Zweitnamen zu Lena

Schon seit Jahren ist Sophie mit Abstand der häufigsten zweite Vornamen von in Deutschland geborenen Mädchen. Bei Mädchen, die mit erstem Vornamen Lena heißen, ist das anders: Marie passt anscheinend besser zu Lena. Zwar habe ich für diese Auswertung Schreibvarianten (z. B. Sophie / Sofie oder Josephine / Josefine) nicht zusammengefasst, aber selbst Sophie und Sofie zusammen hätten hier nicht den ersten Platz erreicht. Hier die beliebtesten Zweitnamen zu Lena:
Lena Logo

  1. Lena Marie
  2. Lena Sophie
  3. Lena Maria
  4. Lena Katharina
  5. Lena Sophia
  6. Lena Sofie
  7. Lena Johanna
  8. Lena Emilia
  9. Lena Celine
  10. Lena Charlotte
  11. Lena Jolie
  12. Lena Anna
  13. Lena Jasmin
  14. Lena Michelle
  15. Lena Luisa
  16. Lena Alexandra
  17. Lena Amelie
  18. Lena Elisabeth
  19. Lena Isabell
  20. Lena Theresa
  21. Lena Pauline
  22. Lena Sofia
  23. Lena Emily
  24. Lena Franziska
  25. Lena Josefine
  26. Lena Josephine
  27. Lena Malin
  28. Lena Antonia
  29. Lena Christina
  30. Lena Fabienne
  31. Lena Kristin
  32. Lena Luise
  33. Lena Nadine
  34. Lena Angelina
  35. Lena Chiara
  36. Lena Christin
  37. Lena Isabella
  38. Lena Lisa
  39. Lena Nicole
  40. Lena Victoria
  41. Lena Zoe

Auswertungsgrundlage: Stichprobe aus den Geburtsmeldungen der Jahrgänge 2006 bis 2012. Alphabetische Reihenfolge bei gleicher Anzahl.


Anzeige

Und außerdem …

13 Gedanken zu „Zweitnamen zu Lena“

  1. Was ich mich schon ein paar Mal gefragt habe: Zählst du eigentlich auch Doppelnamen (also mit Bindestrich) in die Zweitnamen-Auswertung mit rein?

    Bei Lena gefallen mir übrigens die Namen am besten, die auf “i” oder einen Konsonanten enden. Interessant find ich auch, dass die meiner Wahrnehmung nach seltenere “Kristin” häufiger als “Christin” in die Kombination mit “Lena” vergeben wird.

    Antworten
    • Ja, Doppelnamen mit Bindestrich habe ich für diese Auswertung mitgezählt. Das macht aber kaum etwas aus, weil Bindestrichnamen nur relativ selten vorkommen.

  2. Lena ist ein schlichter, schöner Name – allerdings stellen die besonders weichen Konsonanten sowie das langsame, unaufgeregte m.E. folgende Anforderungen an den Zweitnamen:
    – nicht noch ein Name dazu, der keine beschleunigende Elemente enthält (damit entfallen u.a. die Dauerbrenner Marie und Sophie/Sofie)
    – der zweite sollte dann etwas schärfer sein, aber möglichst wenig dominante Elemente, sonst wirkt Lena schnell blass dazu (z.B. bei Katharina, Franziska, Victoria)
    Zudem wurde ich den Namen nicht mit einem Vokal, mit einem deutschen J, mit L oder mit N beginnen lassen. M finde ich auch nicht gerade optimal. Selbe Endsilbe gefällt mir ebenfalls nicht so gut.

    Dann bleiben übrig:
    Lena Sophia – nicht schlecht, aber irgendwie kommt mir die Beschleunigung etwas spät
    Lena Charlotte- und hier ist mir der Zweite fast zu schnell dazu, aber irgendwie auch wieder interessant durch das sich wiederholende Silbenanfangs-L
    Lena Pauline – hier ist schon ganz schön viel Wiederholung drin
    Lena Celine, Lena Michelle, Lena Fabienne, Lena Chiara, Lena Zoe – passen m.E. nicht so zu Lena, aber ich mag auch eher Althergebrachtes als Zweitnamen

    Was haltet ihr denn von Lena Friederike?

    Antworten
  3. Mmh, es ist wirklich gar nicht so leicht für Lena als EN einen ZN zu finden, der auch für das passende Gleichgewicht zwischen beiden Namen sorgt. Ich bin auch der Meinung, dass ein wenig Schärfe bzw. ein beschleunigendes Element zu Lena passen würde, aber schnell die Gefahr besteht, dass der schlichte und sehr weiche Name Lena neben dem ZN verblasst.
    Um Letzteres zu vermeiden und eine harmonische Verbindung beider Namen zu schaffen, wäre ein wiederkehrendes Element angebracht – ein „l“ oder ein langes „e“ (allerdings beide nicht als Anfangsbuchstaben) oder die Endsilbe Lenas (allerdings nicht als Erstsilbe oder als Endsilbe bei zweisilbigen Namen).
    Was die Silbenanzahl des ZN angeht, so eignen sich zu Lena zweisilbige Namen, die nicht auf –a enden, oder Dreisilber, finde ich.
    Von den verbleibenden Kombis aus der Liste gefallen mir am besten Lena Malin und Lena Johanna. Ich habe allerdings gerade gelesen, dass Malin die Kurzform der schwedischen Form von Magdalena ist, was dieser Kombi nun „Doppelmoppelcharakter“ angedeihen lässt, aber mir gefällt sie klanglich trotzdem sehr gut!
    Lena Charlotte finde ich auch überzeugend. Die Kombis Lena Celine und Lena Zoe finde ich klanglich ebenfalls passend.

    Antworten
    • Hmm, dann haben wir in deinen Ohren ja alles richtig gemacht, als wir unsrer Tochter den Namen Lena Johanna gaben 🙂

  4. Dieses Thema ist zwar schon älter, aber ich möchte noch etwas dazu schreiben.

    Zu Lena mag ich längere Zweitnamen ganz gern, die harmonisch mit dem ersten Namen zusammen klingen. Lena ist ein schöner bodenständiger Name, dazu passen viele klassische Namen, sicherlich ist auch die eine oder andere Nachbenennung dabei.

    Besonders gut gefallen mir:
    Lena Josephine
    Lena Christina
    Lena Franziska
    Lena Antonia
    Lena Maria

    Diese gefallen mir auch noch:
    Lena Johanna
    Lena Katharina
    Lena Elisabeth
    Lena Victoria

    Antworten
  5. Also ich persönlich heiße Lena Katharina und hatte noch nie Probleme mit dem Namen. Den Kosenamen “Leni” muss ich sagen hasse ich! Ansonsten MEGA zufrieden. Mein Bruder heißt Yannis Christopher.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar