Vom Namensschicksal der Zeitgeistkinder

Früher war der Vorname eine Referenz an Vorfahren, Taufpaten, Heilige oder biblische Figuren, schreibt Michael Marti im Mamablog. Der aktuelle Trend zu einzigartigen Namen reisst die Namensträger aus jeglichem Kontext, meint der Blogger. Es ist die Rede vom Schicksal der Zeitgeistkinder mit Namen, die eine Prüfung fürs Leben sind, und außerdem gehöre es verboten, “dass Eltern ihr Kind mit einem Namen strafen, den es ein Leben lang wird buchstabieren müssen”.