Jungenanteil der Unisex-Vornamen

Jamie, Jonah, Kim, Luca, Maxime, Michele, Mika, Robin, Sascha und Toni – das sind beliebte Vornamen, die man sowohl Jungen als auch Mädchen geben kann. Hier der Anteil der Jungen mit diesen Vornamen, ausgewertet auf Basis des Geburtsjahrgangs 2014.

Jungenanteil der Unisex-Vornamen

Thema: Statistik

Autor:

Knud Bielefeld ist Vornamenanalytiker und erstellt Jahr für Jahr eine Auswertung der beliebtesten Vornamen Deutschlands.

2 Kommentare zu "Jungenanteil der Unisex-Vornamen"

  1. Rebecca Sophie sagt:

    Einiges überrascht da aber, ich hätte vor allem mehr weibliche Lucas/Lukas erwartet. Wurden bei Michele auch Michelle und Michel mitgezählt? Das werden ja glaube ich anders gesprochen.
    Würde man aber auch Namen wie Max und Alex hinzunehmen (die ja auch von Maximiliane und Alexamdra abgekürzt sein können) wäre das wohl noch deutlicher ausgefallen.

    • Knud sagt:

      Ich habe diese Auswertung jeweils für die aufgeführte Schreibweise gemacht, also nur Luca gezählt und nicht Luka, nur Michele und nicht Michelle oder Michel.
      Bei Max bin ich mir gar nicht sicher, ob Mädchen überhaupt so heißen dürfen.

Kommentieren