Babynamen der Woche 32/2015

Romina Tiara Pauline * Noah Theodor * Luciana Barbara * Josie Sophie * Oliver Louis * Amanah * Yannik Leamdro * Nisa Yagmur * Vincenzo Andreas * Alessia Lillien * Janne-Friedarike * Finnian Sebastian * Maxwell * Salome * Ophelia * Tjark Mattis * Noah Samuel * Amelie-Luna * Giliano * Aurelia Liv Chloé * Andreas Attilio * Margaux Emilia Marie * Sean Kamil * Adamma Mattea * Carla Mirabelle * Jayden-Isaya * Chérie Summer Cassandra

Zwillingspaar der Woche: Kenshin Alexander & Katsumi Maximilian

324 Kommentare zu "Babynamen der Woche 32/2015"

  1. Anonymous sagt:

    Uiuiui, da ist ja einiges dabei heute, was eher weniger gelungen ist:
    * Romina Tiara Pauline – Romina Pauline finde ich ganz in Ordnung, aber bei Tiara muss ich an das Ding zum auf den Kopf setzen denken, hoffentlich wird der nicht mir ausgesprochen
    * Amanah – musste ich erstmal googeln und scheint ein arabischer Name (Bedeutung Vertrauen, Hingabe) zu sein
    * Yannik Leamdro – hoffentlich ist es ein Schreibfehler und soll Leandro heißen… Yannik mag ich nicht, weil es tausend Schreibweisen gibt und man erstmal buchstabieren muss, wenn man sich irgendwo vorstellt
    * Vincenzo Andreas – die Kombination ist nicht konsequent, entweder Vincenzo Andrea oder Vincent Andreas
    * Alessia Lillien – zu viel L, dadurch klingt das ganze sehr gelallt
    * Finnian Sebastian – der Mix der Kulturen passt für mich irgendwie nicht zusammen
    * Maxwell – bitte nur bei englischsprachigem Hintergrund
    * Ophelia – Shakespeare? hier hätte ich noch einen neutraleren Zweitnamen vergeben
    * Giliano – sagt mir gar nichts, Google spuckt einen niederländischen Fußballer aus
    * Andreas Attilio – Attilio klingt fast wie Attila
    * Margaux Emilia Marie – Emilia Marie wäre gar nicht schlecht, aber Margaux passt nicht so recht rein…
    * Sean Kamil – passt nicht so recht zusammen
    * Adamma Mattea – Adamma sagt mir nichts, scheint aber laut google in Nigeria verbreitet zu sein. Wie passt dann das italienische Mattea dazu?
    * Carla Mirabelle – Mirabelle? das Obst? wie wärs mit Lisa Banane oder Sophie Erdbeere für die Schwester?
    * Kenshin Alexander & Katsumi Maximilian – hoffentlich haben die Kinder deutsch-japanische Wurzeln und es handelt sich nicht um Manga-Fan-Eltern

    Geht gar nicht: (zu niedlich, zu englisch, zu viele Bindestriche)
    * Jayden-Isaya
    * Chérie Summer Cassandra
    * Aurelia Liv Chloé
    * Amelie-Luna
    * Luciana Barbara

    Diese Woche gefällt mir nicht viel, aber
    * Nisa Yagmur finde ich bei entsprechendem Hintergrund eine schöne Kombination
    * Janne-Friedarike würde mir ohne Bindestrich und ohne das, was hoffentlich ein Schreibfehler ist, gut gefallen
    * Tjark Mattis – konsequent norddeutsch
    Und relativ unaufregend sind:
    * Noah Samuel
    * Oliver Louis
    * Noah Theodor
    * Josie Sophie
    * Salome

  2. Mark sagt:

    Noah Theodor–
    Zwei Hiate, aber sie sind durch das harte T getrennt–finde ich einen schönen klanglichen Effekt. Auch das O-Motiv dieser Kombi finde ich sehr angenehm. Beide Namen sind auch durch ihre geistlich-christliche Assoziation/Bedeutung miteinander verbunden. Meine Lieblingskombi heute.

    Noah Samuel–
    Zwei hebräische alttestamentarische Namen, beide mit Hiat (die hebräischen Namen haben ja oft ein Hiat: Joel, Isaak, Elias, usw.). Hier finde ich das verbindende A-Motiv an den Namensgrenzen sehr schön. Meine zweitliebste Kombi heute.

    Luciana Barbara–
    Lucia finde ich schön, und die Weiterbildung Luciana auch, wenn auch etwas weniger. Würde das C als deutsches Z sprechen–dann passen diese Namen in das traditionelle deutsche Ausspracheschema. Barbara passt zu Luciana besonders gut, da beide Namen längere und sehr klassisch-stattliche Namen sind. Dazu kommt in Luciana das A zweimal, in Barbara dreimal vor, ein Klangmotiv, das sehr angenehm verbindend-harmonisch wirkt. Lucia und Barbara sind beide ganz besonders berühmte Heilige im Katholizismus; in den USA kannte ich sehr viele katholische Lucys, die nach Saint Lucy, also nach Sankt Lucia, benannt worden waren. Barbara ist in den USA, wie auch hier, eher altmodisch, aber ich mache mir nichts aus Mode, und diesen Namen finde ich ganz besonders schön.

    Tjark Mattis–
    Schöne norddeutsche Kombi! Klingt markant und männlich, wobei der Zweitname ein bißchen weicher-auslandender ist als der Erstname.

    Oliver Louis–
    Oliver ist so ein angelsächsischer Importname, den ich im Deutschen doch irgendwie noch ganz passend und schön finde. Könnte mir sogar vorstellen, einen eigenen Sohn Oliver zu nennen, da ich den Namen sowohl im Deutschen als auch im Englischen mag. Allerdings paßt der Name im Rumänischen nicht (meine Frau ist Rumänenin). Louis dazu finde ich nicht ideal aber auch nicht schlecht.

    Finnian Sebastian–

    Finde ich klanglich schön. Die Wiederholung des „ian“ am Ende beider Namen stört mich nicht, da „genug dazwischen ist.“ Finde die Wiederholung der gleichen Endung sogar eine angenehme Note. Finnian würde ich selber nicht vergeben, da im deutschen Kontext zu wurzellos, aber der Name macht sich in der deutschen Aussprache viel besser als viele andere neuimportierte Namen.

  3. elbowin sagt:

    Noah Theodor * O-A-E-O etwas viel Hiate auf kleinem Raum, aber der Zweitname ist ja meistens stumm
    Nisa Yagmur * Schon mit dem Kopftuch auf die Welt gekommen?
    Janne-Friedarike * Was macht das „a“ in Friedarike??? Falschaussprache und Falschschreibung sind da leider garantiert
    Aurelia Liv Chloé * seltsamer Sprachmix, die 3 Namen wollen nicht so recht zusammenpassen
    Andreas Attilio * Attilio ist ein italienischer Name mit klassisch-lateinischen Wurzeln (Atilius)
    Sean Kamil * Irish-Arabisch gemischt, wie kommt’s?
    Adamma Mattea * Würde, wie schon Anonymous, einen afrikanischen Hintergrund bei Adamma vermuten
    Chérie Summer Cassandra * Mon Chérie gibt es doch gar nicht im Sommer ;-). Wieder eine seltsame Mischung der Sprachen

    • Jan Wilhelms sagt:

      Kamil gibt es übrigens auch im Polnischen – einer seiner berühmtesten Träger dürfte Krzysztof Kamil Baczyński sein, ein in Deutschland kaum bekannter, aber in Polen (zu Recht) weiterhin sehr geliebter Dichter. Er hatte übrigens vor drei Tagen seinen 70. Todestag, er ist ganz jung im Warschauer Aufstand gefallen. Hübsch die Vorstellung, daß es da vielleicht einen Zusammenhang zur Namensvergabe gäbe!

      Ohne das jetzt nachgeprüft zu haben: der Name kommt mit Sicherheit vom lateinischen Camillus.

    • Jan Wilhelms sagt:

      Gna!!! Natürlich seinen 71. Todestag! Ich hatte auf dem Schlauch gestanden, wohl weil die deutsche TV-Fassung dieses reißerischen polnischen Films über den Aufstand erst dieses Jahr, und zwar vor ein paar Tagen, lief…

    • Anna sagt:

      Deinen Kommentar zu Nisa Yagmur finde ich ziemlich unangebracht.
      Eine Maria Franziska kommt dann im Dirndl zur Welt?

      Anna

    • elbowin sagt:

      Eine Franziska trägt eher einen Schwimmanzug als ein Dirndl.

      Zu Nisa: Das ist kein traditioneller türkischer oder arabischer Name, der Name taucht ca. 2004 „aus dem Nichts“ aus. Nisa ist der Titel einer Koransure („Die Frauen“, auf arabisch an-nisa).

    • Jan Wilhelms sagt:

      Eine Franziska trägt eher einen Schwimmanzug als ein Dirndl.

      :mrgreen: Gut gekontert!

      Und eine Elisabeth wird selbstverständlich mit einem kleinen Krönchen geboren! 🙂

      Außerdem sieht ein Dirndl ausgesprochen fesch aus – leider bekommen wir Norddeutschen es viel seltener in natura zu sehen als zum Beispiel Kopftücher.

  4. Schtroumpfette sagt:

    Da ich etwas im Stress bin, nenne ich einfach mal „nur“ meine Favoriten. Diesmal lege ich mich auf jeweils fünf fest.

    Jungennamen:

    1. Noah Theodor
    2. Noah Samuel
    3. Oliver Louis
    4. Finnian Sebastian
    5. Sean Kamil

    Mädchennamen:

    1. Ophelia
    2. Salome
    3. Alessia Lillien
    4. Margaux Emilia Marie
    5. Luciana Barbara

    Einzeln, aber nicht wie oben kombiniert, mag ich auch Carla, Luna, Aurelia, Pauline, Tiara, Nisa und Mattis.

  5. sophie sagt:

    hi,

    ich habe euch einst gefragt, als ich einen namen für meinen 2. sohn suchte.
    der erste heisst lennart, den zweite nannte ich levin, weil ich den namen so liebe, auch wenn ich sorge hatte, dass sie zu ähnlich sind. einst merkte jemand an: tja, nur legst du dich dann fest auf das L wenn du noch ein kind bekommst. daran dachte ich einst gar nicht.
    nun kommt aber bald mein 3. sohnemann auf die welt und ich bin ratlos bis verzweifelt.
    wirklich gefallen tut mir nur noch david, den aber einer meiner söhne als zweitname hat.
    habt ihr ggf ideen?
    euer forum gefällt mir sehr, danke, auch für PNs.

    • Lilith sagt:

      Hallo,

      mit fallen spontan diese Jungennamen mit L ein:

      – Laurin (mein Lieblingsname 😉 )
      – Linus
      – Leander
      – Lucien/Lucian
      – Logan
      – Lucan

      Vielleicht ist ja was für dich dabei.

      LG Lilith

    • elbowin sagt:

      Bodenstädige L-Namen sind

      Lars, Lasse, Lutz oder Lüder

      auch Linus und Lukas gehen sehr gut.

      Auch deutsche Vollformen auf Lud- (wie Ludger, Ludwig oder Ludwin) sind möglich.

      Andere Namen werden schnell spezieller Landbert/Lambert, Liborius, Legolas, Laban, Leslie (ist ursprünglich ein schottischer Jungenname, ich denke auch an Leslie Lamport, der das im wissenschaftlichen Bereich verbreitete Textsatzsystem LaTeX geschrieben hat).

      Speziell zu Lenz: Da gibt es das Lied der Commedian Harmonists „Veronika, der Lenz ist ist da …“; er wird öfter ein Ständchen anhören dürfen.

      P.S. Leif hat was

    • elbowin sagt:

      Noch ein besonderer Vorschlag: Lestan (ein alter normannischer Vorname)

    • elbowin sagt:

      Noch zwei (ziemlich spezielle) L-Namen:

      Lippel (von Philipp; es gibt von Paul Maar das schöne Kinderbuch Lippels Traum)

      Ladar (hat für Eingeweihte eine besondere Bedeutung wegen Ladar Levison, der seinen Email-Dienst Lavabit lieber geschlossen hat, als die Daten an die NSA herauszugeben)

  6. sophie sagt:

    Lenz gefällt mir gut, aber wieder ZU ähnlich?
    Laurens eintragen lassen, Lenz rufen?
    Mir gefallen auch „Klassiker“ wie Richard, Friedrich, Franz – aber da werde ich oft belächelt.
    Unser Nachname ist sehr deutsch, ähnlich wie Rosenbaum, da passt kaum kein Ole, Jim etc zu.

    • Sabrina sagt:

      Hallo Sophie,

      herzlichen Glückwunsch zum 2. Sohn und der 3. Schwangerschaft!

      Mir persönlich gefällt leider weder Laurens / Laurenz noch Lenz.

      Ich finde Livius, Linus oder L(o)uis passen besonders gut zu Lennart und Levin.

      Spontan fallen mir ansonsten noch Folgende ein:

      Lars
      Laurin
      Lean
      Leander
      Leandro
      Leon
      Lian
      Luan
      Luca
      Lucas / Lukas

      Falls es doch kein Name werden soll, der mit „L“ beginnt, wäre Valentin wohl meine erste Wahl zu Lennart und Levin.

      Soll der dritte Sohn auch einen 2. Namen oder mehr bekommen?
      Wie lauten die Zweitnamen von Lennart und Levin?

      Ich mach mir später noch mehr Gedanken darüber und melde mich nochmal, sollten noch Ideen dabei sein, die mir brauchbar erscheinen.

      Alles Gute bis dahin!

    • Mark sagt:

      Wegen O und U kommen Lothar und Ludwig ja nicht in Frage–die mag ich sehr.

      Lambert ist auch ein Lieblingsname von mir, aber natürlich sehr speziell.

      Stimme mit Sabrina überein, dass ich Livius unheimlich schön finde. Der ist dann auch nicht so verspielt wie Linus.

      Habe wahrscheinlich nicht viel weitergeholfen, aber das ist so, was mir spontan einfiel…

    • Jantje sagt:

      Also ich finde Laurenz und Lenz schön. Ich würde Lenz auch so vergeben, finde den sogar noch schöner als Laurenz.

      Noch ein paar L-Namen in den Raum geworfen:

      Leif
      Lieven
      Levente (die zwei ähneln Levin halt etwas)
      Lilian (ein Unisexname, der für Jungs schon recht speziell ist)
      Lias
      Lisander

      Livius und Lambert gefallen mir auch.

      Übrigens fände ich es sogar schöner, wenn der Dritte keinen Namen mit L bekommt. Das klingt dann ein wenig entspannter, nicht so gewollt. Wenn David nicht mehr verfügbar ist, gefällt dir vielleicht der ähnlich klingende Arvid?

    • Kati sagt:

      Hallo Sophie,

      Lenz ist meiner Meinung nach zu nah an Lennart und ich kenne einen Lenard, der den Spitznamen Lenz hat (okay, wird eher „Länds“ ausgesprochen)

      Zu den anderen Namen würde Leander oder Lorenz passen, Laurens/Laurenz ginge auch, mir persönlich gefällt er klanglich nicht ganz so gut, wie Lorenz.
      Wenn es ein wenig ausgefallener werden sollte, dann Lysander oder Laszlo, oder die deutsche Fassung Laslo.
      Ansonsten passen die „Klassiker“ Ludwig und Leopold und der etwas häufiger vorkommende Lukas

    • Jessica sagt:

      Hallo Sophie,

      unser Sohn heißt Lenn, vielleicht ist der Name ja auch was für euch?

      Ansonsten vielleicht:

      Luis
      Lorenz (cih finde der passt sehr gut zu Rosenbaum 😉 )
      Leonard
      Lukas

  7. sophie sagt:

    liebe sabrina,

    magst du mir vielleicht mailen?
    ich denke, man muss den zusammenhang mit dem nachnamen sehen.

    und:
    alle haben sogar 3 namen…. was mir am besten gefiel habe ich an beiden jungs „verschossen“…
    sie bekamen 3 namen, weil ich mich nicht entscheiden konnte, bzw. so unsicher war.

    linus ist mir für einen mann zu verspielt, da es an die comicfigur erinnert, laurin ist etwas weich und auch ZU ähnlich zu levIn…

    mir gefallen namen mit O und U auch nicht so gut, ich bin ein härtefall, das merke ich schon an mir selbst – es ist richtig zu einer belastung geworden, sollte es doch ein name sein, der mich im herzen anspricht und nicht „halbwegs geht“…

    lg an danke für deine gedanken!

  8. sophie sagt:

    die frage ist ja, ob es L sein muss…. ich finde eigentlich nicht zwingen, hm.

    ludwig finde ich auch gut, aber eben „nur“ gut 🙂

    lg!

  9. sophie sagt:

    ich finde so toll, wie Ihr mit mir zusammen überlegt, 1000 dank!

    es muss nicht L für mich sein, das wichtigste ist irgendwie, dass mich der name wirklich wirklich anspricht (und nicht komisch zum nachnamen wirkt). der ist wie gesagt eher lang und sehr deutsch, aber auch ausdrucksstark.
    ich finde harry, larry, eddie cool zb, aber lächerlich zum nachnamen.
    lias, laris finde ich auch gut, aber irgendwie auch nicht „klassisch“ genug zum nachnamen.
    samuel und elias sind mir zu „heilig“, valentin udn leander sind einfach nicht so mein ding.
    manches scheidet aus familiären gründen leider aus.

    arvid oder devid als varianten, damit kann ich mich leider gar nicht anfreuden… ich habe es ernsthaft versucht, klappt aber nicht 🙁

    bei lenz (ich finde ihn auch besser als laurenz) sagte mal jemand, der junge würde dann mit „faullenz“ gehänselt — aber kann man nicht JEDEN namen hänseln?

    levin carl david — in der weise sind die zweitnamen meiner kinder und mein 3. junge sollte daher auch 3 namen bekommen.
    bei levin hatte ich angst, ich (oder andere) könnten die beiden vornamen meiner jungs verwechseln, wenn dies in den ersten wochen passiert wäre, wäre ich auf david „ausgewichen“…. ihr seht meine not 😉

    mit manchen namen muss man auch mal eine zeitlang „schwanger“ gehen….

    lg!

  10. Jan Wilhelms sagt:

    Hm. Lenz klingt für ehrlich gesagt nach einem Nachnamen (und zwar nur nach einem Nachnamen…) Ich bin aber nicht ganz up-to-date und muß daher sozusagen vor meinen eigenen Einschätzungen warnen. 😉

    Wie wäre es denn mit den konservativeren und deutscheren Lorenz statt des sozusagen klassischeren, latinisierenden Lauren(s|z)?

    Ich traue mich kaum, jetzt noch Ludwig zu erwähnen. Ein ganz, ganz ehrwürdiger Name, der aber auch noch einen Schlag in Bayerische hat, weil vor 150 bis 100 Jahren berühmte Könige von Bayern so geheißen haben. Der Name selbst ist aber Jahrhunderte älter. In der französischen Form Louis ist er übrigens der Name der Könige von Frankreich.

    Lambert ist auch ein Lieblingsname von mir, aber natürlich sehr speziell.

    Ja, und es gibt die Verwirrung mit dem m.E. bekanntesten deutschen Lambert, der aber üblicherweise mit p geschrieben wir: der mittelalterliche Chronist Lampert von Hersfeld. Ja, der Name ist wirklich sehr speziell…

    Livius finde ich aber zu aufgedunsen, zu „möchtegern-bildungsbürgerlich“.

    Oder einfach Lutz oder Leo?

    Ich finde weiterhin (und selbstverständlich ohne Kenntnis des Nachnamens) Lorenz am besten…

    Ja, viel geholfen haben werden auch diese Bemerkungen nicht.

  11. sophie sagt:

    … da wo ich derzeit wohne ist lorenz als „rechter name“ assoziiert…
    im grunde finde ich ihn auch besser als lAUrenz (laugenbrezel 😉 ).

    leo und lutz: ich mag O und U nicht so sehr gern.

    und zu lenz: mir war bis vor 2 wochen auch nicht klar, dass es diesesn namen als vornamen gibt….

    laris? zu abgefahren?

    lg in die runde!

    • Jan Wilhelms sagt:

      … da wo ich derzeit wohne ist lorenz als „rechter name“ assoziiert…

      Gna, blöd. (Ohne den Tip an sich nun für unzweifelhaft zu halten!) Lokale Lebensumstände und Bräuche sind sicher immer von entscheidender Bedeutung.

      Laris finde ich in der Tat überdreht. Larix, das ist auf Lateinisch die Lärche (also der Baum, nicht der Vogel Lerche). Na… Und dann noch die Koppelung zu Paris. Eher nicht, würde ich sagen…

  12. sophie sagt:

    …. und wenn wir mal von dem „L“ weggehen?

    (leeeeenniiiiii, leeeeenz, leeeeeeev-chen …. die frage, ob das nicht wahnsinnig macht 😉 )

  13. sophie sagt:

    Julian
    Justus
    Ludwig
    Jannis
    Henri
    Theo
    Lenz
    Franz
    Richard
    David 😉
    Laris

    ???

    …. ich fände es ganz suboptimal, aber wenn ich JETZT einen namen vergeben müsste, würde ich ggf david nehmen auch wenn ich mir wünschen würde, etwas anderes „herzerwärmend“ zu finden, so dass meine kinder alle eigene namen haben.
    manche freunde finden aber voellig wurscht, dass levin david als drittnamen hat, da eh stumm.

    • kleiner_tiger sagt:

      Wie wärs denn mit Daniel? Nicht so weit von David weg, kein O oder U und hat das L am Ende statt am Anfang. Ansonsten kommen mir noch

      Lasse,
      Vincent/Vinzenz,
      Hen(d)rik,
      Erik
      oder
      Liam

      in den Sinn.

    • Annemarie sagt:

      Loris, Liron und Lorin fallen weg wegen des o, oder? Lenz gefällt mir gut.

      Ich finde aber auch nicht, dass es noch ein Anfangs-L sein muss. Ein L an anderer Stelle im Namen fände ich aber schon recht schön – und/oder den Vokal e, der die Brüder ja auch verbindet. Und, so blöd das ist, ein Name, den ich für ein Geschwisterkind schon verbraten hätte, und sei es unter ferner liefen, wäre für mich tabu.

      Gab’s schon

      Julius
      Nikolai
      Niklas
      Klaas
      Thilo
      Bertil
      Clemens
      Carlo
      Wenzel
      Wendelin

      Arved
      Gereon
      Gideon
      Ivo
      Vincent
      Victor
      Friso

    • Anonymous sagt:

      Albert
      Anselm
      Ansgar
      Clemens
      Elard
      Eldrick (für Golfspieler 🙂 )
      Georg
      Helge
      Jelmer
      Till

    • Mark sagt:

      Albert, Anselm und Clemens finde auch sehr gute Ideen zu Lennart und Levin, gerade wenn man irgendwie noch das L und E haben will–gut Vorschläge, Anonymous.

  14. Martina sagt:

    Zu Lennart und Levin finde ich auch Namen schön wo das L an zweiter Stelle steht
    Elias / Eliah
    Alfred
    Albert
    Alexis
    Alois (leider mit o)
    und Emil find ich auch super

  15. ConnyWuuh sagt:

    Hallo zusammen, war lange nicht mehr hier, zumindest akiv. Ich lese jede Woche die Namen und die Kommentare dazu. Zu den den Namen der Woche: am Besten gefallen mir: Salome, Aurelia und Ophelia. Ophelia heißt eine Bekannte von, wirklich schön. Aurelia ist schon immer mein Lieblingsname für ein Mädchen gewesen. Salome gefällt mir erst neuerdings, ist nicht so abgegriffen. Neben Aurelia gefällt mir auch noch Philippa, kommt aber nicht in dieser Liste vor.

  16. sophie sagt:

    liebes forum,

    dankeschön für eure hilfe!!!!

    so richtig komme ich nicht weiter, finde ich doch viele namen ganz ok, aber letztlich kann ich mir nicht vorstellen, sie wirklich zu vergeben.
    ich kreise immer wieder um lenz (damit es zumindest nicht david werden muss 😉 ), manchmal denke ich auch an ludwig. den kleinen könnte ich dann wenn er klein ist luk nennen, das gefällt mir ganz gut.
    letztlich weiss ich aber nicht, ob ich ludwig wirklich vergeben würde.

    optimal ist alles nicht.

    klar ist, dass – wenn ich lenz vergben sollte – weitere probleme auftreten:
    meine beiden anderen söhne haben ja zweisilbrige vornamen, was ich auch besser finde als einen einsilbrigen.
    ggf sollte ich dann doch lorenz / laurenz eintragen lassen?
    ein weiteres argument wäre, dass die 2.namen dann besser „klingen“…
    levin carl david
    lennart paul emil
    heissen meine jungs.
    in dem „rythmus“ sollten dann auch die namen meines 3. sohnes sein.
    da fangen aber schon die probleme an, wenn es LENZ ist…
    lenz julian richard (nur als beispiel= klingt ja doof.
    zweisilbrig, einsilbrig, zweisilbrig schwingt irgendwie ganz gut.

    aber lenz jan friedrich?

    versteht ihr mein problem?

    lg!

    • neuhier sagt:

      „den kleinen könnte ich dann wenn er klein ist luk nennen, das gefällt mir ganz gut.“ Wie wäre es dann mit Lukas als Rufname?

      „meine beiden anderen söhne haben ja zweisilbrige vornamen, was ich auch besser finde als einen einsilbrigen. ggf sollte ich dann doch lorenz / laurenz eintragen lassen?“ Ich finde Lorenz/Laurenz ehrlich gesagt als eingetragene Form besser – Lenz klingt für mich eher nach Spitz- oder Nachname, zumal er als einsilbiger Vorname auch alles andere als bekannt ist (Alternative: Jens?). Und Laurenz Jan Friedrich wirkt auf mich auch ganz anderes. Das Rhythmusargument würde mich nicht von Lenz abhalten – ich würde ihn dann einfach an die zweite Stelle packen und als Rufnamen verwenden.

    • Annemarie sagt:

      Ich finde Lenz Jan Friedrich oder Lenz Julian Richard voll okay. Da kommt ja auch noch der Nachname dazu. Kann es nicht sein, dass Dir der Klang nur ungewohnt vorkommt, weil Du Dich von Deinen Großen an ein anderes Schema gewöhnt hast?

      Ansonsten finde ich es oft sehr schon, wenn die Rufnamen von Geschwistern – und auf die kommt es doch vor allem an – eine (etwas) unterschiedliche Länge bzw. Silbenzahl haben. Solange es nicht gerade Pit und Philomena-Kristin sind 😉 Hier, wo die ersten zwei Buchstaben aller drei Rufnamen gleich wären, finde ich es noch mal mehr.

      Luk als Abkürzung für Ludwig finde ich … überraschend. Ludo kenne ich. Hatte schon jemand Luzian vorgeschlagen? Auch drei Silben fände ich in Deinem Fall schön. Kind 3 hat als jüngster/Nesthäkchen (?!) ja ohnehin eine andere Position als die Großen, das kann man auch ruhig am Namen sehen. Und statt der drei Namen der einzelnen Jungs kannst Du ja auch mal die drei Rufnamen zusammen sprechen: „Das sind meine Söhne Levin, Lennart und Luzian“ (nur als Beispiel) – klingt doch gut, oder?

    • Martina sagt:

      Lian (statt Julian) Franz Henri
      wäre mein Vorschlag viel Glück bei der Suche

    • Dirk sagt:

      Was ist denn mit dem allseits beliebten und aktuell sehr zeitgemäßem Lennox? Ich wundere mich, dass der hier noch nicht gefallen ist, wo es doch sogar eine eigene Rubrik „häufige Zweitnamen zu Lennox“ oder so ähnlich gibt.

      Lennox wäre zwar sicher nicht meine Wahl, wenn ich nochmals Vater werden würde. Doch wenn ich schon zwei Jungen habe, die jeweils mit „Le“ beginnen, und der dritte ist unterwegs und ich möchte mein Klangmuster fortführen, dann drängt sich Lennox doch geradezu auf. Zumindest sollte er in die Erwägungen einbezogen werden. Persönlich fände ich in dem Zusammengang zwar Leif, Leander oder sogar Lex und Leopold interessanter, aber am Ende musst Du Dich natürlich entscheiden, das Muster beizubehalten oder es zu durchbrechen. Beides kann am Ende wunderbare Kombinationen zu Tage fördern.

    • Was ist denn mit dem allseits beliebten und aktuell sehr zeitgemäßem Lennox?

      Von allseits beliebt kann keine Rede sein. Ich zumindest mag den Namen nicht.

  17. Annemarie sagt:

    Lennox und Lennart käme doch wohl etwas sehr einfallslos rüber 😉

  18. Jan Wilhelms sagt:

    Boah… 🙁 Lennox (Maddox, Floyd…) – das ist nun wirklich ein Kevin-Namen unserer Tage. So wie Jeremy vor zehn Jahren. Irgendwie angelsächsisch, irgendwie Baumarkt, irgendwie ossi, irgendwie Ruhrpott, irgendwie Nagelstudio. Davon würde ich mal schön die Finger lassen…

    Um Pardon, das so deutlich und vielleicht etwas zu hysterisch zu sagen, aber hier scheint mir Gefahr im Verzug. 😉

    Wirklich, lieber Lupo, Lysander, Legolas, Legostein, Loretta oder Luitpold 😉 als nun ausgerechnet Lennox!

  19. sophie sagt:

    keine sorge, liebr jan, KEINe gefahr in verzug, ich empfinde LENNOX geschmacklich wie du…

    lenni, levin, lenz = ist das nicht wie tick trick track?

    letztlich denke ich, dass wichtiger als die „geschwisternamens-harmonie“ ist, dass der vorname stimmig mit dem nachnamen ist… denn: weitaus länger und öfters agieren die jungs doch für sich und nicht als „gespann“. dennoch komme ich von dem „L“ nicht weg irgendwie…

    lenz: eintragen lassen könnte ich lorenz, ja, aber ich habe die erfahrung gemacht, dass manche leute meinen, sie müssten meine kinder dann auch nach dem pass nennen, auch wenn ich eindeutig sage, dass ist LENNI….

    und ludwig: wunderschoen ist der name nicht, aber hat was tragendes zu unserem nachnahmen.

    daher passt auchn lian oder liam nicht :-/

    lg und danke!

    • neuhier sagt:

      Im Kindergarten meines Sohnes war eine Jette – immer nur so gerufen und auch das Namensschild im Kindergarten so. Wenn ich mich nicht mal länger mit der Mutter über Namen unterhalten hätte, wüsste ich nicht, dass sie eigentlich Henriette heißt. Dasselbe in grün kenne ich auch noch von Leo – bei ihm bin ich nicht mal mehr sicher, welche Vollform er eigentlich hat. Und unser Nachbarsjunge Maximilian ist überall nur Max – selbst in Zeitungsartikeln über seine Fußballergebnisse. Bei Jette und Max weiß ich, dass die Eltern von Anfang an nicht vor hatten, ihre Kinder lang zu rufen und rufen zu lassen – mit Erfolg.

    • sophie sagt:

      liebe/r neuhier,

      aber enge freunde selbst und verwandte sagen die langform, OBWOHL ich explizit sage, sie mögen bitte die kurzform rufen…. sie erheben sich quasi darüber und meinen das recht zu haben, hier selbst zu entscheiden…

      🙁

      lg!

    • Sie hat „Wenn wir unser Kind rufen, springen fünf auf und kommen angerannt. Ich hätte lieber etwas Ausgefallenes.“ gesagt. Das dümmste, was man zur Namensfindung sagen kann.

  20. sophie sagt:

    ….
    Lenz Jan Friedrich

    hm hm hm.

    erik in die 2. namen aufzunehmen wäre auch schön, aber wie könnte das dann passen?

    • Jan Wilhelms sagt:

      Man hat den Eindruck, Sophie, daß die innere Entscheidung für Lenz doch irgendwie schon gefallen ist… Oder?

      Und vielleicht ist das das wichtigste – aber auch das ist eher eine Mutmaßung. Das sollten wohl besser andere Frauen beurteilen.

      (Daß ich Lorenz als Vollform für besser halte, hatte ich ja schon gesagt – aber wenn das bei Euch halt ein unerwünschtes politisches Geschmäckle hat, ist es halt blöd. 🙁 )

      Liam und Lian finde ich nicht gut, weil sie mir für einen Jungen einfach zu weich klingen.

      Jan Friedrich als Zusatznamen finde ich okay (und garantiert nicht, weil ich unter dem Halbpseudonym Jan unterwegs bin). Ich würde die Wichtigkeit dieser Zweit- und Drittnamen aber auch nicht überschätzen.

      Hier noch ein Hinweis auf den großen deutschen Leichtathleten Luz Long, eigentlich Carl Ludwig Long: https://de.wikipedia.org/wiki/Luz_Long Dessen Schreibung von Lutz würde heute freilich gelegentlich mit dem spanischen Luz für „Licht“ verwechselt werden…

      Gut zu hören, daß mein Anti-Lennox-Geschrei von vorgestern unnötig war. 🙂

  21. sophie sagt:

    oder Theo Lenz Friedrich, das schwingt irgendwie und mal sehen, wie ich ihn rufe 🙂
    …. ??

    glg und danke für eure geduld!

  22. sophie sagt:

    carl ludwig finde ich auch schoen, aber carl heisst ja schon mein einer sohn mit 2 namen….

    william oder wilhelm finde ich auch gut als 2. namen….

  23. sophie sagt:

    liebe annemarie, danke!!!

    ja, vom rythmus ist es besser 🙂
    aber ich würde schon gern LENZ als rufenamen wähle, soo toll finde ich theo nicht.
    aber eine freundin meinte, dass man das IMMER dazu sagen muss – auch das kind – was nerven würde.
    und jeder arzr ruft dann THEO auf und keiner weiss, wen er meint 😉

    du meinst willem anstatt welchem namen?

    glg! s.

    • neuhier sagt:

      Nein, dass ist kein Problem – alle Vornamen muss man nur bei höchst offiziellen Anlässen angeben. Bei Krankenkasse, Führerschein, Uni reicht z.B. einer. Ich habe meinen eigentlich zweiten Vornamen als Rufnamen und kenne auch noch andere. Ich schreibe den ersten eben nicht mit. Ich glaube auch nicht, dass deine Kinder immer alle drei hinschreiben werden. Wenn er einen zweiten dazu haben möchte, dann geht immernoch Lenz Friedrich – finde ich übrigens sehr schön, die Namen gleichen sich gut aus.

      Noch ein anderer Gedanke: was sagst du eigentlich zu Leo? Ähnlich wie Theo und auch noch das L 😉

    • neuhier sagt:

      Wenn dir Erik und Henri gefallen, wie wäre es mit Henrik? Passt gut zu Lennart wegen der ähnlichen Anfangssilbe und gut zu Levin wegen der gleichen Vokalfolge. Zudem passen die drei von der Herkunft zusammen.

    • Martina sagt:

      Oder vielleicht Leon, dann haben alle drei zweisilbrige Erstnamen

      Lennart Levin Leon ich finde das passt

      Aber ich würde auch Lenz vergeben wenn er deine 1. Wahl ist

    • Martina sagt:

      Larsen
      Larus
      Laurent
      noch 3 Namen mit L

    • Annemarie sagt:

      Wo Willem genau eingereiht werden könnte, habe ich mir nicht überlegt, habe ich nur ins Spiel gebracht, weil Du William und Wilhelm geschrieben hattest.

      Soo schlimm wird es sicher nicht, wenn Name 2 der Rufname wird. Zur Not sollte man sich aber wohl auch mit Namen 1 angesprochen fühlen. Aber wenn sich das Kind gar nicht mit einem Namen identifizieren soll, würde ich ihn auch gar nicht erst vergeben.

  24. sophie sagt:

    Ihr lieben, – das kann ich sagen, weil ihr wirklich lange geduld mit mir habt…

    also:
    – ich muss ja 3 namen finden, weil meine anderen beiden auch 3 haben.
    das ist sonst blöd.
    – erik gefällt mir nicht soo, ist aber aus herzensgründen ein argument, den mit aufzunehmen.
    – hendrik hatte ich auch schon überlegt, aber es ist eben ein „OK-name“, kein wirklicher wunsch also.
    – theo und leo: „eigentlich“ gefällt mir kein „O“, genau, theo finde ich noch besser als leo.
    ich finde es ihn der klangfolge mit lenz friedrich aber ok.
    – letztlich hat jan-wilhelm aber auch recht: die stummen zweitnamen spielen nicht soo eine große rolle.
    nur weil die 3 namen in der reihenfolge gut klingen, soll ich mir (und v.a. dem kind) die verwirrung antun, dass er doch öfters mit em (fremden) erstnamen angesprochen wird?
    hier zB hat die krankenkasse die namen von der geburtsurlunde automatisch vom standesamt weitergeleitet bekommen und so stehen alle 3 namen auf der krankenkassenkarte mit der folge, dass immer der 1. name aufgerufen wird. und, liebe annemarie, du hast recht: wieso etwas als ersten namen, wenn sich das kind (oder ich) sich damit nicht identifizieren soll….
    – lenz finde ich bisher noch den besten namen von allen, bin aber unsicher:
    lenni, levin und lenz = tick trick und track?
    – lorenz eintragen lassen, weil vollständigerer vorname, auch wenn er mir nicht so gut gefällt?
    (aber ggf später dem kind / mann? )
    – ich haette ja schon auch lieber einen zweisilbirgen vornamen – so wie seine brüder eben.

    nun tritt mich der kleine ganz schoen, wahrscheinlich merkt er, dass es gerade um ihm geht 😉

    lg!

    • gast sagt:

      Warum nicht umstellen Lenz Theo(dor) Friedrich ? Dann ist halt der 2te Vorname zweisilbig.
      Ich finde zu Lennart Henning für den Bruder schön. Lenni Levin Henning, abkürzen würde ich Henning nicht.
      Henning Lenz Richard wäre mein Vorschlag, nur steht da Lenz auch wieder an zweiter Stelle.

  25. neuhier sagt:

    Ich schreibe mal alles so auf, wie ich es verstanden habe:

    Am liebsten wäre dir der Name Lenz und dass alle den Kleinen auch so rufen. Auf jeden Fall soll der Erstname der Rufname sein. Problem: der Name ist einsilbig, du möchtest aber einen zweisilbigen.

    Option 1: du verbindest den Namen Lenz mit einem anderen einsilbigen Vornamen und stellst ihn vorne an a la Lenz-Jan Till Friedrich – es wird aber sicher einige geben, die ihn auch Lenz-Jan rufen

    Option 2: du nennst ihn bspw. Laurenz/Lorenz Jan Friedrich, erzählst aber allen, dass er Lenz Jan Friedrich heißt bzw. sagst den richtigen Namen und kannst damit leben, dass ihn auch welche Laurenz/Lorenz rufen

    Option 3: du durchbrichst das Muster Zweisilber-Einsilber-Zweisilber und nennst ihn z.B. Lenz Jannis Friedrich

    Option 4: du suchst einen anderen zweisilbigen Namen und nimmst Lenz ggf. als Zweitname

    Meines Erachtens solltest du dir mit deinem Mann überlegen, welche Optionen in Frage kommen.

  26. Martina sagt:

    Ich würde Lenz auf jedenfall an erster Stelle nehmen und nur Lenz sonst hast du das selbe Problem wie bei deinen anderen Söhnen und viele Leute rufen deinen Sohn Lorenz und das magst du ja nicht so. Lennart Levin und Lenz finde ich sehr schön zusammen alle drei fangen mit Le an was bei Lorenz nicht der Fall wäre und die Namen werden immer kürzer. Lenz Jan Friedrich hört dich sehr stimmig an

    Lennart Paul Emil
    Levin Carl David
    Lenz Jan Friedrich

    Hören sich gut zusammen an, hoffentlich erfahren wir wie ihr euch entschieden habt. Alles Gute.

  27. sophie sagt:

    das erfahrt Ihr gaaaaanz sicher!
    (ich entscheide übrigens allein(erziehend)…

    lg!

  28. Jan Wilhelms sagt:

    lenz finde ich bisher noch den besten namen von allen, bin aber unsicher:
    lenni, levin und lenz = tick trick und track?

    Da Du das nun schon zweimal erwähnt hast, will ich versuchen, sozusagen in kurzen Splittern etwas dazu zu sagen – auch wenn das aus den hier schon mehrfach ausgeführten Gründen nicht ganz einfach ist. Also bitte nicht auf die Goldwaage legen…

    Natürlich wird/würde diese Brüder-Namen-Kombination auffallen, und natürlich werden Sprüche kommen. Aber bei wem und bei was kommen wohl keine Sprüche? Schon eine (deutsche) Frau mit drei Söhnen fällt auf. Na und? 🙂 So hoch sollten Deine Jungs die Köpfe wohl tragen können, würde ich meinen.

    Und Du hast doch selbst die Idee mit den drei L-Namen ins Spiel gebracht… Die fällt nun einmal auf. Aufzufallen ohne aufzufallen, das geht halt nicht. 😉

    (Die naheliegende und unerhebliche Bemerkung, daß Tick, Trick und Track wirklich sympathische und kluge Figuren sind, spare ich mir mal. 😉 )

    Nun hast Du also mit der Le-Sache angefangen – solltest Du sie nicht auch bei Nr. 3 durchziehen?

