Babynamen der Woche 22/2014

Lara Marlen * Julina Emilia * Merit Marie * Edward Nepomuk * Bonnie Susannah * Kerim Junus * Livia Renee * Josephine Amara * Amalia Pixi Pippilotta * Hubertus Jan * Allegra Gisele * Vladarica * Franz Julius * Theodoros * Liliane Jamie * Valentin Wolfgang Konrad * Simone * Ben Brandon * Amélia Marceline Katharina * Fio Emilian * Mexx-Jonte * Joel Jeseya * Erik Edward * Darleen * Zinedine Malik * Tjorben Mert Pit * Sofia Jayenne * Markus Kevin * Emily Raphaela * Jakob Mateo * Oskar Friedolin * Levi Gideon * Kylie-Ann * Curly Sue * Antonia Wilhelmine


Anzeige

Und außerdem …

12 Gedanken zu “Babynamen der Woche 22/2014”

  1. Bonnie Susannah – English ausgesprochen fröhliche weibliche Name
    Livia Renee – mag ich sehr
    Josephine Amara – würde ich umdrehen Amara Josephine klingt mir besser in den Ohren
    Simone – in Deutschland vielleicht altmodisch aber gefällt mir im Französischen
    Erik Edward – kann man machen
    Emily Raphaela – interessanter Zweitname
    Levi Gideon – nicht meins aber klingt OK zusammen

    Curly Sue – ist mehr eine Comicfigur

  2. Mir gefallen lediglich: Jakob Mateo, Franz Julius, Oskar Fridolin und Antonia Wilhelmine

    Alle anderen Namen sind in keinster Weise mein Geschmack… Aber glücklicherweise sind Geschmäcker ja verschieden.

    Für Simone ist es noch ein wenig zu früh, wie ich finde. Simona wäre evtl. besser geeignet heutzutage.

    Ich stelle mir die Frage, ob ich zu Medizinern, Juristen oder Bankern Vertrauen hätte, die Curly Sue, Amalia Pixi Pippilotta, Allegra Gisele, Mexx-Jonte, Joel Jeseya, Darleen, Zinedine Malik, Levi Gideon, Kylie-Ann oder Bonnie Susannah heißen.

    Ein schönes WE
    Hm – vielleicht finden wir sie dann im Team der Nationalmannschaft oder auf Kinoleinwänden wieder.

  3. Wow, was für eine Mischung!

    Schade, dass ich nicht genug Zeit oder Energie habe, um wirklich ausführlich zu kommentieren.

    Edward Nepomuk–altenglisch und ein boehmischer Heiliger. Schon sehr eklektisch. Im Englischen liebe ich Edward–herrlicher englischer Koenigsname, auch Name meines amerikanischen Großvaters, weshalb er mir ganz besonders lieb ist. Aber mit deutschem Akzent gefällt er mir dann wirklich überhaupt nicht–in Deutschland lieber Eduard, was ich nicht schlecht fände.

    Livia Renee–

    Livia finde ich toll–weich, klassisch-roemisch, hellklingend, elegant und auch sehr unverbraucht. Allerdings paßt mir das franzoesische Renee nicht wirklich dazu–Renate oder Renata hätten den roemischen Ton Livias besser getroffen, finde ich. Die Kombi ist allgemein aber trotzdem noch ganz gut, meiner Meinung nach.

    Amalia Pixi Pippilotta–

    Da würde ich die Eltern liebend gern interviewen und befragen, was sie zu dieser Namenswahl bewegt hat. Interssanterweise ist der Erstname ja unheimlich klassisch und “gehoben”–was bei den Zweit- und Drittnamen ja überhaupt nicht der Fall ist.

    Hubertus Jan–

    Hubert und Hubertus finde ich persoenlich ganz toll, sowohl vom Klang, als auch von der christlichen Heiligentradition her. Allerdings würde selbst ich mich nicht trauen, meinen Sohn Hubertus zu nennen–das Hänselpotenzial scheint doch sehr groß. Jan paßt gut dazu. Wünsche der Familie viel Glück mit diesem Namen. Ob es sich um eine Foersterfamilie handelt? Denke da natürlich an die Legende des heiligen Hubertus, der das weiße Kreuz auf der STirn eines Hirsches sah…. Er ist der Schutzpatron der Jäger.

    Meine Vorfahren kommen zum Teil aus Münk bei Koblenz, wo traditionell der heilige Hubert in der mittelalterlichen Hubertuskapelle verehrt wird.

    Vladarica–

    Finde diesen scheinbar slawischen Namen unheimlich interessant. Muss da mal nachforschen.

    Valentin Wolfgang Konrad–

    Toll! Der Erstname ganz weich, die nachfolgenden Namen germanisch “knackig.” Dabei passen alle drei zusammen, teils wegen ihrer stattlichen und sehr traditionellen Aura, teils wegen verschiedener Konsonant- und Vokalwiederholungen (z.B. das V/W, L und A in Valentin und Wolfgang und das A, O und N in Wolfgang und Konrad).

