit ist. Des Weiteren enden beide Namen auf –r. Ich finde, es ist eine geschickte Kombi. Deren Namen finde ich einzeln auch gut. Aus Edgar wird bestimmt Eddie – gefiele mir.

    Alexandra Karla – Karla Alexandra hätte ich wesentlich besser gefunden, denn in vergebener Kombi wirkt Karla als kürzerer Name wie ein überflüssiges Anhängsel. (Ähnlich wäre es bei Alexander Edgar). Die gleiche Endung der Namen und dass der ZN einzig Laute des EN enthält, gefällt mir hier nicht bzw. sind zu viel der Ähnlichkeiten. Einzeln mag ich beide Namen. Insgesamt gefällt mir die Kombi wohl wegen letzterem Aspekt (doch).

    Kim Niklas – finde ich blass, aber stimmig und ok.

    Niklas Nico – da kann man doch wohl vom EN mündlich auf die Kurzform ausweichen und nicht diese noch als ZN vergeben. Nee, die Kombi ist nicht nachvollziehbar doppelt gemoppelt.

    Paul Jaron – finde ich einzeln betrachtet gut.
    Aneinandergereiht mit ähnlichen Kombis aus obiger Liste, wie z.B. Thorin Aaron, Theo Jovin,…, wirkt sie schon fast langweilig.

    Kaya Ilse sowie Leonie Kathleen finde ich erfrischend, einfallsreich, wirkungsvoll.

    Die Zwillingsnamen Marlene & Marian sind mir etwas zu ähnlich. Einzeln finde ich Marlene schön, Marian gefällt mir (für einen Jungen) nicht so.

    Naemi & Salome und Thea & Paula wirken gut zusammen.

Schreibe einen Kommentar