    Den Brauch, Söhnen Namen mit dem gleichen Konsonanten an Anfang zu geben, gab es übrigens angeblich (!) schon mal bei den alten Germanen…

    Lennart Paul Emil
    Levin Carl David
    Lenz Jan Friedrich

    Ja, ich finde das auch gut. Obwohl ich Lenz, siehe wiederum oben, nicht sooo toll finde, weil ich ihn eben bis dato nicht als Vornamen kannte. Aber wenn Du Dich in den Namen verguckt hast: Mach das so. 🙂

    Nochmals: es ist mir vollkommen klar, daß es hier einfacher ist, Ratschläge zu geben, als dann mit dem Ergebnis zu leben. Aber drücken wollte ich mich auch nicht…

  29. sophie sagt:

    lieber Jan,
    verguckt ist zu viel gesagt.
    er scheint noch der beste von denen, die gehen (david geht eben nicht, manche wären sofort unerträglich im zshang mit meinem nachnamen usw).
    an LE hänge ich auch nicht.

    nur sagten GESTERn meine eltern: wehe es wird noch ein L, wir kommen ja jetzt schon ganz durcheinander …
    aber würde man das nicht auch bei wolfgang?

    ich denke, ich kann LOrenz oder LAUrenz ruhig davorsetzen, es muss
    a) keiner erfahren
    b) aber das kind haette später spielraum,

    hm.

    glg s.

    • Annemarie sagt:

      Hm. Ich persönlich finde es eher ungünstig, wenn das Kind, nachdem es jahrelang mit einem Namen angeredet wurde, plötzlich feststellt, eigentlich heiße ich anders. Man identifiziert sich ja auch. Ist natürlich immer ein gewisses Problem, wenn in einer Familie überwiegend Spitznamen genutzt werden. Allerdings ist Lenz (anders als z.B. Lenni) ja nicht als Verniedlichung erkennbar.

      Meine Eltern nennen mich Anne. Ich mag den Namen, finde es aber doch, dass sie mich gleich so hätten nennen sollen, wenn ich so heißen sollte. So fühle ich mich etwas gespalten – teils als Anne und teils als Annemarie -, stelle mich aber überall nur mit dem vollen Namen vor. – Das nur zur Verdeutlichung am lebenden Beispiel 🙂

  30. sophie sagt:

    liebe anneMARIE :-),

    ja, mein lenni beschwert sich auch immer, wenn ich zB telefoniere und bei einem amt seinen eingetragenen vornamen sage: „lenni ist mein richtiger name“ kommt dann 🙂
    nur: ggf ist er später mal froh, ein lennart sein zu können.
    (auch lenni ist ja ein vollwertiger vorname, oder?)
    daher dachte ich….

    und da lenni eben nur lenni genannt wird, habe ich etwas sorge, dass lenni und lenz zuuu ähnlich sind.

    habt ihr ggf alternativen für den zweitnamen jan?
    ich hätte gern einen einsilbigen, an jan hänge ich nicht sehr….

    glg u gn allerseits!! s.

    • Sabrina sagt:

      Alternativen zu Jan – ein/mehrsilblig:

      Nick
      Birk
      Clas / Claas
      Marc / Mark
      Tim
      Tom

      Aurel
      Basil
      Bertil
      Elias
      Erik
      Henrik
      Henry
      Mattis
      Milan
      Milo
      Hugo
      Theo
      Timo

      Aaron / Aron
      Anton
      Clemens / Clement
      Gabriel
      Jacob / Jakob
      Jannis
      Jasper
      Johann
      Julian
      Julius
      Justus
      Oliver
      Oscar / Oskar
      Pirmin
      Silas
      Vito

    • Sabrina sagt:

      Nils
      Finn
      Till
      Phil
      Sam
      Tjark
      und Kjell sind mir gerade noch eingefallen.

      LG

  31. Jan Wilhelms sagt:

    Hm, diese Unterscheidung zwischen „Voll-Vornamen“ und Rufnamen war hierzulande früher so üblich, wie sie das heute noch in der englischsprachigen Welt ist… Ein englischer Tim heißt eben in den Papieren Timothy, ein Jack James, ein Ben Benjamin, ein Bill William etc.

    Meine Tante habe ich immer nur als „Tante Anne“ kennengelernt und angesprochen – im Paß heißt sie, nein, nicht Annemarie, sondern Marianne. 🙂

    Jemand, der Anton hieß, wurde fast zwangsläufig Toni gerufen, und umgekehrt hieß jeder Toni mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit offiziell Anton. So zum Beispiel gleich zwei deutsche Fußball-National-Torhüter: Turek und Schumacher. Und Berti Vogts heißt natürlich offiziell Berthold, Rudi Völler Rudolf und Sepp Maier Josef. 😉 Wiederum etc. pp. Gut, bei seriöseren Berufsgruppen wurde dann im Erwachsenenalter vielleicht öfter die offizielle Form verwendet: Rudolf Augstein, Berthold Beitz, Franz Josef Strauß, Anton Webern…

    In stark dialektal geprägten Gegenden – wie in meiner früher plattdeutschen Heimat – kam noch hinzu, daß sich die offizielle „Papierform“ des Namens von der dialektalen Aussprache unterschieden hat. Mein Großonkel hieß offiziell Johann, auf Platt wurde das aber immer als /zhehAnn/ ausgesprochen…

    Kurzum: Daß sich „Papier-Namen“ und Rufname unterscheiden, war früher viel häufiger als heute…

    So, das war jetzt mal kein auch nur ansatzweise konstruktiver Beitrag zu Sophies Problem, sondern halt im wesentlichen Gelaber…

  32. sophie sagt:

    danke ! 🙂

    aus mir spricht eher die unsicherheit, wenn ich daran denke, was ich eintragen lasse…

    ich fand lennart auch nie sooo toll, wollte meinen kleinen immer lenni(chen) 😉
    nennen, aber wäre nie auf die idee gekommen, lenni eintragen zu lassen, da ich eben ihm die freiheit geben wollte, sich als erwachsener oder so bei diesem seriöseren namen nennen zu lassen.

    und ggf fragt er mich später mal: lenz, bitte was, leeeeenz? d.h. frühling, aber ist doch kein name!
    und dann kann er eben auch hier leicht sich abhelfen…

    ich las eben den namen WYN.
    habe ich noch nie gehört, ganz cool irgendwie.
    aber nix zu meinem sehr klassischen nachnamen …

    lg! s.

    • elbowin sagt:

      Im Zweifelsfall: Lenz steht in dem roten Buch von Otto Nössler drin, das in jedem Standesamt zu Rate gezogen wird. Sogar die weibliche Form Lenza ist da verzeichnet. Also ist es ein richtiger Name®

  33. sophie sagt:

    Nick und Phil finde ich ja auch sehr cool.
    aber passt kaum zu „Baumgarten“ ;-).

    ach je, heute schrieen 2 freunde auf bei LENZ.
    und das wäre ja fast wie stenz, was in der umgangssprache zuhälter wohl heisst.
    wusste ich nicht….

    Laurin? aber sehr ähnlich mit Levin.

    lg! s.

  34. sophie sagt:

    die wochen rasen dahin, und ich werde nicht wirklich klarer.
    lenz – und da bekomme ich manchmal einen schreck, dass es viel zu ähnlich zu lenni ist und alle es für den nachnamen halten.
    und bald kommt ja mein baby schon…

    lg! s.

    • Annemarie sagt:

      Ich hätte kein Problem mit Nick Baumgarten – wieso denn auch? Im Grunde auch nicht mit Phil … Levin ist doch auch kein „deutscher Traditionsname“, sondern recht neu.

      Laurin finde ich auch gut. Und die Ähnlichkeit von Lenni und Lenz (der theoretisch auch ein Lenni sein könnte) ist für mich deutlich größer als die von Levin und Laurin.

    • neuhier sagt:

      Wenn dir Nick und Phil gefallen – wie wäre es denn mit denen als Spitznamen und als Vollnamen dann bspw. Niklas/Philipp Lenz Friedrich. Sie passen wegen dem L als Anfang der zweiten Silben gut zu den Geschwistern. Auch so, gehe doch auch nochmal Namenslisten im Hinblick auf, welche zweisilbigen Namen mit L am Anfang der zweiten Silbe dir gefallen könnten, durch.

    • Jan Wilhelms sagt:

      Ich halte Annemaries und neuhiers Erwägungen auch für klug.

      Wenn Du Dir bei dem ungewöhnlichen Namen Lenz absolut sicher bist – gut. Bist Du aber offenbar nicht. Und Deine L-tern sind ja offenbar auch gegen einen weiteren L-Enk-L. 😉

      Natürlich haben die meisten Leute, die hier kommentiert haben (ich auch), Brainstorming nach Namen mit L gemacht… Aber wenn es das eben doch nicht sein soll? Gleichzeitig mit L am Anfang und ohne L am Anfang ist halt bissi schwer. 😉

      Dann würde ich sagen, daß Du mit einem relativ normalen (im Sinne von heute häufigen) Namen wie Niklas oder Philipp (und ihren Kurzformen) nichts falsch machst.

      Ja, Lennart und Levin sind beide als deutsche Vornamen recht neu…

  35. Martina sagt:

    Mir gefallen
    Loris
    Lajos und
    Lukas sehr gut
    wobei Lukas meine 1. Wahl wäre zu
    Lennart und Levin
    Viel Glück und alles gute für die Geburt

  36. sophie sagt:

    ihr lieben mit mir suchenden,

    ich möchte mich nochmas für eure geduld und euren einsatz bedanken!
    ich finde es außergewöhnlich, wie sehr ihr anteil nehmt an … diesem verflixtem thema!!!!!

    nick oder phil plus mein nachname passt leider nicht bzw. sind mir diese namen auch zu wenig „klassisch“. niklas finde ich super, auch mit lenz und friedlich dran, es wäre zudem ein 2silbiger vorname, dann der 2. name mit einer silbe – wie bei meinen anderen kindern.
    nur geht niklas aus familiären gründen keineswegs, die abwandlungen wie nikolas etc gefallen mir nicht. phillip ist auch kein traumname für mich.

    die idee nach namen zu suchen, bei denen die 2, silbe mit L beginnt finde ich toll!
    (die suche ist nur schwieriger als gedacht).
    mir fiel danach auf, dass mir solche namen wirklich gut gefallen, helene z.B. (aber ist ja kein jungenname 😉 ).

    L oder nicht zu beginn ist nicht so wichtig, ich brauche einen namen, der mir wirklich gefällt.
    und alle, die schön sind, gehen nicht, weil entweder familiär begründet, zu ähnlich zu den erstnamen meiner söhne oder meine söhne habe diese namen schon als zweit- oder drittnamen.
    in diesem dilemma kann ich im grunde nur das geringste übel wählen….

    herzlich S.

    • Jan Wilhelms sagt:

      Nur kurz und wieder mal zu lange nach Mitternacht, nur so eine Idee:

      Wie wär’s denn eigentlich mit Wolf?

      (@Mitkommentatoren: Oder wird Wolf heute als zu unmodisch empfunden? Ich bin mir wirklich nicht sicher…)

      Wolf Baumgarten klingt in meinen Ohren phonetisch und assoziativ gut: nicht zu hart und nicht zu weich. Ein wildes Tier in einem zivilisierten Obstgarten, das finde ich auch hübsch. Und ein L ist auch drin…

    • neuhier sagt:

      Liebe Sophie,

      offensichtlich brauchst du noch einen zweisilbigen Vornamen als Erst- und Rufname. Ich würde vorschlagen, dass du alle zweisilbigen Namen, die vorgeschlagen wurden, und dir gefallen mit kurzem Kommentar versiehst (z.B. geht aus familiären Gründen nicht, Detail xy gefällt mir nicht). Dann kann man nach ähnlichen Namen suchen bzw. wir haben mehr Anhaltspunkte. Bis jetzt wissen wir, dass du o und u nicht so magst und er eben zweisilbig sein soll. Eine Liste von dir hatten wir ja schon:
      Julian, Justus, Ludwig, Theo – da ist da u bzw. o sehr prominent drin
      Lenz, Franz – einsilbig und damit Kandidat als zweiter Name (ich würde dir übrigens Lenz empfehlen, er scheint dir doch ans Herz gewachsen zu sein – dann allerdings würde ich den Erstnamen nicht mir L beginnen lassen)
      David – so heißt schon einer deiner Söhne

      Bleiben:
      Jannis, Richard – warum nicht? Passen zwar besser zu Lennart als zu Levin, aber besser schöner Name als perfekte Geschwisterkombi?! Ähnlich wäre noch Jannik – Jan und Nick drin
      Henri – passt m.E. zu beiden Geschwisternamen gut – warum nicht dieser?
      Laris – wäre mir zu wenig als Vorname bekannt, aber hat ein L
      Dann hattest du mal Wyn geschrieben – was spricht gegen Vincent/Vinzenz? Passt m.E. auch gut zu den Geschwistern.
      Ansonsten schreib mal bitte deine Meinung zu Felix, Milan, Silas – sind die ersten drei, die mir aus der Babynamenhitliste mit L als Anfang der zweiten Silbe aufgefallen sind und kein o oder u enthalten.

  37. sophie sagt:

    ich heisse ja nicht wirklich baumgarten, – so ähnlich, aber noch klassischer und „deutscher“.

    wolf, das macht mir angst! 😉
    für einen erwachsenen kann es ganz cool sein, für ein kind sehr hart.
    und ein O hat es auch 😉

    good night!

  38. Martina sagt:

    Hier noch ein paar Namen wo das L nicht an 1. Stelle steht
    Felix
    Albert
    Alfred
    Milan
    Silas
    Tilman
    Willem
    Sorry wenn der ein oder andere Name vorher schon mal dabei war.
    Noch zwei Namen ohne L
    Gerrit
    Jannik
    Alle Namen ohne o und u

  39. sophie sagt:

    Ihr lieben,

    ich habe nachts schon einen alptraum gehabt wegen der namenswahl 🙁
    mir fiel auf:
    meine 2 jungs haben alle namen, die für mich nicht „besetzt“ waren, ich kannte niemanden, der so heiss. das ist bei jan oder friedrich anders, auch bei theo. das ist nicht gut irgendwie. auch merke ich, dass ich mich von freundinnen habe beeinflussen lassen, obwohl ich manches gut fand, einfach ausgeschlossen habe.

    lenz ist für mich NICHT irgendwie besetzt. das ist irgendwie schonmal gut.

    noch gut: franz. lenz franz… geht nicht.
    aber
    ganz gut (in den kategorien bewegen wir uns ja, ins herz geht nichts wirklich):
    Jann (dann ist es bisschen anders, aber auch albern irgendwie)
    Jannis (obwohl es bisschen weich ist)
    Justus (bisschen hochnaesig..)

    dann fand ich jack auch mal cool, aber das geht nun keinesfalls!
    gleiches gilt für Luke, Lias, Ni©k, Jul… finde ich noch ganz gut.

    dennoch wäre gut, wenn der name international gut aussprechbar wäre.
    leider sagen viele bei meinem levin lääääwinnnnn (wie kevin, oh gootttttt!).

    dann KÖNNTE ggf christopher vorkommen bei den 3 namen? ist aber sehr lang.
    es würde an meinem vornamen anknüpfen.

    David Richard Precht finde ich zB klingt super (der Philosoph).
    Dass ich DAVID schon vergeben habe, so ein Ärger.

    Ich hoffe, Ihr könnt mir irgendwie helfen.
    Ich kann kaum mehr tun, als euch die „assoziativen brocken“ anzubieten, die so in mir sind.

    Felix, Milan, Silas???

    die sind mir irgendwie nicht „klassisch“ genug.
    obwohl ich weiss, dass ich „klassisch“ auch recht eigenwillig definiere.

    ich grüße euch….
    S.

  40. sophie sagt:

    ps: milan kundera klingt super, will sagen: es muss zum nachnamen passen.
    meiner ist wie gesagt sehr schoen (sagen zumindest viele), da braucht es gar nicht so viele schnörkel im vornamen bzw es wirkt komisch, wenn er zu spielerisch wäre oder eben nicht „klassisch“ genug.

  41. sophie sagt:

    jannik finde ich fast etwas „assi“, vincent gefällt mir nicht.

    lenz und david, das finde ich noch am besten. aber david..
    grrrrr….

    good night!

  42. Jan Wilhelms sagt:

    Ach sophie,

    nun mach Dir doch auch nicht sooo viele Gedanken oder gar Albträume deswegen!

    Schau, aus einem Kommentar von vor drei Tagen in einem anderen Thread in diesem Blog:

    Ich habe auch schon den Eindruck gewonnen, dass werdende Eltern (aber wohl doch eher noch die Mütter) geradezu Angst zu haben scheinen, einen Namen zu vergeben. Sie hinterfragen einen Namen so lange auf vermeintlich negative Assoziationen, bis wirklich nichts mehr übrig bleibt. Da kommen die Fragen nach Hänselpotential(z. B. Max und Moritz, Lars der Eisbär etc), Häufigkeiten („damit kann man die Straßen pflastern“) und ob der Name wohl möglichst intelligent klänge und bei Lehrern gut ankomme.

    Das ist auch mein Eindruck.

    Früher sind ganze Dörfer und Landstriche mit drei Vornamen pro Geschlecht ausgekommen: Wilhelm, Friedrich, Heinrich – ohne, daß das je zu nennenswerten Problemen geführt hätte.

    lenz ist für mich NICHT irgendwie besetzt. das ist irgendwie schonmal gut.

    Klar, weil es eben kein Vorname oder ein nur sehr seltener Vorname ist…

    Richard finde ich übrigens wirklich gut – traditionell deutsch einerseits (zumindest seit dem 19. Jahrhundert), geht aber auch andererseits problemlos ins Englische oder Französische (wo er herkommt) und klingt meines Wissens auch in diesen Sprachen gut. Und nicht so möchtegern-snobby wie z.B. Justus.

    Milan klingt für mich weiterhin zu sehr nach Ex-Yu…

    Kopf hoch! 🙂

  43. Sabrina sagt:

    Liebe Sophie,
    ich würde an deiner Stelle definitiv darauf achten, dass die Namen, die du letztendlich wählst, für dich nicht negativ besetzt sind.

    Auch würde ich mich von Freunden, Familie etc. nicht verunsichern und mir meine Favoriten nicht ausreden lassen.

    Also wenn würde ich mich für Lenz ODER für Franz entscheiden – ich würde nicht beide in eine Namenskombi packen.

    Ich würde aus Jan keinen Jann machen, um ihn vom für dich nicht zweifellos positiv besetzen Jan abzuheben, damit erreichst du wohl nur, dass er sein ganzes Leben lang dazu sagen muss, dass man ihn mit zwei „n“ schreibt.

    Den Einwand, dass Jannis etwas weich ist, verstehe ich insofern nicht, da es sich bei Levin auch um einen weichen Namen handelt.

    Justus gefällt mir persönlich einfach nicht besonders, aber das soll deine Wahl selbstverständlich nicht negativ beeinflussen.

    Dass die Namen international gut auszusprechen sein sollten, verstehe ich gut.

  44. Sabrina sagt:

    Wie wäre es mit Julian?
    Hat das „L“ in der 2. Silbe, ist quasi eine „verlängerte Form“ von Jan,
    M.E. weniger hochnäsig als Justus,
    du kannst ihn Jul rufen, ohne einen Spitznamen eintragen lassen zu müssen und
    er passt m.E. sehr gut zu Lennard und Levin und zum Nachnamen.

  45. Martina sagt:

    Mir ist da gerade noch ein Name eingefallen:
    Mathis
    wäre dann wie bei deinem Sohn Levin eine niederdeutsche Variante

  46. sophie sagt:

    julian heissen mir „zu viele“, das finde ich irgendwie langweilig.
    mathis ist irgendwie wie jannis – eher für einen kleinen jungen…

    lenz …. richard???
    was würe anstatt jan dazwischen passen?

    dann denke ich es wieder wie JAN W.: es ist auch „nur“ ein name und das kind wird ihn individuell mit leben füllen!

    ——- Lenz Friedrich fand ich aber auch ganz gut, braucht es „nur“ einen erstnamen.,.. da waren wir aber schon mal, ne, lieber „neuhier“,….

    lg c.

    • Sabrina sagt:

      Hallo Sophie,

      wie wäre es dann mit dem weniger häufigeren Julius?

      Was hältst du von Fabian?

      Julius Lenz Richard?
      Julius Lenz Friedrich?

      Fabian Lenz Richard?
      Fabian Lenz Friedrich?

      Christopher Lenz Richard?
      Christopher Lenz Friedrich?

