Von Bachelors und Bacheloretten

Nanu, warum geht es denn mit Leander plötzlich bergauf? Wenn ich so einen ungewöhnlichen Ausschlag einer Namenskurve sehe, dann werde ich hellhörig!

Häufigkeitsverteilung des Vornamens Leander von 2013 bis 2021
Häufigkeitsverteilung des Vornamens Leander von 2013 bis 2021

Gespannt machte ich mich an die Recherche, welchen Trend ich da wieder verpennt habe. In solchen Fällen ist die erste Adresse die Klatschpresse. Natürlich wurde ich fündig: Der auserwählte Teilnehmer der im Herbst 2020 ausgestrahlten Staffel der RTL-Show Die Bachelorette heißt Leander! Und hat wohl viele Neu-Eltern sehr beeindruckt oder zumindest dafür gesorgt, dass sein Vorname ins Gespräch kommt.

Auch Leonard Freier, der Star der 2016er Staffel von Der Bachelor, machte gerade auf sich aufmerksam: Es ist Vater geworden. Der Junge heißt Amilio Emiliano und ich übe schon fleißig, diesen Namen unfallfrei auszusprechen. Die Mutter des Jungen heißt Caona. Ich habe nicht herausgefunden, ob sie auch irgendwie prominent ist, aber der Vorname verdient eine Erwähnung in diesem Blog, nicht wahr?

Last but not least möchte ich euch die Vornamen der Kandidatinnen der laufenden Staffel von Der Bachelor nicht vorenthalten:

Anna * Bella * Bobette * Christina * Claudia * Elina * Emily * Franziska * Giannina * Irina * Jana * Jenny * Josephine * Lara * Natalie * Nele * Susanna * Valeria *  Vivian * Yasmin

Mal sehen, welche dieser Namen in der 2022er Hitliste ausschlagen!

10 Gedanken zu „Von Bachelors und Bacheloretten“

  1. Aus Scherz habe ich für meine Englischschüler einen Lückentext geschrieben, in dem es um ein Paar namens Bob und Bobette ging. Deshalb finde ich es jetzt schon recht lustig, dem Namen Bobette tatsächlich in diesem Blog zu begegnen. Im realen Leben habe ich zwar weibliche Bobbies und männliche Bobbys kennengelernt, und auch schon eine Babette, aber nie eine Bobette. Bin total überrascht, dass wirklich eine Teilnehmerin dieser Show so heißt!

    Antworten
  2. Wir hatten einen Praktikanten namens Leander. Als ich ihm sagte, dass ich seinen Namen sehr schön finde, antwortete er verlegen, dass das sehr viele Menschen zu ihm sagten. Er selbst fand seinen Namen wohl zu „unmännlich“.

    Bella und Josephine mag ich ebenfalls sehr gern und für Neugeborene immer noch gut vergebbar, also nicht „altmodisch“ geworden inzwischen.

    Antworten
  3. Die Bachelors und Bacheloretten sagen mir jetzt nichts, ich oute mich jedoch, hin und wieder GNTM mit Heidi Klum anzusehen. In der aktuellen Staffel ist „Diversity“ angesagt und so verschieden wie die Models sind auch deren Vornamen.
    Diesen Vornamen (7 von 31) war ich bislang noch nicht begegnet (zumindest nicht, dass es mir bewusst gewesen wäre):
    Amaya, Annalotta (in dieser Kombi, einzeln schon), Kashmira, Lenara, Lou-Anne (Kombi), Noëlla und Meline.

    Antworten
    • Sind das überhaupt die Namen, die im Ausweis stehen? Ich habe da so meine Zweifel.
      Wenn ich mich mit einem Allerweltsnamen wie Lisa oder Lena in einer solchen Show präsentieren und auch danach Publicity erheischen will, dann suche ich mir doch sicher ein Pseudonym, das mehr Aufmerksamkeit auf sich zieht?

    • Bei weiterer Überlegung trifft es auch auf diese Kuppelshows zu. Da geht man ja auch nicht hin, um anonym zu bleiben, sondern um wie auch immer „prominent“ zu werden, oder?
      Vorausgesetzt die Teilnehmer können rechnen – die Chancen, als letzter übrig zu bleiben, sind doch eher klein. 1:7? 1:11?
      Ich weiss nicht, wieviele Teilnehmer sich da um eine Braut bemühen.

    • Den Roman kenne ich zwar nicht, aber rein klanglich gefällt mir Kashmira sehr gut. Natürlich erinnert mich der Name auch stark an den Pullover, aber das ist eine positive Assoziation für mich.

Schreibe einen Kommentar zu Mark Antworten abbrechen