Babynamen der Woche 14/2018

Lovis Ida * Claas * Shannon Johanna Josephine * Adea * Margo * Arian-Alexander * Leni Lydia * Cleo Elisabeth * Florian Thomas Alfred * Louisa Eleonora Auguste * Meline Atacama Cinderella * Rudolf * Kimberley-Emilia * Solveig Karoline * Mats Marlon * Delia Leni * Anna Gerda * Romy Eyleen * Jonah Leonard * Malte Titus * Marlene Agathe * Lina Cornelia * Eva Cosma * Juri Asmus * Marlis * Rieke * Stella Maribell * Maddox Mitchell * Jace Maxim * Johanna Carolin * Lucas Daniel * Esther * Tiam (m) * Melis (f) * Elisa Alexandra

Zwillinge

  • Adrijan Marko & Dijana Alessandra
  • Lisa Magdalena & Lena Madeleine
  • Louna & Isabella
  • Samira & Selina
  • Milan & Mylena
  • Hanna & Luise
  • Mika & Lana
  • Matti & Milli

Und außerdem …

25 Gedanken zu “Babynamen der Woche 14/2018

  1. Heute ist es mal ein schöner Schnitt durch die Gesellschaft.

    Wahlpflicht
    Cleo Elisabeth *
    Louisa Eleonora Auguste * ich hoffe, dass es Nachbenennungen sind oder irgendeine Story haben – sonst ist es doch ein bisschen dick aufgetragen.
    Eine gelungen Kombi ist auch “Stella Maribell”, aber nicht mein Geschmack.
    Bei den Jungs ist es schwerer:
    Claas * wäre mit alleine zu schlicht
    Jonah Leonard * Jonah ist mir zu weich

    Wild geschüttelt
    Romy Johanna Karoline
    Claas Malte Leonard

    Die gelungensten Zwillinge sind Adrijan Marko & Dijana Alessandra: Verschiedene Initialien & das ij als verbindendes Element.
    Die Langweiler schlecht hin, werden
    Lisa Magdalena & Lena Madeleine sowie
    Hanna & Luise.

    Die Alliterationen (Arian-Alexander * Leni Lydia * Mats Marlon * Maddox Mitchell) und Zwillinge mit gleichen Initialen (Samira & Selina, Milan & Mylena, Matti & Milli) kann man sich sparen. Aber immerhin gab’s heute keinen Bindestrich!

  2. Heute sind viele gute Kombis dabei, die unverändert so bleiben können.

    Am besten gefällt mir heute:
    Florian Thomas Alfred
    Jonah Leonard
    Lucas Daniel

    Elisa Alexandra – Elisa finde ich besonders schön!
    Johanna Carolin

    Lina Cornelia
    Anna Gerda

    Die genannten Kombis sind alle in Ordnung und gut vergebbar.
    ___

    Lisa Magdalena & Lena Madeleine – Das klingt dreifach doppelt gemoppelt. Lena ist die Kurzform von Magdalena und sie bekommt als Zweitnamen noch die französische Form von Magdalena hinten dran gehängt. Davon abgesehen finde ich Lisa & Lena für Zwillinge zu ähnlich, das führt zu Verwechselungen.
    Dann gefällt mir Hanna & Luise für Zwillingsschwestern schon viel besser. Sie haben keinen gemeinsamen Buchstaben. Ich finde aber, das sie trotzdem von der Art her zusammen passen.

    Claas – ein kleiner Claas. Ich würde ihm aber noch einen Zweitnamen dazu geben, einsilbige Namen klingen sonst so abgehackt. Aus der heutigen Auswahl würde mir Claas Alexander oder Claas Leonard (bzw. Leonhard) gefallen oder wenn es was nordisches sein soll auch Claas Malte.

  3. Wahlpflicht:

    Shannon Johanna Josephine – Jeanne d’Arc und Joesphine von Boh-Arnaise! 🙂 Oder Atacama Sahara. Oder Stella Mirabella?
    Mats Marlon oder Juri Asmus. Oder Maddox Mitchell?
    Namib Gobi

    Burner der Woche:

    Claas
    Esther
    Rieke

    Wild geschüttelt:

    Ôbs Zoën und Titte Malta

    • Frage mich, warum Esther als Burner der Woche?

      Das ist ein biblischer Name. Bist du Antichrist???

    • Frage mich, warum Esther als Burner der Woche?

      Das ist ein biblischer Name. Bist du Antichrist???

      Ach, Du meine Güte, viel zuviel der Ehre. 🙂 Nee, ich bin Bähre und daher in meinen Handlungsmöglichkeiten leider erheblich eingeschränkter als der Antichrist.

      Ich heiße eben nur Klaas mit Vornamen und hätte Esther geheißen, wenn ich ein Mädchen geworden wäre.

      „Die Schwoowe hänn allewil so Schiggsäler…“ (Gedächtniszitat nach Armin Mohlers Betrachtungen über die Schweizer – eine Schweizer Patrizierin redet über die Deutschen und trifft den Punkt ganz gut. Aus „Wilhelm Tell schießt nicht mehr“)

      Als erwachsener, fast schon alter Mann würde ich heute immer meinen Nachnamen zur Selbstdefinition verwenden. Also „Ich bin B.“ und nicht „Ich bin K.“

      Rechter, linksgrün Versiffter, Kommunist, Faschist, Neoliberaler, Islamkritiker, Antisemit etc. Man kennt ja so einige Schimpfwörter. Aber Antichrist! Das muß man sich echt erstmal verdienen! Danke, Irmi! 🙂

      Der bis auf weiteres letzte große deutsche Dichter ist 2003 gestorben, der letzte große englisch-amerikanische Dichter gar schon 1972. Wir brauchen Nachwuchs, um das alles zu klären. Auch und vor allem die Frage der Tradition.

  4. Nach den grottigen zwei letzten Listen sind erstaunlich viele gelungene Sachen dabei:
    Cleo Elisabeth
    Florian Thomas Alfred
    Luisa Eleonora Auguste (zur ital. Eleonora hätte ich das O in Luisa weggelassen)
    Anna Gerda
    Marlene Agathe
    Johanna Carolin
    Lucas Daniel
    Esther
    – auch wenn nicht alles mein Gecshmack ist.

    Johanna Josephine
    Alexander
    Lydia
    Leonard
    Cornelia
    Eva
    Stella
    Alexandra – wären ohne ihre Anhängsel gar nicht schlecht gewesen.

    Lovis Ida – Lovis ist männlich, dazu passt Ida nicht wirklich…
    Leni, Lina, Lala – geht gar nicht, egal mit welcher Kombination
    Margo, Marlis, Rieke – sieht mir zu unfertig aus

    Kimberley-Emilia, Shannon, Maddox Mitchell, Jace Maxim, Eyleen – aber sowas von Schublade, das ist schon Unterbettkommode!

    Tiam, Melis – MIAU!

    Solveig Karoline – an und für sich nicht übel, klingt zusammen leider sehr holprig

    Meline Atacama Cinderella – Nach einer gähnend leeren Wüste? Nicht mal nach einem hippen Stadtteil? Und warum nicht gleich ASCHENPUTTEL???

    Adea – Ade, geh mit Gott, aber geh! Nee, lieber doch was Vernünftiges!

    Claas, Malte Titus, Juri Asmus, Delia – finde ich all seeehr langweilig

    Von den Zwillingsnamen finde ich nur Hanna & Luise geniessbar, obwohl mir Johanna mehr zugesagt hätte.

    Mika & Lana, Matti & Milli fällt wieder in die Kategorie Katzennamen

    Milan & Mylena finde ich einfach nur peinlich – hat nicht jedes Kind einen EIGENEN Namen verdient?

  5. * Lovis Ida: Hatten wir irgendwann schon mal: Lovis ist für mich spontan männlich. Um es eindeutiger zu machen, hätte ich Lovisa (ohne Ida) oder Lois bevorzugt.

    * Claas: Oh, da wird sich aber jemand freuen… 😛

    * Shannon Johanna Josephine: Abgesehen vom Chantalismusverdacht hätte ich Johanna weggelassen. Das doppelte ‘ann’ ist mir zuviel, und durch das h wirkt’s zu deutsch und Shannon dadurch fehl am Platz. Shannon Josephine (englisch ausgesprochen) hat was.

    * Adea: Von mir aus.

    * Margo: Von mir aus.

    * Arian-Alexander: Adrian und ohne Bindestrich, und wir sind im Geschäft.

    * Leni Lydia: Lydia finde ich toll, Leni ist mir zu niedlich (gerade auch als Erstname). Lydia Helene hätte ich genommen.

    * Cleo Elisabeth: Gefällt mir.

    * Florian Thomas Alfred: Sohn, Vater, Großvater? Passt aber recht gut zusammen.

    * Louisa Eleonora Auguste: Von und zu? Das kann nur ein Adelskind sein!

    * Meline Atacama Cinderella: Das ist dann wohl der “WTF??!”-Name dieser Woche! Für die Geschwister hätten wir dann noch Sahara Rotkäppchen, Kalahari Rapunzel und Namib Rumpelstilzchen im Angebot…

    * Rudolf: Der Name muss meinetwegen nicht wiederkommen.

    * Kimberley-Emilia: Irks. Das passt nicht zusammen, und wenn ihr hundert Bindestriche dazwischenhaut!

    * Solveig Karoline: An sich schön, nur der g-k Übergang holpert etwas.

    * Mats Marlon: Passt auch nicht so wirklich zusammen.

    * Delia Leni: Kann man machen, Leni s.o.

    * Anna Gerda: Ja, okay. Weiter.

    * Romy Eyleen: Riecht schon ein bisschen nach Chantalismus…

    * Jonah Leonard: Immerhin einheitlich englisch. Hoffen wir, dass der Nachname passt.

    * Malte Titus: Nichts dagegen.

    * Marlene Agathe: Ist mir persönlich zu altmodisch.

    * Lina Cornelia: Gefällig.

    * Eva Cosma: Das auch.

    * Juri Asmus: Nicht so meins, aber geht.

    * Marlis: Ich finde die Schreibweise gewöhnungsbedürftig (oder wird das dann tatsächlich mit kurzem i gesprochen?), den Namen mag ich.

    * Rieke: Ist mir zu sehr Abkürzung. Liebe Henrike oder Friederike und privat kürzen.

    * Stella Maribell: Die Namen an sich sind schön, aber in Kombination zuviel ‘-ell’.

    * Maddox Mitchell: Mit englischem Nachnamen sehr cool.

    * Jace Maxim: Ditto.

    * Johanna Carolin: Mir ist Carolin immer ein bisschen zu kindlich. Caroline wirkt erwachsener. Sonst schön.

    * Lucas Daniel: Lieber Lukas, ansonsten sehr schön. Mein Lieblingsname heute.

    * Esther: Gefällt mir.

    * Elisa Alexandra: Genehmigt.

    * Adrijan Marko & Dijana Alessandra: Finde ich sehr gelungen. Durch die gleichen Buchstabenkombinationen besteht ein Zusammenhang, aber die Namen sind jeweils eigenständig genug. Und die Anfangsbuchstaben sind unterschiedlich. Sehr schön.

    * Lisa Magdalena & Lena Madeleine: Das ist mir wiederum zu ähnlich. Die Erstnamen haben je 4 Buchstaben und L. Die Zweitnamen sind praktisch gleich, und -das finde ich am schlimmsten- der Erstname des zweiten Kindes ist Teil des Zweitnamens des ersten. Nein!

    * Louna & Isabella: Hübsch. Aber Louna wird immer buchstabieren müssen.

    * Samira & Selina: Hart an der Grenze, aber geht noch.

    * Milan & Mylena: DAS ist eindeutig zu ähnlich. Da hilft auch das y nicht mehr.

    * Hanna & Luise: Auch sehr schön! Gleich lang, gleicher Stil, aber unterschiedlich genug für Eigenständigkeit.

    * Mika & Lana: Kann man machen, wobei halt unklar ist, ob Mika Junge oder Mädchen ist.

    * Matti & Milli: Nicht nur zu ähnlich, auch zu kindlich/kosenamig.

