Von 7. Februar 2014 19 Kommentare Weiterlesen →

Babynamen der Woche 06/2014

Firius * Sophilia Estelle Talina * Alma-Johanna * Nicolas Joel * Jannes Lenius * Simon Adrian * Flora Maria Lovina * Valeria Leara Theres * Cecilia Theresa * Raphael * Milena Amaya * Mathis Yasha * Nelja Soraya * Elias Alen * Leela Pauline * Lirinda * Jaron Hannes * Amelie Sorina * Coraline * Vinko Gabriel * Luca Emanuel * Natalie Helene * Laeticia Cataleya * Samira Fabienne * Marie Amélie Théoline * Mia Renée

19 Kommentare zu "Babynamen der Woche 06/2014"

  1. Schtroumpfette sagt:

    Oh, da sind ja sehr viele interessante Namen dabei! 😉

    Firius – interessantester Name heute! Die us-Endung deutet auf eine lateinische Herkunft des Namens hin. Spontan denke ich an den Namen Firmin bzw. Firminus, aber ich schließe einen direkten Bezug eigentlich aus. Doch meine ersten Recherchen haben leider nichts Konkretes ergeben. Wer hat Infos zu Firius? An und für sich finde ich den Namen ok.

    Sophilia Estelle Talina – die interessanteste Namenskombi heute! Sophilia sieht so nach einem Kompromiss aus Sophie oder Sophia und Emilia aus. Estelle wirkt in dieser Kombi noch am traditionellsten. Bei Talina musste ich erstmal hier nachschlagen: ist wohl eine niederdeutsche und friesische Form von Adelheid. Also eine bunte Namenskombi aus Griechisch, Okzitanisch und Althochdeutsch. Mir ist das etwas zu bunt, aber vom Klang her passen die Namen durchaus zusammen: das l ist wiederkehrendes Element in allen drei Namen; Erst- und Zweitname sind durch das s, Zweit- und Drittname durch das t und Erst- und Drittname durch die beiden Vokale i und a verbunden. Also vom Klang her passt’s. Einzeln ist keiner der Namen so richtig mein Fall. Am liebsten mag ich noch Estelle.

    Alma-Johanna – von Alma bin ich nicht Fan (verbinde ich mit der Alm, mit Kühen etc.), aber ich finde den Namen noch ok. Johanna wirkt auf mich ganz anders. Ich finde den Namen schlicht und schön. Die Kombi ist mir – wohl durch die Vokalfolge (a-a-o-a-a) – etwas zu „blass“ und sie überzeugt mich auch aufgrund der unterschiedlichen Wirkung der Namen auf mich nicht so. Den Bindestrich hätte ich auch weggelassen.

    Nicolas Joel – eine Kombi ganz nach meinem Geschmack! Die Namen sind vom Klang her dezent durch einen Vokal (o) und einen Konsonanten (l) verbunden. Sie sind zwar nicht gleicher Herkunft, haben aber doch beide einen christlichen Bezug. Ich finde, sie harmonieren einfach prima miteinander. Einzeln mag ich Nicolas sehr gerne; Joel ist auch ganz gut.

    Simon Adrian – diese Kombi gefällt mir auch. Das geschlossene i beider Namen finde ich eine schöne Verbindung; hinzu kommt noch der Endlaut (n). Ansonsten haben die Namen in meinen Augen nicht viel gemeinsam; Simon wirkt sanft, Adrian hat einen etwas härteren Klang und ist melodischer. Zusammen klingen die Namen aber schon gut. Einzeln mag ich Simon sehr gerne; Adrian gefällt mir auch.

    Valeria Leara Theres – Valeria ist sehr schön. Leara mag ich nicht. Theres mag ich, auch wenn ich Theresa lieber mag. Die Kombi liest sich flüssig, wobei mir die absteigende Silbenanzahl in der Kombi nicht so gefällt. Leara hat mir auch zu viel mit Valeria gemeinsam und zwar alle Buchstaben! Um es kurz zu machen: ich hätte Leara einfach weggelassen. Aber auch so finde ich die Kombi noch gut und stilvoll.

    Cecilia Theresa – Cecilia finde ich ok; Theresa mag ich sehr gerne. Die Namen passen durch zwei gemeinsame Vokale (e, a) gut zusammen. Mich stört nur etwas, dass die Namen in der Aussprache wohl öfter eher dreisilbig sind – das wirkt dann etwas aufgezählt. Aber es gibt ja meist eh nur einen Rufnamen; von daher: völlig ok!

