Von 23. Dezember 2016 29 Kommentare Weiterlesen →

Babynamen der Woche 52/2016

Arona * Fiori Magdalena * Cleo Fee Elise * Keno Mattis Balduin * Shaylene * Valentin Nico Xaver * Romy Emilia * Jawero * Maxima Carlotta * Ferdinand * Paula Laura * Neo Lounis Wilfried * Hannah Carlotta * Leopold Martin * Magnus Florian * Luna Maria * Nepomuk Jakob * Adrean * Damian Jamie * Malia Antonia * Gioshua * Emil Willi * Benedikt Nikolaus * Christina Isabell * Manon * Wlada * Magdalena Clara Diotima

Zwillinge:

  • Turan & Baran
  • Cinar & Arjen
  • Alicia & Noah
  • Matthias & Dominik
  • Aurora & Sophia
  • Erik & Maik
  • Kilian & Valentin
  • Emil & Max

29 Kommentare zu "Babynamen der Woche 52/2016"

  1. elbowin sagt:

    Arona * Zahncreme ohne l? Oder die modische Vitamin-C-Bombe?
    Jawero * Ein orthographisch arg verunstalteter Xavero
    Magnus Florian * Wird Magnus der Trendname der Saison, nachdem Carlsen im Tie-Break die Schachweltmeisterschaft verteidigen konnte?
    Gioshua * Noch eine furchtbare Bastelorthographie: Italienischer Anfang und Englisches Ende
    Wlada * Zwar eine Kurzform, aber durch die sehr sympathischen Reiseberichte einer jungen Spiegel-Kolumnistin bei mir positiv besetzt

    • Jan sagt:

      Gioshua * Noch eine furchtbare Bastelorthographie: Italienischer Anfang und Englisches Ende

      Vielleicht fanden es da Eltern empörend, daß dieser Fußball-Spieler namens Joshua Kimmich /YOsua/ augesprochen werden will und nicht /YOshwa/, und wollten ihrem eigenen Filius derlei Aufsässigkeiten verunmöglichen…

    • elbowin sagt:

      … und die total ignoranten Banausen™ werden dann gi-o-shu-a mit deutschem G sagen. Für eine Ausspracheerzwingung empfehle ich die gutdeutsche Schreibweise Dschoschua :P)

    • Rebecca Sophie sagt:

      Das ist dann wenigstens konsequent.
      In der Tat würde ich zumindest Jeschua so schreiben (Joschua mag ich nicht), das fehlende c macht auch nichts besser, und ist auch nicht allzu schwer zu schreiben.

    • Maria Th. sagt:

      Konsequenterweise hätte man dann das Bübchen Giosuè nennen müssen.
      Der Name ist mir zum ersten Mal in Roberto Benignis Film „Das Leben ist schön“ untergekommen, wo dieser einen im KZ inhaftierten Vater eines Jungen spielt, der dem Kind das Lagerleben als eine Art „Abenteuerspiel“ vermittelt.

  2. Rebecca Sophie sagt:

    Arona * Ein weiblicher Aron?
    Fiori Magdalena * Fiori sind Blumen, will aber nicht wirklich zur Magdalena passen
    Cleo Fee Elise * Einen für die Mama, einen für den Papa und dann musste noch die Oma rein?
    Keno Mattis Balduin * Siehe oben
    Shaylene * Stille
    Romy Emilia * Kann man gut machen, allerdings weiß ich nicht, ob es Roomi oder Rommi heißt.
    Maxima Carlotta * Kann man gut machen, auch wenn ich getauscht hätte.
    Paula Laura * Klingt doppelt gemoppelt.
    Neo Lounis Wilfried * Der Lieblingsfilm, wtwas passendes und Opa?
    Leopold Martin * Sehr schön klassisch
    Nepomuk Jakob * „Mein Vulkan ist mir ausgegangen“ der kleine Halbdrache auch Jim Knopf. Kann man aber machen.
    Damian Jamie * Och…
    Malia Antonia * Eine Hommage an den scheidenden amerikanischen Präsidenten?
    Gioshua * siehe oben, für wirklich italienischen ist da ein h zu viel.
    Emil Willi * zwei mal il ist zu viel, das klingt doppelt
    Benedikt Nikolaus * Sehr groß und klassisch, gefällt mir aber.
    Christina Isabell * Christina ist schön, aber Isabell kann ich in dieser Schreibweise nicht sehen. Isabelle ist französisch, Isabel spanisch und portugiesisch, Isabrll irgendwo dazwischen und aufs grausamste eingedeutscht.
    Manon * französisch, mag ich, und ist nicht sehr verbreitet, weshalb ich auch auf eine Französin tippe.
    Wlada * nie gehört, erinnert mich an Pudding (Vla) und Russische Präsidenten (Wladimir)
    Magdalena Clara Diotima * die ersten beiden Namen sind schön klassisch, aber Diotima ist seltsam,nie gehört, vielleicht griechisch?

