Vornamenforschung an der Uni Ulm

Ein Seniorenarbeitskreis an der Uni Ulm wertet Kirchenbücher aus und hat so die Personendaten von ca. 100.000 Personen zusammengetragen, die ab 1550 in der Region gelebt haben. Ein Ergebnis der Forschung ist eine Übersicht über die häufigsten Vornamen im Zeitraum von 1701 bis 1900.

Als häufigste Männer-Doppelnamen wurden Johannes-Georg, Johannes-Michael, Franz-Josef und Franz-Xaver ermittelt. Bei den Frauen-Doppelnamen kommen besonders oft Maria-Anna und Anna-Maria vor.

Die Daten wurden vom Senioren-Arbeitskreis Geschichte am Zentrum für allgemeine wissenschaftliche Weiterbildung (ZAWiW) der Universität Ulm zur Verfügung gestellt.

Und außerdem …