Hilfe, ich heiße Klausjürgen (auch Klaus-Jürgen)

Wer einen Doppelnamen trägt, der hat drei Möglichkeiten, damit umzugehen. Vorausgesetzt natürlich, er ist bereits erwachsen. In der Kindheit nämlich ist er der Willkür der Eltern und Lehrer ausgesetzt. Was besonders schlimm werden kann, wenn die ansprechende Person den Doppelnamen falsch auf der ersten Silbe betont (Klausjürgen).

Die drei Möglichkeiten:

1. Man behält den Zweitnamen und läuft Gefahr, als gespaltene Persönlichkeit durch die Welt zu wandern, die nicht weiß, wann sie Klaus und wann sie Jürgen ist.

2. Man entscheidet sich für einen der beiden Namen und versucht den zweiten zu vergessen, was nicht gelingen wird. Dies kann zum Dr.-Jekyll-Mr.-Hyde-Syndrom ausufern! Im normalen Leben heißt man vielleicht Klaus, und wenn man irgendeine Straftat oder Perversion ausgefressen hat, wars “der Jürgen”.

3. Man nehme die ersten Silben beider Namen und ziehe sie zusammen. Das funktioniert bei Hans-Joachim allerdings besser als bei Klaus-Jürgen. Und bei Doppelnamen wie dem von Elton John – nämlich Hercules John – funktioniert es gar nicht. Wir empfehlen daher: Warten Sie auf Zwillinge und nennen Sie dann den einen Klaus und den anderen Jürgen (in keinem Fall aber Elton und Hercules).

Dieser gut gemeinte Rat stammt aus dem 2003 erschienenen Buch “Hilfe, ich bekomme einen Vornamen” von Christian Matzerath und Mark Land, das leider nicht mehr erhältlich ist.

Und außerdem …

Schreibe einen Kommentar