Babynamen der Woche 29/2015

Austin Levi * Madita * Erik Matti * Julian Leandro * Samantha Cathaleya * Giada * Otto Leo * Lucy Melodie * Tarje * Milian Leonard * Sam * Lexa * Tracy * Athina Ilvy * Philippa Cosima * Sofie Lien * Tuana-Medine * Elvan * Ashanti * Ewelina-Almira * Jannah * Mars * Nela Marijke * Neyla Zoé-Celine * Leonidas * Dylen-René * Pietro Pio * Flutra * Blanca Katharina * Isita

Schild Achtung Baby © Matthias Buehner - fotolia.com

Foto © Matthias Buehner – fotolia.com

 

Autor:

Knud Bielefeld ist Vornamenanalytiker und erstellt Jahr für Jahr eine Auswertung der beliebtesten Vornamen Deutschlands.

13 Kommentare zu "Babynamen der Woche 29/2015"

  1. elbowin sagt:

    Madita * gefällt mir
    Samantha Cathaleya * Sollen beide th als englische „Ti-Äitsches“ ausgesprochen werden? Ich fürchte, das klappt so ganz und gar nicht …
    Tarje * Junge oder Mädchen?
    Athina Ilvy * Eine neugrichische Athene mit einer pseudonordischen (Wickie … [nicht Wiki]) Ilvy kombiniert, das mag gar nicht passen.
    Sofie Lien * Sofielein
    Tuana-Medine * Türkish-from
    Ewelina-Almira * Mit dem w nur bei einem Bezug zu Polen gut, sonst besser Evelina mit v
    Jannah * Jana etwas aufgemotzt?
    Mars * Ein Schokoriegel
    Nela Marijke * Mareike mit „ij“: Nur für Hollängerinnen und Belgierinnen
    Leonidas * Mehr Schokolade (diesmal belgische Pralinen)
    Pietro Pio * Pio wie der Padre Pio, der sich die Stigmata sehr weltlich selbst zufügte, um heiliger zu erscheinen?
    Flutra * was albabisches
    Isita * Klingt interessant, noch nie gesehen. Eine spanische Verkleinerung von Isis?

    • Jan Wilhelms sagt:

      Leonidas * Mehr Schokolade (diesmal belgische Pralinen)

      Ja echt, belgische Pralinen?!

      Ich hätte mir das so gedacht: Ein erzürnter Ochi-Deutschgrieche beschließt nun, seinem Sohne einen besonders trutzigen Namen zu geben. „Molon Labe! (Also die Schulden…)“ 😉

  2. Maxine sagt:

    Tracy hat hoffentlich englischsprachigen Background! Ich höre sie schon alle „Treeehßie“ rufen 😉

    Knud, wird es eigentlich eine Halbjahresauswertung zu den beliebtesten Vornamen geben?

    • Knud sagt:

      Ich werde keine Vornamenhitliste als Halbjahresauswertung erstellen. Früher hatte ich das mal gemacht mit dem Effekt, dass diverse Dumpfbackenmedien diese Liste im November als ultimative Hitliste der beliebtesten Vornamen des Jahres in Umlauf brachten. Und ich musste das Durcheinander dann erklären 🙁

    • Jan Wilhelms sagt:

      Absurden (weil aller Logik oder auch nur aller Lebenserfahrung hohnsprechenden) Pseudo-Beschleunigungen ist im heutigen Netz offenbar nicht mehr zu entgehen, und zwar gerade da, wo die Medienhanseln das Sagen haben. Also etwa auf Twitter. Dort wird auch beim ersten Sonnenstrahl im Februar der #frühling bejubelt und beim ersten Sommerregenschauer im Juli der #herbst ausgerufen. In Berlin gehen offenbar nicht nur die Uhren, sondern auch die Kalender anders…

      Wo kämen wir da also hin, wenn eine Statistik mit dem Berichtszeitraum 2015 nicht spätestens im Oktober 2015 veröffentlicht würde? 😉

      (Wobei sich freilich nicht bestreiten läßt, daß beim Thema dieser Website auch ganz aktuelle Trends sehr interessant sein können.)

    • Knud sagt:

      Es spricht hoffentlich nichts dagegen, dass ich meine Trendnamen-Algorithmen schon mal während des Jahres anwende. Wenn ich etwas Interessantes entdecke, blogge ich das demnächst!

  3. amk sagt:

    Hey, ein kleiner Otto! Gefällt mir 🙂
    (Den Zweitnamen Leo dazu finde ich wegen der o-Endung aber leider nicht so gelungen; die Vollform Leonhard hätte da besser gepasst.)
    Wenn es nach mir ginge, könnte der Name Otto ruhig wieder öfter vergeben werden!

  4. Jan Wilhelms sagt:

    Hey, ein kleiner Otto! Gefällt mir

    Mir auch! 🙂

    Das könnte vielleicht gar die nächste Modewelle werden: Otto, Fritz, Johann…

    Die Oppas sind nun lange genug tot, um es uncharmant zu formulieren.

    „Trrrehßi“ finde ich übrigens immer noch erträglicher als „Traa-ie-ßi“ im Lena-Meyer-Landrut-Englisch… 😉

  5. Schtroumpfette sagt:

    Julian Leandro – wie schön!! Mein absoluter Favorit! Die Kombi klingt zwar insgesamt sehr weich, aber ich habe ein Faible für beide Namen und in der Kombi finde ich sie top!

    Erik Matti – eine sehr schöne nordische Kombi. Sie klingt durch die langen hellen Vokale süßlich, aber durch die harten Konsonanten dann auch wieder männlich.

    Sam – ich hoffe, dass das S scharf ausgesprochen wird. Ich finde schon, dass Sam, wie er in der deutschen Version von „Herr der Ring“ ausgesprochen wird, ’was her macht.

    Leonidas – für diesen schönen Namen altgriechischen Ursprungs habe ich ebenfalls sehr viel übrig. Solch ein Name kann sehr gut alleine stehen.

    Pietro Pio – Erst-, Zweit- und Endbuchstabe sind gleich, daher hat die Kombi repetitiven Charakter, aber ich finde diese italienische, christliche Kombi dennoch gut.

    Giada – ein wunderschöner italienischer Name.

    Lucy Melodie – Lucy Melody, Lucie Mélodie oder Luzie Melodie wäre konsequenter gewesen; aber was soll’s, wenn die Kombi Lucy Melodie so besser gefällt…. Mir gefällt sie ebenfalls. Beide Namen haben eine wunderbare Bedeutung. Die wiederkehrenden Elemente (l, i-Laut) machen die Kombi auch klanglich stimmig.

    Jannah – letztens erst habe ich eine Janna kennengelernt. Mir gefällt der Name in der Schreibweise ohne h besser. Das h ist für mich ein unnötiges Anhängsel. Bei Jonah z.B. fällt es mir leichter das h zu akzeptieren, was an der „gedehnten“ Sprechweise liegt. Auf der anderen Seite gibt es ja auch Hannah. Aber auch da mag ich Hanna lieber. Soviel zum h. Insgesamt finde ich Jannah ganz gut.

    Einzeln, nicht wie oben kombiniert, mag ich auch Ilvy und Cosima.

  6. xoxo sagt:

    Austin Levi – passt

    Madita -gefällt mir, hat was

    Erik Matti -sehr schön
    Julian Leandro -Julian find ich leicht langweilig aber so eig. schön
    Samantha Cathaleya -nicht meins, aber er passt zusammen
    Giada -TOP!

    Otto Leo -passt
    Lucy Melodie – passt zwar aber vlt. ein bisschen zu viel des guten?
    Tarje -noch nie gehört
    Milian Leonard -Milian ist komisch, entweder Milan oder Mian und nix dazwischen. Milan Leonard fände ich o.k. (finde der Name passt nicht ganz zu Leonard)
    Sam- nein
    Lexa-nein, erfunden?
    Tracy- nein
    Athina Ilvy -ich finde er hat was vor allem Athina gefällt mir sehr gut (obwohl ich es noch nie gehört habe)
    Philippa Cosima -sehr schön
    Sofie Lien -Sofie geht vermutlich immer aber wie spricht man Lien aus- Li-an oder Liiien? Falls Li-an find ich es o.k u. Liiien nicht, Sofie find ich o.k aber etwas langweilig lieber Sofia
    Tuana-Medine -Tuana gefällt mir nicht
    Elvan -wieso nicht Evan?
    Ashanti – ich hoffe sie ist Inderin
    Ewelina-Almira -ich finde ich schön, Ewelina ist ein sehr schöner Name
    Jannah-schön, ich finde es ein ganz normaler, eher seltener Name wie auch z.B. Jenna
    Mars- nein u. mich erinnerts an den Planeten
    Nela Marijke – kann man machen, Nela ist ein schöner Name
    Neyla Zoé-Celine -Neyla ist nicht meins, u. dann noch ein Doppelname als ZN mmn zu viel des guten wieso nicht Neyla Zoé od. Zoé-Celine?
    Leonidas -nicht meins, aber geht so, besser Leonid
    Dylen-René – nein, und wieso nicht Dylan? u. René als ZN ist nicht passend
    Pietro Pio -ja o.k. obwohl mir Pietro nicht so gefällt
    Flutra -nein
    Blanca Katharina -Blanca find ich nicht schön, wieso nicht Bianca?
    Isita-nein

    Sind paar schöne dabei u. paar wo gehen

  7. Jessica sagt:

    Austin Levi – klingt sehr amerikanisch
    Madita – schöner Name
    Philippa Cosima – sind die Eltern sämtlicher Philippas eigentlich von Herzogin Kates Schwester Philippa (Pippa) inspiriert worden?
    Tuana-Medine – Da denke ich sofort an Thunfisch, sorry…
    Mars – Der Krigesgott. Klingt für mich trotz der Bedeutung gut und passt zu den aktuell angesagten einsilbigen Jungsnamen.

  8. Leon sagt:

    Madita, Erik Matti, Julian Leandro, Otto Leo, Milian Leonard, Sam, Lexa, Philippa Cosima, Sofie Lien, Leonidas – weitgehend unkompliziert
    Samantha Cathaleya – das „h“ in Cathaleya hätte ich weggelassen
    Giada – halte ich auch für unproblematisch; ich würde italienischen Hintergrund vermuten
    Lucy Melodie – da hätte ich dann doch lieber auf Lucy Melody zurückgegriffen; Melodie klingt für mich einfach nicht nach einem Vornamen (höchstens für ein Pferd)
    Tarje – vermutlich eine Variante von Tarja?
    Athina Ilvy – Athina sagt mir nichts; Ich bin grundsätzlich auch kein Fan von Ilvy in irgendeiner Schreibweise; Ylva gefällt mir deutlich besser
    Tuana-Medine, Ewelina-Almira – der Bindestrich stört
    Elvan – nie gehört
    Ashanti – @xoxo: ich hoffe sehr, sie ist keine Inderin. Ashanti ist meines Wissens ein afrikanischer Volksstamm aus Gegend von Ghana und auch eine Region dort, für ein indischstämmiges Kind wäre der Name also kaum passend.
    Jannah – das h hätte ich weggelassen
    Mars – würde ich jetzt wegen der Assoziation zu einer gewissen Süßigkeit nicht unbedingt vergeben
    Nela Marijke – wahrscheinlich auch kein „Problemverursacher“
    Neyla Zoé-Celine – kann man machen
    Dylen-René – 1. bitte kein Bindestrich, 2. hätte ich DylAn entschieden vorgezogen
    Pietro Pio – klingt für mich irgendwie nach einer Comicfigur. Für sich genommen mag ich aber beide Namen gern, speziell mit italienischem Hintergrund, und der Junge wird später aller Wahrscheinlichkeit nach sowieso bloß Pietro gerufen
    Flutra – Querflöta? (Ich muss immer an das englische Wort „flute“ denken). Ungewohnt.
    Blanca Katharina – ich lese schon die ganze Zeit „Bianca Katharina“. Das Mädchen wird wohl häufiger darauf bestehen müssen, dass sie keine italienische, sondern eine spanische „Weiße“ ist…
    Isita – noch nie gehört oder gesehen
    Austin Levi, Tracy – klingt tatsächlich amerikanisch

  9. celia sagt:

    mir gefallen:

    Erik Matti
    Julian Leandro

    Philippa Cosima
    Blanca Katharina

Kommentieren