Mädchen ohne a

Brigitte, Christa, Erika, Gertrud, Gudrun, Hannelore, Hedwig (stets Hedi genannt), Ingrid (2-mal), Karin, Marie-Luise, Ortrud, Ruth, Ursula (kannte man nur als Ursel), Waltraud (2-mal). So heißen die Cousinen in der Generation meiner Eltern, geboren irgendwann zwischen Mitte der 30er und den frühen 50er Jahren. Meine Cousinen, Ende der 60er bis Mitte der 70er geboren, heißen Jasna, Katrin (2-mal) und Susanne – wenn es um die Anzahl an Anverwandten geht, kann ich mit meinen Eltern schon mal nicht mithalten.

Thema: Namensgebung

Babynamen der Woche 38/2014

Lilli Emely * Vince Pascal * Melina Aurelie * Titus Josef Erwin * Laura Malena * Adrian Enrique * Zoja * Mara * Damian * Jayden-Andreas * Jason-Tyler * Matylda Anna * Enes * Milan Stefan * Amira * Leo * Philip Louis * Taro Luca * Isabella Marie Felicitas * Nadine * Caiden * Lea Marie * Theo Oskar * Edgar John * Annika * Maryjane Selina * Fiene Helene Elise * Arik Paul * Vivian * Mira Talia

schwangere Frau mit Jungsnamen auf dem Bauch © PhotographyByMK - Fotolia.com

Beliebte Vornamen Jahrbuch 2014

Elsa ist keine KuhElsa ist keine Kuh – so heißt die 2014er Ausgabe unseres Vornamen-Jahrbuchs, das ab sofort erhältlich ist! Wir haben wieder aktuelle Statistiken und die besten Beiträge von beliebte-Vornamen.de zusammengetragen.
Elsa ist keine Kuh
Beliebte Vornamen Jahrbuch 2014
von Knud Bielefeld und Annemarie Lüning

Books on Demand
ISBN 978-3-7357-8527-5, Paperback, 160 Seiten

Das Buch ist im Buchhandel erhältlich, direkt beim Verlag oder im Online-Versandhandel (z. B. bei Amazon). (Auch als E-Book.)

Thema: Namensbücher
Von 12. September 2014 9 Kommentare Weiterlesen →

Babynamen der Woche 37/2014

Mathilda Hailey Dora * Anna-Maria * Benedikt * Anne Liese * Mischa * Josef * Lutz Alfred * Pauline Sophie * Julia Jadwiga * Kai-Leo * Saskia Nayeli * Luisandro Angel * Frederik Oskar Lunis * Chelsea Florence * Prince-Diego Zoran * Angelina Leticia Tiana * Eleanna Zoe * Lillien Améline * Ujvara * Alexandros Sevastianos * Coralin Emilia * Leonie Arina * Nena Renate * Leopold Per * Emerie Rose * Sorana Alica * Xenia-Arcadia * Silian * Giuliano Ottavio * Orgesa * Konstantina-Eleonora * Jakob Valentin Tiberius * Savannah-Elaine * Yunalesca

Die beliebtesten Vornamen in Spanien 2013

Lucía und Hugo waren 2013 die in Spanien am häufigsten vergebenen Vornamen.

Mädchen Jungen
  1. Lucía
  2. María
  3. Paula
  4. Daniela
  5. Martina
  6. Carla
  7. Sara
  8. Sofia
  9. Valeria
  10. Julia
  11. Alba
  12. Claudia
  13. Noa
  14. Marta
  15. Irene
  16. Emma
  17. Carmen
  18. Laura
  19. Ana
  20. Ainhoa
  21. Elena
  22. Adriana
  23. Valentina
  24. Alejandra
  25. Inés
  1. Hugo
  2. Daniel
  3. Pablo
  4. Alejandro
  5. Álvaro
  6. Adrián
  7. David
  8. Mario
  9. Diego
  10. Javier
  11. Lucas
  12. Nicolás
  13. Manuel
  14. Marcos
  15. Íker
  16. Sergio
  17. Izán
  18. Jorge
  19. Carlos
  20. Martín
  21. Leo
  22. Miguel
  23. Marc
  24. Mateo
  25. Álex

Babynamen der Woche 36/2014

Leonora Theresia * Kalle Matthias * Niklas Stefan * Mio * Johlia Aileen * Zoë-Estelle * Jerik Elias * Bjarne Enrik * Milo * Maja Maria * Denny * Odin Darius * Nevio * Matze * Siayan * Louis Aidan * Jana Lia Sophie * Laurens Mathys * Felix Michael * Luiz Patrice * Réka Ewelina * Hans-Frederik * Lana-Ina * Jonte * Alisia Birgit * Shayna * Janessa

Baby schreit © adrenalinapura - Fotolia.com

Fußball-WM-Nachlese

Am Tag nach dem WM-Finale sind dann doch einige Babys nach Fußballern benannt worden, so der kleine Mario aus dem Allgäu, der eigentlich Georg heißen sollte. Dass ich nicht mit einem Boom der Fußballernamen rechne, hatte ich ja schon im Juli geschrieben. Über das große öffentliche Interesse am Fußballernamen-Thema war ich allerdings überrascht – ich habe dazu mehr Radiointerviews gegeben als zum Jahreswechsel anlässlich der aktuellen Babynamenhitliste. Ein Beispiel gefällig? Hier ein Mitschnitt von Radio Schleswig-Holstein vom 18. Juli 2014:

Ein Boom der Vornamen Philipp, Mats und Manuel hat bisher nicht eingesetzt. Mir scheint aber, dass die Namen ausländischer Fußballstars häufiger vorkommen als früher. So tauchte mal ein Neymar in den Geburtsmeldungen auf und gar nicht so selten ein Cristiano. Lionel würde ich nicht einmal mehr als seltenen Vornamen bezeichnen, der Vorname des Argentiniers Messi hat in Deutschland Potenzial zum Modenamen.

Thema: Namensgebung

Mika oder: Wie mein Name mich gefunden hat

Die wenigsten Menschen suchen sich aus, wie sie heißen. Mika aber gehört dazu. Doch es war ein langer Weg bis dahin. Hört man ihm zu, wie er seine Geschichte erzählt, stockt einem öfter mal der Atem. Als er 1963 geboren wird, ist es für seine Familie ein Schock: Das Neugeborene ist weder eindeutig Mädchen noch Junge. „Ich bin ein XXY-Mensch“, weiß Mika heute. Das heißt, er hat ein zusätzliches X-Chromosom. Er wird auf den Namen Astrid getauft und als Mädchen aufgezogen. Doch das funktioniert nicht.

Er kann gerade mal schreiben, als er selbst einen Namen für sich wählt: Michael. In seinem Geburtsjahr der zweithäufigste Jungenname, der aus der Bibel stammt und „Wer ist wie Gott?“ bedeutet. Wie er darauf gekommen ist, weiß er nicht. „Es war wohl die Weisheit eines Kindes.“ Welchen Jungennamen seine Eltern vor der Geburt für ihn ausgesucht haben? Das erfährt er nie, mittlerweile sind beide Eltern verstorben. Seine Wahl müssen sie zwangsläufig akzeptieren: „Auf Astrid habe ich nicht gehört.“ In der Schule ist er Außenseiter, „der Komische, der Schwule“ – trotz des Mädchennamens, der im Klassenbuch steht. Erst als er mit 14 einen Erzieher mit langen Haaren hat, lässt er sich die Haare wachsen.