Babynamen der Woche 27/2024 – Yenna, Alexio, Keicy, …

Babynamen der Woche, weinendes Baby

Yenna * Alexio Luan Linus * Keicy Kelya * Benton * Nelio Noel * Ionela Mirela * Alfred Berthold * Clever Adebi * Raphaela Katharina * Parid * Trim * Siegfried Merlin * Annabella Danuta * Johanna Anemone * Delana * Emilio Pico * Ivelle * Devin Derya * Jaylie * Luna Riga * Yasna * Gabriel Bo * Cayden Gerd * Mio Pan * Selyn-Stefania * Yllian * Pekka * Mayra Sijenna Triska * Noriel Joy * Kashika * Jarvi * Levi Castiel * Samvel * Lennes Fiete * Chelsy Kim * Masho * Diona * Solomeya * Majolie Delara * Artemios


Und dann ist noch vor Kurzem zur Welt gekommen Carlo, der Sohn der Moderatorin Anna Noé.

Zwillingspaare der Woche

  • Eliora & Elior
  • Tilda & Carla
  • Fritz & Matti
  • Leni Lotta & Luca Lio
  • Mattheo & Maximilian
  • Levi & Liam
  • Honoré Ethan & Henry Evan
  • Mio & Mika
  • Adam Noah & Kamelia Emily
  • Charlotte & Milan
  • Romy & Erik
  • Mila und Mira

Übrigens: Ich habe auch einen WhatsApp-Kanal, den ihr abonnieren könnt – anonym und kostenlos. Dort halte ich euch immer auf dem Laufenden, wenn es hier im Blog einen neuen Beitrag gibt.


Die „Babynamen der Woche“ – das sind schöne, furchtbare, normale, exotische, verrückte, lächerliche, populäre und ungewöhnliche Vornamen von Neugeborenen der letzten Tage. Handverlesen vom Team dieses Blogs und überhaupt nicht repräsentativ. Verzeichnis aller bisherigen Babynamen der Woche

19 Gedanken zu „Babynamen der Woche 27/2024 – Yenna, Alexio, Keicy, …“

  1. Yenna ist cool, klingt nach Yennefer von the Witcher.
    ungeeignet als Name: Kamelia
    stark und cool: Berthold, Gerd. auch in der Schreibweise Bertolt und Gert. und Geralt natürlich immer.

    Antworten
  2. Benton – Ben trifft Anton, gar nicht so schlecht. Oder ist das ein englischer Name?
    Alfred Berthold – mag ich ganz gern
    Clever Adebi – der Erstname erzeugt in D gewisse Erwartungen, da hätte ich abgeraten
    Trim – Trimm-dich-Pfade kennt kaum einer mehr, aber die Verwechslungsgefahr mit Tim würde mich stören
    Siegfried Merlin – imposante Namensvorbilder … stelle mir die Eltern als Liverollenspieler und Mittelaltermarktfans vor, aber vielleicht liege ich da ja komplett daneben?
    Yasna – mag ich als Jasna sehr gerne
    Selyn-Stefania – Celine und ohne Bindestrich hätte mir besser gefallen. Ist Selyn irgendwo ein gängiger Name?
    Artemios – ich hab zuerst Atemlos gelesen, wer noch?! Für einen kleinen Griechen fände ich den Namen besser als wenn’s ein Artemios Müller wäre.
    Eliora & Elior – Eliora finde ich sehr schön, aber den Doppelmoppeleffekt leider gar nicht, stelle ich mir auch sehr unpraktisch vor und für die Zwillinge später tendenziell etwas albern („WIE heißt dein Bruder?!“)

    Antworten
    • Atemlos – Wie soll ich nach dieser Vorlage den Namen Artemios korrekt aussprechen? Ich gehe dann mal mein wöchentliches Babynamen-Video aufnehmen.

      Benton ist tatsächlich ein englischer Name.

  3. Ich habe einmal eine koreanische Yenna kennengelernt. Ich weiß allerdings nicht, ob der Name dort traditionell ist. Damals ist mir auch eine koreanische Eiskunstläuferin (?) mit Namen Yuna aufgefallen. Yenna klingt halt wie Jänner, daher in Österreich vielleicht nicht ganz so ideal, aber als kulturverbindender Name schön.
    Johanna Anemone – interessanter Zweitname. Ob da schon Urlaubseindrücke mitgespielt haben? Wenn meine Schwester und ich als Kinder Meerjungfrauen gespielt haben, haben wir uns Anemone und Delphine genannt 😉 Aber vom Klang ist Anemone schön. Wie Anne und Mona. Also warum nicht?

