Die Herkunft des Namens spielt keine große Rolle

Hallo zusammen,

wir erwarten im September unser erstes Kind, eine Tochter und sind gerade uns auf einen Namen zu einigen. Wir haben schon einige Favoriten in der engeren Auswahl, sind uns aber noch sehr uneinig und auch noch offen für neue Namen. Hier unsere derzeitige Auswahl:

Wir mögen gerne Namen, die nicht allzu häufig sind aber dennoch nicht zu exotisch, so dass es keine Probleme gibt bei der Vorstellung. Der Name soll entweder kurz genug sein, damit sich ein Spitzname erübrigt oder dieser sollte sich gut bilden lassen. Die Herkunft des Namens spielt keine große Rolle, wie ihr an den Namen seht, ist diese hier auch bunt gemischt.

Doppelnamen mögen wir eigentlich nicht, sind aber auch nicht fest dagegen. Der Nachname beginnt mit B, hat 6 Buchstaben (2 Silben) und ist eher hart in der Aussprache.

Freuen uns sehr auf eure Vorschläge!

Horstomat – die Vonamen-Toolbox

22 Gedanken zu „Die Herkunft des Namens spielt keine große Rolle“

  1. Leni wäre mir zu spitznamig, dann wenigstens Lena oder Helene/Helena (Leni als Rufname ist ja dennoch möglich), ist halt recht häufig
    Adea und Malea – ja nun, leicht exotischer Touch; nicht meine Richtung, aber keine „schlimmen“ Namen
    Luna ist für mich eher ein Hundename, Yuna finde ich ganz hübsch, der beste eurer Liste aus meiner Sicht. Noch ein paar Vorschläge:
    Mira
    Sanna
    Klara
    Viola

    Antworten
  2. Hallo,

    Adea- finde ich sehr hübsch. Die Aussprache und Schreibweise ist eindeutig und der Klang gefällt mir gut, so elegant.

    Leni- ich mag den Namen Leni gerne. Ich finde ihn nicht zu niedlich und klanglich viel schöner als Helene. Allerdings befindet sich Leni aktuell auf Platz 15. Das muss nicht stören, viele meiner Lieblingsnamen sind in den Top 10, man sollte das aber wissen 🙂

    Luna- hat mit „Mond“ eine schöne Bedeutung, persönlich ist er nicht mein Fall, man kann aber gut mit dem Namen leben. Luna Lovegood aus „Harry Potter“ ist ein schönes Namensvorbild.

    Malea- ja, mag ich auch gerne.
    Weich, hell und freundlich.

    Yuna- ich merke, wir mögen ähnliche Namen gerne. Yuna finde ich klanglich gut, nach Adea der seltenste Name. Mir gefällt die Schreibweise Juna persönlich besser (ist die häufigere Schreibweise).

    Mein Ranking:
    1. Adea
    2. Malea
    3. Yuna
    4. Leni
    5. Luna

    Von den hier vorgeschlagenen Namen finde ich Clara und Sanna hübsch.

    Weitere Vorschläge:

    Alida
    Elea
    Marina
    Linnea
    Irina
    Alice
    Alena
    Aliena
    Ellinor
    Elora

    Alles Gute!

    Antworten
  3. Ich finde eure Namensideen alle in Ordnung. Ich verbinde mit keinem etwas seltsames, sie sind für mich alle wohlklingend. Mir persönlich am meisten gefallen:
    Yuna und Malea, jedoch sind die übrigen Adea, Leni, Luna auch gut.
    Leni und Luna höre ich etwas häufiger als die anderen…

    Anni, Ava, Ruby, Runa, Rosa werfe ich mal mit in die Runde in der Hoffnung, dass es den Geschmack trifft.

    Alles Gute für Schwangerschaft und Geburt!

    Antworten
  4. Ich finde von euren Ideen
    Luna
    am besten.

    Vornamen mit „Mal“ am Anfang finde ich ungünstig wegen „schlecht“. Das ist doch sehr präsent in den romanischen Sprachen.
    Yuna würde ich auch eher mit J schreiben, so wirkt es im Deutschen harmonischer.
    Leni sehe ich auch eher als Spitznamen und für eine Erwachsene zu unseriös. Mit Lena macht man nichts falsch.

    Ansonsten schlage ich vor:

    Stella
    Laura
    Elisa

    Dazu fallen mir keine Spitznamen ein und die Namen sind auch nicht zu häufig bei jungen Mädels.

    Antworten
  5. Von eurer Auswahl finde ich Luna am schönsten. Luna bedeutet Mond, das gefällt mir. Auch sonst ist es ein kurzer unkomplizierter Name.