    Raphael – mir gefällt die Schreibweise Rafael zwar besser, aber auch mit ph ist Raphael sehr schön.

    Mathis Yasha – Mathis gefällt mir ganz gut und bei Yasha musste ich erstmal nachschlagen: ein deutscher Rapper heißt so. Ansonsten gibt es unterschiedliche Herkunftsmöglichkeiten (wohl in erster Linie russisch). Vom Klang her gefällt mir Yasha gut. Allerdings finde ich ihn nicht so passend zu Mathis. Mathis hat so etwas „frisch Peppiges“ an sich, während Yasha irgendwie gesetzter und sanft wirkt. Des Weiteren wirken die beiden Zweisilber etwas aufgezählt. Also, die Kombi haut mich nicht um, aber einzeln mag ich beide Namen.

    Coraline – ist mir in Frankreich schon untergekommen, wobei dort aber Coralie häufiger vorkommt. Ich finde Coraline ok – hat natürlich Verwechslungspotential mit Caroline. Ich hoffe doch irgendwie, dass Coraline auch hier französisch ausgesprochen wird.

    Luca Emanuel – schön kombiniert! Beide Namen sind lateinisch angehaucht und u.a. daher passen sie prima zusammen. Bei den häufigsten Zweitnamen zu Luca tauchte Emanuel gar nicht auf; bei den häufigsten Zweitnamen zu Lukas aber schon. Und in Kombi mit Lukas fand ich Emanuel auch schon klasse. Das E gefällt mir hier auch sehr gut im Anschluss an Lucas harte Endsilbe. Die beiden Vokale Lucas werden in Emanuel wieder aufgenommen, aber umgeben von weichen Konsonanten, was in meinen Augen einerseits ein schöner Ausgleich zu Lucas Endsilbe ist und andererseits gut zum sanften Klang von Lucas Anfangssilbe passt (das l wird ja auch wieder aufgenommen). Einfach eine Klasse-Kombi! Einzeln mag ich Luca nicht ganz so gerne, ist aber ok. Emanuel finde ich gut, v.a. als Zweitnamen.

    Natalie Helene – wunderschöne Kombi! Die beiden weichen Konsonanten Natalies (n, l) werden in Helene wieder aufgenommen, was ein eleganter Bezug der Namen zueinander ist. Natalie sorgt durch das t für eine gute Dosis Peps in der Kombi, während Helene für die sanfte Note sorgt; der Bezug der Namen durch die weichen Konsonanten ist einfach top! Dass es sich um zwei dreisilbige Namen handelt, stört mich hier bei der unterschiedlichen Endung der Namen nicht. In meinen Augen eine Klasse-Kombi! Einzeln finde ich sowohl Natalie als auch Helene schön.

    Laeticia Cataleya – Laeticia wirkt auf mich in dieser Schreibweise etwas befremdlich; Laetitia gefällt mir besser. Ich vermute mal, dass durch diese Schreibweise ein auffälliger Bezug zu Cataleya hergestellt werden sollte…. Bis auf einen Buchstaben werden alle Buchstaben Laeticias in Cataleya wieder aufgenommen. Also die Namen wirken schon ähnlich, aber sie sind ja sehr lang (je 8 Buchstaben auf je vier Silben verteilt) und daher finde ich es noch ok. Mir ist die Kombi ganz sympathisch. Einzeln finde ich Laeticia ganz gut, Cataleya ist weniger mein Fall.

    Marie Amélie Théoline – Théoline habe ich noch nie gehört, gefällt mir aber auf Anhieb gut. Mich erinnert der Name an den Namen Pomeline. Beide Namen finde ich irgendwie putzig. Marie finde ich immer wieder schön. Nur Amélie kann ich leider nichts abgewinnen. Ohne Amélie hätte mir diese französische Kombi viel besser gefallen; so ist sie schon recht i-lastig, aber noch ok.

    Mein Favorit aus dieser Auswahl ist Natalie Helene!
    Von den Jungennamen gefällt mir Nicolas Joel am besten, dicht gefolgt von Simon Adrian. Raphael ist auch top und noch Luca Emanuel.