    Elior und Eliora – schon sehr ähnlich. Ich weiß nicht, inwieweit bei diesen (hebräischen?) Namen Spitznamen etabliert sind. Wenn draus Eli und Ori wird, geht’s. Noch schwieriger stelle ich mir Elior und Elinor vor.

    Ich habe übrigens einmal eine Familie kennengelernt mit zwei Töchtern, wo die eine Lina und die andere Elina hieß. Zum Spaß habe ich versucht, diese Reihe fortzusetzen.
    Ina
    Lina
    Elina
    Melina
    Emelina

    Vielleicht ginge es noch weiter…

    Antworten
    • Ich habe mal die Reihe der Schwestern Tea, Tia und Mia aus Spaß fortgesetzt – das geht unendlich.

      Tea
      Tia
      Mia
      Lia
      Lina
      Lena
      Leni
      Line
      Aline
      Alina
      Alia
      Alisa
      Elisa
      Elias
      Lias
      Liam
      Lian
      Liana
      Eliana
      Eliane

      Da kommt der Namensfreak in mir durch. 😀 Man könnte nach Mia auch eine ganz andere Richtung einschlagen mit Mila, Mira und Co. Oder erstmal alle sich auf Mia reimenden Namen durchgehen. Ein Eldorado 😀

  4. Erstmal die Zwillinge. Ich verstehe diese Beliebtheit von fast identischen Namen bei Geschwistern einfach nicht, man möchte meinen, gerade das würde gemieden werden, aber nein.

    … Eliora & Elior muss es sein. Warum?

    Tilda & Carla finde ich sehr passend. Tilda mag ich total gerne, Carla ist nicht mein Favorit, aber ich gewöhne mich immer mehr daran und finde ihn gar nicht mehr so schlecht.

    Fritz & Matti – hm. Fritz finde ich inzwischen ganz nett. Matti, ich weiß nicht. Okay, aber irgendwas stört. Die ganze Reihe rund um Matthias und Matteo ist nicht ganz meins – am liebsten mag ich da noch Mathea.

    Leni Lotta & Luca Lio: Oha, die Ls erschlagen mich gerade etwas. Einzeln mag ich Leni und Lotta, auch Lio finde ich ganz nett. Luca mag ich nicht so, aber noch mehr als Lucas. Tatsächlich finde ich Alliterationen eigentlich nicht schlimm, aber da hier alle Namen auch recht kurz sind, ist es ein bisschen viel. Leni und Luca ist aber ganz nett und man muss den Eltern zugute halten, dass die Namen sich an sich alle nicht zu ähnlich sind à la Leni und Lino. Dass alle Namen Zweisilber sind, stört etwas, Leni Charlotta und Luca Elio würde gleich stimmiger klingen.

    Mattheo & Maximilian: Theo und Maxi gefällt mir, auch Maximilian. Matteo würde ihn immer ohne h schreiben. So sieht es irgendwie überladen aus.

    Levi & Liam: Levi mag ich gerne, schön als Zweitnamen wären Samuel, Junus, Johannes… Liam finde ich vor allem Englisch weniger gut, Deutsch haut er mich aber auch nicht um. Tendieren würde ich aber intuitiv zur englischen Aussprache.

    Honoré Ethan & Henry Evan: Hier mag ich Henry; Honoré wirkt sehr übertrieben auf mich, die Zweitnamen ähneln sich zu sehr.

    Mio & Mika: Hm. Einzeln nett, das Mi- Mi- stört mich aber.

    Adam Noah & Kamelia Emily: Kamelia erinnert mich leider an die Marke, die anderen Namen sind solide bis unauffällig.

    Charlotte & Milan: Passt für mich nicht so gut zusammen. Eigentlich finde ich nicht, dass Stil oder Länge sich ähneln müssen, aber hier stört es mich irgendwie, obwohl ich beide Namen einzeln ganz nett finde.