    Zwillinge:

    Turan & Baran * Nie gehört, aber bestimmt irgendwo normal. Ähnlich, aber nicht problematisch
    Cinar & Arjen * siehe oben
    Alicia & Noah * Da stellt sich wieder die Aussprachefrage, deutsch in Ordnung, einglisch würde ich es eher lassen.
    Erik & Maik * An Eriks Seite tippe ich auf eine männliche Maike anstatt eines verunglückten Mikes, ob das faktisch etwas ändert, weiß ich aber nicht.
    Kilian & Valentin * Schon wieder ein Kilian

    • Jan sagt:

      Malia Antonia * Eine Hommage an den scheidenden amerikanischen Präsidenten?

      In wie fern denn? ❓

      Malia finde ich übrigens schauderhaft, weil da das „mal“, also das Böse so deutlich und dräuend im Raume steht…

      Nepomuk. Klar, daß das ein altehrwürdiger Name ist, er klingt aber heute schon ein bißchen lächerlich. Vielleicht wegen Jim Knopf?

      „Der Turan“ ist eine gravitätische Bezeichnung für die turksprachige Welt, also die Weltengegenden, in denen turanische Sprachen, eben Turksprachen gesprochen werden. Panturanismus ist bzw. war eine Ideologie, die über den (Neo-)Osmanismus geographisch noch hinausging. (Lächerlicherweise heißt heute, glaube ich, ein VW-Auto so.)

    • Jan sagt:

      In wie fern

      Uah, Himmel, Arsch und Zwirn! 🙄

      „Inwiefern“ sollte das heißen! ❗

    • Rebecca Sophie sagt:

      Seine jüngere Tochter heißt Malia.

    • Chiocciola sagt:

      „Romy Emilia * Kann man gut machen, allerdings weiß ich nicht, ob es Roomi oder Rommi heißt.“

      Der Name Romy ist mir zunächst nur geschrieben begegnet und ich hätte ihn mit langem geschlossenen o (wie in Rom) gesprochen. Mittlerweile habe ich 2 Romys kennengelernt, die mit kurzem, offenen o („Rommy“) gesprochen werden.
      Wenn von der Schauspielerin Romy Schneider die Rede ist, habe ich schon beide Aussprachen gehört.

      „Diotima ist seltsam,nie gehört, vielleicht griechisch?“

      Ja, Diotima ist griechisch, Bedeutung: „die dem Zeus geweihte“. Diotima ist eine literarische Gestalt aus Platons „Symposion“.

  3. Rebecca Sophie sagt:

    Müsste ich heute die Namen meiner Kinder wählen hießen sie Hannah Carlotta und Benedikt Nikolaus.

  4. Ina sagt:

    Wenn ich wählen müsste nähme ich die Aurora und entweder den Magnus Florian (obwohl ich Florian nicht mag) oder den Matthias.

    Matthias und Dominik gibt übrigens eine schöne 80er Kombi. Ich hatte etliche Matthiasse in Kindergarten und Schule, um das Geburtsjahr meines Bruders erlebte der Name Dominik einen leichten Hype. Der kannte etliche, die sind jetzt um die 30.

  5. Jan sagt:

    Wahlpflicht-Spiel:

    Romy Emilia und Ferdinand.