    Einzeln, aber nicht wie angegeben, gefallen mir aus dieser Auswahl auch Lenius, Pauline, Gabriel, Elias und Soraya. Ich frage mich, ob Lenius eine Weiterbildung von Leni ist…. Wie dem auch sei, vom Klang her gefällt mir Lenius.

    • Rina sagt:

      Mir ist kein lateinisches Wort bekannt, von dem sich Firius ableiten ließe. Ich vermute, der ist selbstgebastelt.

    • Rina sagt:

      Achso, nochwas: Bei Lenius dachte ich nicht an Leni. Im Gegensatz zu Firius ist Lenius nämlich ein lateinischer Begriff – der Komparativ Neutrum zu lenis (weich, sanft).

    • Schtroumpfette sagt:

      Das bestätigt etwas meinen Verdacht, Rina. Ich hätte bei Firius letzten Endes auch auf „selbstgebastelt“ gesetzt, da der Wortstamm meiner ersten lat. Assoziation nicht gepasst hat und ich sonst auch nichts finden konnte.
      Vielen Dank auch für die Info zu Lenius! Gut zu wissen, dass „lenius“ der Komparativ Neutrum zu lenis (weich, sanft) ist. Ich hatte zwar ewig lange Latein (meine erste Fremdsprache), aber das ist schon so lange her und „lenis“ hatte ich vergessen.
      Mich würde nun brennend interessieren, wie die Eltern des kleinen Lenius auf den Namen gekommen sind. Mir kommt es nämlich so vor, als kämen us-Endungen (egal, ob aus dem Lateinischen oder nicht) mehr und mehr in Mode….

    • ChrisPuYi sagt:

      Es hat mich sehr gefreut, den Namen meiner Tochter hier wieder zu finden, sogar mit einigermaßen positiver Beurteilung :-): Marie Amélie Théoline. Théoline war der Name meiner Urgroßmutter, geboren ca. 1880, und hat überraschend viel Beifall bekommen.

  2. Mark sagt:

    Ein Meter Schnee, blendender Sonnenschein, alles funkelt–würde gerne spazierengehen, aber da es so um die -20 Grad Celsius ist, kann ich das mit unserem Kleinen nicht machen.

    Also, ein paar Kommentare, bevor der Kleine mit seinem Bugs Bunny Video fertig ist:

    Firius–
    Wenn selbstgebastelt, dann klingt der Name wenigstens echt lateinisch. Das ist immerhin schon etwas. Hoffentlich handelt es sich um irgendeinen echten Namen, denn klanglich finde ich ihn schoen und erhaben. Schtroumpfette–den Namen Firmin, den Du erwähnst, finde ich unheimlich schoen.

    Sophilia Estelle Talina–
    Sophilia klingt sehr „unecht“ und übertrieben, muss ich gestehen. Estelle finde ich sehr reizvoll. Seit die schwedische Prinzessin so heisst, finde ich den Namen irgendwie noch „etablierter“ und edler als vorher–da machen Assoziationen schon einen Unterschied. Im Englischen hat der Name eine angenehm altmodische Aura; im Deutschen läßt er sich gut aussprechen und paßt recht gut. Talina finde ich klanglich schoen; nach Schtroumpfettes Recherchen handelt es sich ja um einen echten alten Namen. Allerdings fände ich etwas franzoesisches konsequenter und zu Estelle passender.

    Alma-Johanna–
    Finde ich schoen. Alma ist ein sehr internationaler Name, der mir vor allem in der älteren Generation hier in den USA begegnet ist (Generation meiner Großeltern, also so Jahrgang 1920). So hieß auch Alfred Hitchcocks Frau. Der Name erinnert natürlich auch an Alma Mater, was ich nicht schlecht finde–ich liebe meine Alma Mater! Klanglich weich und lieblich. Johanna gibt dem ganzen eine edle, erhabenere Note. Paßt recht gut dazu.

    Nicolas Joel–
    Klanglich harmoniert das sehr schoen, vor allem durch das prominente O in beiden Namen, und auch durch die Wiederholung des L. Joel finde ich in der deutschen Aussprache schoen, sonst zu neu-importiert und nicht ins deutsche Lautsystem passend. Nicolas paßt in dieser Kombi besonders gut, sonst bevorzuge ich aber das in Deutschland herkoemmlichere Nikolaus.

