Namensbuch: Wie heiße ich?

Der Knesebeck Verlag bezeichnet sich als “Der Verlag für besondere Bücher”. Da war ich natürlich besonders gespannt darauf, welche Besonderheit dem Verlag für ihr Vornamenbuch Wie heiße ich?: Die 8 000 schönsten Vornamen eingefallen ist.

Der A bis Z-Vornamenlexikonteil ist zunächst unspektakulär. Es gibt knapp und übersichtlich formulierte Angaben zur Herkunft und Bedeutung von (laut Buchumschlag) 8000 Vornamen. Die Informationen wirken fundiert. Ich habe sogar Einträge gefunden, die ich bisher ausschließlich im beliebte-Vornamen.de-Namenslexikon vermutete – anscheinend ist beliebte-Vornamen.de dem Bearbeiter der deutschen Ausgabe nicht unbekannt.

Apropos “deutsche Ausgabe”: Die Originalausgabe ist unter dem Titel “Find My Name” in Neuseeland erschienen. Das Namenslexikon wurde aber gründlich dem deutschen Namensgeschmack angepasst.

Was bleibt denn da von der Originalausgabe? Die Babyfotos! Die als Autorin angegebene Rachael Hale ist keine Namensexpertin, sondern Fotografin. Und ihre Fotos machen das Besondere dieses Namensbuchs aus. Während manches andere Namenslexikon von der Aufmachung an ein Telefonbuch erinnert, wurde “Wie heiße ich?” auf hochwertigem Papier aufwendig bedruckt. Durch die niedlichen Fotos von Babys macht es großen Spaß, darin zu stöbern. Das edel produzierte Buch eignet sich so auch als repräsentatives Geschenk.

Und außerdem …

Schreibe einen Kommentar