    Oskar Friedolin–

    Friedolin wird ja oft als lustig empfunden (“Ach du lieber Friedolin, etc.”), aber ich finde den Namen an sich eigentlich ganz normal und klanglich sehr schoen. Das Wort “Fried” im Namen zu haben finde ich toll–es gibt ja kaum ein besseres Wort als “Frieden.” Oskar finde ich romantisch-keltisch, aber eben auch in Deutschland fest etabliert und traditionell. Also, zwei gute Namen, die auch klanglich hervorragend zusammenpassen.

    Levi Gideon–

    Zwei tolle alttestamentarische Namen! Kenne in den USA einen kleinen Gideon. Ist ja wirlich selten–aber sehr schoen und mit einer guten biblischen Assoziation.

    Curly Sue–

    Curly wurde zugelassen? Die deutschen Standesämter überraschen mich immer wieder. Vielleicht gibt es hier ja irgendeine kulturelle und familiar Begründung (z.B. afrikanische Namen sind ja oft sehr direkt deskriptiv).

    Bonnie Susannah–

    Fände ich im Englischen sehr nostalgisch-schoen. Mit deutschem Akzent nicht. Bonnie spreche ich mit meinem Chicago-Akzent Bahnie aus.

    Antonia Wilhelmine–

    Wäre unser Sohn eine Tochter gewesen, hätten wir sie Antonia Wilhelmina genannt. Jetzt haben wir uns auf Anna Maria umentschieden, sollten wir ein Mädchen bekommen (Anna ist der Name der Mutter meiner Frau und Maria der Name ihrer Großmutter); allerdings finden wir rein stilistisch und klanglich Antonia Wilhelmina weiterhin eigentlich schoener. Auch mit E am Ende ist es sehr schoen.

    Nun, es gibt hier ja noch ganz viele interessante Name–aber die Zeit zerrinnt….

    Also, allen eine gute Woche.

    Mark

    • Schön. Antonia gefällt mir und die Zweitnamen sind im Stil alle 4 passend. Louisa finde ich am schönsten.

  4. Hui, heute sind viele sehr eigenartige Namen dabei.

    Gleich zweimal Edward — Nachdem der Twilight-Hype abgeklungen ist, denken die Eltern da an Edward Snowden?

    Bonnie Susannah * Das muss ich sofort an Bonnie und Clyde denken …
    Amalia Pixi Pippilotta * Der Pixi (von den Pixi-Büchern) ist männlich, Pixie Geldof schriebt sich mit ie am Ende
    Hubertus Jan * Ich kenne tatsächlich zwei Hubertusse! Jan kommt hinter Hubertus aber etwas kurz und abgehackt daher, Johannes würde besser passen
    Levi Gideon * Bei Gideon denkt man hierzulande wohl vor allem an die Gideoniter, die immer wieder Bibeln verteilen und von denen die meisten “Hotelbibeln” stammen.
    Curly Sue * hat hoffentlich schöne Locken 🙂

  5. Mir gefallen genau 4 Namen dieses Mal 🙂

    Josephine Amara (zwei sehr sehr schöne Namen! Da in Josephine die weiblichen a-Laute fehlen, ergänzt sich Amara perfekt)
    Livia Renee (Renee ist nicht so dolle, aber Livia hat einen super femininen, weiblichen, schönen Klang)

    Levi Gideon (wobei ich dazu sagen muss, dass ich Gideon eigentlich nicht schön finde – aber Levi finde ich super)
    Jakob Mateo (sehr gelungene Kombi)

  6. Hiiiiiiiiilfeeeeeeeeee

    Oje, kaum etwas dabei, was wirklich schön ist.

    Bei vielen Namen habe ich das Gefühl, das die Namen aus Filmen und Serien sind. Darleen z.B. eine der Töchter aus Roseanne, oder Curly Sue, so hiess ein Film aus den frühen 90ern.

    Mir gefallen nur Jakob Mateo,Julina Emilia, Amélia Marceline Katharina und Valentin Wolfgang Konrad, wobei bei den beiden letzeren gerne ein Name weg gelassen werden könnte. Katharina und Wolfgang hätte ich da weg gelassen.

    Oscar Fridolin ist eine sehr gute, sehr stimmige und stilvolle Kombination, leider mag ich beide Namen nicht
    Bei Levi Gideon stört mich etwas,ich kann aber nicht genau sagen, was, aber klingt ein wenig unstimmig. Sonst auch nicht so schlecht.

    Alles andere finde ich überhaupt nicht gut

  7. am besten gefallen mir:

    Lara Marlen
    Julina Emilia
    Josephine Amara
    Amélia Marceline Katharina
    Antonia Wilhelmine
    &
    Edward Nepomuk (nepomuk finde ich aber schon schrecklich)
    Valentin Wolfgang Konrad
    Erik Edward
    Oskar Friedolin

    wirklich schlimm finde ich: Curly Sue

Schreibe einen Kommentar zu Sabina Antworten abbrechen