    Romy & Erik: Mein Favorit! Einzeln schön, zusammen harmonisch. Vor allem Romy finde ich toll, Erik finde ich aber auch gut. Nur Zweitnamen fehlen… Ideen wären

    Romy Margareta & Erik Alexander
    Romy Estelle & Erik Samuel
    Romy Eleni & Erik Valentin
    Romy Felicia & Erik Jonah
    Romy Viola & Erik Maxim
    Romy Louise & Erik Eduard

    Mila und Mira: Einzeln sehr schön, zusammen für mich ein No-Go.

    Antworten
  5. Samvel sah für mich zunächst wie ein falsch geschriebener Samuel aus. Anscheinend ist es eine armenische Form dieses Namens. Finde ich eigentlich schön. Aber man wohl immer Samuel lesen und denken, es wäre falsch oder, wenn handschriftlich, schlampig geschrieben.

    Antworten
  6. Raphaela Katharina – schön klassisch. Ich mag zwar Raphael lieber, aber die weibliche Form ist auch gut.

    Siegfried Merlin – wird Siggi genannt, da kommt er nicht drum rum. Merlin finde ich schön, auch als Rufnamen.

    Johanna Anemone – Johanna geht immer, schöner Name. Anemone erinnert mich an die Seeanemonen … danach möchte ich nicht benannt werden.

    Selyn-Stefania – Selyn ist vermutlich eine Schreibvariante von Selin, Aussprache: „ßellin“. Es ist ein türkischer Name.

    Die Zwillinge:
    Tilda & Carla – gefällt mir! Mir gefällt zwar Matilda besser als Tilda, aber hier ist es okay.

    Fritz & Matti – hier stört mich, dass Fritz eine alte Kurzform ist und Matti sehr neumodisch wirkt. Fritz & Max, Fritz & Hans oder Hannes … sind gleichartige Kurzformen. Ich hätte wenigstens Mattis genommen.

    Mattheo & Maximilian – wenn dann Matteo. Aber zu Maximilian hätte ich Matthias passender gefunden. Oder Matthäus – aber der wäre im Vergleich zu Maximilian sehr ungewöhnlich und selten.

    Romy & Erik – die schönste Zwillingskombi! Ich mag Romy sehr und Erik finde ich auch gut. Hätte noch Zweitnamen vergeben … vielleicht Romy Mathilda & Erik Jonathan

    Ich wähle heute:
    Romy & Erik

    auch schön:
    Raphaela Katharina
    Merlin
    Johanna
    Gabriel
    Carla
    Henry

    Antworten
    • Die Seeanemone (in der immerhin Clownsfische leben :-)) heißt doch aber nach der Blume Anemone. Das als Minuspunkt für den Namen zu werten ist wie wenn man sagt, nee, Flora mag ich nicht, da heißt man ja wie die Darmflora 😉

    • Danke, Annemarie. Ja, ganz hübsche Blume. Ich war zuerst auch bei findet Nemo. Eine Seeanemone hätte aber durchaus auch ihre Berechtigung zur Nachbenennung: Marina Anemone
      Fänd ich nett.

      Aber das mit Flora bekomme ich nun nicht mehr aus dem Kopf. Bring doch die Leute nicht auf solche Gedanken. Ich hatte mir bereits vorgenommen, keine negativen Assoziationen mehr auszuschreiben, sondern höchstens anzudeuten. Könnte ja sein, dass der Gedanke nur mir gekommen ist und alle andern diese Brücke nicht schlagen. Also meine Brücke zu Flora steht nun stabil.

  7. Diesmal sind viele Namen dabei, die mich irritieren.

    Yenna – ich engl. Jenna lesen, das Y aber erlaubt’s nicht.

    Keicy-Kelya – ist das eine eingedeutschte/ein eingedeutschter Casey? Kelya habe ich zuerst als Kayla gelesen.

    Parid – hat er was mit Farid zu tun? Oder mit Paris?

    Noriel Joy – Noriel bzw. Nuriel kenne ich als Jungennamen, Joy begegnete mir bisher nur als Mädchenname. Da derzeit eher Jungennamen an Mädchen vergeben werden als umgekehrt, scheint es mir wahrscheinlicher, dass hier eine Tochter benannt wurde. Immerhin haben beide Vornamen eine schöne Bedeutung.

    Devin Derya – auch hier lese ich den ersten Vornamen männlich und den zweiten weiblich.