      Alternativen zu Jan – ein/mehrsilblig:

      Nick
      Birk
      Clas / Claas
      Marc / Mark
      Tim
      Tom

      Aurel
      Basil
      Bertil
      Elias
      Erik
      Henrik
      Henry
      Mattis
      Milan
      Milo
      Hugo
      Theo
      Timo

      Aaron / Aron
      Anton
      Clemens / Clement
      Gabriel
      Jacob / Jakob
      Jannis
      Jasper
      Johann
      Julian
      Julius
      Justus
      Oliver
      Oscar / Oskar
      Pirmin
      Silas
      Vito

      Finn
      Kjell
      Nils
      Phil
      Sam
      Till
      Tjark

    • Martina sagt:

      Mir kam da gerade noch Fredrik im Sinn.
      Fredrik ist die schwedische Form von Friedrich.

    • sophie sagt:

      liebe martina,
      fred(e)rick gefällt mir leider gar nicht :-(((

      glg, s.

  47. sophie sagt:

    oder ich muss mich von den „assoziationen“ lösen…
    theo: ich kenne 2 babies, die so hiessen, und starben…eigentlich hiess aber einer matheo und der andere kam leider viel viel zu früh.
    jan war ein guter freund, der mich dann enttäuschte, aber werde ich nicht wieder jans kennen lernen mit anderen assoziationen dann?
    also zumindest als zweitnamen….

    usw.

    ggf könnte ich euch lieben, mit geduldigst helfenden, auch meinen nachnamen per mail verraten, WENN es denn nutzt….

    ciao! S.

  48. sophie sagt:

    als erstname etwas mit J finde ich auch gut…

  49. sophie sagt:

    JULIEN, wie wäre das? aber dann sagen die leute dschuliän, oh je???
    JULIUS,ist das zu hochtrabend?

    beschäftige mich mit deinen vielen vorschlägen später, liene sabrina, vielen vielen dank!

    • Sabrina sagt:

      Ja, davon ist auszugehen, dass die Leute dann Dschuliän sagen.
      Gerne!

    • Ruth sagt:

      Ich fände zu LennARt und LeVIn ARVId gut. Dann sind alle verbunden. Und die Namen passen auch einigermaßen zusammen.

      Und bei Arvid kann man ja denn Lenz auch gut anhängen.

  50. Martina sagt:

    Wie wäre es mit Raphael
    Kurt und Gilbert finde ich auch ganz toll aber alles Geschmackssache
    Namen mit J gibt es auch viele aber oft sind da auch o oder u drin
    Johann
    Jakob
    Jonas
    Johannes (Hannes)
    John

  51. elbowin sagt:

    Ich habe noch einen zweisilbigen L-Namen entdeckt: Lefter, getragen von einem legendären türkischen Fussballspieler, der für Fenerbahçe Istanbul gespielt hat. Der Name ist griechischen Urprungs und het die schöne Bedeutung „der Freie“ oder „der Befreier“ (Neugriechisch Eleftherios).

  52. celia sagt:

    liebe sophie

    ich bin nur kurz vorbei gestolpert, aber vom obigen überlegungen gefällen mir für dich ganz gut:

    lorenz jann friedrich (rufname lenz)

    richard lenz friedrich

    jannis lenz friedrich

    viel glück und alles gut bei der geburt!

  53. celia sagt:

    sorry – es ist definitiv zu spät geworden… *gefallen & *alles gute! 🙂

  54. sophie sagt:

    das gefällt mir alles gut, liebe celia,

    die frage ist nur, wenn ich variante 1 wähle, ob ich dann direkt lenz oder doch lorenz oder laurenz eintragen lasse und wenn die „vollen“ namen, welchen….
    hm.
    ggf welcher besser zum nachnamen passt?
    lg s.

    • celia sagt:

      hallo sophie

      da lennart ‚lenni‘ ist, kann auch lorenz/laurenz ‚lenz‘ sein. 🙂

      ob lorenz oder laurenz: welcher besser zum nachnamen passt ist eine gute überlegung. sonnst würde ich eher lorenz wählen, da es für mich eher wie ‚lenz‘ klingt, da ‚lau‘ eher ein dominanter laut ist.

      …oder ich schlage vor:

      lenz jannis richard

      🙂

  55. sophie sagt:

    liebe celia,

    mir gefällt LAU auch irgendwie nicht so gut…

    aber „schwingt“ lenz jannis richard so gut?

    glg!

  56. sophie sagt:

    ich finde ja weder lorenz noch laurenz wirklich toll, aber lennart fand ich auch nicht so super (sondern lenni), denke aber, dass die kinder evtl. froh sind, wenn sie erwachsene sind und sich dann auch anders nennen können, wenn sie wollen oder es anlässt gibt…

    hm…

  57. celia sagt:

    guten morgen sophie 🙂

    beim schwingen finde ich am schönsten die silbenfolge 2-1-2 (wie du auch für deinen ersten beiden gewählt hast). da kommt *lorenz jann friedrich* gut in schwung!

    sonnst aber passt die silbenfolge 1-2-2 meistens auch gut. da sind es die beiden ersten zwei namen (lenz jannis), die sprachlich gebunden sind. somit passen auch gut:

    lenz jannis richard

    lenz jannis friedrich

    von allen habe ich *lorenz jann friedrich* immer noch am liebsten für dich. ich finde, es klingt und passt einfach am schönsten.

    vielleicht wenn du eins für einen ganzen tag ‚wählst‘ und denkst ’so wird es sein‘ und es auch zum bauch sprichst und so – vielleicht dann kommt für dich ein gefühl von ‚ja, das passt‘ oder ’nein, ich hätte lieber…‘. nachdenken ist manchmal nicht konkret genug – wobei eine entscheidung produziert meistens ein für/gegen gefühl. 🙂

    viel glück weiterhin!

  58. sophie sagt:

    danke! ich bin bai l(or)enz … friedrich.
    jann mit 2 N ich weiss nicht.
    wenn ich noch einen besseren 2.namen mit 1 silbe finden würde, wäre ich auch froh!

    glg. s

    • Martina sagt:

      Kurz und bündig: einsilbige Jugendnamen
      Arndt
      Ben
      Bert
      Bernd
      Curt
      Fred
      Gil
      Hans
      Jos
      Kurt
      Luc
      Max
      Mick
      Nick
      Nils
      Ralf
      Till

  59. Anonymous sagt:

    Kurz und bündig: einsilbige Jugendnamen
    Arndt
    Ben
    Bert
    Bernd
    Curt
    Fred
    Gil
    Hans
    Jos
    Kurt
    Luc
    Max
    Mick
    Nick
    Nils
    Ralf
    Till

  60. sophie sagt:

    und bei jann mit 2 N.
    was sagt ihr dazu?
    albern oder deutlich?
    denn da wo ich lebe wird häufig zu jan jaaaahhhhn gesagt….

    lg! S.

    • Martina sagt:

      Da du Jan nur als Zweitname und nicht als Rufname möchtest würde ich Jan immer nur mit einem n schreiben ansonsten würde ich Jannes, Jannis oder Jannik nehmen. Ist aber alles Geschmackssache.

    • Jan Wilhelms sagt:

      Ich würde auch sagen: In jedem Fall mit einem n.

      Zwar kann man damit leben, seinen Namen immer buchstabieren zu müssen, das muß ich bei meinem Vor- und bei meinem Nachnamen auch (Jan ist nicht mein Rufname), aber man muß es auch nicht provozieren. Jann wirkt selbstgebastelt, während Jan die in Deutschland (und in Holland und in Tschechien und in Polen) übliche und allgemein bekannte Schreibung ist.

      Daher:

      albern oder deutlich?

      Ersteres.

  61. sophie sagt:

    danke 🙂

  62. celia sagt:

    😀 ich hatte jann mit 2-n nur vorgeschlagen, weil du es vorher so geschrieben hattest. ich finde es nicht albern, aber man kann durchaus auch:

    *lorenz jan friedrich*

    ‚jan‘ ist da etwas kurz, aber es geht schon. ein anderer schön passender name wäre carl/karl:

    *lorenz carl friedrich*

    wenn du carl gern hast, wäre das mein neuer favorit für dich. 🙂
    andere möglichkeiten:
    lorenz marc friedrich
    lorenz paul friedrich
    lorenz björn friedrich

    🙂

  63. Jan Wilhelms sagt:

    sophie, celia et alii,

    man sieht jetzt öfter mal die Schreibung Yann. Das habe ich zum erstenmal vor ca. zehn Jahren bei dem französischen „Minimalmusik“-Komponisten Yann Tiersen gesehen (Filmmusik von „Amélie Poulain“). Ich dachte mir: „Aha, da soll also den Franzosen klargemacht werden, daß das kein Jean ist, bei dem man das e vergessen hat.“

    Und ich bliebe in aller Bescheidenheit dabei, Lorenz für einen hübschen und stilvollen Namen zu halten. 🙂 Den 3er-Namens-Vorschlägen von celia schlösse ich mich auch daher explizit an, wenn’s denn drei Namen sein sollen. Und abgesehen davon vielleicht, daß mir Mar(c|k) mit k besser scheint.

    Guten Start in die Woche rundrum

  64. sophie sagt:

    hi celia,

    karl bzw carl heisst schon mein 2. junge mit 2. namen und paul mein 1. sohn.
    die schönsten namen habe ich schon verschossen, carl friedrich wäre nämlich auch toll gewesen!!!!

    mir wäre etwas „älteres“ as jan auch lieber, daher finde ich nick & mick auch nicht so passend….

    herzlich S.

    • Martina sagt:

      Dann vielleicht Kurt statt Carl
      Lorenz Kurt Friedrich

    • Martina sagt:

      „Ältere“ einsilbige Namen
      Frank
      Franz
      Fritz
      Gerd
      Heinz
      Horst
      Klaus
      Knud
      Rolf
      Die anderen einsilbigen Namen hatte ich vorher schon dabei

    • Martina sagt:

      Habe eben noch einmal alle Kommentare gelesen und da ist mir spontan in den Sinn gekommen warum nicht

      David Paul Friedrich

      Ich weiß das David und Paul deine ersten beiden Söhne schon im Namen haben aber da David dein Lieblingsname ist und Lorenz bei euch eher ein rechter Name ist finde ich es nicht schlecht jeweils einen stummen Namen der Brüder und den dritten ganz allein für das neue Baby so sind die Brüder verbunden und Lennart und Levin sind vielleicht auch tolz das sie ihrem Bruder einen Namen „abgegeben“ haben.

    • celia sagt:

      liebe sophie

      ach, stimmt – da habe ich nicht aufgepasst. curt/kurt finde ich eine gute möglichkeit (irgendwie finde ich die c-schreibweise passender zu lorenz). hans oder claus/klaus könnte auch gut sein. oder auch gerd & wim.

      lorenz curt friedrich

      lorenz hans friedrich

      lorenz claus friedrich

      lorenz gerd friedrich

      lorenz wim friedrich

      🙂

  65. sophie sagt:

    liebe martina,

    ja, eine freundin meinte auch letztens: sie fände das gar nicht schlimm, ihre schwestern und sie haetten auch den erstnamen der anderen zum zweitnamen usw.

    dennoch überzeugt mich dennoch das argument, dass jedes kind seinen eigenen namen „verdient“, daher meine ganzen anstrengungen.

    was meinen die anderen?

    hm hm hmmmm, claus oder hans finde ich noch am besten…. aber auch nicht so richtig richtig toll.
    will finde ich noch ganz gut. passt aber nicht so.
    zudem dachte ich, dass alle kinder ja auch 1 „modernen“ namen haben, hm.

    als letztes beschäftigt mich, ob ich in der geburtskarte LORENZ oder Lenz schreiben soll.
    leider – wie beschrieben – habe ich ja die erfahrung gemacht, dass manche meinen, sehr autonom zu entscheiden, wie sie meine kinder nennen – auch wenn ich explizit sage, ich möchte, dass er xy gerufen wird.
    andererseits ist es auch befremdlich, wenn ein „spitzname“ in der geburtskarte steht…

    soviel für heute,
    lg in die runde und danke, dass ihr mich mit diesen fragen nicht alleine lasst!

    s.

    ps heute war in mainz eine tagung zu vornamen – hörte ich im radio.

    • Jan Wilhelms sagt:

      sophie,

      das ist doch ein Widerspruch in sich selbst, oder nicht:

      – Einerseits möglichst modern (also zwangsläufig populär)

      – Andererseits möglichst persönlich/individuell (also zwangsläufig unpopulär)

      ?

      Ich riete Dir zu einem klassischen, konservativen Namen, der diesem Dilemma ausweicht. Spitznamen und Kosenamen finden sich dann schon.

      Wenn es denn nun wirklich um die Entscheidung zwischen Lenz und Lorenz geht: Laß Lorenz eintragen, also in diese Karte (oder wie das heißt…) reinschreiben. Ein Lorenz kann immer leicht zu einem Lenz werden, ein Lenz aber kaum zu einem Lorenz.

      Meine Fresse, Du hast doch nun schon zwei Jungs, also mehr als die Mehrzahl der Leser hier! (Und als ich.) Also: Courage!

  66. sophie sagt:

    heinz, da würde sich mein vater freuen …. 😉
    aber ist nicht so der hit, als name….
    franz finde ich auch toll, aber franz friedrich ist too much…

    • Annemarie sagt:

      Dann nimm doch Heinrich statt Friedrich.

      Martinas Vorschlag, dass Deine Großen je einen ihrer stummen Namen an den Bruder abgeben, finde ich auch ganz charmant.

      Mit Geburtskarte meinst Du die Karte, mit der die Ankunft des Babys in Familien- und Freundeskreis verkündet wird, oder? Hm, wenn Du da Lorenz schreibst, glaube ich schon, dass die Anrede Lenz schwerer zu etablieren wäre aus dem von Dir genannten Grund. Oder Du schreibst „Wir freuen uns über die Geburt von Lorenz „Lenz“ XY …“ 😉

    • gast sagt:

      Hallo Sophie,

      Wie wären:
      Lorenz Heinz Richard
      Lorenz Franz Heinrich ?

      Sonst ist mir noch Kai als einsilbiger Name eingefallen, nicht alt aber auch nicht modern.

      Lorenz Kai Friedrich.

      Und, ja auf die Geburtskarte Lenz(als „Rufname“) und Lorenz den eingetragenen Namen.

    • Jan Wilhelms sagt:

      Was ist denn nun eigentlich eine Geburtskarte?

      A: Ein bürokratischer Wisch, der bei der Geburt ausgefüllt werden muß? (So hatte ich das zugegebenermaßen verstanden…)

      B: Eine Familienpostkarte, die gemäß sozialem Konsens heute bei der Geburt eines Kindes an die Verwandtschaft und die Freunde geschickt werden muß / wird? (Das scheint es offenbar zu sein…)

      C: Was anderes?

      Wenn B zutrifft, halte ich den Vorschlag mit dem Vollnamen und dem Rufnamen in Anführungszeichen auch für gut, wenn es denn ein richtiger Name plus ein gewollter Rufname sein soll…

      (Um Pardon für meine Ahnungslosigkeit…)

  67. Martina sagt:

    Also ich würde Lorenz nicht vergeben wenn ich selbst sage

    …da wo ich derzeit wohne ist lorenz als „rechter name“ assoziiert…

    Dann lieber Lenz oder Namen die die Brüder stumm als zweit- oder drittname haben.

    Wenn du Heinz nicht so toll findest dann vielleicht Henri eine moderne Alternative zu Heinrich/Heinz

  68. sophie sagt:

    kurz, später mehr:

    Jan: es ist B! (und bitte nicht genervt sein)

    und liebe martina: ich werde sicher nicht ewig hier wohnen, ein paar jahre sicher, aber nicht die nächsten 20, so denke ich.

    glg! s.

    • Jan Wilhelms sagt:

      Allens klor, min Deern,

      und ich muß mich entschuldigen: hatte das gestern nacht echt in den falschen Hals gekriegt und eben an A gedacht… 🙄 #männer 😉

      Ich bliebe aber bei dem Ratschlag, daß eine konservative, etablierte Form als Vollname besser ist. Papier-Namen können problemlos zu Spitznamen werden, Spitz/Kosenamen aber nicht so leicht zu Voll/Papiernamen.

      Horrido, in Eile

      J.

  69. sophie sagt:

    ja, sehe ich auch so.
    sollte es lenz/lorenz als erstnamen werden, werde ich auch lorenz bei A eintragen lassen.
    bei B finde ich die lösung mit „als rufename“ auch eine gangbare lösung…

    lg! s.

  70. celia sagt:

    hallo liebe sophie 🙂

    für ‚klassisch-modernen‘ 2.namen:

    lorenz nils friedrich / lorenz niels friedrich

    lorenz sven friedrich

    lorenz jean friedrich

    lorenz tim friedrich

    sonnst finde ich auch, claus & hans passen noch ganz gut.

    bei der grusskarte könnte man auch z.b. lenz auf der vorderseite einer klappkarte haben und der volle name (auch mit ‚rufename‘ dazu) im inneren.

    hier nur als entwurfs-beispiel schnell gefunden: http://www.kartenmacherei.de/geburtskarte-bildreich.html

    🙂

  71. sophie sagt:

    also, ich muss mich dann jetzt entscheiden, ob ich
    david paul friedrich
    oder
    lorenz („lenz“) ……
    nehme.
    dabei finde ich lorenz franz…. bzw lenz franz too much…

    Lorenz Heinz Richard
    Lorenz Franz Heinrich ?

    mein vater würde sich mit heinrich nicht identifizieren, richard oder friedrich gefallen mir noch besser.

    david paul friedrich
    finde ich natuerlich sehr schoen, sonst haetten meine anderen kinder ja auch nicht 2 der namen als stumme zweitnamen.
    ich habe dennoch etwas bauchweh dabei aus sorge, sie könnten das später doof, einfallslos und zu wenig indivduell finden.

    jaja, lieber jan, irgendwann muss ich mich entscheiden…

    ich gucke mir meinen kleinsten sowieso erst einmal an, möchte dann aber 2 varianten „parat“ haben….

    david paul friedrich
    und…
    lorenz……

    gn! 🙂
    s.

  72. celia sagt:

    liebe sophie

    wie geht es dir? 🙂

  73. sophie sagt:

    danke, liebe celia, das ist ja lieb, dass du fragst…
    man kann die tage derweil zählen…

    ich hätte so gerne eine alternative zu jan, aber mir fällt nicht wirklich etwas ein.
    claus und hans sind nicht so meine dicken favoriten, nick finde ich zu „amerikanisch“.

    ich schaue mir mein kerlchen in jedem fall erst einmal an und entscheide dann zwischen den beiden varianten – L(or)enz… und David…..

    ich bin jederzeit um ideen dankbar und ebenso dafür offen!!!!!!!!!
    lg in die runde!

    • Martina sagt:

      Noch ein paar einsilbige Namen hoffentlich keine die schon vorgeschlagen wurden
      Bo
      Chris
      Dirk
      Falk
      Götz
      Jens
      Jo
      Jost
      Lex
      Piet
      Quinn
      Rick
      Ron
      Sten
      Wenz (zu Nah an Lenz?)
      Bent
      Bengt
      Mads/Mats
      Mert
      Peer
      Thies
      Jon

      Alles Gute

    • Jan Wilhelms sagt:

      Mal so nebenbei und ohne, daß das als Ratschlag oder Idee mißverstanden werden sollte – eher assoziativ zum Thema „einsilbige Vornamen“: Ich fand den Namen Veit (v. lat. Vitus) immer toll, eben weil er so „fauchig“ und ruppig klingt. Leider ist er wegen des englischen Wortes „fight“ und auch wegen Veit Harlans heute schwer benutzbar.

      (Und noch nebenbeier: Veit Harlan. Ein Arsch-Regisseur, ja, aber ein phonetisch wunderbarer Name. Sehr harter Vorname, sehr weicher Nachname, das klingt nach meinem Empfinden toll zusammen…)

      Auch alles Gute! 🙂

  74. neuhier sagt:

    Hallo Sophie,

    wie wäre es mit
    – David Lenz Friedrich (dann hast du das Anfangs-L wenigstens im zweiten und Lennart und Lenz sind sich doch ähnlich genug, dass Paul m.E. nicht unbedingt übernommen werden muss
    – Lorenz/Laurenz Till Friedrich
    – Lorenz/Laurenz Tim Friedrich
    – Lorenz/Laurenz Max Friedrich
    – Henri Lenz Friedrich

  75. celia sagt:

    liebe sophie

    ja – die tage, die sind zur zeit bestimmt lange! 🙂
    ich hoffe, es geht dir/euch weiterhin gut!

    den vorschlag für david lenz friedrich finde ich auch gut. und hast du meine antwort oben mit nils/niels, sven, tim gesehen?
    lorenz nils friedrich gefällt mir immernoch. 😀

    wir sind gespannt und denken an dich! 🙂

  76. sophie sagt:

    ich weiss schon wieder gar nichts mehr 🙁
    lorenz eintragen lassen, aber lenz finde ich doch viel schöner…

    nils etc gefallen mir irgendwie nicht, nick ist zu amerikanisch zu den anderen namen– max friedrich finde ich toll, aber max ist familiär besetzt.

    und ich bin insgesamt nervöse, klar…

    alles liebe! S.

