Vereinigte Staaten von Emmerich

Während Christoph Kolumbus 1492 meinte, eine neue Route nach Hinterindien gefunden zu haben, hatte Amerigo Vespucci 1499 die gute Idee, das auf diesem Weg erreichte Land könnte ein eigener, zuvor unbekannter Kontinent sein. Folglich wurde der Kontinent nach dem Klügeren benannt: Amerika als Ableitung von Amerigo.

Die amerikanische Namenexpertin Laura Wattenberg hat spekuliert, woher denn wohl der Vorname Amerigo kommt. Sie vermutet, dass es sich um eine Abwandlung des althochdeutschen Vornamens Emmerich handelt.  Mal sehen, wann die Einwohner der Stadt Emmerich am Rhein ihre Ansprüche als Amerikas Namensgeber anmelden. Eine der bekanntesten amerikanischen Symbolfiguren wurde 1938 in einer österreichischen Kinderzeitschrift passenderweise mit dem Namen Emmerich vorgestellt: Donald Duck.

Wo wir schon in Amerika sind: Angesichts der grenzenlosen Babynamenfreiheit in den USA verwundert es nicht, dass es auch Kinder namens Germany gibt. 2009 wurden fünf Jungen und neun Mädchen Germany genannt.

Und außerdem …