Babynamen der Woche 03/2014

Willi Wilson * Mia-Marie * Jamy James * Anton Leo * Deike * Thomas Andreas * Finja Thalia Sherin * Inga Elise * Tim Pascal * Lilly-Pelin * Jerimi Jonas * Hannah-Caroline * Gerrik * Tammi Martha * Aristidis * Jim Neo * Amilia Katharina * Abigail * Ronny Luca * Kastriot * Marek * Ian Josh * Enie Charlotte * Josphina Moana * Ariane Susann * Mayleen Melody * Hella * Finn Lasse *  Finja Malin * Henry Louis

Autor:

Knud Bielefeld ist Vornamenanalytiker und erstellt Jahr für Jahr eine Auswertung der beliebtesten Vornamen Deutschlands.

14 Kommentare zu "Babynamen der Woche 03/2014"

  1. neuhier sagt:

    Bei den Jungen gefällt mir Anton Leo mit Abstand am besten.

    Bei Amilia hoffe ich auf einen Schreibfehler – denn Emilia Katharina (!) oder Amelia Katharina bringen die schönere vokalische Abwechslung und sind gleichzeitig viel weniger nachfrage- bzw. buchstabierbedürftig.

    Müsste ich allerdings einen Mädchennamen aus der Liste wählen, so wie er da steht, dann wäre es Ariane Susann. Ariane gefällt mir klanglich sehr gut, und Susann ist sicherlich eine Würdigung und passt auch dazu.

  2. Saphira sagt:

    Das Thema der Woche scheint so ein bisschen „Alliteration“ zu sein. Es gibt gleich sechs Namen mit gleichem Anfangsbuchstaben bzw. Anlaut, wenn ich keinen übersehen hab: Willi Wilson, Mia-Marie, Jamy James, Jerimi Jonas, Ian Josh, Mayleen Melody. Vor allem „Willi Wilson“ und „Jamy James“ klingen ungewollt komisch (ich hoffe doch mal, dass es ungewollt ist). Bleibt nur zu hoffen, dass die Nachnamen einen anderen Anfangsbuchstaben haben.

  3. Jantje sagt:

    Willi Wilson * Mayleen Melody * Jamy James * Werden später mal Kinderstars, es sei denn, sie haben zur Enttäuschung ihrer Eltern kein Talent

    Deike * Ich kenne eine Deike- als ich sie kennengelernt habe, fand ich den Namen sehr interessant, aber für meinen Geschmack gibt es schönere friesische Vornamen. Einen bekannten ZN fände ich gut.

    Thomas Andreas * Erinnert ein bisschen an Thomas Anders. Thomas finde ich immer wieder schön, Andreas ist nicht so meins.

    Finja Thalia Sherin * Bunt gemischt. Einzeln finde ich alle Namen schön- auch wenn ich Thalia wegen der Buchhandlungen nicht vergeben würde-, aber in der Kombo kracht es ziemlich. Finja Thalia oder Thalia Sherin hätte ich gar nicht schlecht gefunden, aber Finja und Sherin passen von der Herkunft gar nicht zusammen. Das könnte man besser kombinieren.

    Inga Elise * Klingen sehr schön zusammen. Ich mag beide Namen gerne und finde sie in der Kombination sehr harmonisch.

    Lilly-Pelin * Ich finde, dass es viele schöne Namen gibt, die man zu Lilly verkürzen kann- Lilia, Lilith, Lilian, Liliane, Liliana, vllt auch Elisabeth. Alle diese Namen gefallen mir für eine erwachsene Frau viel besser als Lilly, deswegen würde ich eher einen von ihnen vergeben und mein Kind dann ggf. Lilly rufen. Pelin hatte ich noch nie gehört, finde ihn aber ganz hübsch.

    Gerrik * Klingt gut, wird aber wahrscheinlich oft mit Gerrit verwechselt.

    Tammi Martha * Tammi ist mir ich ein bisschen zu süß. Die starke Martha ist dazu ein guter Gegenpol, aber die Kombo ist auch ein bisschen m-lastig. Martha ohne Tammi fände ich sehr schön.

    Amilia Katharina * Amilia finde ich ganz gut, wobei mir Amalia oder Amelia besser gefallen würden. Katharina passt gut dazu- obwohl sich die Vokale wiederholen und die Kombo recht lang ist, finde ich sie gelungen.

    Enie Charlotte * Enie ist sehr niedlich. Die klassische Charlotte gleicht das aber wunderbar aus. Eine schöne Kombo.

    Hella * Mir gefällt der Name gut. Heutzutage werden wahrscheinlich auch nicht mehr so viele an die schrille Hella von Sinnen denken.

    Finn Lasse * Finja Malin * stimmige Kombos.

  4. Schtroumpfette sagt:

    Willi Wilson – hört sich irgendwie süß an. Ich mag den Namen Willi sehr. Da ich einige schon ältere (50 Jahre +) Willis kenne, ist mir Willi auch nicht zu kindlich – obwohl die meisten älteren Willis eigentlich Wilhelm heißen. Bei Wilson muss ich immer an den Ball aus „Cast away“ denken. Wie an anderer Stelle bereits gesagt, finde ich englische Namen als Zweitnamen ok. Willi Wilson hat natürlich schon Doppelmoppelcharakter, aber ich habe für diese eintönige Kombi doch sehr viel übrig.