    Leni – würde ich nur als Rufnamen bzw. Kosenamen für eine Lena nehmen, damit macht ihr ja auch nichts falsch. Mögliche Langformen, die man mit Leni abkürzen kann sind noch Helene, Helena oder Marlene.

    Malea – ist nicht so meins. Wie wäre es mit Marlena? Marlena kann man auch mit Leni abkürzen.

    Yuna – dann lieber Luna. Namen mit Y mag ich persönlich nicht so gerne.

    Weitere Vorschläge:
    Alva
    Elina
    Linda
    Maren
    Milena (Milli oder Leni)
    Selma
    Tabea
    Vera

    Soll euer Kind einen Zweitnamen bekommen? Damit meine ich keinen Doppelnamen, sondern eine Zweitnamen, der oft nur ein stummer Begleiter ist, den man nur dann mit angibt, wenn man es möchte.

    Antworten
  6. Aus eurer Auswahl gefällt mir Leni wirklich gut. Zu kindlich oder niedlich finde ich den Namen nicht. Es gab auch früher schon Frauennamen, die auf -i endeten. Ich hatte eine Tante Anni und sie scheint mit ihrem Namen gut durchs Leben gekommen zu sein. Ich kann mich nicht erinnern, dass jemand diesen Namen niedlich gefunden hätte. 😉

    Alle anderen Namen aus eurer Auswahl sind bestimmt auch gut machbar, aber einfach nicht mein Geschmack.

    Von den Neuvorschlägen gefallen mir:

    Anna

    Stella

    Ellinor

    Anni

    Ava

    Hier noch ein paar Vorschläge von mir:

    Maja

    Edda

    Romy

    Elin

    Nora

    Lilly

    Eva

    Mona

    Enie

    Flora

    Leona

    Helen

    Esther

    Yael/Jael

    Emmi

    Carla

    Iris

    Evelyn

    Nadja

    Jonna

    Alma

    Julia

    Vielleicht gefällt euch ja davon noch was. 🙂

    Antworten
  7. Leni ist ziemlich häufig, seit Jahren schon.

    Mir fallen noch ein …
    Anthea
    Arvena
    Dahlia/Dalia
    Delia
    Elara
    Jella
    Jola
    Jula
    Liora
    Luana
    Maira
    Malva
    Milea
    Minea
    Nella
    Silva
    Svea

    Antworten
  8. Leni wäre mir zudem, dass er recht süß ist, zu häufig.

    Mir gefällt Adea als einziges gut. Er klingt hübsch, nicht ausgelutscht und passt in die Mode.

    Luna ist für mich eher langweilig, eher bildungsferne Eltern, irgendwie stell ich mir dazu ein Tattoo auf dem Unterarm vor.

    Malea ist austauschbar: Malia, Melia, Malina, Malena usw.

    Yuna ist ok. Man könnte auch Juna schreiben.

    Weitere Vorschläge
    Romy
    Kaja
    Hanne
    Cleo
    Hilda
    Marit
    Berit

    Antworten
  9. Erstmal sage ich Herzlichen Glückwunsch! Ich habe hier noch ein paar andere Vorschläge und ihr könnt sie ja mal durchgucken und vielleicht findet ihr was

    Alba
    Bente
    Alenia
    Aurelia
    Fjella
    Elea
    Hanni
    Isalie
    Jola
    Katalina
    Linnea
    Cleo
    Nika
    Ophelia
    Pauline
    Elin
    Rahel
    Sarina
    Kyra (sprich „Küra“)
    Valentina
    Yamila
    Zoa

    Ich wünsche euch Alles Gute!

    Antworten
  10. Adea finde ich am schönsten. Wirkt elegant.

    Bei malea fällt mir sofort „Mal“ auf. Im Englischen gibt es Wörter wie malpractice, malfeasance, malady, malappropriation, usw., was alles negative Begriffe sind. Das leitet sich vom lateinischen „malus“ ab.

    Leni finde ich nicht schlecht, ist mir für eine spätere Erwachsene aber doch etwas zu niedlich.

    Luna wirkt für mich immer etwas kalt–ist mir zu sehr Mond.

    Yuna ist mir einfach fremd, und das Y wirkt im Deutschen immer etwas exotisch.

    Also sage ich ganz klar: Adea.

    Von den Vorschlägen der anderen Kommentatoren gefallen mir sehr viele, z.B. Alida, Edda, Maja, Romy, Martha, Alma, Alva und noch weitere.

