WM-Spieler aus slawischen Ländern

An der Fußball-Weltmeisterschaft 2010 nehmen drei Teams aus Ländern teil, in denen eine slawische Sprache gesprochen wird. Hier die Vornamen der Spieler:

Serbien

Aleksandar (2), Andjelko, Antonio, Bojan, Branislav, Danko, Dejan, Dragan, Gojko, Ivan, Marko, Milan, Milos (2), Nemanja, Nenad, Neven, Nikola, Radosav, Vladimir, Zdravko

Slowakei

Dusan (2), Erik, Filip, Jan (3), Juraj, Kamil, Kornel, Marek (3), Martin (3), Miroslav, Peter, Radoslav, Robert, Stanislav, Vladimir, Zdeno

Slowenien

Aleksander (2), Andraz, Andrej, Bojan, Bostjan, Branko, Dalibor, Elvedin, Jasmin, Marko, Matej, Milivoje, Miso, Nejc, Rene, Robert, Samir, Suad, Tim, Valter, Zlatan, Zlatko

Die häufigsten Vornamen

In den Nationalmannschaften von Serbien, Slowenien und der Slowakei spielen vier Fußballer, die Aleksandar heißen. Die Namen Jan, Marek und Martin kommen jeweils drei Mal vor. Zwei Spieler namens Marko, Bojan, Milos, Robert und Vladimir vertreten ihre Ländern bei der WM in Südafrika.

Falls sich jemand über den Namen Jasmin in der Aufstellung von Slowenien wundert: Jasmin ist im Slawischen tatsächlich ein männlicher Vorname.

Und außerdem …