Babynamen der Woche 04/2015

Valentin Lysander * Anastasia Marianne * Leontin * Dilara * Sami * Souiai * Jeremy Onyeka * Leonard Marcel Luke * Jonas Bert * Emily Yasmin * Faryal * Esila * Siria * Emie Marielle * Sebastian Raoul * Ludwig Aaron-Darius * Finnian * Cristiano * Lillesol * Pauline Malina * Mirella * Sanmo * Zaara Mandy * Anthony Leo Uwe * Kathalea * Leyah Malin * Albert * Elyas * Thorge * Alisha Monique

Grafik einer Frau mit Kinderwagen © sidliks - Fotolia

Grafik: © sidliks – Fotolia

 

Autor:

Knud Bielefeld ist Vornamenanalytiker und erstellt Jahr für Jahr eine Auswertung der beliebtesten Vornamen Deutschlands.

9 Kommentare zu "Babynamen der Woche 04/2015"

  1. Schtroumpfette sagt:

    Da waren ja wieder einige Eltern sehr kreativ bei der Namenswahl…!

    Meine beiden Favoriten aus dieser Auswahl sind:

    Valentin Lysander und Anastasia Marianne.

    Leontin und Dilara finde ich von den einzeln vergebenen Namen am besten.

    Ludwig Aaron-Darius und Alisha Monique finde ich nicht top kominiert, aber vom Klang her finde ich die Kombis durchaus ok.

    Einzeln und nicht wie oben kombiniert mag ich noch Anthony.

    Sanmo finde ich sehr interessant und vom Klang her sehr angenehm.

  2. Mark sagt:

    Valentin Lysander–

    Über Valentin freue ich mich immer wieder. Ein wohlklingender Heiligenname mit viel Tradition, der auch schon im Mittelalter in Deutschland sehr beliebt war. Die eingedeutschte Form Velten finde ich auch gut.

    Bei Lysander denke ich immer an Shakespeares „A Midsummer Night`s Dream,“ und ich kenne nur die englische Aussprache des Namens. Wird er auf deutsch Lisander gesprochen? Vom Klang her schon sehr schön–in Deutschland doch wahrscheinlich weniger kulturgeschichtlich verwurzelt als Valentin.

    Die Namen klingen in der Kombi sehr angenehm.

    Anastasia Marianne–

    Anastasia ist einer der Lieblingsnamen meiner Frau. Sie kommt aus Rumänien, und dort ist dieser griechisch-orthodoxe Heiligennamen sehr traditionell. Auch ihre Großmutter hieß so. Bei uns in Westeuropa hat der Name noch etwas Frisches und leicht Exotisches, da die heilige Anastasia hier wenig oder gar nicht verehrt wurde und der Name deshalb auch so gut wie gar nicht vorkam. Ich finde, der Name hat etwas Gewichtiges, Stattlich-Schreitendes. Finde ihn auch wunderschön. Das ist so ein Name, auf den meine Frau und ich uns einigen könnten. Marianne dazu finde ich ganz gut–es nimmt die zwei Vokale Anastasias wiederauf, ist aber insgesamt weicher. Und auch Marianne kommt ja aus der christlich-mittlealterlichen Heiligenverehrung heraus.

    Albert–

    Den Namen finde ich toll, im Deutschen als auch im Englischen. Im Deutschen finde ich Albrecht sogar noch besser. Bei „Bert“ höre ich immer das altdeutsche, mit dem englischen Wort „bright“ verwandte Wort für „Helligkeit, das Strahlende, Ruhm.“ Im „Al“ davor höre ich das deutsche „adal“=edel. Der Name wirkt insgesamt sehr edel auf mich, aber jetzt auch nicht abgehoben. Modisch gesehen ist der Name an der Grenze–er liegt noch nicht voll im Trend der wiederkehrenden Retronamen, liegt aber auch nicht ganz weit davon entfernt. Ich glaube, ein Junge namens Albert wird wahrscheinlich gut mit seinem Namen leben können.

    Nun muss den Bus kriegen….

    Allen ein schönes Wochenende!

    Mark

    • elbowin sagt:

      Ich spreche Lysander mit einem Ü, wie in anderen griechischen Wörtern auch (Physik, Synthese, Pyrolyse, …)

  3. Sabina sagt:

    Mir gefallen diese Woche:

    Kathalea * Leyah Malin * Elyas *

  4. Noefnoef sagt:

    Von den Jungennamen mag ich:

    Valentin Lysander
    Cristiano (bei entsprechendem Hintergrund)
    Elyas (lieber Elias, bei entsrechendem Hintergrund aber auch diese Schreibweise)

    und einzeln:

    Aaron
    Jonas

    Leonard, Sebastian, Darius und Sami finde ich ok. Albert hat auch was, aber ich muss mich, glaube ich, noch an den Namen gewöhnen.

    Von den Mädchennamen gefallen mir:

    Dilara
    Emily Yasmin (nur das doppelte y stört mich, besser Jasmin)
    Kathalea

    Einzeln mag ich:

    Pauline
    Malina
    Anastasia (Wirkt aber etwas hochgestochen. Würde ich nur als ZN vergeben)
    Marianne (Ist aber etwas alt für mich, als ZN aber super.)
    Malin
    Faryal

    Lillesol mag ich gar nicht. Klingt viel zu niedlich für mich.

    Insgesamt finde ich die Namensauswahl vergleichsweise harmlos.

  5. Kati sagt:

    Nicht meine Namen und Kombinationen.

    Siria finde ich noch ganz okay, Anastasia Marianne und Valentin Lysander sind auch gut, der Rest ist nicht wirklich gut, aber Gott sei Dank keine wirklich schlimmen Namen oder Kombinationen.

  6. Anonymous sagt:

    bei Pauline Malina musste ich schmunzeln… Den Malina ist kroatisch und heißt „Himbeere“ 🙂 Habe ich so in Kroatien noch nie gehört, kann es aber durchaus geben, da die Namen Jagoda (Erdbeere) & Višnja (Kirsche) durchaus geläufig sind!

    Liebe Grüße aus Split von einer Namenssuchenden im 10. Monat 🙂

  7. Iris sagt:

    Ich finde Albert sehr schön. Als Mädchenname finde ich Pauline sehr schön. Alle Doppelnamen finde ich bescheuert. Stell dir mal vor du rufst dein Kind : „Alysia – Annabelle -Cosima komm mal her.“
    Oder du hast einen Nachnamen wie Mösenhuber(gibt’s tatsächlich) dann nützt dir der beste Vornamen nichts.

Kommentieren