    Jannes Lenius–
    Schoen! Jannes ist gleichzeitig „neu“ und „Frisch,“ und doch auch eine traditionelle deutsche Form von Johannes. Lenius setzt die weiche N-Note und härtere S-Note auf angenehme Weise fort. Durch Rinas Hinweis auf die lateinische Bedeutung des Namens finde ich Lenius gleich noch schoener. Eine sehr creative und doch nicht zu exzentrische Kombi.

    Simon Adrian–
    Schoen und schlicht. Da gibt es wirklich gar nichts auszusetzen!

    Und jetzt ist der Kleine mit Bugs Bunny fertig…

    • Schtroumpfette sagt:

      Mir gefällt Firmin auch sehr gut!

      PS: Hier tobt gerade ein Sturm. Hätte Angst weggeweht zu werden, wenn ich rausgehe…

  3. Mark sagt:

    Der Kleine goennt mir noch eine Pause.

    Hier die Namen, die fuer mich neu sind:

    Lenius, Firius, Nelja, Lirinda, Yasha, Leara, Theoline, Vinko, Coraline, Alen, Jaron, Lovina, Talina, Sorina (es gibt eindeutig eine „ina“-Mode in Deutschland).

    Davon gefaellt mir Theoline sehr gut, Lenius auch, und Lovina und Talina ebenfalls. Ein Name wie Vinko gefaellt mir vielleicht, wenn ich nachforsche und da Naeheres erfahre.

    • Rina sagt:

      Dieselben Namen waren mir auch unbekannt, bis auf Jaron, den ich schonmal irgendwo gehört habe, und Coraline. Es gibt einen Animationsfilm mit dem Titel „Coraline“ und einem gleichnamigen kleinen Mädchen in der Hauptrolle – ziemlich gruseliger Film, aber relativ bekannt & beliebt. Der Film spielt in den USA und Coraline wird daher englisch ausgesprochen. Ob die Eltern der oben aufgeführten kleinen Coraline ihn deutsch aussprechen?

  4. Mark sagt:

    Vinko–
    Aus dem Serbischen/Kroatischen. Abkürzung von Jelovinko (Tannenholz) oder von Nevinko (Unschuldiger).

    Jaron–
    Altgriechisch, von „hieros“ = „heilig.“

  5. elbowin sagt:

    Die heutigen Vornamen klingen iwie nach Fantasy und Computerspielfiguren

    Firius * Erster Gedanke: Sirius Black aus Harry Potter. Google findet für Firius viele (absichtliche?) Schreibfehler von furious
    Sophilia Estelle Talina * Sophilia ist der nächste Fantasy-Name …
    Jannes Lenius * Und Lenius ein weiterer. (lat. lenius ist übrigen neutrum, masc/fem heißt es lenior). Jannes klingt norddeutsch, hat aber auch eine biblische Bedeutung (Jannes und Mambres, zwei Zauberer, keine „Guten“ …)
    Valeria Leara Theres * Veleria Leara ist fast ein Doppelmoppel – Lera ist ein russische Kurzform zu Valeria. Leara klingt wieder nach Fantasy
    Lirinda * Namen auf Lir- klingen albanisch, aber diese spezielle Form konnte ich nicht finden
    Amelie Sorina * Sorin für Jungen ist seit einiger Zeit etabliert, nun kommt die weibliche Form dazu
    Marie Amélie Théoline * Théoline sieht nach einer französischen Form zu Dietlind / Theodolinde aus

  6. Kati sagt:

    Die meisten Namen sagen mir nicht so zu.
    Ich stimme da mit elbowin überrein, das viele der Namen nach Fantasy klingen, bzw. selbstgebastelt.

    Meine Favoriten:

    Raphael
    Alma- Johanna (bitte OHNE Bindestrich)
    Marie Amélie Théoline
    Cecilia Theresa

    Noch einige Kommentare zu einigen Namen:

    Amelie Sorina -> ich habe den Namen Sorina noch vor Sorin gekannt.
    Sorin kam ja in letzter Zeit häufiger vor, was mich verwundert hat, weil ich die weibliche Form schon häufiger gehört habe, besonders, wie hier, als Zweitname.
    Viele der Namensträgerinnen sind zw. 1990 und 2005 geboren.

