Artikel von: Knud Bielefeld

Knud Bielefeld ist Vornamenanalytiker und erstellt Jahr für Jahr eine Auswertung der beliebtesten Vornamen Deutschlands.

rss feed Facebook Twitter

Website des Autors →

Sehe ich etwa aus wie ein Knud?

Überraschende Erkenntnis einiger Wissenschaftler der Hebräischen Universität von Jerusalem: Menschen sehen ihren Vornamen ähnlich! In zahlreichen Experimenten wurden den Versuchsteilnehmern Portraitfotos vorgelegt sowie vier (bzw. fünf) Vornamen, von denen einer der tatsächliche Vorname des Abgebildeten war. Es galt, den richtigen Vornamen zu erraten. Eine zufällige Wahl hätte bei 25 % (bzw. 20 %) zum Erfolg geführt, die Versuchsteilnehmer erreichten signifikant höhere Werte (bis zu 39 %).

Dabei hatten die Forscher sorgfältig darauf geachtet, dass alle Vornamen einer Reihe zum Alter, Geschlecht und der ethnischen Gruppe der Abgebildeten passen und ähnlich oft vorkommen. Ein Beispiel (von mir, nicht aus der Studie): Zum Foto einer 25jährigen deutschen Frau aus den Vornamen Gertrud, Mohammed, Julia und Maddox den richtigen auszusuchen wäre nicht schwer, aus den Vornamen Sarah, Julia, Lisa und Anna dagegen sehr.

Thema: Wissenschaft

Babynamen mit Q, U, X und W

Der seltenste Anfangsbuchstabe der Vornamen des Geburtsjahrgangs 2016 ist das Q. Nur 0,1 Prozent der 2016 geborenen Kinder haben einen Erstnamen, der mit Q beginnt. Ähnlich selten sind auch die Anfangsbuchstaben U und X. Immerhin 0,3 Prozent der 2016er Babynamen beginnen mit dem Buchstaben W.

2016 W

Hier alle Vornamen mit den Anfangsbuchstaben Q, U, X und W, die in meiner repräsentativen Stichprobe von 196.000 Geburtsmeldungen des Jahrgangs 2016 mindestens drei Mal vorkommen:

Jungennamen mit Q, U, X und W

Qasim * Quentin * Quin * Quinn * Quirin * Quy

Udo * Ulas * Ulrich * Umar * Umut * Unik * Uras * Utku * Uzay

Xaver * Xavi * Xavier

Wadim * Walid * Walter * Ward * Welat * Wendelin * Wesley * Wiktor * Wilhelm * Wilke * Wilko * Willem * Willi * William * Willy * Wilm * Wilson * Wim * Wladimir * Wolf * Wolfgang * Wyatt

Mädchennamen mit Q, U, X und W

Quinn

Uljana * Una

Xenia

Wanda * Weda * Wenke * Weronika * Wiebke * Wiktoria * Wilhelmine * Wilma * Winnie * Winona

Thema: Namenslisten

Babynamen der Woche 08/2017

Friedrich Christian * Kjell * Joel Wilhelm * Michael * Amélie Felicitas * Philipp Leo * Masa * Elias Ronaldinho * Anelija * Elena-Aurelia * Sahyon * Niklas Elias * Daria * Martha Luise * Samuel * Max Claus * Levin * Finley Milo * Runa Cassiopeia * Elea Anna * Ben Milan * Mona Ida * Kiara * Ludwig Tille * Rezger * Theo Mathieu * Kate Isabella Liliane * Toni Antonio * Matteo Engelbert * Lunis

Die 4 größten Missverständnisse zur Kevinometer-App

Im NDR-Fernsehen wurde das Kevinometer vorgestellt und das Mamaclever-Blog hat die App getestet.

Hier möchte ich einige Missverständnisse zum Kevinometer ausräumen, die öfter aufgetreten sind:

Mandy müsste eine höhere Kevinwahrscheinlichkeit haben

Keine Frage, Mandy ist ein Schubladenname. Allerdings steckt Mandy nicht in derselben Schublade wie Kevin. Die Mandys sehen sich dem Vorurteil ausgesetzt, sie kämen aus der DDR – und das zu recht, denn Mandy war tatsächlich in der DDR ein sehr häufiger und in der BRD ein sehr seltener Vorname. Außerdem in derselben Schublade: Nancy, Cindy, Ronny und Enrico.

Mein Name ist doch ein ganz normaler Vorname

Natürlich habe auch ich die Namen meiner Freunde, Verwandten und Arbeitskollegen ins Kevinometer eingegeben und meinen eigenen Namen ausprobiert und das macht ja auch großen Spaß und belebt eine Party ungemein. Die App wurde aber für das Szenario entwickelt, dass man jetzt einen Babynamen sucht. Als Eure Eltern Euren Vornamen ausgewählt hatten, galten ganz andere Rahmenbedingungen. Der Kevinometer-Algorithmus basiert auf den Erkenntnissen der letzten Jahre und kann darum nicht vernünftig auf heutige Erwachsenennamen übertragen werden.