    • Jan Wilhelms sagt:

      ich weiss schon wieder gar nichts mehr 🙁
      lorenz eintragen lassen, aber lenz finde ich doch viel schöner…

      Na, auch wenn ich das schonmal gesagt habe: Wenn es um die Frage „Vollform oder Koseform eintragen lassen?“ geht, würde ich in jedem Fall sagen: Vollform.

      Aus einer Vollform kann leicht ein Kosename werden, aber aus einem durch Eintragung oder sonstwas offiziell gemachten Kosenamen kaum je eine Vollform.

      Jaaa, ich weiß, daß man beides aus verschiedenen Gründen nicht sauber auseinanderhalten kann. (Fritz, Willy, Franz sind heute praktisch Vollformen, obwohl sie eigentlich mal Kosenamen waren. Etc. pp.) Aber die Tendenz ist wohl klar: In die Papiere sollte im Zweifelsfall die offiziellere Version hinein. Das ist seit Jahrhunderten überall bewährt, und gerade die Amis und die Limeys leben prächtig damit.

    • Martina sagt:

      Meiner Meinung nach ist Lenz ein vollwertiger Name genau wie Max, Leo, Anna, Lisa und soweiter.
      Hier noch mal vier Vorschläge die sich meiner Meinung nach gut anhören.
      Lenz Johann Friedrich
      Lenz Anton Friedrich
      Lenz Wilhelm Richard
      David Paul Friedrich/ Richard

    • Jan Wilhelms sagt:

      @ martina und v.a. sophie

      Es ging mir nicht um „Vollwertigkeit“! Jan ist auch nicht „vollwertig“ gegenüber Johannes. (Oder gegenüber Jochanaan? Und bei meinem echten Vornamen ist es ganz genauso.)

      Sondern einfach nur um den zumindest gutgemeinten Rat, im Zweifelsfall die konservativere, etabliertere Form in die Papiere zu bringen und eben nicht die hübsche, angestrebte Koseform! Es geht doch wohl um zukünftige Männer und Frauen – nicht nur um Knuffi-Knuddel-Töchter/Söhnchen mit süßem Namen.

      (Ich erlaubte mir auch zu wiederholen, daß mir bis vor wenigen Wochen ganz unbekannt war, daß Lenz ein Vorname sein kann.)

  77. sophie sagt:

    ps bei david lenz friedrich ist es aber nicht konsequent und es scheint nur so als habe ich meinem 2. söhnchen etwas „geklaut“…

  78. celia sagt:

    noch keine panik – da gibt es immernoch zeit. 🙂

    wie wäre es mit dem rufnamen lenz auf der 2. stelle – das geht ja auch:

    richard lenz friedrich

    oder

    jannis lenz friedrich

    …sonnst sind alle auch gut:

    david paul friedrich
    lorenz hans friedrich
    lorenz klaus friedrich
    lenz jannis richard

    du wirst den namen finden! 🙂

  79. celia sagt:

    p.s. mit rufname auf der 2. stelle, meine ich, dass er auch ‚lenz‘ gerufen wird. ich habe ein paar freunde, deren namen nicht auf der 1. stelle ist.

  80. Xaver sagt:

    David ist einer meiner Lieblingsnamen. Klassisch, phonetisch angenehm und eine schöne Bedeutung. Dass der Bruder so heißt finde ich nicht schlimm, weil es nicht der Rufname ist. Ich würde daher David Lenz plus Drittname nehmen.

  81. Xaver sagt:

    Wenn der Kleine da ist dann verrate doch bitte wie du dich entschieden hast!

  82. Martina sagt:

    Hier noch einmal eine andere Idee

    David Lenz Emil

    Dann kannst du ihn entweder David oder Lenz rufen und von deinen Sohn Lenni hättest du dann auch den dritten Namen genau wie bei Levin.
    Alles Liebe und eine gute Suche

  83. sophie sagt:

    hi,

    puh, bin zu nicht mehr viel in der lage :-/
    daher nur kurz:
    1. ich möchte schon gerne den 1.namen als rufnamen.
    sonst muss das kind (und ich) immer erklären, nein er wird so und so gerufen, das ist nervig.
    ich kenne das jetzt schon, wenn mein ältester beim arzt aufgerufen wird, usw.
    2. WENN es mir gelingt noch gute 2. und 3. namen zu finden, die zu lenz (lorenz) gut „grooven“, dann wäre mir lieber, er würde so heißen, da es „unverbraucht“ ist. leider sind es ja jan und friedrich nicht.
    mit jan würde ich meinem lenni aber einen gefallen tun, er wünscht sich den namen 😉
    3. jannis gefällt mir nicht mehr so gut. ein freund meinte, klinge nach einem „griechen-weichling“, nun ja 😉
    4. liebe martina: bei levin habe ich mir auch offen gehalten, wie ich ihm letztlich rufe.
    wenn ich lenni und levin zu oft verwechselt hätte, dann hätte ich auf david umgeschwenkt. ABER: ich habe bemerkt, dass umschwenken kaum gegangen wäre, levin wäre es egal gewesen in den ersten wochen, aber für den großen bruder wäre es doch sehr befremdlich gewesen…

    => „zur not“ dann lenz jan friedrich.
    franz geht nicht da Z… Z doof ist.

    gute naaaaacht!
    s.

  84. sophie sagt:

    ps ggf mache ich mich wegen 2. und 3. namen aber auch zu verrückt, es interessiert eh keinen…
    ich habe einen nicht sehr hübschen….und zum glück spielt er keine rolle 😉

    • Jan Wilhelms sagt:

      Von den Purpurreitern zurückgerufen: 🙂

      Bei den Zigeunern (zumindest bei den Sinti) gibt es einen hübschen Brauch: nämlich den, zwischen Außen- und Innennamen zu unterscheiden. Also Marianne Rosenberg heißt familienintern Gina – das dürfte wohl das populärste Beispiel sein. Ich finde das überzeugender als die diese Schrotschuß-Taktik mit zwei bis vier Vornamen.

      Im „alten Internet“ gab es den Brauch des „Nicks“, der fast so sehr zur eigenen Person gehört hat wie der wirkliche Vorname. Das ist durch die Re-Personalisierung des Netzes leider schon wieder hoffnungslos altmodisch – heute gibt’s auf Twitter und facebook nur noch Klarnamen (oder Fakes davon) und Bewerbungsfotos. Das war dazumal alles lockerer, spielerischer.

      Eben, sophie, es kommt im Grunde auf den ersten Vornamen an. Der Rest ist für Omma und Oppa. Und ich bliebe dabei: Nimm Lorenz. 🙂

  85. sophie sagt:

    ich kenne zwillis, die heissen lenz & willem.
    willem finde ich aber irgendwie so blöd auszusprechen.
    und nur will?
    zu amerikanisch…
    willy ist „besetzt“…
    gn!

    • Annemarie sagt:

      Ich finde Willem immer noch gut und total leicht auszusprechen. Will dagegen fände ich in D nicht gut, da sehe ich zu sehr das Wort.

    • Martina sagt:

      Kann mich Annemarie nur anschließen, finde Willem auch leicht auszusprechen. Kenne auch einen Willem.

      Lenz Willem Pius oder Lenz Wilhelm Pius
      Lenz Johann Theodor
      Lenz Jan Hendrik
      Lenz Franz Xaver oder Lenz Franz Josef (finde ich kann man machen weil Franz Xaver oder Franz Josef so ein guten Fluss haben)
      Lenz Hans Peter
      Lenz Heinz Peter
      Lenz Pius Hannes oder Lenz Pius Anton

      So das wars jetzt mit meinen Vorschlägen. Alles Gute bei der Suche und du wirst schon den Namen finden der zu den Kleinen passt.

    • neuhier sagt:

      Liebe Sophie,

      schreib doch mal eine Liste von Einzelnamen, die aus den ganzen Vorschlägen in Frage kommen, vielleicht ergänzt um deine aktuelle Wertung – daraus werden sich bestimmt einige schöne Kombis zusammenstellen lassen. Irgendwie möchte ich dir zum einen helfen, zum anderen habe ich den Faden verloren, was von der Fülle aller Vorschläge überhaupt deinen Geschmack trifft.

      Mir ist als Einsilber letztens Falk aufgefallen. Mein erster Gedanke: sehr männlich, hat was. Der Namensträger ist 5 und ich kenne einen Ende 30.

  86. sophie sagt:

    ihr lieben,

    derweil gehe ich sehr auf dem zahnfleisch, puh…
    daher habe ich wenig kraft für die namenssuche, dennoch beschäftigt es mich natuerlich.

    derzeitiger stand: ich finde lorenz einfach nicht besonders schön, das fällt mir dann schwer den namen zu vergeben. bei nur lenz denke ich, dem kind optionen zu nehmen…. und habe ein schlechtes gewissen.

    friedrich als 3. namen finde ich gut und schön.

    und der 2. …. ?
    da springt mich irgendwie nichts an.

    glg, eure s.

  87. celia sagt:

    liebe sophie

    friedrich als schöner 3. name ist schon ein guter anfang! 🙂

    **** hier ist noch eine idee!! **** 😀

    wie wäre es, wenn der rufname lenz nicht nur vom 1. name aber von 1. + 2. name stammt? sowie von:

    laris heinz friedrich
    (laris+heinz = lenz 🙂 )

    leon heinz friedrich
    laurin heinz friedrich
    laurent heinz friedrich
    ludwig heinz friedrich
    liam heinz friedrich

    ansonnsten, vielleicht laurens, laurits oder lauritz? oder eben laurenz?

    laurenz jan friedrich
    laurenz claus friedrich

    oder nimmst du ein 2. name, der auch evtl. als doppel-name mit lenz gehen könnte? (lenz-theo, lenz-hugo… mit oder ohne bindestrich)

    lenz theo friedrich
    lenz henri friedrich
    lenz jannis friedrich
    lenz erik friedrich
    lenz hugo friedrich
    lenz willem friedrich
    lenz richard friedrich
    &
    lenz jan friedrich 🙂

    aber wenn ich dein kommentar richtig lese, ist es soweit gut mit:

    lenz(laris/laurenz/lorenz) ____ friedrich

    oder:

    david paul friedrich
    emil carl friedrich

    nur mut & immer vorwärts denken! 🙂

  88. Martina sagt:

    Ich finde du bist schon sehr weit mit der Namenswahl Lenz ist ein guter Erstname genau wie andere kurze Vornamen Jan, Mia oder Tom.
    Lenz … Friedrich
    dir fehlt nur noch der mittlere Name

  89. Martina sagt:

    Lenz Anton Friedrich
    Lenz Hannes Friedrich
    Lenz Matthis Friedrich
    Lenz Caspar Friedrich
    oder
    Lenz Jan Friedrich
    Ich wünsche dir alles Liebe und Gute

  90. sophie sagt:

    hi!!!

    es ziiiieht un drückt, ich rechne in den nächsten 1-2 tagen mit lenz oer wie auch immer 😉

    ich habe jetzt nochmals 2 std nach einem 2. namen gesurft, da kommt einfach nichts, was mich anspricht… und was mich anspricht geht aus diskutierten gründen nicht.

    lenz friedrich und ein 3. name ginge natuerlich auch….

    ich möchte jan als notlösung irgendwie nicht…..

    vielleicht fällt euch noch etwas ein, während ich den kleinen auf die welt bringe 😉

    glg, s.

  91. celia sagt:

    hallo liebe sophie!

    ich freue mich sehr, von dir zu hören – ich bin so gespannt und schaue recht oft nach neuigkeiten! der kleine lässt sich wirklich auf sich warten! oder vielleicht spurt er, dass er dir zuliebe ein bisschen mehr namenssuche-zeit geben sollte. :*

    ‚lenz friedrich __‘ ist eine sehr gute idee.

    würde irgendeiner der vorgeschlagenen 2. name dir als 3. name gefallen?

    lenz friedrich richard
    lenz friedrich heinz
    lenz friedrich ludwig

    oder vielleicht noch schöner:

    lenz friedrich william 🙂
    lenz friedrich julian

    ich muss sagen, ‚lenz friedrich william‘ fliesst besonders gut! 🙂

    wir denken immernoch an dich und wünschen dir eine wundervolle geburt!

  92. Martina sagt:

    Vielleicht
    Lenz Friedrich Jonas
    Lenz Friedrich Jonah
    Lenz Friedrich Theophil
    oder
    Lenz Marcus Friedrich
    Alles Gute

  93. sophie sagt:

    ihr lieben,

    es zieht und weht vor sich hin, …. ich haette aber gern den DO (datum 😉 )….
    ich kann mich auf nichts mehr wirklich konzentrieren….

    aber 😉 :
    ich finde ja, dass vor friedrich was „älteres“ bzw klassisches passt.
    eben carl-friedrich, aber das geht ja nicht weil bereits der carl vergeben ist.
    klaus und hans finde ich nicht so super, kurt leider auch nicht.
    ich habe schon mal gegoogelt, was so als doppelname und zweitname mit friedrich vergeben wird, georg, aber das gefällt mir auch nicht.

    so modernere namen wir jan oder jonas finde ich nicht so passend….

    eure s.

  94. sophie sagt:

    ludwig gefällt mir, aber lenz ludwig… finde ich dann wirklich tooo much an „L“s 😉

    • Annemarie sagt:

      Lenz Ludwig fände ich o.k. – ich hätte eher ein Problem, wenn Ludwig auf Friedrich trifft. Mag an meiner Aussprache liegen 😉 „Lenz Ludwich Friedrich“ oder „Lenz Friedrich Ludwich“ klingt nicht.

      Alles Gute!

  95. sophie sagt:

    franz mag ich ja auch…, aber lenz franz sowie franz friedrich sind too much.

  96. Sabrina sagt:

    Hallo liebe Sophie,

    Meine Alternativ-Vorschläge wären Folgende:

    Lenz Clas / Claas Friedrich
    Lenz Marc / Mark Friedrich
    Lenz Tim Friedrich
    Lenz Aaron / Aron Friedrich
    Lenz Anton Friedrich
    Lenz Jacob / Jakob Friedrich
    Lenz Johann Friedrich

  97. Sabrina sagt:

    Lenz Oscar / Oskar Friedrich
    Lenz Oliver Friedrich
    Lenz Wilhelm Friedrich
    Lenz Elias Friedrich
    Lenz Valentin Friedrich

    Alles, alles Liebe & Gute für die Entbindung!

    LG Sabrina

  98. Martina sagt:

    Lenz Peter Friedrich

  99. elbowin sagt:

    Für das Muster Lenz X Friedrich bietet sich ein Name an, der mit einem der Buchstaben K, P oder T anfängt.

    Schon erwähnt wurden Kaspar (gefällt mir!) und Peter, weitere Vorschläge:

    Tillmann, Thomas (auch wenn ein o drin ist), Karsten.

  100. neuhier sagt:

    Lenz Julian Friedrich, Lenz Theo Friedrich oder Lenz Henri Friedrich? bin gespannt ;-).

  101. sophie sagt:

    lenz theo friedrich finde ich auch noch ganz gut.
    findet ihr das besser als …. jan…. ??

    ich bin auch gespannt 😉

    • Sabrina sagt:

      Mir gefällt Lenz Jan Friedrich besser als Lenz Theo Friedrich.
      Ich finde Lenz Jan Friedrich einfach flüssiger.

      Ansonsten wären meine Favoriten:

      Lenz Johann Friedrich
      Lenz Willem Friedrich
      Lenz Anton Friedrich
      Lenz Aaron Friedrich

    • Annemarie sagt:

      Ich finde Lenz Theo Friedrich gut. Oder …
      Lenz Thilo Friedrich
      Lenz Tonio Friedrich

  102. Sabrina sagt:

    Lenz Johann Friedrich könnte meiner Meinung nach verhindern,
    dass statt Lenz JAN Friedrich
    LENZIAN Friedrich verstanden wird, wenn man bei offiziellen Anlässen alle drei Namen nennen muss.

    –> Ich habe die Namenskombination aus Neugier einer Freundin von mir genannt, die mich daraufhin eben fragte was „Lenzian“ für ein Name sei.

  103. neuhier sagt:

    wie elbowin schon bemerkt hat, macht sich ein T am Anfang gut. und falls der Nachname ein o enthält, wäre das auch eine schöne Verbindung. Lenz Jan verschmilzt sehr und erinnert dann an Enzian. außerdem sind es dann nicht fünf Silben. das sind aber nur Details, Jan ist dennoch ein schöner Name ;-). Lenz Jannes Friedrich wäre eine Alternative.

  104. sophie sagt:

    im nachnamen ist kein O.
    viele e…. und i.

    jannes klingt so „modern“ zu friedrich…

  105. sophie sagt:

    ach du schreck, ENZIAN!
    auf was man alles achten muss 🙂
    gut, dass wir es jetzt noch merken ;))))

    danke für den freundinnen-test 🙂

  106. sophie sagt:

    und lenz tim /tom friedrich finde ich eben auch nicht „klassisch“ genug….

  107. sophie sagt:

    jetzt jammert mein sohn: ich will aber daviiid jaaaaaan erriiiikkkkkkkkk

    :-/

    • neuhier sagt:

      wenn ich von einem einen Namen nehmen würde, dann auch von dem anderen – z.B. David Paul Friedrich oder David Lenz Emil oder Lenz David Emil oder Emil Carl Friedrich

  108. sophie sagt:

    ja, liebe/r neuhier, wenn ich auf die variante „von jedem einen namen“ doch umschwenke, dann steht
    david paul friedrich
    fest.

    lg!

  109. sophie sagt:

    toll, jetzt sagte eine freundin: lenz würde gehänselt:
    den faulen lenz machen oder veronika der lenz ist da…

    • Jan Wilhelms sagt:

      Zum Thema „Hänseleien“ bzw. zur Angst der Eltern davor und allgemeiner zum Thema „Sich zu viele Kopfschmerzen wegen des Namens machen“ hier zwei kluge Kommentare in diesem Blog jüngeren Datum, also die von Mark und Kathrin…

      Und na, welches Kind kennt heute schon noch die Redewendung mit dem „faulen Lenz“, geschweige denn dieses 50er-Lied!

      Ich sage weiterhin nicht, daß ich Lenz gut finde, aber ich würde mich an Deiner Stelle jetzt jedenfalls nicht auch noch mit so etwas bange machen lassen…

    • Annemarie sagt:

      Sehe ich genauso: nur Kinder hänseln, und Kinder kennen diese Wendungen bzw. das Lied nicht. Wenn infantile Erwachsene (also jetzt nicht deine Freundin, eher „lustige“ Vettern nach der Geburt) mit solchen Sprüchen kommen: einfach weghören 🙂

    • sophie sagt:

      Ihr beiden habt recht und ich sage genau das auch immer 🙂

  110. celia sagt:

    liebe sophie

    ich finde dein vorschlag ‚lenz theo friedrich‘ doch super! 🙂

    magst du dies noch?

    (und wenn die hänseln wollen, da finden sie was für jeden namen – aber das alte veronika lied kennt definitiv kein kind mehr! 😀 )

    …und zugegeben, david jan erik ist ja ein cooler name! 😀

    aber lenz theo friedrich auch! 😉

  111. celia sagt:

    …und zwischen den beiden:

    * lenz theo friedrich

    * lenz jan friedrich

    ich finde, da ist eine andere betonung, eine andere ’schwung‘.

    lenz-theo friedrich
    (da kombiniert man eher die ersten beiden zusammen beim aussprechen.)

    lenz jan-friedrich
    (da macht man eher erstmal eine kleine pause nach lenz und kombiniert eher die letzten zwei.)

    — ich meine natürlich nicht, dass die namen mit bindestrich gegeben werden sollen. 😀 ich versuche nur zu zeigen, wie die schwung des namens sich leicht ändert bei den syllben. aber beide kombis sind gut. 🙂

    weiterhin dir alles gute!

  112. sophie sagt:

    liebe celia,

    ich sehe das mit der betonung genauso!
    jan und theo sind nicht ideal, theo wegen des O, jan wegen enzian…
    und es gingen ja auch 2silbirge 2.namen, wenn ich jetzt auf lenz gehe und nicht LOrenz.

    und: wann bitte sagt man schon mal seine 3 namen auf???

    richard, ludwig, franz passen ja auch alle in der kombi mit lenz u. friedrich nicht.

    lg! s.

    • celia sagt:

      GENAU – man sagt eigentlich fast nie alle 3 namen auf einmal! deswegen am besten einen 2. namen, den dir gefällt. 🙂

      aber wieso passt richard nicht dazu?
      ‚lenz richard friedrich‘ ist doch auch gut, oder?

      lg 🙂

    • Annemarie sagt:

      Ich finde RICHard und FriedRICH auch nicht so glücklich zusammen. Auch Lenz und Heinz übrigens nicht.

