Zweitnamen zu Lilly

Die beliebtesten Zweitnamen bei Mädchen, die mit erstem Vornamen Lilly heißen:

  1. Lilly Marie
  2. Lilly Sophie
  3. Lilly Marleen
  4. Lilly Ann
  5. Lilly Rose
  6. Lilly Marlen
  7. Lilly Charlotte
  8. Lilly Maria
  9. Lilly Sophia
  10. Lilly Emilia
  11. Lilly Jane
  12. Lilly Sue
  13. Lilly Fabienne
  14. Lilly Josephine
  15. Lilly Johanna
  16. Lilly Sofie
  17. Lilly Anna
  18. Lilly Pauline
  19. Lilly Mia
  20. Lilly Michelle
  21. Lilly Carlotta
  22. Lilly Emma
  23. Lilly Jolie
  24. Lilly Katharina
  25. Lilly Charlott
  26. Lilly Marlene
  27. Lilly Zoe
  28. Lilly Jasmin
  29. Lilly Joy
  30. Lilly May
  31. Lilly Theresa

Lilly Logo

Lilly ist die mit Abstand häufigste Schreibvariante, die zweiten Vornamen zu Lilli sind aber ganz ähnlich:

  1. Lilli Marie
  2. Lilli Sophie
  3. Lilli Marleen
  4. Lilli Marlen
  5. Lilli Charlotte
  6. Lilli Maria
  7. Lilli Helene
  8. Lilli Ann
  9. Lilli Johanna
  10. Lilli Marlene
  11. Lilli Matilda
  12. Lilli Rose
  13. Lilli Sophia
  14. Lilli Emilia
  15. Lilli Luisa

Eher selten wird die Schreibweise Lili gewählt. Zu Lili habe ich darum nur zwei Namen in meiner Namensammlung, die häufig vorkommen:

  1. Lili Marleen
  2. Lili Marie

„Lili Marleen“ – genau so wird übrigens der Titel des berühmten Liedes geschrieben.

Auswertungsgrundlage: Stichprobe aus den Geburtsmeldungen der Jahrgänge 2006 bis 2016. Alphabetische Reihenfolge bei gleicher Anzahl; Schreibvarianten (z. B. Sophie / Sofie) wurden nicht zusammengefasst.

Thema: Zweitnamen

Autor:

Knud Bielefeld ist Vornamenanalytiker und erstellt Jahr für Jahr eine Auswertung der beliebtesten Vornamen Deutschlands.

17 Kommentare zu "Zweitnamen zu Lilly"

  1. Jan sagt:

    Lili Laterna Caserna

    Lilly und die Lili, die sahen so ähnlich aus,
    Ob sie so lieb sich hatten, das sah man nicht daraus.
    Doch alle Mias sollen es sehen, wie sie ihr Abitur bestehen,
    Wie einst Chloë Hélène!

  2. Maria Th. sagt:

    Die Schreibweise Lily ist auch noch möglich, kommt die gar nicht nennenswert vor?

    • Rebecca Sophie sagt:

      Was mir da immer einfällt, ist das Mao Tse-tung mal eine Geliebte namens Lily hatte…
      Aber den Namen mochte ich schon vorher nicht, auch wenn ich diese Schreibweise eigentlich noch am schönsten finde, und den Rest der Welt muss es ja nicht stören.

    • Mark sagt:

      „Lily“ ist das englische Wort für Lilie–daher ist diese Schreibweise für mich im englischsprachigen Kontext die schönste.

      Im Deutschen finde ich die Schreibweise Lilli am passendsten, was das deutsche Lautsystem angeht (z.B. das Doppel-L weist auf den kurzgesprochenen Vokal hin) und was die deutsche orthographische Tradition angeht (also I statt Y am Ende).

      Den Namen Lilli finde ich sympathisch, wobei ich ihn aber niemals selber vergeben würde, es sei denn, meine Frau wäre in ihn verliebt. In dem Fall würde ich die Kombi Lilli Vanetta bevorzugen.

    • Jan sagt:

      Fleur de Lys. 🙂

    • Knud sagt:

      Lily ist ähnlich selten wie Lili, da lohnt so eine Auswertung nicht.

    • Rebecca Sophie sagt:

      Was mir gerade nich winfällt, gibt’s eigentöich auch Lil(l)ies?

  3. Mark sagt:

    Der Name Lilli kommt natürlich aus der englischsprachigen Welt, daher ist es nicht überraschend, hier viele Zweitnamen aus dem Englischen zu sehen: Ann, Joy, Sue, Jane, May. Im Englischen fände ich diese Kombis wirklich hübsch, allesamt, am liebsten Lily Mae. Im Deutschen würde ich was Deutscheres wählen–ja, wieder die kulturpatriotische Leier, wie immer bei mir.

