Ronnie Wood und Bono und die Kindernamen

Weil ich gern die Rolling Stones und U2 höre, habe ich kürzlich die Autobiographien U2 by U2 und Ronnie gelesen. Das schreibe ich hier natürlich nur, weil ich darin auch etwas über die Vornamen der Kinder der Musiker entdeckt habe. So schreibt Bono:

Unserer zweite Tochter wurde im Juli 1991 während der Arbeit an “Achtung Baby” geboren. Sie kam in der siebenten Minute der siebenten Stunde des siebenten Tages des siebenten Monats. Deshalb nannten wir sie Eve, denn das ist der Mittelteil des Wortes “Seven”.

Komplett heißt das Mädchen übrigens Memphis Eve. Wie Familie Hewson (so Bonos bürgerlicher Familienname) auf Jordan, den Namen der ersten Tochter, und John Abraham, den Namen des zweiten Sohnes, gekommen ist, gibt das Buch leider keine Auskunft. Eine Bemerkung gibt es aber zu Sohn Nummer eins:

Ali brachte am 17. August 1999 unseren ersten Sohn, Elijah Bob Patricius Guggi Q zur Welt. Namen, die mir etwas bedeuten, vielleicht ein paar zu viele.

Der Rolling Stones-Gitarrist Ronnie Wood ist zu Späßen aufgelegt:

Am 21. August 1983 wurde mein Sohn Tyrone geboren. […] Auf der Suche nach einem Namen fragten wir [unsere Tochter] Leah, die damals fünf war, wie wir ihren Bruder nennen sollten. “Trompetenkopf” war ihr Vorschlag. Im Nachhinein war es vielleicht keine so gute Idee, ein kleines Mädchen um Rat zu fragen, das immer noch dachte, der Lear Jet sei nach ihr benannt. Obwohl – wir hatten uns ja bei ihr damals auch überlegt, sie, nur zum Spaß, Holly Wood zu taufen.

Und außerdem …

2 Gedanken zu “Ronnie Wood und Bono und die Kindernamen”

Schreibe einen Kommentar