Adolf ist doch extrem vorurteilsbelastet

Es gibt in Deutschland keine Vornamen, die stärker mit Vorurteilen behaftet sind als Kevin und Adolf. Aber wie bei Mandy gilt auch hier: Es sind vollkommen unterschiedliche Vorurteile. Das Kevinometer prüft nicht, ob ein Vorname überhaupt Vorurteile erzeugt, sondern ist auf das Kevin-Klischee spezialisiert. Darum ist die Kevinwahrscheinlichkeit des Namens Adolf im grünen Bereich.

Das Kevinometer ist zu teuer

Ich biete die App zum niedrigsten Preis an, den Apple erlaubt – billiger geht also nicht. Und irgendwie möchte ich die Kosten finanzieren; ich habe einen vierstelligen Betrag investiert (schon die Erlaubnis, etwas im App-Store anzubieten, kostet Geld).

Andere bieten ihre App gratis an und vermarkten die Nutzerdaten bzw. werten diese für eigene Zwecke aus, das kommt für mich nicht in Frage. Das Kevinometer wird einmal installiert und funktioniert dann ohne Einschränkungen offline, es gibt keinerlei Verbindungen zu irgendwelchen Servern. Niemand erfährt, welche Namen Ihr eingebt!

Werbung wäre eine alternative Finanzierungsmöglichkeit. Dann müsste die App aber online gehen und Daten austauschen. Außerdem, so mein Eindruck, wird Online-Werbung immer unbeliebter bei den Nutzern. Auf beliebte-Vornamen.de gibt es Werbung, da habe ich noch keine Alternative gefunden. Mein Traum ist, die Website werbefrei machen. Dazu müsste die Bezahl-App so viel Geld einbringen, wie ich benötige, um die Vornamenhitlisten und den Websitebetrieb zu finanzieren.

Wie gesagt, den Preis kann ich nicht senken, weil es der vorgeschriebene Mindestpreis ist. Ich werde die App aber „preiswerter“ machen, in dem ich den Wert erhöhe, sie also verbessere. Demnächst wird das Kevinometer um eine sehr interessante Funktion erweitert.
Das Update steht jetzt zur Verfügung!
Jetzt bei Google PlayKevinometer iTunes

Thema: Kevinometer

Deutsche Vornamen Wiener Art

Ich habe mal meine repräsentative Stichprobe von Babynamen des Jahrgang 2016 nach dem Wiener Rezept zubereitet, also nach dem Verfahren, dass die Österreichische Statistikbehörde dieses Jahr erstmals für ihre Vornamenhitliste benutzte. Genau wie in Österreich waren auch in Deutschland Anna und Lukas die beliebtesten Vornamen, jedenfalls nach Wiener Art ausgewertet:

Thema: Statistik

Mitglieder der 16. Bundesversammlung

Deutschlands neuer Bundespräsident heißt Frank-Walter (seine Freunde nennen ihn Frank). Aber wer hat ihn gewählt?

Bundesversammlung
Hier die Vornamen der Mitglieder der 16. Bundesversammlung, die am 12. Februar 2017 Frank-Walter Steinmeier zum 12. Bundespräsidenten der Bundesrepublik Deutschland gewählt haben:

Damen Herren
  1. Petra (11)
  2. Gabriele (10)
  3. Katja (9)
  4. Barbara (8)
  5. Eva (8)
  6. Kerstin (8)
  7. Sabine (8)
  8. Christina / Kristina (7)
  9. Christine (7)
  10. Iris (7)
  11. Karin (7)
  12. Kathrin / Katrin (7)
  13. Susanne (7)
  14. Sylvia (7)
  15. Andrea (6)
  16. Annette (6)
  17. Bettina (6)
  18. Dagmar (6)
  19. Angelika (5)
  20. Astrid (5)
  21. Birgit (5)
  22. Claudia (5)
  23. Daniela (5)
  24. Doris (5)
  25. Heike (5)
  26. Katarina / Katharina (5)
  27. Simone (5)
  28. Ulrike (5)
  29. Ute (5)
  30. Anja (4)
  31. Antje (4)
  32. Bärbel (4)
  33. Beate (4)
  34. Britta (4)
  35. Carola (4)
  36. Elisabeth (4)
  37. Ingrid (4)
  38. Julia (4)
  39. Jutta (4)
  40. Maria (4)
  41. Monika (4)
  42. Ursula (4)
  1. Thomas (35)
  2. Stefan / Stephan (28)
  3. Michael (25)
  4. Hans (23)
  5. Claus / Klaus (18)
  6. Mathias / Matthias (18)
  7. Peter / Péter (17)
  8. Christian (16)
  9. Frank (15)
  10. Alexander (14)
  11. Andreas (14)
  12. Marcus / Markus (14)
  13. Martin (14)
  14. Wolfgang (14)
  15. Rainer / Reiner (13)
  16. Bernd (11)
  17. Norbert (11)
  18. Franz (9)
  19. Karl (9)
  20. Oliver (9)
  21. André (8)
  22. Dieter / Diether (8)
  23. Günter / Gunther (8)
  24. Jörg (8)
  25. Jürgen (8)
  26. Uwe (8)
  27. Volker (8)
  28. Bernhard (7)
  29. Carsten / Karsten (7)
  30. Jens (7)
  31. Joachim (7)
  32. Johannes (7)
  33. Axel (6)
  34. Dirk (6)
  35. Florian (6)
  36. Georg (6)
  37. Helmut (6)
  38. Jan (6)
  39. Manfred (6)
  40. Ralf / Ralph (6)
  41. Thorsten / Torsten (6)
  42. Tobias (6)
  43. Christoph (5)
  44. Daniel (5)
  45. Herbert (5)
  46. Horst (5)
  47. Josef (5)
  48. Kai (5)
  49. Lars (5)
  50. Sebastian (5)
  51. Ulrich (5)
  52. Detlef / Detlev (4)
  53. Dietmar (4)
  54. Eckhard / Eckhardt (4)
  55. Gerhard (4)
  56. Harald (4)
  57. Heinz (4)
  58. Hendrik (4)
  59. Patrick (4)
  60. Reinhard (4)
  61. Roland (4)
  62. Rüdiger (4)
  63. Sven / Swen (4)
  64. Volkmar (4)

In Klammern die Anzahl der Namensträger, bei gleicher Anzahl ist die Liste alphabetisch sortiert. Bei Bindestrich-Namen habe ich nur den ersten Teil vor dem Bindestrich berücksichtigt, bei Doppelnamen nur den ersten Vornamen.

Kennzahlen und Prozentwerte der beliebtesten Vornamen 2016

Die Kennzahlen zur Häufigkeit der beliebtesten Vornamen für 2016:

  • 17 Prozent aller Mädchen haben einen Namen aus den Top 10.
  • 50 Prozent aller Mädchen haben einen Namen aus den Top 59.
  • 85 Prozent aller Mädchen haben einen Namen aus den Top 500.
  • 16 Prozent aller Jungen haben einen Namen aus den Top 10.
  • 50 Prozent aller Jungen haben einen Namen aus den Top 61.
  • 86 Prozent aller Jungen haben einen Namen aus den Top 500.

Die Prozentwerte für die Vornamenhitliste 2016:

Mädchen Jungen
  1. Mia (2,42%)
  2. Emma (2,41%)
  3. Sophia / Sofia (2,13%)
  4. Hannah / Hanna (1,79%)
  5. Emilia (1,57%)
  6. Anna (1,46%)
  7. Marie (1,44%)
  8. Mila (1,40%)
  9. Lina (1,36%)
  10. Lea / Leah (1,34%)
  1. Ben (1,96%)
  2. Paul (1,76%)
  3. Jonas (1,70%)
  4. Elias (1,66%)
  5. Leon (1,65%)
  6. Finn / Fynn (1,63%)
  7. Noah (1,62%)
  8. Luis / Louis (1,58%)
  9. Lucas / Lukas (1,58%)
  10. Felix (1,53%)

Alle Angaben sind jeweils geschlechtsbezogen (d. h. 2,42 Prozent aller Mädchen heißen Mia und 1,96 Prozent aller Jungen Ben).

Ein Mädchenname auf Platz 100 kommt auf ca. 0,20 Prozent, ein Jungenname auf ca. 0,23 Prozent.

Grundlage dieser Auswertungen ist eine repräsentative Stichprobe aus 196.158 Geburtsmeldungen, die ungefähr 26 Prozent aller 2016 geborenen Kinder ausmacht. Vergleichbare Statistiken der Standesämter weisen meist höhere Anteile aus. Das liegt daran, dass ich nur die ersten Vornamen gezählt habe, während die Standesämter meist auch die zweiten und weitere Namen mitzählen.

Babynamen der Woche 06/2017

Lavin Leia * Baris * Timofey * Benjamino Castiel * Fenya Sole Annelie * Salome Maria * Lias Robert * Samira Diana * Zoe Lynn * Fritz Pepe * Noah Finlay * Elvis Dean * Simay * Jülide * Paul-Madox * Nevio Noah * Zoe-Shanaja * Mala * Merle Linda * Emilia Nurija * Alara Divya * Maiko * Henk * Finn Eric Bosse * Sunny * Flavia Christina * Megan * Emily Janine * Lina Ellen * Valentin Magnus * Ellie * Amy Lauryn * John William Moses * Louisa Catharina

Babynamen der Woche 06/2017