    Zweitnamen, die durch ihre übergroße Häufigkeit anderswo nerven, finde ich bei Lilli besonders passend: Lilli Sophie, Lilli Marie, das sind schöne Kombis. Die langgezogene IE-Endung von Sophie und Marie passt hervorragend zu dem I-betonten Erstnamen Lilli. Auch die Schlichtheit dieser Namen passt zu der schlichten, einfachen Form des Namens Lilli. Hier empfinde ich diese Zweitnamen also nicht als langweilig, sondern als gut gewählt.

    Lilli Marleen finde ich auch wunderhübsch–nicht umsonst hieß der alte Schlager so, die Kombi hat was. Finde die Kombi trotz des Schlagers vergebbar.

    Lilli Pauline funktioniert für mich weniger, und das, obwohl ich den Namen Pauline liebe–das LINE am Ende klingt irgendwie zu ähnlich wie Lilli. Nach zwei LIs braucht man nicht noch ein drittes LI.

    Meine Top5 Lilli-Kombis:

    1. Lilli Marleen
    2. Lilli Sophie
    3. Lilli Marie
    4. Lilli Maria
    5. Lilli Charlotte
    6. Lilli Rose
    7. Lilli Anna
    8. Lilli Carlotta

    Wobei Rose deutsch ausgesprochen werden sollte.

    Die stattlicheren Namen wie Katharina und Theresa sind für mich in Kombi mit Lilli zu gewichtig–passen nicht recht zum eher gelallten Erstnamen.

    Meine Lieblingskombi, die hier nicht aufgeführt ist, wäre Lilli Vanetta, wobei Vanetta der Name meiner Großmutter mütterlicherseits ist.

    Sonstige Vorschläge:

    Lilli Dorothee
    Lilli Rebekka
    Lilli Denise
    Lilli Annette
    Lilli Davida
    Lilli Susanne

    • Mark sagt:

      Oder altdeutsch:

      Lilli Gertraud
      Lilli Notburg
      Lilli Roswitha

    • lenchen sagt:

      „Zweitnamen, die durch ihre übergroße Häufigkeit anderswo nerven, finde ich bei Lilli besonders passend: Lilli Sophie, Lilli Marie, das sind schöne Kombis. Die langgezogene IE-Endung von Sophie und Marie passt hervorragend zu dem I-betonten Erstnamen Lilli. Auch die Schlichtheit dieser Namen passt zu der schlichten, einfachen Form des Namens Lilli. Hier empfinde ich diese Zweitnamen also nicht als langweilig, sondern als gut gewählt.“

      Das gleiche dachte ich mir auch!

    • Lilli Sophie sagt:

      Ich heiße Lilli Sophie und ich mag meinen Namen. Meine Freundin heißt auch Lilli. Sie heißt NUR Lilli.Und Knud Bielefeld,wie findest du meinen Namen?

    • Knud sagt:

      Zum Glück heiße ich nicht so.

  4. Jan sagt:

    Also, jetzt ohne Blödelei: Ich finde den Namen einerseits lächerlich und unseriös. Andererseits ist er durch den Jahrhundert-Schlager „Lili Marleen“ (seinen unentwirrbaren Text, sein Popularität auf verschiedenen Seiten der Front, seine Ohrwurm-Melodie, die heute – nach 75 Jahren! – noch jeder kennt…) aber auch wieder fast schon sakrosant…

    Ich kann Marks Argumente für die Schreibweise Lilli vollends nachvollziehen, aber das Lied schreibt sich nun einmal „Lili Marleen“. Ob das den Hörern des Soldatensenders Belgrad klar gewesen ist, ist freilich eine andere Frage.

  5. Leon sagt:

    Die Patentante meiner Oma heißt Lilly. Die Frau ist Jahrgang 1916. Ich persönlich mag diese Schreibweise am liebsten – sie sieht für mich am vollständigsten aus.

    Ob die vielen Zweitnamens-Marleens tatsächlich bewusst mit dem Schlager im Ohr so benannt sind, oder klang möglicherweise einfach die Kombination vertraut, ohne zu wissen wieso? (So ging es mir, ich musste erstmal Google bemühen…)

    MfG Leon

    • Jan sagt:

      Leon,

      Ob die vielen Zweitnamens-Marleens tatsächlich bewusst mit dem Schlager im Ohr so benannt sind, oder klang möglicherweise einfach die Kombination vertraut, ohne zu wissen wieso? (So ging es mir, ich musste erstmal Google bemühen…)

      Kann sein, daß Du recht hast und daß das bei mir auch (!) Historiker-Perspektive war. Aber wenn sogar heute ausgerechnet im Bremerhavner Zoo noch kleine Eisbären Lili benannt werden, mit ausdrücklichem Bezug auf das Lied „Lili Marleen“? Ganz vergessen ist das bis heute nicht, würde ich sagen.

      Mal so nebenbei: Goebbels hat dieses Lied und seine Popularität gehaßt, weil es ihm zu rührselig, zu schmerzensgeladen und zu wenig kampfeslustig erschienen ist. Er soll das mal als „Totentanz-Schnulze“ bezeichnet haben…

  6. Maren sagt:

    Meine Lilli heißt:
    Lilli Mailin

  7. caro sagt:

    Wir haben eine Lilly Caroline

Kommentieren