    Obwohl: Bei Romy Emilia liegt der Verdacht schon nahe, daß da wie übliche Muddern das Kommando hatte. („Wir wollten einen Namen, der…“) Romy Schneider hat ja noch heute viele treue Fans, die allermeisten davon Frauen…

    • Sabrina sagt:

      Ich kann mich Aileen nur anschließen:

      Ich freue mich auch jedes Jahr wie verrückt auf die Veröffentlichung der Hitliste und kann es jedes Jahr kaum erwarten und bin dementsprechend auch erst mal gefühlt einige Tage kaum ansprechbar. 😀

      Ich wünsche allen Blog-Lesern und Kommentatoren ein frohes Weihnachtsfest, sowie besinnliche und gesegnete Festtage! =)

      Alles Gute und viele liebe Weihnachtsgrüße

      Sabrina

  6. Aileen sagt:

    Ich wähle Christina Isabell und Leopold Martin.

    Nur noch wenige Tage bis zur Veröffentlichung der Hitliste 2016. Vorfreude wie jedes Jahr bei mir 🙂 – bin dann
    ( gefühlte) vier Wochen anderweitig nicht ansprechbar.

    • Knud sagt:

      Das freut mich. Andere schreiben ja „langweilig, immer dieselben Namen …“

    • Jan sagt:

      Na, es ist doch ganz beruhigend, daß es neben den Exzentrizitäten der Babynamen der Woche doch auch noch eine gewisse Kontinuität, eine Art von Normalität gibt. Auch, wenn sie einem Einzelfall nicht paßt. Alltag und Langeweile, das muß auch schon sein. 🙂 Ein dreifaches Hoch den kleinen Mien und zumindest alle guten Wünsche für die kleinen Bens!

  7. neuhier sagt:

    Valentin Nico Xaver * Leopold Martin * Magnus Florian * Benedikt Nikolaus
    Schöne Einzelnamen, aber die Kombis sind aufgrund der hohen Anzahl verschiedener Vokale für meinen Männernamengeschmack zu bunt. Wenn ich wählen müsste, dann wäre es ein Leopold Martin – wobei Leopold Mertin viel ruhiger und beständiger klingen würde.

    Wenn ich bei den Mädchen eine Kombi wählen müsste, dann würde die Wahl auf Hannah Carlotta fallen.

  8. Christina sagt:

    So, dann schaff ich auch endlich mal meinen Senf dazu geben!

    * Arona
    Erinnert mich zu stark an „Aroma“…

    * Fiori Magdalena
    Fiori ist mir ein bisschen zu süßlich. Außerdem habe ich ganz schlimme Assoziationen mit dem Namen (eine wuchtige Tanzlehrerin mit diesem Nachnamen!).

    * Cleo Fee Elise
    Cleo fällt bei mir unter „Katzen-Name“. Dafür kenne ich leider einfach zu viele Katzen mit diesem Namen. Insgesamt mit Fee ist mir das dann einfach zu viel.

    * Keno Mattis Balduin
    Das ist wirklich konsequent altdeutsche Namen nördlich angehaucht.

    * Shaylene
    Ist das eine verunglückte Charlene?

    * Valentin Nico Xaver
    Bestimmt aus Bayern. Der Nico gefällt mir aber einfach nicht in der Kombi.

    * Romy Emilia
    Kann verstehen, dass man in diesem Fall die Kurzform gewählt hat, weil eine Rosemarie/ Rosamaria Emilia wäre ein bisschen viel des Ganzen… Bin aber eigentlich Verfechterin der ganzen Namen und die gewünschte Abkürzung als Rufname.

    * Jawero
    Noch nie gehört. Wo betont man den denn? Ich kenne nur Jaro…

    * Maxima Carlotta
    Auch ich hätte die Namen vertauscht gegeben. Kann man ansonsten machen. Aber wahrscheinlich die Mutter ein royaler Fan. Ich hätte Bedenken, dass der Name zu vielen Verhunzungen führt…

    * Ferdinand
    Schlicht und einfach. Gefällt mir. Im bayerischen dürfte da aber schnell ein „Ferdl“ draus werden. Gefällt mir dann nicht mehr so.

    * Paula Laura
    Zu viel des „au“ für mich.

    * Neo Lounis Wilfried
    Tippe drauf, dass der dritte Name eine Nachbenennung ist… Neo ist halt einfach „neu“ (höhö) und modern. Ähnlich wie Lounis. Ist einfach nicht 100% mein Geschmack.