    Majolie Delara – ich will was anderes lesen als das, was da steht: Marjorie.

    ————————————-
    Meine Wahl fällt diese Woche auf:
    Johanna Anemone & Gabriel Bo

    Bei den Zwillingskombis
    Tilda & Carla
    Fritz & Matti
    Romy & Erik

    Antworten
  8. Alexio Luan Linus: Alexio als Mischung aus Alexander und Alessio? Linus mag ich ganz gern.

    Nelio Noel finde ich viel zu ähnlich – alle Buchstaben von Noel sind in Nelio enthalten, zudem ist Nelio ein komplett gebastelter Name à la Luan, Lian und Co für mich.

    Raphaela Katharina: Früher fand ich Raphael und Raphaela schrecklich, aber ich muss sagen, ich mag vor allem Raphael immer mehr. Auch Raphaela finde ich gar nicht mehr so übel. Tatsächlich finde ich Rafael(a) schöner, vor allem aber wegen meiner Synästhesie. Finde aber auch, man kann das Ganze durchaus mit f schreiben. Raffael oder Raffaela würde ich eher vermeiden.

    Annabella Danuta: Annabelle und Annabella mag ich irgendwie, obwohl die Abkürzung Anna leider sehr nahe liegt. Bella als Abkürzung finde ich deutlich besser.

    Johanna Anemone: Irgendwie finde ich Anemone gut. Nicht mal unbedingt klanglich, sondern vom Stil her. Anemone ist besonders und selten, aber doch nicht zu ausgeflippt, wirkt auch nicht kevinistisch, sondern einfach individuell. Zudem ist es hier lediglich der Zweitname, so dass Johanna Anemone ihn auch unterschlagen kann, wenn es ihr nicht passt. Johanna ist ja nicht meins, aber natürlich an sich ein normaler Name.

    Ivelle: Gefällt mir klanglich. Erinnert mich an Yvette, was ich sehr elegant finde.

    Luna Riga – poetisch.

    Yasna habe ich letztens irgendwo gelesen und dachte mir, dass uh den Klang ganz gut finde, Yasmin (Jasmin) oder gar Yasemin aber deutlich besser.

    Gabriel Bo: Süß. Bo wird sicher irgendeinen Hintergrund haben.

    Mayra Sijenna Triska: Hoffentlich der Nachname nicht Meier oder Huber.

    Samvel: Soll sicher schnell gesprochen werden und wie Samuel klingen – gerade handschriftlich wird das v aber sicher oft für ein u gehalten, gesprochen ebenso, und auch getippt wird es bestimmt für einen Fehler gehalten. Schwierig.

    Lennes Fiete: Spricht man eigentlich Fiite oder Fijete? Kenne den Namen nur vom Blog hier. Lennes klingt ebenso sehr nordisch, ist aber nicht mein Fall (also bezogen auf Lennes), obwohl es seriöser als Lenny klingt. Letztens las ich den Namen Lönne-Emil, dann lieber Lenne.

    Antworten
  9. * Yenna: Ja, hat einen leichten Fantasy-Touch, ist aber noch alltagstauglich.

    * Alexio Luan Linus: Irgendwie wurde aus dem kernigen Alex erst ein weichgespülter Alessio, der jetzt offenbar wieder ein bisschen markanter werden soll. Finde ich aber nicht gelungen. Vor allem, weil Luan und Linus immer noch furchtbar Lalelu sind.

    * Keicy Kelya: 1. Das schreibt kein Mensch auf Anhieb richtig!
    2. Wenn man es englisch ausspricht (ich tippe mal, dass man das soll), wird nicht das mutmaßlich gewünschte „Käißi“ draus, sondern „Kißi“. Also zurück ans Reißbrett, Leute.

    * Benton: Ungewöhnlich, nicht schlecht, aber für mich doch mehr ein Nachname.

    * Nelio Noel: Zu ähnlich, zu lalelu.

    * Ionela Mirela: Beides keine schlechten Namen, aber sie reimen sich, und das finde ich immer verkehrt.

    * Alfred Berthold: Und wieder ein Benjamin Button. Ja, Moden kommen und gehen, aber ich kann mir einfach keine kleinen Jungs, Teenager und jungen Männer namens Alfred, Helmut, Horst oder Walter vorstellen.