    Antworten
  11. Wenn ihr einen Namen wollt, der nicht so häufig ist, würde ich nicht Leni nehmen – der ist relativ häufig, besonders wenn man bedenkt, dass auch noch ein Haufen Helenas und Magdalenas „Leni“ gerufen werden. Yuna ist total im Aufwind und landet sicher in den nächsten Jahren in den Top 10. Malea ist zwar nicht häufig, aber vom Stil doch recht ähnlich wie viele aktuell beliebte Namen: Amalia, Emilia, Malia, Mattea, Mila,… Das führt leicht zu Verwechslungen.
    Von.euren Vorschlägen passt Adra am besten zu euren Kriterien, finde ich.

    Antworten
    • Juna befindet sich aktuell auf Platz 35. Ich bin mir nicht sicher, ob er sich da nicht einfach einpendelt. Es gibt Namen, die nie die Top 10 erreichen.

      Dann kommt es auch auf den Ort an. Ich lese Malea und Malia in RLP wesentlich öfter und kenne vom Hörensagen eine kleine Malea, aber Juna habe ich hier noch nie gehört oder gelesen.

      Amalia (Platz 72) und Mattea (151) würde ich auch nicht gerade als besonders häufig bezeichnen. Eine Verwechslung von Amalia und Malea ist vermutlich eher der Fall als mit Mattea.

  12. Von euren Vorschlägen gefällt mir Adea besonders gut.
    Weitere Vorschläge, die euch gefallen könnten:
    Jonna
    Ylva
    Fina
    Janne
    Jella

    Antworten
  13. Bei Adea und Malea fallen mir noch Timea und Matthea ein. Adea gefällt mir gut, Malea hat mir zu wenig Biss.
    Tabea wurde oben auch schon vorgeschlagen, endet auch auf -ea, ist aber ein etwas bekannterer Name, wenn auch nicht sehr häufig, was ich in Kombination super finde und gut zu euren Anforderungen passt.

    Luna ist nicht meins, Yuna gefällt mir besser. Toll finde ich Jona oder Jonna.

    Leni ist mir auch zu spitznamig – wie wäre es mit Marlene?

    Außerdem schlage ich noch
    Malin
    Wanda
    Alva
    Vor.
    Jasna, wie weiter oben vorgeschlagen, finde ich ebenfalls spannend.

    Antworten
  14. Also bezogen auf die Aussage „Wir mögen gerne Namen, die nicht allzu häufig sind aber dennoch nicht zu exotisch, so dass es keine Probleme gibt bei der Vorstellung.“ finde ich von eurer Auswahl Luna und Malea am passensten.
    Leni ist doch mittlerweile relativ häufig.
    Bei Yuna besteht die Gefahr das man nie weiß ob es mit J oder Y geschrieben wird und er ist ebenfalls im Aufstieg, vorallem mit J.
    Adea ist schon sehr selten und damit auch etwas exotisch, hört sich aber ganz schön an.
    Meine Rangliste wäre daher bezogen auf die Kriterien:
    1. Luna/Malea
    2. Malea/Luna
    3. Adea
    4. Yuna
    5. Leni

    Vorschläge von mir:
    Linnea
    Mathea
    Ada
    Alva
    Maila
    Stella
    Leona
    Luana
    Lorena
    Maira
    Hedi
    Kaja
    Mona
    Alma
    Mina
    Svea
    Eleni
    Jella
    Delia
    Kalea
    Tiara
    Tiana

    Antworten
  15. Von euren Vorschlägen gefällt mir Yuna am besten.

    Juno, deutsch gesprochen, würde mir noch besser gefallen, oder ist das schon zu „exotisch“?

    Andere Ideen:
    Ella, Noa, Mila, Mika, Tessa, Leonor, Priska, Paula, Tilda

    Antworten
  16. Prinzipiell ist gegen keinen Namen eurer Auswahl etwas einzuwenden. Bei Leni fällt mir sofort die Tochter von Heidi Klum ein, außerdem hört sich der Name nach Abkürzung an. Ich weiß, er ist momentan sehr beliebt; ich würde ihn nicht wählen. Malea mag ich persönlich nicht.
    Luna gefällt mir zwar gut, wird allerdings immer häufiger. Bei Juna bin ich mir nicht sicher, ob ich ihn mag.
    Adea ist ungewöhnlich, Adena finde ich von Sprachklang her flüssiger.
    Mir sind noch eingefallen:
    Ilvy/Ilva
    Nina
    Gracia
    Claire
    Sinja
    Franca/Franka
    Valera
    Livia
    Lelia
    Donna
    Alles Gute für Schwangerschaft und Entbindung.

    Antworten
  17. Mir persönlich gefallen alle der Namen, besonders Malea und Luna. Statt Malea könnte man auch Malena oder Marlena nehmen und als Spitzname dann Mali zum Beispiel.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar zu Ida Antworten abbrechen