    * Hannah Carlotta
    Schöne Kombi, auch wenn ich zig Hannahs mittlerweile kenne. Und ich Johanna einfach schöner finde.

    * Leopold Martin
    Der Name hat irgendwas. Gefällt mir! Entweder ganz modern ein Leo oder traitionell ein Poldi!

    * Magnus Florian
    Florian ist eigentlich nicht so mein Name, die Kombi funktioniert aber.

    * Luna Maria
    Gerade halt sehr „in“.

    * Nepomuk Jakob
    Jakob ist schön, aber Nepomuk? Der Name geht einfach gar nicht…

    * Adrean
    Mir vollkommen unbekannt. Soeben gegoogelt scheint das eine weibliche Form von Andreas zu sein. Puh, da hätte ich eindeutig das Geschlecht falsch zugeordnet…

    * Damian Jamie
    Ohne Kommentar.

    * Malia Antonia
    Malia finde ich eine schöne moderne Form von Maria, verstehe allerdings die Assoziation mit dem lateinischen „malus“.

    * Gioshua
    Einfach schlecht selbst gebastelt…

    * Emil Willi
    Die Dichte an „l“s ist mir hier eindeutig zu hoch!

    * Benedikt Nikolaus
    Wuchtig, aber machbar!

    * Christina Isabell
    Lustigerweise mein eigener Ruf-/Erstname in Kombination mit dem Zweitnamen meiner Schwester, die allerdings Isabelle geschrieben wird. Was ich persönlich schöner finde ;).

    * Manon
    Schöner außergewöhnlicher französischer Name. Tippe mal auf entsprechende Herkunft.

    * Wlada
    Kurz und knackig. Aber mit eindeutigem osteuropäischen Einschlag.

    * Magdalena Clara Diotima
    Die ersten zwei Namen eine schöne Kombi, das Diotima finde ich da sehr überraschend. Hat aber eine gewisse Coolness-Komponente!

    Zwillinge:

    Turan & Baran
    Wäre mir persönlich zu ähnlich, habe die Namen vorher auch so noch nie gehört.

    Cinar & Arjen
    So habs mal eben gegeoogelt. Erster Name ist tatsächlich türkisch (da hatte ich ihn auch hin verortet) und zweiter Name ist holländisch. Meiner Meinung nach wären zwei Namen gleicher Herkunft einfach runder.

    Alicia & Noah
    Schön, aber Alicia dann bitte in deutscher Aussprache. Noah ist halt einfach gerade ziemlich in. Hätte zwei Namen mit ungefähr der ähnlichen Häufigkeit vergeben.

    Matthias & Dominik
    Puh, das klingt total 1980er Jahre…

    Aurora & Sophia
    Aurora finde ich super schön, beides ja ähnliche Herkunft… Aber Sophia hätte ich auch einen selteneren Namen gewünscht.

    Erik & Maik
    Erik finde ich einfach schön, Maik eher nicht. Maik verbinde ich einfach leider mit einem Proll – ohne das jetzt böse zu meinen…

    Kilian & Valentin
    Boah ich sehe eine Kilian-Flut auf uns zurollen ;). Ähnliches gilt für Valentin ;).

    Emil & Max
    Mit Emil werde ich einfach nicht wirklich warm. Max kann man machen, aber ich mag einfach den „vollständigen“ Namen meist lieber.

    Das typische Spiel… Meine Kinder hießen diese Woche: Romy Emilia, Aurora und Sophia, Leopold Martin, Emil und Max, Alicia und Noah.

    Ich freu mich schon so auf die Liste!!! Fiebere ihr schon richtig entgegen!

    • Laura sagt:

      Adrean klingt gar nicht mehr so fremd, wenn man es englisch ausspricht. Scheint nur eine Variante vom Adrian zu sein und ist im Allgemeinen männlich.

    • Anonymous sagt:

      Außerdem habe ich ganz schlimme Assoziationen mit dem Namen (eine wuchtige Tanzlehrerin mit diesem Nachnamen!).

      Wo wohnst du denn? Ich kannte auch mal eine.