    Sophilia Estelle Talina -> irgendwie klingt mir Sophilia (Könnte eine zusammengesetzte Form aus Sophie und Ophilia sein) zu ähnlich wie Syphilis…

    Mathis Yasha -> irgendwie passen die beiden Namen nicht zueinander.
    Yasha ist in Russland die Koseform von Jakov, also Jakob. Diese Form würde viel besser zu Mathis passen.

    Lirinda -> ist für mich klanglich nicht schön

    Richtige Flops gibts diese Mal nicht, obwohl ich die meisten Namen nicht vergeben würde.

  7. Angela sagt:

    Normalerweise kann ich Leute nicht verstehen, die ihren Kindern Top-Ten-Namen geben, aber nach DIESER Liste sehnt man sich einfach nur noch nach etwas Normalem, das auch als Name erkennbar ist!
    Vinko find ich optisch und klanglich am schlimmsten, Nicolas Joel am schönsten.
    Und generell finde ich zwei (oder drei!) ausgefallene Namen wirklich zu viel.

    • Mark sagt:

      Vinko–

      Stimmt, im Deutschen geht das nicht so gut. Da ist die „Stinko-„Hänselei schon vorprogrammiert. Ansonsten ein sehr respektabler serbokroatischer Name. Die Vollform Jelovinko finde ich sogar ganz besonders schoen.

      Die „nko“-Endung ist im Serbischen und Kroatischen sehr häufig.

  8. frauke sagt:

    Firius *
    hab beim 1. Lesen Filius gelesen. Ist nicht meins

    Sophilia Estelle Talina *
    Sophilia find ich zu , „es muss was besonderes sei“ Estelle ist schön, kommt immer öfters, Talina nicht meins

    Alma-Johanna *
    den Bindestrich hätte man sich sparen sollen, Alma hat was, find ich hübsch, Johanna ein Klassiker

    Nicolas Joel *
    mag beide Namen nicht, weder einzeln noch zusammen

    Jannes Lenius *
    Jannes geht so, Lenius wirkt mir zu gebastelt

    Simon Adrian *
    Simon ist so ein 08/15 Name, für mich, und Adrian haut mich auch nicht um

    Flora Maria Lovina *
    Flora mag ich total, Maria ein Klassiker, und Lovina hätte man sich schenken sollen

    Valeria Leara Theres *
    Valeria ok, Leara nicht meins, Theres ein Klassiker, aber 3 Namen sind mir einer zu viel

    Cecilia Theresa *
    kann man zusammen machen

    Raphael *
    nicht meins

    Milena Amaya *
    ich find mittlerweile Milena (auch Melina) furchtbar , Amaya geht so

    Mathis Yasha *
    Mathis ok, Yasha nicht meins, als Kombi ok

    Nelja Soraya *
    reimt sich etwas, find das bei Namen nicht so dolle

    Elias Alen *
    Elias kommt a jeder Strassenecke , Alen nicht meins

    Leela Pauline *
    Leela ist so gar nicht meins, Pauline ok

    Lirinda *
    klingt mir zu sehr gebastelt

    Jaron Hannes *
    Jaron ist nicht meins, Hannes ok

    Amelie Sorina *
    find die Kombi nicht rund

    Coraline *
    ok

    Vinko Gabriel *
    Vinko find ich klanglich nicht schön, Gabriel find ich schrecklich

    Luca Emanuel *
    kann man machen

    Natalie Helene *
    Natalie ist für mich ein 80er Name und find noch nicht wieder an der Zeit, Helene ist einfach nicht meins

    Laeticia Cataleya *
    hoffe mal der Nachname passt auch dazu, ansonsten schöne Kombi

    Samira Fabienne *
    sorry so gar nicht meins

    Marie Amélie Théoline *
    Marie ein Klassiker und ich befürchte dass bei den beiden anderen Namen immer korigieren angesagt ist, ich selber komm mit den blöden Strichen über den „e´s“ nicht klar. Hätte sie einfach weggelassen

    Mia Renée *
    Mia ist mir zu oft und Renée mag ich nicht

    • ChrisPuYi sagt:

      die „blöden Striche“ auf den E’s heißen accents und bei französischen Vornamen einer Französin gibt es keine Gründe, sie wegzulassen.

  9. Sabina sagt:

    Mir gefallen diese Woche:

    – Alma-Johanna (aber nur, wenn man den Bindestrich weg nimmt!)
    – Simon Adrian
    – Milena Amaya
    – Coraline
    – Samira Fabienne

Kommentieren