    • sophie sagt:

      ich auch nicht…..
      lenzchen hat sich auf den weg gemacht übrigens…. 😉

  113. celia sagt:

    ideen:

    lenz richard friedrich

    lenz william friedrich

    lenz julian friedrich

    *

    lenz heinz friedrich

    lenz friedrich heinz

    🙂

  114. neuhier sagt:

    Hatten wir schon: Lenz Martin Friedrich?

  115. sophie sagt:

    japp, „er“ ist da…… letzte nacht, um 2 std. das coole datum 15-10-15 verpasst 😉

    hach je, wie könnte es anders sein: er sieht nicht aus wie ein LENZ.
    die trugen in den mutterkindpass Lenz…. Nachname ein, es klingt irgendwie komisch für mich….

    glg in die runde….

    S.

    martin leider familiär besetzt.

    • Jan Wilhelms sagt:

      🙂

      Muddern und Kind sind offensichtlich wohlauf… Das ist sicher das wichtigste.

      🙂

      Aber wie heißt er denn nun genau? Habe das nicht verstanden…

      Ich finde es gut, daß Du stur bei Lenz geblieben bist. 🙂

  116. sophie sagt:

    hi, ja, es geht uns gut!

    aaaaaaaaber: man hat ja auch nach der geburt noch 3-4 wochen zeit, da man das kind dann erst anmelden muss!

    und: er sieht nicht aus wie ein lenz…..
    d.h. ich kann noch gar nicht mit einer finalen lösung aufwarten….

    lg! s.

    • Jan Wilhelms sagt:

      Nur ganz kurz: Ah, alles klar – und um Pardon wegen meiner pfiffigen Bemerkung mit dem „Les jeux sont faits“. Ich wußte einfach nicht, daß man nach der Geburt doch noch recht lange Zeit mit der endgültigen Namenswahl hat… #männer 😉

      Und allerbeste Wünsche! 🙂

  117. celia sagt:

    liebe sophie

    erstmal: WIR GRATULIEREN DIR GANZ GANZ HERZLICH!!! 🙂

    sooooooo schön, dass alles gut gelaufen ist und dass es euch gut geht!! 🙂

    und du hast recht, jetzt hast du zeit – und das baby vor augen als inspiration! 😀

    bist du dir ganz sicher, dass er nicht wie ein lenz aussieht??

    vielleicht dann wie ein david? 😉

    sei herzlichst umarmt!
    🙂

  118. sophie sagt:

    eher wie ein friedrich!

    oh mann…..

    ich würde euch ja gern ein foto zeigen.

    ich danke euch für eure lieben wünsche!!!

    herzlich S.

  119. celia sagt:

    dann kann er auch friedrich heissen – ist ja auch ein guter name! 🙂

    friedrich lenz william

    friedrich lenz julian

    friedrich jan lorenz

    friedrich heinz jannis

    friedrich jan ludwig

    friedrich paul david

    …… oder könnte er wie ein erik aussehen? 😀

    erik jan lorenz

    erik jan ludwig

    erik lenz william 🙂

  120. Martina sagt:

    Herzlichen Glückwunsch zur Geburt deines Sohnes!

    Wie wäre es mit:

    Friedrich Franz Gerrit
    Friedrich Franz Erik
    Friedrich Franz Willem oder

    Friedrich Lenz Gerrit
    Friedrich Lenz Erik
    Friedrich Lenz Willem

    Alles Gute noch und eine erfolgreiche Namenssuche.

  121. Sabrina sagt:

    Liebe Sophie,

    auch von mir die herzlichsten Glückwünsche zur Geburt deines 3. Sohnes!

    Namensvorschläge von mir:

    Friedrich Lenz David
    Friedrich Paul David

    Friedrich Lenz Willem
    Friedrich Lenz Theo
    Friedrich Lenz Henry
    Friedrich Lenz Johann
    Friedrich Lenz Anton
    Friedrich Lenz Jacob / Jakob
    Friedrich Lenz Oscar / Oskar
    Friedrich Lenz Oliver

    Friedrich Jan Erik
    Friedrich Jan Georg
    Friedrich Jan Ludwig

    Alles, alles Liebe und Gute!

    Liebe Grüße
    Sabrina

  122. sophie sagt:

    mein großer nennt ihn bereits selbstverständlich friedrich.
    ich bin noch nicht so dáccord.
    schade, dass nicht alle jungs dann mit L beginnen UND meine beiden „großen“ haben schöne spitznamen, bei friedrich bietet sich da ja nur fritz an, was ich furchtbar finde.

    gn, eure s.

  123. Martina sagt:

    Es gibt schon auch noch andere Koseformen zu Friedrich:
    Fredi
    Frieder
    Friedl
    Freddie
    Fiete
    Fricke
    Rickk
    Fred
    Kennst du das Buch „Die wilden Hühner“ von Cornelia Funke da gibt es ein Friedrich Baldewein, der immer nur FRED genannt wird.
    Vielleicht gefallen dir die Namen besser als Fritz? Nur als Spitzname natürlich.

    • Annemarie sagt:

      Oder Frido vielleicht?

      Im Zweifelsfall ergibt sich das aber von selbst. Ich finde, Dein Großer macht das schon ganz gut, das sollte doch helfen, die Wichtigkeit eigener Kriterien bezüglich L-Name, Spitznamen etc. einzuordnen 🙂 Herzlichen Glückwunsch jedenfalls!

    • Jan Wilhelms sagt:

      In Niedersachsen und Westfalen gab es früher (so ganz grob zwischen 1930 und 1950) auch Friedel als Vollform…

      Im Zweifelsfall ergibt sich das aber von selbst. Ich finde, Dein Großer macht das schon ganz gut, das sollte doch helfen, die Wichtigkeit eigener Kriterien bezüglich L-Name, Spitznamen etc. einzuordnen

      Das finde ich ganz wichtig: Die sozusagen urwüchsige Kraft der Selbstorganisation, die sich allen Vorsichtsmaßnahmen und aller gutgemeinten Vorsorge und allen Nachhaltigkeits-Planungen entzieht. Gott sei Dank gibt es das, ich finde das jedenfalls irgendwie beruhigend… 🙂

  124. celia sagt:

    frieder für friedrich habe ich schon immer gemocht. 🙂

    (und fritz kann ich auch nicht aushalten. 😀 )

    …man könnte auch eher vom ‚rich‘ den spitznamen finden – dadurch bin ich auf erich / eric / erik gekommen. sonst bietet sich da auch richie an.

    aber beginnend mit ‚l‘ ist friedrich nicht – wobei das vielleicht auch ganz ok ist? da würde der spitzname friedl / friedel aber ein ‚l‘ dazu bringen – dann hätten sie doch alle noch ein ‚l‘! 🙂

    * hauptsache: er ist da und gesund und ihr seid wollauf. 🙂 wie oben gesagt, da wird der passende spitzname noch kommen.

    🙂

  125. sophie sagt:

    Ihr lieben,

    ich denke genauso wie ihr – nur wenn ich so unter druck bin (ich haette das thema NAMEN so gerne mal geklärt…) vergesse ich meine eigenen argumente 😉

    HEUTE denke ich wieder: ich sollte beim muster LE … bleiben.
    und sollte lenz jan friedrich nehmen und aus.
    und wenn er dann friedrich genannt wird, sich dann durchsetzt, dann ist das eben so.

    glg, s.

  126. celia sagt:

    eine entscheidung!!!!! das finde ich wirklich toll!!

    hoch lebe *lenz jan friedrich* !!!

    🙂

    • Jan Wilhelms sagt:

      hoch lebe *lenz jan friedrich* !!!

      🙂

      Finde ich auch gut. (Und zwar garantiert nicht, weil ich Jan im Netz als so eine Art Halb-Pseudonym nehme!)

      Schönes Verhältnis zwischen Konsonanten und Vokalen, ein bißchen kratzig, wie Jungs eben sein sollten – aber auch nicht zu sehr, also nicht brutal.

      Und auf die Gefahr hin, mich zu wiederholen und Dich, sophie, und andere durch Wiederholungen zu nerven: Ich finde es weiterhin gut, daß Du immer zäh wieder auf Lenz zurückkommst. Und das, obwohl ich den Namen auf Anhieb nicht sooo toll gefunden habe. Schon, weil ich ihn gar nicht als Vornamen kannte und als Linker halt sehr konservativ bin. Nach einigen Monaten des Mitlesens in diesem Thread kann ich mir nun kaum noch vorstellen, daß das mal ein Nachname war. 😉

      Wenn Dir nicht noch DIE Erleuchtung kommt: Nimm Lenz Jan Friedrich. Es klingt m.E. sehr gut und läßt auch noch alle Optionen offen. Also, es klingt phonetisch gut, und eben auch „sozial“ – also weder möchtergern-snobistisch („Hubertus Konstantin“), noch prolli (Kevinismen…).

      Mit dem üblichen Vorbehalt, daß sich jeder irren kann und daß wir alles eitel arme Sünder sind: Ich halte celias Ratschlag für gut.

  127. sophie sagt:

    ihr lieben,

    das finde ich eben auch: lenz klingt eher hart, jan nennt es „kratzig“ und dieses baby hier schaut wie ein armes lämmchen….
    wenn zb die hebamme ihn mit lenz anspricht, klingt es seeehhrr fremd.
    und lennart oder levin finde ich weicher, oder irre ich mich?
    allerdings wäre leander oder lysander für meinen geschmack ZU weich.

    tja, eine eingebung …… das wäre es !

    gute nacht, leider hier (noch) nicht :-/

    • Jan Wilhelms sagt:

      (Ich komm mit mittlerweile wirklich arg blöd dabei vor, in einem Weiber-Thread kluge Ratschläge zu verteilen – aber das Thema interessiert mich halt wirklich. Um Pardon rundrum!)

      das finde ich eben auch: lenz klingt eher hart, jan nennt es „kratzig“ und dieses baby hier schaut wie ein armes lämmchen….

      Ja, aber er wird kein Lämmchen bleiben. Du benennst nicht nur einen hilflosen Säugling, sondern einen zukünftigen Mann!

      Der wird schon kein Lämmchen bleiben. 🙂

      Eben deshalb sind diese Softeis-Namen à la Leander und Lysander einfach zu weich, IMVHO…

      Nu, sophie, wenn Du keine anderen Sorgen hast: es hätte alles schlimmer kommen können, würde ich sagen! 🙂 Und nochmals beste Wünsche für Euch beide (oder eben, die Brüder mitgezählt, alle viere.)

    • Sabrina sagt:

      Liebe Sophie,

      ich finde Lennart und Levin weicher als Lenz.
      Leander und Lysander wären dagegen auch meinem Empfinden nach zu weich, denn Jan hat vollkommen recht: Letztlich benennst du nicht nur einen Säugling (und einen Jungen), sondern auch einen künftigen Mann.

      Letztlich kann ich nur nochmal meine Favoriten zu Lennart und Levin nennen, (mit und ohne L als Anfangsbuchstaben, falls du doch noch mit Lenz als Rufnamen haderst.

      Laris
      Lars
      Laurent
      Laurin
      Livius
      Lucas / Lukas
      Julian
      Julius
      Nicolas
      Raphael
      Valentin
      Vincent

      Viel Erfolg und alles Gute!

  128. celia sagt:

    liebe sophie

    hmm… obwohl ich lenz als ein bisschen härter als lennart & levin empfinde, eigentlich finde ich es kein harter name. für mich spielt das ’n‘ vor dem ‚z‘ eine grosse rolle.

    ein name wie moritz und noch mehr fritz wirkt auf mich recht hart, da kommt man an diesem ‚itz‘ einfach nicht vorbei.

    aber bei lenz ist es anders – und es kommt dann auch mehr auf die aussprache an. das ‚z‘-endung ist viel weniger präsent, und ich finde, das weichere ‚len‘ ist wirklich das dominante teil.

    ich gebe zu – vincent fände ich auch ein recht toller vormane zu lennart & levin! 😀 ‚vincent lenz friedrich‘ und ‚vincent jan friedrich‘ wären beide schön! 🙂

    ‚lenz jan friedrich‘ finde ich aber auch ein toller name – und es ist auch der name, den du am längsten überlegt und behalten hast – das bedeutet schon viel.

    aber weiterhin kein stress & sei schön umarmt!
    🙂

    • celia sagt:

      hahaha! – erst jetzt habe ich gesehen, dass du gleich am anfang gesagt hast, vincent gefällt dir nicht! 😀 muss auch nicht jeder mögen 😉 – wenn nicht lenz oder friedrich, lars wäre aber auch ein toller kombi zu lennart & levin! 😀

  129. sophie sagt:

    Ihr lieben,

    mit etwas baby blues ist es nicht unbedingt einfacher….. 😉
    heute nacht wachte das baby auf, ich: ach lenzchen, was ist denn.
    der große: neeeee, armer friedrich!
    🙂

    das kann ja heiter werden….

    friedrich passt fast besser, aber vor 4 wochen haette ich NIE überlegt das als rufnamen zu geben.

    lenz geht mir bei ihm auch nicht so leicht über die lippen, dennoch halte ich aus rationalen gründen (LE usw.) daran fest.

    bei friedrich fehlt mir auch die kombination:
    fridrich lenz…..

    so viel für den moment!

    eure S.

    • Sabrina sagt:

      Friedrich Lenz David
      Friedrich Paul David

      Friedrich Lenz Willem
      Friedrich Lenz Theo
      Friedrich Lenz Henry
      Friedrich Lenz Johann
      Friedrich Lenz Anton
      Friedrich Lenz Jacob / Jakob
      Friedrich Lenz Oscar / Oskar
      Friedrich Lenz Oliver

      Friedrich Jan Erik
      Friedrich Jan Georg
      Friedrich Jan Ludwig

      Letztlich kann ich nur nochmal meine Favoriten zu Lennart und Levin nennen, (mit und ohne L als Anfangsbuchstaben, falls du doch noch mit Lenz als Rufnamen haderst.

      Laris
      Lars
      Laurent
      Laurin
      Livius
      Lucas / Lukas
      Julian
      Julius
      Nicolas
      Raphael
      Valentin
      Vincent

      Viel Erfolg und alles Gute!

  130. Martina sagt:

    Vielleicht wäre Lejan was für dich?
    Lejan ist eine Kurzform von Alejandro

  131. sophie sagt:

    das ist mir zu „abgefahren“ irgendwie, liebe martina!

    bei friedrich finde ich
    friedrich lenz theo noch am besten.
    obwohl ich ja gerne KEIN O drin hätte.

    friedrich lenz erik??
    groovt nicht so….

    lg! s.

  132. celia sagt:

    wie wäre es mit:

    friedrich lenz theodor (ich weiss, noch ein ‚o‘! 😀 )

    *

    friedrich lenz theo (finde ich auch gut)

    friedrich lenz william

    friedrich lenz julian

    friedrich lenz jannis

    friedrich lenz justus

    friedrich lenz stefan

    friedrich lenz carsten

    friedrich lenz markus

    friedrich lenz philipp

    friedrich lenz benjamin

    friedrich lenz michael

    friedrich lenz hannes

    friedrich lenz matthis

    friedrich lenz caspar

    friedrich lenz erwin

    friedrich lenz erik
    (bei friedrich lenz erik habe ich fast das gefühl, erik käme doppelt: friEdRICH – wobei sie eigentlich zwei separate namen sind, sodass es auch schon ok ist.)

    …und ich hoffe, der baby blues geht bald vorbei. vergiss bitte nicht, auch genug auf dich selbst zu achten, und versuche eins nach dem anderen. ich weiss – das ist nicht leicht!

    🙂

  133. elbowin sagt:

    Hallo Sophie,

    (etwas verspätetete) Gratulation zu Deinem Lenzchen/Friedrich! Alles Gute!

  134. Jan Wilhelms sagt:

    mit etwas baby blues ist es nicht unbedingt einfacher…..
    heute nacht wachte das baby auf, ich: ach lenzchen, was ist denn.
    der große: neeeee, armer friedrich!

    Aber ist denn nicht gerade das ein gutes Argument für Lenz [XY] Friedrich? (Wobei ich Jan weiterhin für gut für das XY hielte.)

    Heute nachmittag bin ich aus völlig anderen Gründen in der Wikipipi auf die Abdankungsurkunde König Eduards VIII. von England aus dem Jahre 1936 gestoßen:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Eduard_VIII.#/media/File:Edward_abdication.png

    Siehe die zweite Zeugen-Unterschrift: Albert. Das ist der jüngere Bruder von Eduard VIII., der dann Ende 1936 als sein Nachfolger unter dem Namen Georg VI. König von England geworden ist. (Er ist wiederum der Vater der heutigen englischen Königin.) Eben auch unter einem anderen Namen als seinem „eigenen“. Und der Großvater der beiden war der grandiose Eduard VII., der vor seiner sehr späten Krönung auch Albert („Bertie“) hieß. Und wenn Prinz Charles doch nochmal König wird, wird er sich vielleicht sogar Georg VII. nennen – insofern Karl I. bekanntlich geköpft wurde.

    Und auf dem anderen Ende der sozialen Skala: Bei den Zigeunern (zumindest unter den Sinti) hat auch jeder einen Außen- und einen Innen-Namen.

    Sinn des langen und wohl etwas sinistren Geschwafels: wenn bei Euch nun schon Lenz und Friedrich eingerissen sind, würde ich das auch so eintragen lassen. 🙂

  135. celia sagt:

    guten morgen 🙂

    auch wenn es im moment vielleicht nicht gerade behilflich ist, noch eine idee in die runde zu bringen:

    lenz friedrich _____

    wäre ja auch gut. ‚lenz-friedrich‘ fliesst auch besonders schön. dann würde ein 2- oder 3-silbriger namen gut dazu passen – eigentlich alle, die oben mit ‚friedrich lenz‘ auch passen. meine favoriten wären:

    lenz friedrich jannis / jannes

    lenz friedrich theo(dor)

    lenz friedrich julian

    lenz friedrich william

    lenz friedrich benjamin

    lenz friedrich matthis

    *

    lenz jan friedrich

    friedrich lenz theo

    lenz friedrich jannes

    🙂

    • celia sagt:

      …wobei wenn ich mir einen nachnamen dazu vorstelle, mag ich vielleicht

      friedrich lenz theo ______

      am besten. 🙂

  136. neuhier sagt:

    Herzlichen Glückwunsch auch von mir!

    Was hältst du davon, ihn Lenz Friedrich xxx nennen und anfangs immer mit den beiden ersten zu rufen? Es klingt gut zusammen und arg lang ist es auch nicht. Der Rest ergibt sich dann von selbst. Vielleicht findest du auch noch einen dritten dazu, aber wenn dir kein anderer gefällt, dann ist das doch auch so gut. Wie wäre es denn mit Maximilian bzw. Alex(ander) – die passen auch und damit kann man bei so vielen Namensvettern wirklich nichts falsch machen, zumal der Erstname ja individuell genug ist. Besonders wenn ihr in Bayern wohnen würdet, fände ich Xaver auch passend. Ich bin gespannt, wie wohl viele hier ;-).

  137. sophie sagt:

    wer mir eine mail schreiben mag: dann verrate ich den nachnamen, ggf. erhellt das auch noch mehr 😉

    glg, s.
    (baby schläft nacht null!!)

    • celia sagt:

      …aber wir können deine emailadresse nicht sehen. 🙁

      vielleicht könntest du uns einen ’sounds like‘ beispiel geben? 😀

  138. sophie sagt:

    kann man hier beiträge auch wieder löschen?
    dann würde ich einmal meine mailadresse posten und später könnte man sie wieder löschen?

    lg!

  139. sophie sagt:

    vater zur mutter: „die kann uns doch nicht antun, das kind lenz zu nennen, einen namen, den ich nie hörte und schon wieder LE…..“

    nun ja..

    • Jan Wilhelms sagt:

      Aber ist das denn mit Levin so anders? Das kannte man vor ein paar Jahren auch noch nicht als Vornamen. Und mit Lennart ist es auch nicht so grundsätzlich anders, auch das ist in D ein recht neuer Vorname.

      Wie immer auf die Gefahr hin, völlig daneben zu liegen: Ich bliebe dabei, daß das mit den drei eher neuen Vornamen auf Le- eine gute Idee ist.

      Und, siehe oben: Spitznamen und Rufnamen ergeben sich von selbst, wie Du ja gerade merkst…

  140. sophie sagt:

    stand heute:

    lenz jan friedrich, weil mir nix anderes einfällt – mir wäre auch das „l-enzian“ egal, weil: wann sagt man schon mal seine namen auf.
    zudem – wie celia mal schrieb – hängt der jan eher am friedrich.
    nachteil von lenz: etwas hart und sehr ähnlich zu lenni.

    NUR: ich sage auch dauernd friedrich, weil mein großer das ständig sagt.

    so habe ich die befürchtung, dass er letztlich mit seinem drittnamen gerufen wird, was ich irgendwie doof finde. ihr nicht?
    irgendwie passt F., aber ich sträube mich dennoch, denn vor 4 wochen haette ich mir NIE träumen lassen, mein kind so zu nennen. daher kann ich mich nicht wirklich durchringen, aber auch nicht, weil mir zu friedrich lenz …. einfach der dritte name fehlt.
    theo würde am besten passen, aber ihr wisst ja: das O.!
    in keinem namen der kinder, auch nicht in meinem vor- oder nachnamen kommt ein O (oder U) vor.
    mir gefällt es einfach klanglich nicht so gut. es wäre ein notbehelf.
    erik haette einen guten bezug im sinne einer für die kinder wichtigen person (pate), aber friedrich… und erik, das ist etwas doppelt, wie celia richtig sagt, und auch vom groove nicht so toll.

    ich würde gerne nä donnestag zum amt (anmeldung) gehen, auch weil diese suche mal ein ende haben muss.

    vielleicht könnt ihr zu meinen gedanken nochmals etwas sagen?

    niemand in meinem umfeld hat so viel geduld bei der suche wie ihr!!
    ich bin aber auch schwierig….

    gn, eure s.

  141. celia sagt:

    liebe sophie

    letztendlich ist es schön, nur noch 3 möglichkeiten zu haben – und donnerstag, 29.10. als ‚frist‘ zu setzen, finde ich eine gute idee. was andere leute von deiner entscheidung halten (sogar auch die eltern) ist ja fast egal. wie du jede woche auf dieser seite deutlich lesen kannst – es gibt sowieso keinen namen, der allen glücklich macht! (und das finde ich irgendwie recht beruhigend!)

    *

    lenz jan friedrich

    friedrich lenz ________

    lenz friedrich ________

    *

    für den dritten(/zweiten) namen würde ich schon bei ‚jan‘ (od. einen ‚langen-jan’/johannes-namen) bleiben: jan/jannis/jannes/hans/hannes/johann/johannes. theoO magst du nicht ganz, erik ist ein schöner name aber eher weniger mit friedrich, und kein anderer name ist bei dir geblieben.

    *

    friedrich jan lenz (auch eine gute möglichkeit!)

    friedrich lenz jan (das geht doch auch)

    friedrich lenz jannes

    wenn er friedrich gerufen wird, ist friedrich an der ersten stelle natürlich em einfachsten. ABER es muss auch nicht sein. du hast dich dagegen gestrebt. du kannst es noch einmal überlegen – aber wenn du dich noch immer dagegen strebst – ist dein herz einfach so dagegen. punkt!

    *

    lenz friedrich jannes

    lenz friedrich johannes

    da passt ‚jan‘ als 3. name leider nicht wirklich dazu. aber ein ‚langer-jan‘ (jannes, jannis…) passt schon. den vorschlag von neuhier für die erste zeit einen doppelnamen zu benutzen finde ich gut. ‚lenz-friedrich‘ rollt auf die lippen. und der 2.name als rufname kommt relativ häufig vor. ABER du hast dich zu ‚lenz friedrich‘ überhaupt nicht geäussert. 😀 das muss dann heissen – das ist ja eigentlich keine echte möglichkeit für dich. du kannst nochmals versuchen, es in betracht zu nehmen – aber es muss auch nicht sein. punkt.

    *

    lenz jan friedrich

    das ist und bleibt bei dir DIE WAHL. es kommt immer wieder in kreis – und ‚lenz jan friedrich‘ ist immer der punkt, wo ruhe einkehrt. und das sagt ganz, ganz viel. ob sein rufname auf 2. oder 3. stelle ist, spielt dann eh keine rolle mehr. wenn er friedrich gerufen wird, ist es so – und es ist ja auch eines seiner namen!

    ich finde – du hast die entscheidung für ‚lenz jan friedrich‘ schon lange her gemacht. – du hast dir einfach zeit gelassen, um es zu überprufen! aber es hat einfach keine andere bleibende möglichkeit gegeben.

    *

    gut ist es, noch ein paar tage deine überlegungen entfalten zu lassen, aber sehr gut ist es, am donnerstag den namen fest einzutragen.

    🙂

    • celia sagt:

      nachtrag: egal was ich vorher gesagt habe – eigentlich ist ‚friedrich lenz erik‘ auch völlig ok und ein schöner name! 😀 FALLS das für dich alles ändert, soll das bisschen fast-doppel-etwas wirklich nicht im wege stehen! wichtig bleibt: ein klarer durchblick und eine für dich gute entscheidung.

      lenz jan friedrich

      friedrich lenz erik

      lenz friedrich jannes

      🙂

  142. Martina sagt:

    Mir gefällt zu
    Friedrich Lenz …

    Matthis
    Matthias
    Hannes
    Albert
    Peter
    Berend (kein Bernd)
    Adrian
    Daniel
    Gilbert

  143. Emma sagt:

    Wie wäre es mit Friedrich Lenz Arvid? klingt ja fast wie David 🙂

  144. neuhier sagt:

    Liebe Sophie,

    meinem Verständnis nach stehen noch folgende Namen zur Auswahl:

    Lenz – wobei du dort immer wieder nach Gegenargumenten suchst, hier solltest du m.E. nochmal in dich gehen, warum du dies tust. Gefällt er dir wirklich oder ist es nur ein Festhalten am Le-Muster?

    Jan – hier wohl etwas vorbelastet und daher nicht so dein Favorit. Möchtest du ihn wirklich nehmen oder mangels Alternativen? Du hättest mit Lenz und Franz einsilbige Alternativen.

    Friedrich – den hattest du ziemlich zeitig als Ergänzung zum Rufnamen. Das Einzige, was dir nicht zu gefallen scheint, sind die möglichen Kurzformen. Sind diese dir wichtig?

    David + Paul – du magst sie beide sehr, hier gefällt es dir nur nicht, dass sie von den Brüdern sind. Aber wäre das wirklich so schlimm?

    Erik – wobei du ihn dir nicht als Rufnamen vorstellen kannst, weil er dir wohl nicht sooo gut gefällt

    Franz – der ist rausgefallen, weil er sich zu Lenz beißt. Also ein Kandidat, über den sich ein erneutes Nachdenken lohnt.

    Richard – hier ebenfalls, der musste Friedrich weichen. Könnte aber eine Alternative als Erstname sein, wenn dir die Koseformen besser gefallen

    Aus diesen Namen gefallen mir folgende Kombis am besten:
    Richard Lenz Erik
    Friedrich Lenz Erik
    David Paul Friedrich

  145. sophie sagt:

    so, nägel mit köpfen: cse22@gmx.de
    für den nachnamen….

    🙂

    (es ginge ja auch friedrich paul david)

    herjee!!!!!!!

  146. Jan Wilhelms sagt:

    Hm, es gibt da in der deutschen Literaturgeschichte drei Brüder namens Gunther, Gernot und Giselher…

    Auch daher finde ich Lennart, Levin und Lenz gut.

    (Nochmals: Ich mag weder diese ganzen Softeis-Namen mit L-, noch mag ich überhaupt „neue“ Namen. Aber das ist nebensächlich – hier paßt es einfach ineinander.)

  147. sophie sagt:

    friedrich lenz jan
    oder
    friedrich jan lenz

    ?

    🙂

    • Sabrina sagt:

      Ich bin immer noch für Lenz Jan Friedrich.

      Ohne Nachname gefällt mir Friedrich Jan Lenz besser und mit Nachname Friedrich Lenz Jan.

      Sehr hilfreich, ich weiß, tut mir leid! 😀

  148. celia sagt:

    ich finde eigentlich beide super – besonders wenn man sich einen mehrsilbigen nachnamen am ende vorstellt.

    ganz leicht bevorzüge ich, den kurzeren namen in der mitte zu haben. anderseits ist es nett, lenz neben friedrich zu haben. 🙂

    also, ich finde beide super 😀

  149. Martina sagt:

    Friedrich Lenz Jan

  150. sophie sagt:

    ahhhhh, jeder findet etwas anderes besser 😉

    bei F Jan Lenz haetten wir nur das „L“-Enzian-problem weg 😉

    lg! s.

  151. Xaver sagt:

    Uuuuund? Hast du ihn denn jetzt angemeldet?

  152. sophie sagt:

    neeeee, am DO!

    lenz oder friedrich, das ist die grosse frage…

    er sieht eher aus wie ein F., aber den namen zu vergeben traue ich mich irgendwie auch nicht….

    meeensch!

    lg! s.

    • neuhier sagt:

      Bei soviel hin und her: nimm David. Den magst du auf jeden Fall und das ist das Wichtigste.

  153. sophie sagt:

    tja, es stimmt: ich finde weder L noch F wirklich gut.
    nur passend zu dem kleinen, und „keinen fehler“, sowie stimmig zum nachnamen.
    das nehme ich in kauf, um jedem kind individuelle namen zu geben, hm.

    lg! s.

    • neuhier sagt:

      Individuell sind sie doch dennoch. Und dass Levin mal alle drei Namen benutzt, ist eher unwahrscheinlich. Dann eher zwei – Levin Carl klingt da viel besser als Levin David. David wäre also dann ein Ladenhüter – eigentlich schade, wenn du ihn doch so magst und du ihn eigentlich gut verwenden könntest. David Lenz Friedrich – dann ist pro Name max. einer gleich und deine Favoriten sind untergebracht.

  154. sophie sagt:

    … aber wenn sollte er doch dann auch vom 2. bruder einen namen haben.
    insgesamt macht es aber auch nur sinn, wenn die beiden großen auch einen namen teilen würden.
    mir scheint es irgendwie einfallslos, dass ich levin den david „wegnehme“…

    eine freundin meinte, ich solle den namen austragen lassen gegen geld, das finde ich allerdings pervers.

    lg! s.

  155. sophie sagt:

    ps die frage ist noch: welcher rufname wäre für einen erwachsenen besser?

  156. sophie sagt:

    jetzt denke ich doch tatsächlich über david nach..

  157. Martina sagt:

    Wenn ich weder Lenz noch Friedrich wirklich gut finden würde dann würde ich auch DAVID nehmen
    David Paul Friedrich
    David Friedrich Emil
    David Lenz Friedrich
    David Jan Friedrich

  158. Martina sagt:

    Bei uns in der Nachbarschaft ist ein DARIAN geboren wäre vielleicht eine alternative zu David

  159. neuhier sagt:

    David passt auch gut zu einem Erwachsenen. Und: es gibt Schlimmeres, als sich den Namen mit seinen Geschwistern zu teilen, zumal ich vermuten würde, dass David nicht wirklich verwendet wird. Aus diesem Gesichtspunkt heraus, solltest du eine Kombi mit Emil erwägen – Lennart Paul ist auch wahrscheinlicher und stimmiger als Lennart Emil.

    Lennart Paul, Levin Carl und David Lenz – für meine Begriffe individuell genug!

  160. sophie sagt:

    wenn finde ich david lenz friedrich am besten!

    friedrich passt gut zu ihm, auch wenn ich den namen nicht so toll finde.

    lenz passt gut zu den geschwistern.

    david ist „verbraucht“ – so hat alles vor und nachteile…

    neuhier: aber es sind nunmal lennart paul EMIl usw., verstümmeln geht ja nachträglich irgendwie auch nicht.

    und derweil denke ich: ich muss nicht konsequent von jedem geschwister einen namen geben, dann wäre es halt so: david gefiel mir am besten, daher als rufnamen gewählt.

    lg ! s.

    (nachts kaum geschlafen wegen dem mist!!)

    • Sabrina sagt:

      Liebe Sophie,

      hast du deine Namenssuche mit deinem letzten Beitrag nicht bereits selbst beendet?

      FRIEDRICH (passt gut zu ihm, auch wenn ich den namen nicht so toll finde.)

      LENZ (passt gut zu den geschwistern.)

      DAVID (ist „verbraucht“ – so hat alles vor und nachteile…)

      –> Ergibt für mich eindeutig: FRIEDRICH LENZ DAVID 😉

  161. celia sagt:

    ich finde nicht nur ‚david lenz friedrich‘ schön,
    ich finde das geschwister-kombi ‚lenni, levin, david‘ auch stimmig & schön!

    aber du wählst halt zwischen allesamt gute kombis – da kannst du es echt nicht falsch machen – daher bitte keine bange bei der sache. du wirst es noch schaffen!

    🙂

  162. sophie sagt:

    wenn ich EUCH nicht hätte…..

    :-)))

    danke.

    friedrich lenz _____ x.

    david als 3. finde ich nicht so toll, da levin ihn ja auch hat.

    aber wie wäre edvin?

    friedrich lenz edvin

    nur beginnt mein nachname ja mit E…

    E… E …. ??

    edvin ist bisschen wie levin und david 😉

    hm.

    denn an dem JAN hänge ich ja nun auch nicht…

    lg s.

    • Sabrina sagt:

      Edvin mag ein bisschen sein wie Levin uind David, aber ich finde er passt nicht zum Nachnamen.

      Liebe Grüße

    • celia sagt:

      da glaube ich wirklich, dass das bisschen e-e im letzten teil des namens doch kein problem ist. man sagt nicht jeden tag alle 4 namen auf einmal, und vom schwung und klang her ist es doch schön.

      friedrich lenz edvin 🙂

      edvin hat einen skandinavischen hauch. ich kenne eher edwin und erwin – und habe beide gerne! – aber edvin hat definitiv auch was cooles & individueles!

      doch-doch, finde ich gut! 🙂

    • neuhier sagt:

      Emil fängt doch auch mit E an…

      Zu Edwin: ich finde den Namen schön – als Kind ein Eddi oder Wini, als Erwachsener ein ordentlicher und auch im Englischen gehender Name. Warum nicht an erster Stelle?

    • Annemarie sagt:

      Ich finde Edvin sehr schön und auch sehr stimmig zu Levin und David. E… E… ist doch nicht schlimm (viele machen so was sogar extra), beim Drittnamen nicht, beim Rufnamen aber auch nicht.

  163. sophie sagt:

    sooo überzeugt bin ich auch noch nicht, ggf finde ich noch was anderes 3. …

    lg s.

  164. kleiner_tiger sagt:

    Also ich finde Friedrich Lenz Daniel sehr schön (oder auch in irgendeiner anderen Reihenfolge), aber auch alle anderen vorgeschlagenen Kombinationen klingen schön und stimmig.

  165. sophie sagt:

    das mit emil fiel mir eben auch ein 😉

  166. sophie sagt:

    genau, stichwort international:
    friedrich = internat. frederic.
    und den namen mag ich null….

  167. celia sagt:

    meinst du, dass friedrich anderswo auf der welt frederic genannt werden könnte?? das glaube ich nicht (ausser er würde das selber wünschen). friedrich ist friedrich. 😀 selbst in den usa ist der name (zwar nicht benutzt aber) als name erkannt. 🙂

    • Annemarie sagt:

      Hier unterschreibe ich mal 🙂

      Wenn dir der Name Friedrich allerdings wirklich nicht sooo gefällt – das klingt ja durch -, ist die Frage, ob sich das vielleicht mit der Zeit noch ändern würde? So geht es ja z.B. auch vielen Großeltern mit den Namen ihrer Enkel. Ansonsten ist es wohl nicht der richtige. Witzig, dass du trotzdem findest, dass er gut zu deinem Kleinen passt – aber „Er sieht aus wie ein …“ kann ich sowieso selten nachvollziehen bei Babys 😉

  168. neuhier sagt:

    Noch ein Gedanke zu Friedrich Lenz xy: vielleicht solltest du noch einen dazu wählen, der häufiger ist – die Namen der anderen sind komplett aus der Top 100. Ist es das, was dich unbewusst an Friedrich und Lenz stört? Friedrich ist zwar ein geläufiger Vorname, allerdings noch nicht bei Kindern. Lenz ist ungewöhnlich als Vorname.

  169. sophie sagt:

    ich finde den klang von friedrich nicht schoen.
    und ja, es ist ein opa-name.
    wie heinrich.
    carl etc konnte ich mir vorstellen, aber das friedrich ist schon krasser…
    aber als erwachsener edel, v.a. zum nachnamen, als kind ginge ja fiete.

    lenz ist so hart.

    das stört mich….

    glg, s.

  170. sophie sagt:

    david ist schoen, aber lieber wäre mir, ich haette ihn nicht doppelt….

    objektiv gingen wahrscheinlich alle 3 namen.

    und wie sagt ihr immer: den perfekten vornmane gibt es nicht.

    levin ist aber zb für mich perfekt 🙂

  171. celia sagt:

    ojeojeoje… also, friedrich (& frieda) sind durchaus kein opa/oma namen mehr!!! :/
    ABER der klang sollte für DICH schon stimmen.

    WENN man ‚lenz‘ kurz zur seite stellen würde… fändest du franz passender?

    …vielleicht mal von vorne ein paar vor-/rufnamen (neu & nochmals) anschauen, um die jetztige ‚end-namen‘ nochmals zu überprüfen?

    richard
    julian
    henri
    jannik
    justus
    theo

    elias
    henning
    mattis
    armin
    marcel
    hannes
    florian
    bastian
    marlin
    valentin
    arthur

    liam
    luis
    lewis
    laris
    lucca
    logan
    laurin
    linus
    larsen

    ….könntest du dich einen oder einen anderen namen zu deinem kleinen vorstellen?

    es stimmt komplett, dass du nicht den perfekten namen suchst!! manchmal kommt uns doch einen für uns perfekten namen entgegen – aber dass ist meistens nicht der fall – und es is auch völlig ok so!

    du hast uns gesagt ‚levin‘ ist perfekt – aber eben nicht, dass ‚lennard‘ perfekt wäre – und es ist deinem sohn doch ein schöner name!!

    und auch wenn levin für dich perfekt ist – wird es hier auf dieser seite viele leute geben, die du was anderes sagen würdest. deine aufgabe ist es, alle die meinungen hier (und überall) streng zu filtern, und NUR die zu behalten, die deine eigene meinung spiegeln.

    es geht hier nicht um annemarie’s kind oder mein kind oder vom irgendjemandem – es geht voll und ganz um dich, denn du gibst dein herz und deine gefühle dann weiter auf dein kind.

    gut und tief durchatmen, sophie. und nicht überrumpelt werden. es ist schon ein langer prozess gewesen, und es darf auch so sein. zweifel darf (und soll!) man auch haben – dadurch kannst du alles überprüfen, und die eigene gefühle nochmals aufspüren.

    🙂

  172. elbowin sagt:

    Idee:

    Nimm einen Namen mit „David-Bezug“, der aber nicht David ist …

    Kaspar Lenz Friedrich * Kaspar spielt wg. Caspar David Friedrich auf David an, ist aber ein anderer Name. In dieser Reihung hat die Kombination auch den selben Rhythmus wie die Namen der großen Brüder

    Lenz Friedrich Jesse * Jesse (Einheitsübersetzung: Isai) ist der Vater Davids in der Bibel

  173. sophie sagt:

    elbowin: neeeeee, so einfach kann ich mich selbst nicht austricksen 😉

    gerade bin ich bei
    friedrich lenz christopher

    (der 3. name hat etwas von meinem vornamen, wieso nichtmals was von mutti einfließen lassen? 😉 )

    christopher fand ich schon sehr lange schoen.
    und: dazu habe ich auch keine negativen assoziationen.

    nur: der name ist irgendwie zu lang!!!

    gn! s.