  9. Chiocciola sagt:

    Noch nie als Vorname gehört/gelesen:

    Arona – hatte auch die Assoziation mit der Zahnpasta
    Fiori – als Vorname, ich kenne das Wort als italienisch: Blumen
    Shaylene – Kevinismus?
    Jawero – Assoziation: „ja, werkli“ fränkisch: „Ja, wirklich“ oder „davvero?!“ (italientisch: Wirklich?!
    Lounis – schon mal gelesen, aber kann ihn nicht zuordnen, Herkunft/Bedeutung?
    Adrean – hätte auf Variation von Adrian getippt
    Gioshua – die Schreibweise finde ich etwas grauslig
    Wlada – wahrscheinlich weibliche Kurzform von Wladimir
    Turan – Assoziation: Auto

    Mir gefallen:

    Magnus Florian
    Benedikt Nikolaus

    Bei den Mädchen am ehesten:
    Magdalena Clara Diotima
    Fiori Magdalena – hat was, finde ich

    Bei den Zwillingen:

    Matthias und Dominik – bei Namen, die mir gefallen, ist es mir völlig egal, in welchem Jahrzehnt sie modern waren

    Kilian und Valentin

  10. Tine sagt:

    Arona: Wird wohl die weibliche Form von Aaron sein.
    Erinnert mich aber an Aurora … mit dem Sonnenstern.

    Fiori Magdalena:
    FIORI ??? Erinnert an Fiona, und diesen Namen mag ich nicht.
    MAGDALENA: ein sehr schöner Namen aus dem Alten Testament.

    Cleo Fee Elise: geht gar nicht.
    Gruselige Zusammenstellung: Eine Fee mit Namen Elisabeth auf dem Klo.

    Keno Mattis Balduin: Mmmmh… ? Weiß so gar nicht.
    Balduin: ist natürlich ein Schrecken.
    Keno: ist sehr modern – Könnte für mich ein Automodellname sein.
    Mattis: ist der Spitzname von Matthias – daher ganz nett: als Spitznamen.

    Shaylene: Schwester von Kevin und Chantalle?

    Valentin Nico Xaver: Ein ordentlicher Name, noch besser ohne Nico. Oder aber: Valentin Nikolaus Xaver. Das hörst sich so richtig bodenständig an und der Kleine ist sicherlich in Bayern geboren worden. Oder?

    Romy Emilia: Naja, wer’s mag. Nicht meins.

    Jawero: noch nie gehört. Sicherlich ausländisch?
    Meine Assoziation/erinnert an: „Ja, wer wohl?“

    Maxima Carlotta: Erinnert mich an eine Prinzessin. Passt zu Romy Emilia.

    Ferdinand: So hieß mein Großvater und mein Onkel.
    Heute wieder modern und ganz nett, finde ich.

    Paula Laura: Gruselig, selbst bei Zwillingsmädchen (also bei zwei Kindern) fände ich es zu albern. Spitzname: Paulau?

    Neo Lounis Wilfried: Oh Gott. Der Taufpate wollte wohl unbedingt im Namen seines Enkels vorkommen?
    Neo Lounis: hochmodern – und wahrscheinlich in 20 Jahren absolut aus der Mode – mit einem heutzutage altem Namen (Wilfried) kombiniert.
    Vielleicht ist der Name Wilfried ja in 20 Jahren absolut in der Mode. Dann kann der junge Mann sich ja Wilfried nennen.

    Hannah Carlotta: die kleine Schwester von Maxima und Romy (siehe oben)

    Leopold Martin: Mag ich. Das ist sicher der kleine Bruder von Valentin Xaver (siehe oben)

    Magnus Florian: Ein hübscher Name. Nicht sehr häufig, aber auch nicht unbekannt.

    Luna Maria: Im Französischen ist der Mond ja weiblich. Im Prinzip ganz nett.

    Nepomuk Jakob: Jakob ist schön.

    Adrean: Fragt die Lehrerin: „Wie heißt du?“ Sagt der Junge: „Adrean, mit E“. „Gut“, sagt die Lehrerin. „Dann kannst du dich setzen, Edrian.“
    Warum bleibt man nicht bei der bekannten Schreibweise: Adrian?

