Zweitnamen zu Emil

Die am häufigsten vergebenen zweiten Vornamen von Kindern, deren erster Vorname Emil ist:

Emil Buchstaben

  1. Emil Alexander
  2. Emil Anton
  3. Emil Jakob
  4. Emil Johannes
  5. Emil Johann
  6. Emil Paul
  7. Emil Maximilian
  8. Emil Jonathan
  9. Emil Kurt
  10. Emil Max
  11. Emil Elias
  12. Emil Friedrich
  13. Emil Georg
  14. Emil Felix
  15. Emil Noah
  16. Emil Oskar
  17. Emil Otto
  18. Emil Valentin
  19. Emil Louis
  20. Emil Richard
  21. Emil Sebastian
  22. Emil Frederik
  23. Emil Peter
  24. Emil Wilhelm
  25. Emil August
  26. Emil Christian
  27. Emil Fritz
  28. Emil Gustav
  29. Emil Hans
  30. Emil Luis
  31. Emil Michael
  32. Emil Moritz
  33. Emil Theodor

Auswertungsgrundlage: Stichprobe aus den Geburtsmeldungen der Jahrgänge 2006 bis 2015. Schreibvarianten (z. B. Oscar/ Oskar) wurden nicht zusammengefasst; alphabetische Reihenfolge bei gleicher Anzahl.

Thema: Zweitnamen

Autor:

Knud Bielefeld ist Vornamenanalytiker und erstellt Jahr für Jahr eine Auswertung der beliebtesten Vornamen Deutschlands.

11 Kommentare zu "Zweitnamen zu Emil"

  1. sophie sagt:

    Ihr lieben,

    und zu L(OR)ENZ? 😉

    lg! S.

  2. Mark sagt:

    Mich überraschen total: Kurt, Richard, August, Fritz und Hans! Man merkt, wer Emil als Erstnamen wählt, der mag auch als Zweitnamen was eher klassisches, eben kein Luca oder Lennox. Aber wie kommen so viele Eltern ausgerechnet auf Kurt? Richard, August, und Hans sind jetzt auch nicht so in der Retromode drin, momentan, wie z.B. Johann, Otto, oder Oscar.

    Fritz ist in der heutigen Retromode vertreten aber wirkt wie ein ganz großer Kontrast zu Emil, von seiner Aura her.

    Finde diese Zweitnamensliste schon erstaunlich!

    • Martina sagt:

      Ich finde Kurt sehr schön und würde ihn auch als Erstname nehmen.

    • Martina sagt:

      Ich denke das Kurt im Aufwärtstrend ist:
      2010 Platz 272
      2011 246
      2012 238
      2013 226
      2014 194
      Oder sind das zu kleine Sprünge? Finde Kurt echt super mein Opa hieß Kurt Paul.

    • Doch, Kurt ist eindeutig im Aufwärtstrend.

    • Jan Wilhelms sagt:

      Oder sind das zu kleine Sprünge? Finde Kurt echt super mein Opa hieß Kurt Paul.

      Ha! Nun also auch Kurt. Und Fritz und Emil und Oskar und Johann. Sogar ein Willy ward schon gesichtet. Und ein Otto 🙂

      Jetzt sind also auch die Namens der Opas von uns staubgeborenen Unterschichtlern offenbar wieder da! (Und eben nicht nur die Vornamen der Offiziers-Ärsche, die unsere Großväter im Krieg herumkommandiert haben.)

      Über Kurt freue ich mich als Hannoveraner besonders, weil hier einer der wenigen Lokal-Heiligen Kurt Schwitters ist. 🙂

    • Ich habe aufgrund dieser Diskussion mal die Häufigkeitsstatistik für den Namen Kurt aktualisiert: http://www.beliebte-vornamen.de/4924-kurt.htm

      Die Variante Curt kommt nach wie vor wesentlich seltener vor als Kurt (das Verhältnis Curt / Kurt ist ungefähr 1 / 10).

    • Mark sagt:

      Interessant–danke Martina und Knud für die Info bezüglich Kurt. Finde den Namen auch sehr schön. Fände allerdings die Kombi Kurt Emil passender als die Kombi Emil Kurt–Kurt wirkt nach Emil irgendwie zu überraschend abrupt.

    • elbowin sagt:

      Wobei Kurt einer der wenigen Namen ist, die in gleicher Schreibung und Aussprache auch im Türkischen vorkommen; Kurt ist das türkische Wort für „Wolf“. Das dürfte aber bei Zweitnamen für Emil einen eher kleinen Einfluss haben ..

  3. miri sagt:

    Wir haben auch einen kleinen Emil, also vielen Dank für die Liste. In engerer Auswahl hatten wir Emil Jonathan, Emil Richard und Emil Maximilian, es wurde dann aber doch was anders, was ich aber hier nicht nennen möchte. Emil Kurt fasziniert mich übrigens auch.

  4. Elisabeth sagt:

    Emil ist für mich ein typischer Urgrossvatername. Deshalb finde ich z. B. Otto, August oder Wilhelm als Zweitname recht stimmig. Noah oder Louis passen m. E eher nicht so gut.

Kommentieren