    * Clever Adebi: Ein Fall von „Nomen est Omen“? 😉

    * Raphaela Katharina: Beide echt schön, aber das Zusammenspiel klappt nicht. (zu lang und zu hakelig)

    * Parid: Junge oder Mädchen? Und mittlerweile ist Paris als Name so geläufig, dass man sich fragt, ob sich hier jemand vertippt hat.

    * Trim: „Einmal die Spitzen schneiden bitte.“ Was war denn an Tim so verkehrt?

    * Siegfried Merlin: Siegfried fällt in die gleiche Kategorie wie Alfred und Horst. Und hat ein rechtes Geschmäckle. Da hilft auch der Zauberer hintendran nichts mehr.

    * Annabella Danuta: Auch lang, aber hier stimmt der Flow.

    * Johanna Anemone: Anemone finde ich als Namen nicht so toll. Johanna Simone hätte mir auch deshalb besser gefallen, weil dann keine zwei As aneinanderstoßen.

    * Delana: okay

    * Emilio Pico: Auch okay

    * Ivelle: Hat auch was von Fantasy. Nicht schlecht.

    * Devin Derya: Devin klingt männlich, Derya weiblich. Die Namen an sich sind hübsch.

    * Jaylie: Da drängt sich gleich der Knast auf. War das gewollt?

    * Luna Riga: Wir hatten doch schon mal eine Sammlung von Städte-Vornamen. Hier ist der nächste Eintrag.
    Die Kombination ist mir aber zu abgehackt.

    * Yasna: Reiht sich bei Yenna und Ivelle ein.
    * Yllian : auch

    * Gabriel Bo: Kann man machen. Gabriel finde ich sehr schön, Bo ist mir persönlich zu kurz, aber es klingt nicht schlecht zusammen.

    * Cayden Gerd: *guckt nachdenklich, schüttelt den Kopf“ Nee.

    * Mio Pan: = „meine Pfanne“? nicht schön.

    * Selyn-Stefania: Ich musste es echt laut lesen, bis ich drauf kam, dass das wohl „Celine“ heißen soll. Oh Mann!

    * Pekka: Ist ein Jungenname, oder? Ich hatte in dem Fall noch was eindeutig Männliches drangehängt.

    * Mayra Sijenna Triska: Bei Mayra bin ich neutral, Triska hat was, und Sienna hätte auch ohne j gut (wenn nicht sogar besser) funktioniert.

    * Levi Castiel: Immer noch „Supernatural“-Fans da draußen? 😉 Aber die Kombi funktioniert.

    * Samvel: Also, der aus „Game of Thrones“ schreibt sich Samwell…

    * Lennes Fiete: „Ich bin für Lennart.“ – „Ich bin für Hannes“ – „Gut, treffen wir uns in der Mitte.“

    * Chelsy Kim: Wenn’s nicht Chelsea geschrieben wird, sieht es einfach falsch und nach Prekariat aus.

    * Masho: Pst, Ihr habt „Macho“ falsch geschrieben… Außerdem klingt Masho nach Spitznamen.

    * Solomeya: Bisschen sperrig.

    * Majolie Delara: Ma jolie… Nomen est Omen II

    * Artemios: Auch ein bisschen sperrig, aber wenigstens ist eindeutig, dass es ein Junge ist.

    Bei den Zwillingen sind heute sehr viele VIEL zu ähnlich:
    Eliora & Elior
    Leni Lotta & Luca Lio
    Levi & Liam
    Mio & Mika
    Mila und Mira

    Honoré Ethan & Henry Evan
    sind mir zu gewollt und zusätzlich schwierig, weil Honoré eben nicht so ausgesprochen wie geschrieben wird. Warum denn ein Franzose unter drei Engländern?

    Tilda & Carla
    Romy & Erik
    finde ich sehr gelungen. Ähnliche Länge und Anmutung, aber noch zwei Individuen.

    Adam Noah & Kamelia Emily
    Kamelia ist zumindest in meiner Generation vorbelastet (Gibt’s die Binden eigentlich noch, oder nehmen heute alle Always?), und gerade mit K drängt sich zudem noch das Kamel auf.

    Charlotte & Milan
    sind mit ein bisschen zu unterschiedlich vom Schwierigkeitsgrad, aber nicht schlecht.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar