Babynamen der Woche 28/2015

Maria * Verena * Valentina * Federico * Maxima Raphaela Emanuelle * Rosario * Finja Frieda Lioba * Lucia Julie * Maya Elisabeth Chloé * Sonea * Jovian * Annalina * Filippa Louisa * Caspar Lorenz Maria * Raphael Aurelius * Laura Vivien * Leonard Jan Konstantin * Leia Maxima * Carlo Jonathan * Luisa Marita * Gavrilo * Lilli Isadora Natalie * Qudratullah * Ella Felicitas * Leopold Nicolas Valentin * Lupita-Karolina * Maxilinus * Lean Alexander * Paulina Mavie-Francine Elisabeth

… nicht etwa aus Italien wie man vielleicht vermuten könnte … – nein, aus München!

Zwillingspaar der Woche: Ari & Eliah

27 Kommentare zu "Babynamen der Woche 28/2015"

  1. lenchen sagt:

    Mir kommt vor, der Trend geht zu langen Namen und dann auch noch mehrere. Das ist unpraktisch bei offiziellen Dokumenten, wenn einem die Zeile für den Vornamen schon ausgeht.
    Sind die Royals gerade so beliebt, dass man den Kindern 18 Namen geben muss? Für mich klingen die nicht nach „Zweit- und Drittname sind von Oma/Opa beiderseits“ sondern gewollt. Werden die dann auch so gerufen im Alltag? Oder nur wenn sie etwas angestellt haben?

    • Diese Liste ist ja keine repräsentative Auswahl. Die mehrteiligen Namen sind meistens am interessantesten, darum tauchen in dieser Kolumne so viel davon auf. Tatsächlich hat der überwiegende Teil der Kinder nur einen oder zwei Vornamen. Meiner Erfahrung nach werden die meisten Kinder nur mit einem Namen gerufen.

    • Die offiziellen Dokumente sollten sich den Namensgebungsgewohnheiten anpassen und nicht umgekehrt.

  2. Jan Wilhelms sagt:

    Gavrilo – nach Franz Ferdinand in der letzten Woche nun sein Mörder! Vielleicht sind die Eltern Serben, denen das 100-Jahre-Brimborium im letzten Jahr auf die Nerven gegangen ist…

    Qudratullah – ein armes muslimisches Mädchen, das es seinen Eltern gewiß danken wird, für den Rest ihres Lebens „Quadratula“ geschrieben zu werden.

    😉

    • Anonymous sagt:

      Ist Qudratullah tatsächlich ein Mädchenname? Google spuckt auf den ersten Klick nur männliche Namensträger aus…

    • Jan Wilhelms sagt:

      Keine Ahnung, ob das nicht doch ein Jungenname ist, kann sein. Ich schlage für Kommentare im Netz grundsätzlich nichts nach, und zu Allgemeinbildung gehört’s wohl kaum, derlei Namen zu kennen. Klingt jedenfalls wie ein Mädchenname, eben wie Quadratula.

    • Qudratullah ist ein männlicher Vorname. -ullah ist von Allah hergeleitet (wie auch im bekannteren Namen Abdullah).

  3. Qudrat Ullah – „Macht Gottes“. Ein Männername.

  4. raine sagt:

    Weiß jemand, wie „Qudraatulla“ ausgesprochen wird?

  5. Moni sagt:

    * Rosario: Junge oder Mädchen? Ein Zweitname wäre hilfreich gewesen.
    * Lucia Julie: Aussprache italienisch, englisch oder französisch?
    * Jovian: Erinnert zu sehr an „jovial“.
    * Annalina: Wird wahrscheinlich immer klarstellen müssen, dass sie keine AnnalEna ist.
    * Caspar Lorenz Maria: Schreit zwar nach Pastoren-/Studienratskind, und ich mag eigentlich weder Lorenz noch Maria, aber als Gesamtpaket find ich’s irgendwie gelungen. Total klassisch und edel.
    * Raphael Aurelius: Raphael ist toll, mich stören jedoch die beiden el-Laute so kurz hintereinander.
    * Leia Maxima: Neulich ein Luke, jetzt eine Leia… Man könnte fast glauben, da sei ein bestimmter Film im Anmarsch. 😛
    * Lupita-Karolina: Ohne Bindestrich und als K/CarolinE hätte ich’s noch schöner gefunden.
    * Maxilinus: Wirkt mir zu selbstgestrickt. (Und mir stellt sich spontan die Frage, ob der kleine Bruder dann Minilinus heißen wird…)
    * Lean Alexander: Ich habe spontan „Jean“ gelesen, und das wird dem Rest der Welt vermutlich ähnlich gehen.
    * Paulina Mavie-Francine Elisabeth: Eindeutig zuviel des Guten. Und ich frage mich ob der Doppelname englisch oder französisch ausgesprochen werden soll.

    Favoriten dieser Woche:
    * Laura Vivien
    * Leonard Jan Konstantin

    • Jan Wilhelms sagt:

      Hö, Lupita-Karoline klingt aber schon arg nach „Jupiter Capitolinus“…

    • suchend sagt:

      Rosario ist männlich – Rosaria der weibliche Name dazu

    • Jan Wilhelms sagt:

      „Rosario“ ist doch eigentlich Rosenkranz, oder?

      Würde mich fast interessieren, ob sich 1978 f. in Österreich eine nachweisbar häufigere Vergabe des Namens Cordoba hat feststellen lassen. :mgreen: Nee, nur Blödelei, damals hat man solche Faxen wohl noch nicht gemacht. Überhaupt, und das ist nun keine Blödelei, scheinen die Ösis etwas immuner gegen stilistische Modemaschen und, nun ja, Auflösung von Formen zu sein als die Reichsdeutschen und die Deutsch-Schweizer.

    • Anonymous sagt:

      @suchend: Nach der Form ist Rosario männlich, es wird aber (wegen eines Marienbezuges) in spanischsprachigen Ländern als Mädchenname vergeben.

  6. Mark sagt:

    Die ersten drei aufgeführten Namen finde ich besonders schön: Maria, Verena und Valentina.

    Maria, mein Lieblingsname, Name der Mutter Gottes–wird nie alt.

    Verena–schöner schweizerischer Heiligenname. Bin schweizerischer Abstammung, und unter meinen Ahninnen finden sich gefühlt hunderte Verenas. Klanglich sehr weich, hell und ansprechend. Weniger wuchtig als Veronika (wobei ich diesen Namen auch sehr liebe).

    Valentina–finde ich ganz angenehm, wobei ich die männliche Version Valentin doch lieber mag.

    Maxima Raphaela Emanuelle–interessant ist, dass es sich hier um drei Namen handelt, die in ihrer männlichen Form viel bekannter sind als in diesen weiblichen Formen. Im Falle von Raphaela und Emanuelle handelt es sich auch ganz klar um spätere weibliche Abwandlungen ursprünglich rein männlicher Namen. Obwohl mich die Tatsache mit der eher männlichen Konnotation dieser Namen etwas stört, finde ich die Kombi letztendlich doch klanglich sehr schön und stilistisch interessant. Leider ist Maxima nicht wirklich ein Name, den ich favorisieren würde. Also: ich bin hier ambivalent eingestellt. Trotzdem insgesamt nicht schlecht.

    Finja Frieda Lioba–wäre nie selbst auf diese exakte Kombi gekommen, finde sie recht kreativ und ungewöhnlich, ohne dass sie dabei überdreht wirkt. Finja ist ein neumodischer Name, der mir im Gegensatz zu vieler solcher Namen doch recht sympathisch ist. Frieda ist ein toller Klassiker, dessen schöne Bedeutung sofort zur Geltung kommmt, und Lioba bedeutet ja Liebe–ist auch ein schöner Name. Das I-Motiv verbindet die Namen und ist fast schon etwas zu aufdringlich–trotzdem, keine schlechte Kombi.

  7. Schtroumpfette sagt:

    Maria – endlich mal „nur“ Maria! Alleinstehend gefällt mir der Name gleich viel besser als sonst. Seine Wirkung auf mich ist gleich viel stärker.

    Valentina – immer wieder schön! Ich mag die Frische des Namens sehr und ich sehe direkt das lat. Wort „valens“ darin, welches einfach eine tolle Bedeutung hat. Der zweite Teil „-tina“ erinnert mich an meine liebe Schwester, die zwar Martina heißt, aber (v.a. im familiären Kreis) schon immer Tina genannt wurde.

    Federico – da habe ich gleich die passende italienische Sprachmelodie im Kopf. Mir gefällt der Name: Ich find’ ihn irgendwie „cool“. 😉

    Rosario – gefällt mir auch, aber wirkt mir irgendwie zu „rosig“ (/weiblich) für einen Jungen.

    Finja Frieda Lioba – Finja und Lioba mag ich doch sehr. Die Kombi finde ich insgesamt zu a-lastig durch die drei Endungen auf –a – zu doppelt gemoppelt eben, aber interessant.

    Caspar Lorenz Maria – trifft jetzt nicht hundertpro meinen Geschmack, aber ich muss gestehen: die Kombi hat ‘was! Einzeln gefällt mir Lorenz gut.

    Raphael Aurelius – da ich auch Aurelius dreisilbig ausspreche, wiederholen sich nicht nur vier Buchstaben (r, a, e, l), sondern auch die Silbenanzahl. Insgesamt ist das viell. ein bisschen viel, aber ich mag die Kombi dennoch sehr – wohl dadurch, dass ich beide Namen ganz besonders mag.

    Carlo Jonathan – Carlo find’ ich gut und Jonathan ist ok. Bis auf die schnell aufeinanderfolgenden „o“s an den Wortgrenzen gibt es auch nichts zu nörgeln. Mir gefällt die Kombi gut.

    Leopold Nicolas Valentin – das „l“ ist das verbindende Element der Namen. Weiterhin sind alle drei Namen dreisilbig. Auf mich wirkt die Kombi frech, frisch und peppig. Mir gefällt sie.

  8. Jan Wilhelms sagt:

    Mark:

    Maria, mein Lieblingsname, Name der Mutter Gottes–wird nie alt.

    Schtroumpfette:

    Maria – endlich mal „nur“ Maria! Alleinstehend gefällt mir der Name gleich viel besser als sonst. Seine Wirkung auf mich ist gleich viel stärker.

    Ich stimme beiden Bemerkungen zu – wohlgemerkt ohne Christ zu sein und als Norddeutscher, in dessen lutherischer Heimat der Name traditionell nicht gebräuchlich ist.

    Maria ist irgendwie „der“ Mädchenname, etwas bombastisch ausgedrückt.

  9. Anonymous sagt:

    Rosario ist weiblich

  10. JD sagt:

    Das hört sich stark nach hartz 4 TV an 😀 … Überglobalisiert und das Rad neu erfunden… Zb Cataleya ganz ehrlich, wer bitte schön nennt sein Kind viehweide…

  11. celia sagt:

    meine favoriten:

    Verena Maria
    Finja Frieda Lioba
    Maya Elisabeth Chloé
    Filippa Louisa
    Laura Vivien
    Luisa Marita
    Lilli Isadora Natalie
    Ella Felicitas
    Paulina Mavie-Francine Elisabeth

    Raphael Aurelius
    Leonard Jan Konstantin
    Caspar Lorenz Maria
    Carlo Jonathan
    Leopold Nicolas Valentin

  12. Ich muss schon sagen, da sind einige sehr schöne, aber auch ungewöhnliche Namen dabei. Besonders gefallen hat mit Sonea – ich weiß nicht, irgendwie spricht mich die Name an.

    • CV sagt:

      Sonea kenne ich vor allem aus den Romanen von Trudi Canavan (Gilde der Schwarzen Magier-Trilogie, Sonea-Trilogie). Mir gefällt der Name klanglich auch sehr gut, allerdings habe ich ihn bisher noch nicht außerhalb dieser Büche gehört.

    • CV sagt:

      …und da fehlte gerade ein r bei „Bücher“.

  13. celia sagt:

    mir gefallen:

    Maria
    Verena
    Maxima Raphaela Emanuelle
    Finja Frieda Lioba
    Lucia Julie
    Annalina
    Filippa Louisa
    Laura Vivien
    Luisa Marita
    Lilli Isadora Natalie
    Ella Felicitas
    Paulina Mavie-Francine Elisabeth

    Caspar Lorenz Maria
    Raphael Aurelius
    Leonard Jan Konstantin
    Leopold Nicolas Valentin

  14. Kati sagt:

    Also im Großen und Ganzen sind die Namen aus München nicht so schlimm.
    Einiges ist nicht meins, z.B. der etwas holprige Raphael Aurelius-> umgekehrt wäre die Kombi fliessender, oder Lilli Isadora Natalie, bei dem mich Nathalie ein wenig stört.

    Meine Favoriten:

    Maria
    Verena
    Valentina
    Federico
    Carlo Jonathan
    Leopold Nicolas Valentin
    Leonard Jan Konstantin
    Maya Elisabeth Chloé und
    Filippa Louisa -> allerdings würde ich Philippa noch viel besser finden

Kommentieren