Babynamen der Woche 04/2019

Sophia Daniela * Tim Karl-Werner * Julian * Lennard * Adam * Mara Ioana * Franziska * Hugo Sandor * Ilaria Ilayda * Konrad Michael Balthasar * Gabriel Nikolae * Vincent Ragnar * Larissa Isabella * Laurenz Maximilian * Henrik Oskar * Xaver Felix Johann * Julia Annalena * Mica Fionn * Nalevi (f) * Léan Taly (m) * Raina * Juel (m) * Marei * Sascha * Kevin-Braian * Blanka Zofia * Emmi Juliana * Jasmina Michaela * Tymon (m) * Amarah (f) * Lea Sanni * Xiami (m) * Frieda Ivy

Zwillinge: Anna und Jana

aktuelle Babynamen

83 Gedanken zu “Babynamen der Woche 04/2019”

  1. @Gabriel & Willa Muriel:

    Danke für eure Worte, das weiß ich zu schätzen. Ja, mich machen solche Vorurteile auch traurig aber es gibt auch das Gegenteil. Ehrliches Interesse, keine dummen und haltlosen Geschichten etc. Eine meiner besten Freundinnen ist mit mir in der Landsmannschaft der Banater Schwaben aktiv und wurde dort mit offenen Armen empfangen und sozusagen “eingebürgert”. In jedem Land gibt es Verbrecher und Diebesbanden, man kann nicht einfach alle Menschen über einen Kamm scheren.

  2. @Gabriel & Willa Muriel:
    Klar, solche dummen und vor allen Dingen haltlosen Vorurteile sind traurig, aber genau wie nicht alle Rumänen organisierte Diebesbanden und/oder Zigeuner sind, trifft das was ich geschrieben habe Gott sei Dank nicht auf alle Menschen in Deutschland zu. Ich freue mich immer über ehrliches Interesse und ich rede gern über meine Herkunft solange man sachlich bleibt. Eine meiner besten Freundinnen ist mit mir in der Landsmannschaft der Banater Schwaben aktiv, wo sie mit offenen Armen empfangen wurde und sozusagen “eingebürgert”.

  3. Knud, ich wäre dir äußerst verbunden wenn du den oberen Kommentar löschen würdest. Ich wollte den nicht doppelt posten. Danke!

  4. @ Irmi

    „Jan Wilhelms, hätte noch ein paar Vorschläge: Al Capone, Jack the Ripper,
    Clyde Barrow oder warum nicht Heinrich, August oder Ernst???“

    Deine Vorschläge gefallen mir mehrenteils recht gut! 🙂 Und der hier darauf antwortende Nick war wohl unverweidlich, wa?

    Vor einigen Jahren hat es hier in Hannover mal einen Riesenwirbel gegeben, als 96-Ultras immer wieder eine Riesenfahne mit dem Portrait von Haarmann hochgehalten haben. Einige CDU-nahen Bonzen haben sich darüber aufgeregt. Ich war natürlich auf Seiten der Ultras. 🙂

    Irgendwo (FAZ oder HAZ?) gab es einen hübschen Kommentar zu der Aufregung. Auch der übelste Kriminelle werde irgendwann Teil der Lokalfolklore – wie Al Capone in Chicago oder Jack the Ripper in London. Komisch, daß Du auf die gleichen Vorschläge kommst.

    „In Hannover an der Leine, Rote Reihe Nummer acht,
    Wohnt der Massenmörder Haarmann, der schon manchen umgebracht.”

    Mit diesen berühmten Haarmann-Lied („Warte, warte noch ein Weilchen“) wurde meine im fernen Apartheid-Südafrika aufgewachsene liebe Bekannte als Kind von einem Verwandten geängstig.

    Clyde Barrow gefällt mir auch! Bonnie hieß übrigens der Kindertage-Hund meiner lieben Messerstecherin. Oder Schinderhannes? Oder Hotte? Oder Iwan Grosny? Karadjordje („der schwarze Georg“ von Serbien). Hackepeter?

    Auf einer ganz anderen Ebene gefiele mir Jean Moulin noch sehr gut! Wenn ich je mit einer Regensburgerin oder einer Österreicherin zusammen gewesen wäre (was ich leider nicht war), käme noch Juan de Austria in Betracht. Ion Moța?

    Ernst August wurde mir hier schon mal von Knud höchstselbst vorgeschlagen worden – aber die Kombi ist den jeweilige Chefs bzw. erstgeborenen Söhnen des Welfenhauses, dem ich in Treue anhange, vorbehalten.

    https://blog.beliebte-vornamen.de/2018/11/ernst-august/

    Heinrich ist aber echt einer meiner Lieblingsnamen!

    Klar, ich muß immer im Mittelpunkt stehen und Aufmerksamkeit erregen! Ich kann das aber auch ganz gut, wa? Nee, ich werde auch im RL nicht übersehen (in mutmaßlichem Gegensatz zu Dir), kannste mir glauben. Obwohl ich ein Spinner und Zivilversager bin. Aber ich habe halt Charisma. Und die Ideen gehen mir allemal nicht aus, solange ich nicht nachher beim Gang zum Supermarkt von einem rachsüchtigen Mitglied einer „arabischen Großfamilie“ einen Schuß ins Großhirn bekomme, weil ich seine Schwester behelligt habe.

    Mach et jut

    Jan

  5. @Irmi: Casper ist heute öfter zu hören, vermutlich weil der Namen relativ kurz ist, ich kenn bereits zwei in meinem Umfeld. Balthasar und Melchior entsprechen diesem Trend weniger.
    Und jetzt freue ich mich auf die Namen der nächsten Woche….

  6. Nochmals @ Isabel Margarita

    Von Margarita auf Salami zu kommen, ist wirklich sowas von saudoof! Könnte mich schon wieder aufregen. Erstens wegen der von von Dir ja schon angedeuteten Sache mit der Schreibweise. Es heißt eben Pizza Margherita. Und zweitens ist eine Pizza Margherita gar nicht mit Salami belegt, überhaupt nicht mit Fleisch. Sondern eben nur mit Basilikum, Mozzarella und Tomaten. Eben in den italienischen Nationalfarben Grün, Weiß und Rot. Benannt nach Margarethe von Savoyen, Königin von Italien.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Margarethe_von_Italien

    Wenn Dir nochmal einer mit dem Spruch kommt, fertigst ihn von oben herab ab (sofern die Type Dir nicht schaden kann). Mit Imbéciles lacht man nicht gemeinsam, sondern nur über sie. (Vor einigen Tagen wurde mir gesagt, ich käme arrogant rüber. Na hoffentlich.)

    Der Cocktail Margarita. Mag keine Cocktails; sie sind mir fast immer zu süß. Trinke fast nur trockenen Rotwein, ferner gelegentlich Anisschnaps, Wodka, Obstbrände und Whiskey. Vor mir steht übrigens gerade zum Frühstück ein Glas recht billigen chilenischen Cabernet Sauvignons aus dem Valle central. Dazu ein paar Kippen – das schönste Frühstück an Muße-Tagen. 🙂

    LG

    Klaas

Schreibe einen Kommentar