    • elbowin sagt:

      Hmm… Chris ist zu kurz, vielleicht Christer/Krister (eine schöne skandinavische Form) oder Christoph (eine Silbe weniger) oder doch die Vollform? Wenn Dir der Name Christopher gut gefällt, nimm ihn einfach 🙂

  174. celia sagt:

    mir gefällt ‚christopher‘ sehr. 🙂

    obwohl länger als christoph, hat christopher eine leichtikeit und wirkt leicht exotisch, ohne fremd zu sein.

    jaaaaaa, der name wäre dann halt lang. aber ist das so wichtig? wenn man zugibt, dass halt alles seine nachteile hat, ist dann die länge wirklich so entscheidend?

    ich finde, es kommt ziemlich selten vor, wenn alle 4 namen auf einmal geschrieben werden (und sie werden als kombi praktisch nie ausgesprochen!). und wenn auf ein weniger wichtiges formular platz knapp ist, genügt es mal ‚friedrich lenz‘ oder ‚friedrich l. ch.‘ zu schreiben.

    aber gerade weil friedrich lang ist, kann ein 3-silbiger name sich hinfügen. 2-1-2, 2-1-1+nn, 2-1-3 geben schwung und abwechselung. anders anbetrachtet, schmiegt sich friedrich-lenz schön zusammen, sodass beim lesen es fast 3-3 ist, dann kurze pause und nachname. mir ist 2-1-3 auch viel interessanter als, z.b. 2-2-2. bei f-l-ch fühlt es sich gewagter an, weil halt mehr buchstaben da sind.

    friedrich lenz julian (ausgesprochen: f-l j)

    friedrich lenz artemis (f l-a)

    friedrich lenz alexis (f l-a)

    friedrich lenz christopher (f-l c)

    alle haben 2-1-3, wirken aber unterschiedlich lang wegen der buchstabenzahl. ich, selber, finde alle obige kombis schön und interessant, eben auch gerade durch die 2-1-3 silben-kombination.

    für dich wäre aber bei f-l-ch der fall, dass wirklich jeden namen dir eine bedeutung hätte. ich glaube, das ist was dir an ‚friedrich jan lenz‘ gestört hat – dass ‚jan‘ für dich nicht besonders war.

    hier wäre die (selten vorkommene) verbindung zum (echten) mutternamen das entscheidende! das ist was ganz spezielles!! zudem es nicht genau gleich ist, aber andeutend – das darf ein paar zusätzliche buchstaben mehr wert sein! 😀

    so stimmt jeden einzelnen name für dich (siehe oben sabrina’s schöne entschlüsselung:)

    FRIEDRICH (passt gut zu ihm)

    LENZ (passt gut zu den geschwistern)

    CHRISTOPHER (fand ich schon sehr lange schoen & hat etwas von meinem vornamen)

    ergibt dann:

    * friedrich lenz christopher *

    wie wirkt es heute auf dich? 🙂

    • elbowin sagt:

      Iiik, mit Artemis ist Dir ein Mädchenname reingerutscht. Die dazugehörende männliche Form wäre Artemius (4 Silben) oder russisch Artjom oder Artem.

  175. neuhier sagt:

    Wie gefällt dir eigentlich noch der Name Henri? Den hattest du auf deiner allerersten Liste und der passt doch super zu deinen Kriterien – modern, aber dennoch klassisch und auch international problemlos. Anders als andere Namen mit I/Y am Ende wirkt er auf mich nicht kindlich – vielleicht weil meine erste Assoziation immernoch der Gentlemanboxer Henry Maske ist. Die zweite ist Henri Nannen, die dritte Henry Ford. Hier mal noch Knuds Aufzeichnungen zur Häufigkeit: http://www.beliebte-vornamen.de/5208-henry.htm

    Henri Lenz Christopher – Opa, Mama und Geschwister vertreten und nicht arg lang; übrigens, meine beiden Namen haben jeweils einen Bezug zu meinen Eltern – auch wenn ich den einen nicht so mag und er m.E. nicht zu mir passt: dass ich ihn bekommen habe, kann ich verstehen und das macht es leichter ;-).

  176. Martina sagt:

    Ich finde Neuhier’s Vorschlag sehr schön Henri Lenz Christopher.
    Oder aber man setzt Christopher an 1. Stelle.
    Christopher Lenz Friedrich
    Christopher Franz Richard
    Natürlich geht auch
    Friedrich Lenz Christopher
    Ich persönlich würde aber immer den Namen an 1. Stelle setzten den ich am schönsten finde oder aber den, den ich als Rufname verwenden möchte.

  177. sophie sagt:

    ich will schon F. (oder L.) als rufnamen nehmen…

    henri gefiel mir zu levins zeiten sehr gut, aber inzwischen nicht mehr sooo.
    und da ist kein OPA drin 😉

    friedrich lenz henri.

    ?

    glg, s.

  178. sophie sagt:

    ein freund findet das vom schwung besser??

    Lenz Friedrich Henri (mit Friedrich als Rufnamen)

  179. celia sagt:

    mir gefällt auch henri 😀 – und es hat mir auch schon am anfang gefallen. 🙂

    zwischen l-f-h & f-l-h ist es immernoch eine recht schwierige entscheidung!! aber auch hier heist es: es gibt kein ‚falsch‘.

    mit einem etwas langen nachnamen ergibt bei f-l-h: lang-kurz-kurz-lang, und bei l-f-h: kurz-lang-kurz-lang. mir gefällt rhein optisch (und vom schwung her) f-l-h-nn mehr — dennoch finde ich, dass das nicht das entscheidende sein soll.

    auch würde ich tendieren, den rufname an erster stelle zu haben – dennoch muss das auch überhaupt nicht sein.

    …da muss du halt immernoch selber innerlich spüren, ob l oder f am anfang. es sind halt beide gut!

    🙂

  180. Bailey sagt:

    Hallooo (:

    als Erstes: Glückwunsch zur Geburt !!! (:

    Ich finde all deine zur Diskussion stehenden Namen sehr schön.
    Und es ist schön, dass sich die Diskussion, bis auf wenige abschweifende Kommentare, in eine Richtung bewegt (go celia ! :D).

    Ich glaube am Besten passt zu dir, deinem Baby und der ganzen Entstehungsgeschichte seines Namens „Lenz Friedrich Henri“.
    Du hast so viele Monate hin und her geschwankt zwischen diversen Namen und vielen verschiedenen Konstellationen/Zusammenstellungen dieser. Aber im Endeffekt mochtest du von Anfang bis Ende „Lenz“, du findest dein Baby sieht irgendwie aus wie ein „Friedrich“ und „Henri“ ist ein schöner Name und passt finde ich sehr gut zu der Konstellation.

    Ich finde, dass du Lenz an die erste Stelle setzen solltest, da das wirklich der Name ist, den du schon von Anfang an irgendwie haben wolltest. Ob du dann Friedrich oder Lenz als Rufnamen nimmst, kannst du ja noch entscheiden, aber dann hast du ja trotzdem was du ursprünglich wolltest. (:

    Ich hoffe das gibt dir etwas Sicherheit und was auch immer du dir aussuchst, wird bestimmt super passen und dein Sohn wird seinen Namen lieben. (;

  181. neuhier sagt:

    Wie möchtest du ihn eigentlich tatsächlich rufen? Friedrich, Fiete oder ?

  182. sophie sagt:

    henri ist es nicht als 3. name, mir gefällt der lang eigentlich nicht ….
    es passt nur gut zu F L H
    dennoch nehmen?

    ich denke, F als rufnamen, aber ich werde es sicherlich abkürzen.
    fiete finde ich sehr suess für kleine, aber das ergibt sich ja meist.

    bin nicht weiter irgendwie :-/

    dann muss Jan doer christopher als 3. her…??

    • neuhier sagt:

      Hmmm… Friedrich gefällt dir vom Klang nicht, Henri auch nicht – dann sollte es nicht Friedrich Lenz Henri werden. Ich verstehe ehrlich gesagt auch nach alldem, was du zu Friedrich gesagt hast, nicht, warum dies jetzt plötzlich der Rufname werden soll…

      David Paul Christopher – Brüder + Mama, nicht wahnsinnig kreativ, aber immernoch besser als wenn die Namensgeberin selbst den Namen schon nicht so richtig mag

    • Bailey sagt:

      Was soll denn das jetzt, neuhier ?!!
      Sie kann sich seit Monaten nicht entscheiden wie sie ihren Sohn nennen will und schwankt hin und her und ist sich unsicher… Jetzt ist sie sich endlich in EINER Sache sicher, nämlich, dass sie ihren Sohn Friedrich nennen möchte, zumindest als Rufname – dann lass sie doch !!!
      Es ist doch schwer genug sich zu entscheiden ohne sie dann auch noch zu verunsichern wenn sie dann mal eine Entscheidung trifft.

      Folgende Entscheidungen hat sie bisher getroffen:

      – Friedrich ist der Rufname.
      – Lenz wird an erster oder zweiter Stelle im Namen enthalten sein.

      Vorschläge die diese beiden Kriterien nicht erfüllen sind hier einfach nicht mehr angebracht.

      Was fehlt ist der dritte Name:

      – Am Liebsten möchte sie im dritten Namen ein „A“ haben und tendenziell lieber kein dominantes „O“ oder „U“.
      – Jan ist ok, nur nicht besonders
      – Henri steht nicht mehr zur Diskussion
      – Christopher ist zu lang
      – David wird nicht zum zweiten Mal vergeben
      – Weitere Namen die erwähnt wurden sind (mit A) z.B. Alexis, Julian oder Jannis, (und ohne A) Eric und Edwin.

      Sophie, du hast es fast geschafft !

      Du hast eine wundervolle Auswahl an Namen geroffen.
      Was denkst du, ist es dir wichtig ein „A“ im fehlenden Namen zu integrieren?

      Halte durch ! (:

    • neuhier sagt:

      Ich habe meine ehrliche Meinung geschrieben – wenn man all ihre Kommentare zu Friedrich zusammenfasst, dann findet sie ihn nicht so toll. Dann sollte sie ihn m.E. zumindest nicht als Rufname vergeben. David findet sie hingegen klasse, nur dass es der Drittname des Bruders ist, stört sie. Ich finde dies viel weniger schlimm als wenn ihn dann jemand Friedrich/Fritz/Friedi ruft und sie das gar nicht mag. Fiete mag zwar eine Kurzform sein, aber nicht die naheliegendste. Dann lieber gleich Fiete nennen.

  183. Martina sagt:

    Mir gefällt Friedrich sehr gut nur wenn ich selbst über den Namen sagen würde

    ich finde den klang von Friedrich nicht schoen.
    und ja, es ist ein opa-name.
    wie Heinrich

    Kann ich es nicht verstehen und denke ähnlich wie Neuhier

    Viel Glück noch bei der Suche

  184. celia sagt:

    wieso ist friedrich als rufname eine plötzliche entscheidung?! 😀

    und wieso wollt ihr unter der guise ‚ehrliche meinung‘, die gefühle von sophie nicht auch mal in betracht nehmen??

    nach annemarie’s ziemlich herzlose kommentar, kann es sophie dann nicht besonders gut gegangen sein, und sie hat dann ihre eigene präferenzen herabgesetzt – obwohl sie uns schonmal auch das gegenteil beschrieben hat. man darf doch auch meinung-schwankungen erleben, besonders bei der namensuche!

    seit der geburt hat sophie uns doch gesagt, ihr baby sähe aus wie ein friedrich und sie überlege es, ihn als rufname entweder friedrich oder lenz zu nennen. david hat sie auch kurz in betracht bezogen, aber dann abgelengt und war wieder bei f/l.

    nur ein beispiel:

    28. Oktober 2015 um 16:05
    sophie sagt:

    friedrich lenz jan
    oder
    friedrich jan lenz

    ?

    🙂

    ‚friedrich lenz jan‘ ist immernoch eine gute & passende möglichkeit (trotz der einstige bemerkung, man könne L-enzian misinterpretieren, was mir aber unwahrscheinlich scheint).

    alexis, julian, jannis, erik und edvin wären allesamt auch gute 3. namen.

    HAUPTSACHE: gestern hat sophie uns ganz klar geschrieben „ich will schon F. (oder L.) als rufnamen nehmen…“

    am besten sollten wir, anstatt friedrich (oder lenz) in frage zu stellen, lieber sophie beistehen und versuchen ihr bei der suche des 3. namens zu helfen!!

    bailey’s frage ist gut & zentral: ist ein ‚a‘ wichtig?

    weitere 3. namen vorschlägen: arthur, anton & matthis…

    wer möchte auch dabei behilflich sein??

    🙂

    • Annemarie sagt:

      Herzloser Kommentar? Wenn das so rübergekommen sein sollte, tut es mir leid, war nicht meine Absicht.

  185. Monika sagt:

    ja, das finde ich allerdings auch – diese seite sollte dazu da sein einander zu unterstützen…
    nach monaten einfach mal reinzuwerfen, dass man den namen nicht schön findet finde ich da schon etwas dreist… es geht ja nicht um dein kin und es hat dich keiner aufgefordert oder gezwungen deine meinung zu äußern. es ist schön hier die meinungen verschiedener menschen zu sammeln, aber kann man dabei nicht einander aufbauen statt zu verunsichern? das ist ja alsob ich plötzlich sage, dass ich DEINEN namen ganz furchtbar finde weil es sich anhört wie eine bittere alte kdame oder etwas dergleichen…. darum wurde nicht gebeten und das hilft doch an dieser stelle wirklich keinem… ! 🙁

    ich finde friedrich ist ein sehr schöner name. 🙂
    Lenz auch 🙂

    Viel erfolg, sophie ! 🙂 🙂

    • Annemarie sagt:

      Niemand hat doch gesagt, dass Friedrich nicht schön ist? Ich jedenfalls ganz bestimmt nicht, ich mag den Namen. Ich denke doch, es ging uns allen hier darum, Sophie zu helfen, herauszufinden, was ihr wirklich wichtig ist.

      Selbst WENN allerdings jemand sagen würde, dass er einen favorisierten (noch nicht vergebenen!) Namen nicht mag – im Rahmen einer Namenssuche, in der nach Meinungen gefragt wurde -, finde ich nicht, dass man das mit der Kritik an einem Namen, der bereits vergeben wurde oder den der Betreffende selbst trägt, vergleichen kann.

  186. neuhier sagt:

    Wer hat denn bitte gesagt, dass Friedrich kein toller Name ist außer Sophie selbst?

    Ich persönlich finde ihn übrigens sehr schön- wenn uns nicht ein Negativbeispiel über den Weg gelaufen wäre, hätten wir ihn mglw. sogar selbst vergeben. David finde ich hingegen nur gut. Dennoch bleibe ich dabei, dass nach alldem, was sie geäußert hat, ich David eindeutig empfehle.

  187. neuhier sagt:

    @Sophie: Du magst Emil + Jan – wie wäre es mit Emilian?

  188. sophie sagt:

    feedback von freunden:
    friedrich würde immer zu fritz (was ich gar nicht mag), denn niemand würde friedrich sagen, da zu hart konsonanten.
    fiete klinge wie FIES
    – na super.

    dann doch eher lenz…

    • Annemarie sagt:

      Der 12-jährige Sohn meiner Kollegin heißt Friedrich und wird meines Wissens nur so genannt. Einen kleinen Fiete kenne ich auch, alles kein Problem.

      Ich drücke die Daumen, dass Du Dich bald entscheiden kannst u. zufrieden bist.

  189. Martina sagt:

    Mein Vorschlag:

    Edvin Lenz Christopher 2-1-3
    Edvin Lenz Christoph 2-1-2

  190. Martina sagt:

    Habe eben im Netz zu Lenz den Spitznamen Lency/Lenzi gesehen

  191. sophie sagt:

    LENZI wäre auch nicht besser…..

  192. celia sagt:

    ich finde auch – friedrich ist doch friedrich. 🙂

    es sind halt beide (lenz & friedrich) schöne namen, sophie.

    ich hoffe noch, du kannst durch alle verschiedene meinungen durchsieben, und deine eigene meinung treu sein!

    bevor der name feststeht, kriegst du noch alle mögliche reaktionen…

    ABER – wenn der name da ist – dann ist es da. und alle freunde werden deinen kleinen und seinen namen doch auch lieben.

    🙂

  193. sophie sagt:

    lenz david friedrich.

    war das ergebnis…

    zunächst versuche ich es mit dem rufnamen LENZ; es ist (noch) fremd u. gestern bei der krankenkasse nervte es schon „also, lenz ist der nachname, wie der vorname“?
    wenn das so weitergeht (und es fremd bleibt) bin ich froh, dass ich 2 weitere namen habe 🙂

    glg, und DANKE …. !!!
    es war wirklich schwer für mich.

  194. Annemarie sagt:

    Herzlichen Glückwunsch zur Entscheidung! 🙂 Das sind drei sehr schöne Namen.

    Wegen der Nachnamens-Bemerkung: Theoretisch könnten auch David und Friedrich Nachnamen sein, Lenz ist halt der seltenste Vorname von den dreien. Na und? Sowas kann vorkommen, da würde ich einfach auf Durchzug schalten. – Meiner Freundin ist das Ganze übrigens umgekehrt passiert bei ihrer Tochter: 2 Vornamen + der Nachname May. Sie wurde gefragt, wie denn nun der Nachname des Kindes lauten würde, nach den 3 Vornamen …

  195. sophie sagt:

    heute lachte gar jemand, als ich lenz sagte.
    und weil ich ja eh eher unsicher bin mit dem namen, sage ich ihn gar nicht gern:(
    nicht gut.
    lg s.

    • Mutter von Emma sagt:

      Liebe Sophie,

      wie hier schon einmal gesagt wurde, gibt es immer wieder unbedachte und unangebrachte Kommentare zu Namen. Ist der Name häufig, heißt es entweder wohlwollend klassisch oder negativ phantasielos, bzw. Allerweltsname. Bei einem seltenen Namen dann, die Eltern wollten wohl besonders ausgefallen sein. Bei einem bekannten, aber selteneren Namen kommen Kommentare dazu, wen man nicht so alles mit diesem Namen kannte…
      Die Leute reden viel, wenn der Tag lang ist und machen sich nicht im Geringsten Gedanken dazu.
      Also, einfach nicht hinhören und nicht zu viel darüber nachdenken.
      Lenz ist ein toller Name!

      P.S.: Eine Bekannte von mir sagte nach der Geburt unserer Tochter, Emma hießen doch jetzt wohl viele Hunde. Soviel zu Kommentaren :-)!

  196. Xaver sagt:

    Wie geht’s euch denn unterdessen? Nennst du das Baby Lenz? Und fühlt sich das richtig an?

  197. Anonymous sagt:

    lieber xaver,
    ach, nicht so gut… ich komme doch öfters durcheinander, und eine freundin sagte gar „ihr sei das zu blöd“ und sagte nun L1, L2 und L3 :-/
    manche fragen mich, ob das ERNST sei, dieser name oder ein witz.
    wir gewöhnen uns langsam, aber GERN sage ich den namen nicht, wenn ich gefragt werde.
    oft denke ich, gerade wenn ich höre, das ein kind david gerufen wird, „ach schade“.
    gerne würde ich mal1 woche zum test „david“ sagen, aber irgendwie ist dauernd besuch da oder wir unterwegs, und wenn besuch da ist will ich das nicht testen.
    „leider“ sagt „L2“ nun genau 5 worte, eines davon ist „LENNNNNNSSSSSS“, umso schlechter mein gewissen, wenn ich es doch noch ändern sollte??

    glg, s

    • Xaver sagt:

      Liebe Sophie,

      Gerade sehe ich dass du noch einmal geantwortet hast.
      Ich finde Lenz schoen und David sehr schön. Aufgrund der ähnlichen Geschwisternamen wäre ich für David als Rufname. Wenn du dir sicher bist dass du das möchtest muss dein Umfeld das respektieren.
      Wegen der Kinder würde ich mir keine so
      grossen Gedanken machen. Mir hat sich einmal ein zweijähriges Mädchen als „Mausi“ vorgestellt. So hieß sie natürlich (zum Glück) nicht wirklich, wurde aber von den Eltern so gerufen. Du könntest daher sicher deinen älteren Sohn schnell umtrainieren.

  198. Lingo sagt:

    Liebe Sophie,

    Da mein Freund und ich „Lenz“ als den absoluten Lieblingsnamen ausgesucht haben und nun ein wenig online stöbern, sind wir auf deine Namenssuche gestoßen und fanden es höchst spannend.

    Unseren Freunden haben wir bereits vom Namen erzählt und haben sehr unterschiedliche Reaktionen erhalten. Viele mögen lieber weiche Vornamen, denen gefällt es besser, „Lenny“ zu rufen statt Lenz. Andere finden Lenz einfach nur extrem cool und männlich – wie wir eben auch.

    Anders als du, sind wir uns mit dem Namen aber auch sehr sicher und präsentieren ihn gerne. Um Verwechslungen mit „Lance“ auszuschließen, reicht in der Regel ein „Lenz – wie Lorenz“ oder auch „wie der Frühling“.

    Ist es bei dir noch einmal besser geworden? Hast du dich daran gewöhnen können?

  199. Anonymous sagt:

    Liebe Sophie,

    Da mein Freund und ich „Lenz“ als den absoluten Lieblingsnamen ausgesucht haben und nun ein wenig online stöbern, sind wir auf deine Namenssuche gestoßen und fanden es höchst spannend.

    Unseren Freunden haben wir bereits vom Namen erzählt und haben sehr unterschiedliche Reaktionen erhalten. Viele mögen lieber weiche Vornamen, denen gefällt es besser, „Lenny“ zu rufen statt Lenz. Andere finden Lenz einfach nur extrem cool und männlich – wie wir eben auch.

    Anders als du, sind wir uns mit dem Namen aber auch sehr sicher und präsentieren ihn gerne. Um Verwechslungen mit „Lance“ auszuschließen, reicht in der Regel ein „Lenz – wie Lorenz“ oder auch „wie der Frühling“.

    Ist es bei dir noch einmal besser geworden? Hast du dich daran gewöhnen können?

Kommentieren