    Damian Jamie: Engländer? Dann ist es ein schöner Name.
    Bei einem deutschen Kind erinnert der Name mich zu sehr an Kevin (ist ja ursprünglich auch englisch).

    Malia Antonia: Na ja, ok. Malia ist nicht meins. Antonia finde ich schön.

    Gioshua: Ach, das sollte sicher Joshua heißen.

    Emil Willi: Warum nicht Emil Wilhelm. Als 2. Namen einen Spitznamen zu vergeben finde ich sinnlos. Emil wird ja wohl nicht Willi gerufen, oder? – Netter Name.

    Benedikt Nikolaus + Christina Isabell: Ist das ein Zwillingspärchen? Die Namen sind absolut wohlklingend, elegant und haben für mich etwas Besonderes. Würde mich nicht wundern, wenn man sie später mit „Dr.“ anreden wird.

    Manon + Wlada: vielleicht auch Zwillinge? Ich glaub es sind Mädchen.

    Magdalena Clara Diotima:
    Magdalena Clara: Sehr schön und elegant klingend.
    Bei Diotima hatte ich sofort eine Assoziation, die nicht sehr schön ist: Idiot(ima). Den Namen habe ich auch noch niemals gehört. Kann man den googeln?

  11. Mama von Fiori Magdalena sagt:

    Durch einen Zufall habe ich diese Seite hier entdeckt. Fiori Magdalena ist meine Tochter, geb. kurz vor Weihnachten 2016 😀 Recherchiert ihr auf Krankenhausseiten?
    Gerne erkläre ich euch den Namen. Er ist nicht italienisch, sondern kommt aus Eritrea (wo er jedoch aus dem Italienischen entlehnt wurde und ein sehr häufiger Vorname ist). Meine Tochter ist zur Hälfte eritreeisch und zu einem Viertel italienisch, so passt das gut. Und als zweiten Namen wird dort bei Christen oft ein biblischer Name gegeben und ich wollte auch immer einen Namen aus der Bibel. Mir persönlich gefällt die Kombination und sie passt absolut zu unserer kleinen Blume. Hier bekomme ich zum ersten Mal Negatives Feedback dazu. Schade.

    • Jan sagt:

      Ha, interessant! 🙂 Aber sooo negativ waren die Bemerkungen zu dem Namen doch gar nicht… Daß der Name etwas – blumig klingt, ist nun einmal so.

      Gibt es in Eritrea eigentlich noch häufiger italienische Vornamen?

      Und wie verhält es sich dort allgemein mit Vornamen und Nachnamen? Ich habe gerade die Haile-Selassie-Biographie von Asfa-Wossen Asserate gelesen und im wesentlichen durch sie gelernt, daß es in Äthiopien keine Nachnamen gibt, sondern daß das Namensystem dem Schema „Persönlicher Namen – Persönlicher Name des Vaters“ folgt. Ist das in Eritrea auch so? (Ich weiß, das Verhältnis der beiden Länder ist denkbar schlecht, und hoffe, mit dieser Bemerkung/Frage nicht in ein Wespennest gestochen zu haben… Das wäre nicht meine Absicht gewesen.)

    • Maria Th. sagt:

      Ja, das ist immer die Crux an der Sache: natürlich passt der Name deiner Tochter viel besser, wenn man weiß, dass ein Elternteil eritreisch und der andere halbitalienisch ist. Das können wir bei der Beurteilung/dem Feedback/der persönlichen Einschätzung/der persönlichen Vorliebe natürlich nicht wissen. Darum ist auch öfter zu lesen: zB „Bei entsprechendem Hintergrund machbar“ oder so ähnlich. Mit Hintergrund ist dann eben die ethnische Herkunft bzw. das Herkunftsland gemeint.
      Außerdem sind natürlich alle Mitschreiber ihrem persönlichen Geschmack unterworfen, der oft weit auseinandergeht, das ist doch ganz normal und muss auch so sein. Nicht jeder Name kann und muss jedem gefallen. Damit ist auch in aller Regel kein persönlicher Angriff verbunden. Zudem kann man hier einen Namen neutraler „be-feedbacken“ (sorry, ich wollte nicht schon wieder „beurteilen“ schreiben, das klingt so negativ, und gerade fällt mir so früh am Morgen noch kein gescheiter anderer Ausdruck ein) als im direkten Gegenüber – man würde einer frischgebackenen Mama (oder auch einer altgedienten) wohl kaum ins Gesicht sagen, dass man den Namen des Kindes unpassend oder furchtbar findet.
      Im übrigen sind Namen hier schon weitaus kritischer beurteilt worden als der Name deiner Tochter. Nichts für ungut!
      Lies einfach mal eine Zeitlang mit, dann wirst du sehen, was ich meinte!

