Wir suchen einen Namen für unser 3. Kind

Fragende Mutter © Miyuki Omori - fotolia.com
Illustration © Miyuki Omori – fotolia.com

Hallo,

wir suchen einen Namen für unser drittes Kind. Das Geschlecht ist noch nicht bekannt. Unsere Großen heißen Ka.rl.a und B.ru.no. Der Nachname beginnt mit T.sch …

Bisherige Ideen sind:

Mädchen

Junge

Was sagt ihr dazu und habt ihr eventuell noch andere Vorschläge? Danke schon Mal im Voraus!

LG Steffi

61 Gedanken zu „Wir suchen einen Namen für unser 3. Kind“

  1. Liese würde mir auch gefallen. Allerdings heißt ein Nachbarkind Lisa. Das find ich dann zu ähnlich.
    Ich mach mir schon Gedanken ob Elise nicht auch zu nah dran ist .

    Antworten
    • Liese ist zu Lisa tatsächlich zu ähnlich, finde ich. Elise ist dann doch unterschiedlicher, das wäre m.E. vorzuziehen. Oder doch Alma /Alva?

  2. Erfahrung als Lucie, weil Luzie ja einer der Favoriten ist: ich liebe meinen Namen, bin Mitte 30. Wenn ich Englisch spreche, spreche ich mich auch ‚Lucy‘, wenn Französisch dann ‚Lüssiii‘, wenn Deutsch ‚Luhtzi‘. Selten gibt es irgendwelche Unklarheiten bzgl der Aussprache, die man schnell beseitigen kann. Sehr selten ‚Luzifer‘-Anmerkungen, immer seltener auch die Annahme, dass es eine Abkürzung sei, wahrscheinlich weil der Name gebräuchlicher wird. Die Bedeutung ist schön.

    Antworten
    • Das ist schön das du uns deine Erfahrungen berichtest.
      Mein Favorit ist aktuell Luzie (die Aussprache sollte bei der Schreibweise ja klar sein, oder?)
      mein Mann tendiert gerade zu Elise. Ich denke es wird einer der beiden Namen. Mal sehen wann wir uns einigen können.
      LG Steffi

  3. Hallo,
    Ich wollte noch eine kurze Rückmeldung geben:
    Elise hat das Rennen gemacht!

    LG und vielen Dank für die Beratung!

    Antworten
  4. Herzliche Glückwünsche und viel Freude mit der kleinen Elise!
    (Kennt ihr das Gedicht: Es war einmal ein Mann, der hatte einen Schwamm – das hat mir mein Vater gefühlt tausende Male vorgesagt und wird für mich immer mit dem Namen Elise verbunden sein. )
    Viele Grüße

    Antworten
    • Ich kenne eine Version von dem Gedicht (eignet sich gut, um ein Kind ins Bett zu bringen 🙂 ), aber eine Elise kommt darin nicht vor.

  5. In der Version meines Vaters kam der Vers vor


    da ging er wieder heim
    Zu seiner Frau Elise,
    die kochte ihm Gemüse

    Antworten
    • Bei meiner Version geht der Schluss so:


      da ging er wieder heim.
      Daheim war es zu nett,
      da legt’ er sich ins Bett.
      Im Bett war eine Maus,
      da ist die Geschichte aus.

    • Ich kenne das Gedicht nur mündlich vorgetragen. Es kann sein, dass es verschiedene Versionen gibt.
      Es kann auch gut sein, dass die Elise-Version mein Vater dazugedichtet hat.

Schreibe einen Kommentar