  6. Wahlpflichtspiel:

    Malte Titus, besser wäre Malte Vitus
    Cleo Elisabeth

    Wild geschüttelt:

    Marlene Ida
    Stella Agathe
    Lina Maribel
    Romy Emilia
    Eleonora Gerda
    Johanna Cornelia
    Margo Elisa
    Cosma Esther

  7. Je länger ich hier mitlese und kommentiere, umso mehr habe ich das Gefühl, nicht leicht zufriedenzustellen zu sein. Und je länger ich mich mit Namen beschäftige, umso öfter denke ich bei ganz “normalen” Namen: “wie langweilig!” Ich weiß nicht, ob mir diese Entwicklung gefällt …

    Manche Empfindungen/Beobachtungen von euch decken sich mit meinen. Ich sortiere mal nach Rubriken heute (teilweise sind die Namen doppelt, wenn Erst- und Zweitnamen in verschiedene Kategorien fallen):

    Zu langweilig:
    * Claas (nur eine Silbe)
    * Anna (Gerda)
    * Eva (Cosma)
    * (Lovis) Ida (mir zu kurz und häufig)

    Zu altmodisch/nicht zeitgemäß:

    * Margo
    * (Cleo) Elisabeth
    * Florian Thomas Alfred
    * (Louisa) Eleonora Auguste
    * Rudolf
    * (Anna) Gerda
    * Marlene Agathe
    * Marlis
    * Esther
     
    Zu englisch (ohne passenden Nachnamen):

    * Shannon (Johanna Josephine)
    * Kimberley-(Emilia)
    * Maddox Mitchell
    * Jace (Maxim)

    Zu nordisch (einfach nicht mein Geschmack):

    * Claas
    * Malte (Titus)
    * (Juri) Asmus

    Alliteration/Ähnlichkeit zwischen (Geschwister-)Namen stört:

    * (Shannon) Johanna Josephine
    * Leni Lydia
    * Arian-Alexander
    * Mats Marlon
    * Maddox Mitchell
    * Adrijan (Marko) & Dijana (Alessandra): Klingt nach Zungenbrechergefahr!
    * Lisa Magdalena & Lena Madeleine
    * Samira & Selina
    * Milan & Mylena
    * Mika & Lana: Hier nicht ganz so extrem!
    * Matti & Milli

    Zu kindlich/spitznamig:

    * Leni (Lydia)
    * Cleo (Elisabeth)
    * (Delia) Leni
    * Rieke
    * Matti & Milli

    Klingt nach falschem Geschlecht:

    * Cleo (Elisabeth)
    * Lovis (Ida)
    * Jace Maxim

    Zu abgedreht:

    * (Meline) Atacama Cinderella
    * (Eva) Cosma: Der Name erweckt bei mir immer die Assoziation einer gewollt adeligen reichen Familie, die eingebildet ist – keine Ahnung, wieso!
    * Tiam (m)

    Übergänge zwischen Namen unglücklich:

    * Solveig Karoline
    * Malte Titus
    * Elisa Alexandra

    Schreibweise ungewöhnlich/gewollt extrem:

    * Romy Eyleen
    * Louna & (Isabella)

    Gewöhnungsbedürftig, aber interessant:

    * Adea    
    * Stella Maribell
    * Melis (f)
    Adrijan (Marko) & Dijana (Alessandra)

    Klassisch-zeitlos (passt aber auch immer etwas in die Kategorie “zu langweilig” …):

    * Louisa (Eleonora Auguste)
    * (Kimberley)-Emilia
    * Anna (Gerda)
    * Johanna Carolin
    * Lucas Daniel
    * Elisa Alexandra
    * (Louna) & Isabella
    * Hanna & Luise

    Gefällt mir:

    * Delia (Leni)
    * Jonah Leonard
    * Lina Cornelia: beides keine Namen, die ich wählen würde, aber die Kombination finde ich stimmig.
    * Juri (Asmus)
    * Elisa (Alexandra)

    Mir fällt gerade auf, dass ich den Klang diesmal überhaupt nicht bewertet habe. Es stört mich meistens, wenn Mädchennamen zu hart sind und Jungennamen nur weiche Laute haben. Das wären hier bei den Mädchen:

    – Auguste
    – Atacama
    – Agathe
    – Rieke
    – Esther

    Bei den Jungen höchstens Marlon und Milan, aber da stört es mich weniger.

  8. Zum Thema “Lovis männlich oder weiblich?”: Für mich ist Lovis ein weiblicher Lindgren-Name (so heißt die Mutter von Ronja Räubertochter) und passt daher sehr gut zu Ida. Ich kenne aber tatsächlich auch einen kleinen männlichen Lovis.
    Zum Thema Solveig Karoline, g auf k: Soweit ich weiß, wird Solveig doch etwa “Solvej” gesprochen? Dann würde es gut passen.
    Wahlpflicht: Florian Thomas (Alfred) und Johanna Carolin.

    • Ich kannte eine Solveig, die ein Mittelding zwischen “Solwik” und “Solwejk” gesprochen wurde – daher mein Kommentar. Aber gut möglich, dass das nicht die korrekte Aussprache war?

    • Also, ich habe das so etwa 1980 auch in meinem nordwestdeutschen Kleinstadt-Klippschul-Gymansium auch so gelernt:

      /SOLLväi/

      Ist wohl klar, was gemeint ist. Also Betonung auf der ersten Silbe, schwarfes s – und ohne auch nur die Andeutung eines k’s im Auslaut.

      Und natürlich, es ging um Gynt/Grieg. Nein, keine Ahnung, wo der Schullehrer das her hatte / aufgeschnappt hatte und ob das nun in den Sprachen irgendwelcher Schwedenvölker „richtig“ ist oder nicht. Aber trotzdem drehen sich mir heute noch die Klötze um, wenn ich „Soll-Waik“ oder „Soll-Wäik“ (also in deutscher Lautung) höre.

    • Die Schwester einer Bekannten von mir heißt Solveig, und besagte Bekannte sprach es immer deutsch aus. Also mit -g am Ende.
      Mag sein, dass es so “falsch” ist, aber es ist offenbar zumindest nicht unüblich.

      Zu Lovis: Ich hatte nochmal geguckt, und da wurde der Charakter aus “Ronja Räubertochter” auch erwähnt, allerdings auch, dass das v in der Mitte stumm sei. Somit wäre Lois tatsächlich dichter an der eigentlichen Aussprache.

  9. Eine schwedische Kollegin von mir heißt Lovisa und spricht das “Luwissa” aus. Vielleicht wird Lovis ja ähnlich betont ausgesprochen… jedenfalls würde ich das (besonders in Kombi mit Ida) ganz hübsch und auch nicht zu männlich für ein Mädchen finden. Schöne Kombi!

    Einen kleinen Tiam hab ich auch im Bekanntenkreis. Tiams Papa heißt Tim, die Mama Miriam. Letztendlich fanden sie die Idee cool, dass “die Mischung aus beiden” auch wie eine Mischung heißt. Warum nicht 😉

    Melis, Delia, Margo, Juri, Carolin(e) und Alexandra gefallen mir einzeln echt gut. Bei den Zwillingen Hanna und Luise, sowie Adrijan Marko und Dijana Alessandra.

    (Meline) Atacama Cinderella ist allerdings echt… heftig. Meline Sahara Cindy wäre ja noch gegangen… oder Meline Serir Aurora. Wie auch immer. Mich würde jedenfalls wirklich interessieren, wie dieser Name zustande kam. Denn Wüstenprinzessin ist ja noch ganz süß – aber “Wüstenputtel”?

  10. Delia finde ich einen wunderschönen Namen. So heißt die Tochter meines Cousins. Sehr exotisch, und doch total klassisch (griechische Mythologie).

    In den USA wird der Name wie so viele neoklassische Namen mit den Südstaaten assoziiert. Der Name kommt auch in einem Folk-Song von Johnny Cash, allerdings in einem traurigen Kontext.

    Auguste finde ich einen wunderschönen Namen. Sehr stattlich und klassisch, wohllautend, und mit schönem Schwa-Ausklang.

    Meline statt Melina ist interessant.

    Knaller der Woche ist Cinderella. In den USA kannte ich eine Princella, und an die musste ich bei diesem Namen denken. Das Mädchen hat möglicherweise afrikanische Wurzeln; in diesem Kontext wirkt der Name ganz anders als in einem deutschen Kontext.

  11. Wahlpflicht: Bei den Mädchen klar Louisa Eleonora Auguste, bei den Jungen ist nichts dabei, was mir gefällt. Dann eben Florian Thomas Alfred.

    Wild geschüttelt: Louisa Lydia, Luise Cosma, Leonard Rudolf, Marko Juri

    Bei den Zwillingen gefällt mir Hanna & Luise.

Schreibe einen Kommentar