  12. Mama von Fiori Magdalena sagt:

    Jan, stimmt, so negativ waren die Kommentare gar nicht 🙂
    Aber ansich finde ich es irgendwie lustig, dass ihr Name entdeckt und hier in die Liste aufgenommen wurde.

    In Eritrea ist das auch so: Eigener Name, Vatersname, Großvatersname. Da das hier nicht möglich ist, haben wir zusätzlich noch den Vatersnamen als Vornamen gewählt. Der steht aber nur auf dem Papier und war daher im Internet nicht zu finden 😉
    Italienische Vornamen sind mir bisher nicht gehäuft aufgefallen. Fiori gibt es so im Italienischen auch nicht als Vornamen, zumal es dort auch Plural wäre. Und meist wird es in lateinischen Buchstaben auch anders geschrieben.
    Häufig sind dort wirklich biblische Namen wie: Josef, Samuel, Daniel, Jonas, Abraham, Jeremias, Jakob, etc. Meist etwas anders geschrieben, aber diesen Namen entsprechend.

    • Jan sagt:

      Danke für die Erläuterungen! 🙂

      Es sind also meist alttestamentarische Namen, ja? (Also anders als Magdalena…)

      Aber ansich finde ich es irgendwie lustig, dass ihr Name entdeckt und hier in die Liste aufgenommen wurde.

      Nicht wir, sondern Knud, der die Arbeit macht. (Und Knuds Quelle sind in der Tat diese Krankenhaus- bzw. Geburtsklinikenseiten, aber das soll er bei Bedarf lieber selbst erläutern.) Wir, also die Kommentatoren, meckern nur! 😀

      Und das ist eben ein grundsätzliches, sozusagen strukturelles Problem dieses Blogs, jedenfalls der Rubrik „Babynamen der Woche“ – die Crux, wie Maria Th. das treffend genannt hat, deren Worten ich mich hier nur anschließen kann. Viele Leute, die hier regelmäßig ihre Meinung zu Protokoll geben, haben einen eher, nun ja, kulturkonservativen Geschmack – nicht alle, aber wohl die Mehrheit. (Ich auch.) Ausgefallenere Namen ziehen daher eher Kritik, auch sehr direkte, auf sich als „normale“. Und gleichzeitig wird derlei Kritik eben recht häufig von den Eltern gefunden, die nach den Namen ihrer Sprößlinge googeln (oder sogar irgendwann von den Sprößlinge selbst): Der Name ist eben selten, und dieses Blog wird bei Google verdientermaßen gut gelistet. Und damit trifft man die Leute an einem relativ empfindlichen Punkt, nämlich bei einer sehr persönlichen Entscheidung, in der es auch noch um ihre lieben Kleinen geht. Man kann dieses Problem einfach nicht lösen, wenn man nicht alles einfach toll finden will. Auch daher eben der hier immer wieder zu lesende und von Maria Th. erläuterte „Hintergrunds-Vorbehalt“. Und dieser Hintergrund ist bei Fiori Magdalena eben nicht sofort zu erkennen.

      So, ich hoffe, das war jetzt nicht schon zuviel der Erläuterung – denn wirklich unfreundliche Kommentare hat der Name Deiner Tochter ja eben nicht auf sich gezogen.

      Wie wird der Name Fiori eigentlich in Italien aufgenommen? Weißt Du das?

      Also: Laßt hundert Blumen blühen! (Den Kalauer dieses Mao-Zitates konnte ich mir einfach nicht verkneifen. Mag jeder selbst entscheiden, ob und wie er sich damit angesprochen fühlen soll.)

Kommentieren