    Tim Pascal – die Kombi liest/spricht sich flüssig, was schon mal für sie spricht. Mein erster Gedanke war, dass die Kombi auch gut in die 90er Jahre passt, aber das liegt wohl nur daran, dass ich beide Namen zu diesem Zeitpunkt besonders mochte – ich mag sie aber heute auch noch. Beide Namen harmonieren durch kurze Vokale und harte Konsonanten und einen schnellen Sprachfluss klanglich sehr gut miteinander.

    Hannah-Caroline – eine schöne Kombi, trotz einiger Schönheitsfehler. Die unterschiedliche Herkunft der Namen fällt schon etwas auf; präziser gesagt, finde ich, dass die „h“s nicht so gut zur französischen Caroline passen, weshalb ich hier (aber auch sonst) die Schreibweise Hanna bevorzugt hätte. Auf den Bindestrich hätte ich auch verzichtet. Für die Kombi spricht aber, dass zwei schöne Namen verbunden sind. Der hart auslautenden Hannah steht die verniedlichende Endung Carolines gegenüber, was mir gut gefällt. Die klangliche Verbindung durch zwei Buchstaben (a, n) bei unterschiedlicher Silbenanzahl sorgt für eine dezente klangliche Verbindung der Namen. Die durch vier verschiedene Vokale „farbenfrohe“ Caroline peppt die durch zwei gleiche Vokale schlichte Hannah sehr schön auf.

    Aristidis – sehr ungewöhnlich. Ein kleiner Grieche? Ich finde den Namen schön – klingt sehr vornehm und erhaben. Er macht seiner Bedeutung alle Ehre.

    Jim Neo – eine ungewöhnliche Kombi. Mir ist sie ganz sympathisch. Das J wird in der Aussprache sicher etwas leiden, aber durch Jim Knopf etc. ist die richtige Aussprache doch sehr bekannt. Neo finde ich hier als ZN gar nicht schlecht; sein Hiat macht was her in der Kombi: ein schöner Farbklecks! Dass N auf –m folgt, stört mich etwas, aber das ist nur eine Kleinigkeit. Sowohl die Namen als auch die Kombi gefallen mir ganz gut.

    Enie Charlotte – diese Kombi finde ich sehr schön. Enie wirkt ja doch recht kindlich, aber Charlotte sorgt für die ernstere Note und somit ist mir die Kombi im Ganzen nicht zu kindlich. Sowohl Enie als auch Charlotte finde ich sehr schön.

    Finja Malin – eine gelungene Kombi. Die erste Verbindung beider Namen sehe ich in ihrer nordischen Herkunft. Vom Klang her harmonieren sie durch gemeinsame Elemente (kurzes i, n, a) prima miteinander. Anfangssilbe Finjas und Endsilbe Malins sind sich sehr ähnlich, was eine unauffällige, klanglich elegante Verbindung beider Namen ist. Trotz der gemeinsamen Elemente sind sich die beiden Zweisilber v.a. durch die unterschiedliche Endung nicht zu ähnlich. Einzeln gefallen mir beide Namen auch sehr gut.

    Henry Louis – eine klassische Kombi, die mir gefällt. Beide Namen haben eine ähnliche Geschichte, da sie ihren Ursprung in der deutschen Sprache haben. Da es sich bei Louis um eine französische Namensform handelt, wäre die Schreibweise Henri in meinen Augen passender dazu gewesen, aber mir gefällt die Kombi so, wie sie ist, genauso gut. Henry ist sonst nicht so ganz mein Fall, ist aber völlig ok. Louis mag ich gerne.

    Eine weitere stimmige Kombi ist Inga Elise. Einzeln, aber nicht wie angegeben, mag ich Marie, James, Anton, Jonas, Melody und Finn aus dieser Auswahl.

  5. Mark sagt:

    Kastriot ist eindeutig der beste Name dieser Woche….

  6. elbowin sagt:

    Willi Wilson * Mia-Marie * Jamy James * Klingt, als hätte Papa beim Standesamt gestottert und der Beamte hat es dann so aufgeschrieben
    Deike * Ich weiß, Deike ist ein norddeutscher Name mit Tradition. Mich stört aber die Slang-Bedeutung des englischen Wortes „dike“ …
    Lilly-Pelin * Interessante Kombination. Wenn Pelin kein Amerikanismus (Sarah Palin, brrr, schüttel) ist, kommt eine türkische Herkunft (Bedeutung: Wermut (Pflanze), unisex) in Frage.
    Jerimi Jonas * Ojemine!
    Gerrik * Gerrit flacsh geschrieben?
    Tammi Martha * Tammi klingt iwie nicht richtig mit dem auslautenden i, mir fällt aber keine offenkundig bessere Form ein, vielleicht Tamina Martha?
    Jim Neo * Neo heißt Muttermal auf Italienisch …
    Kastriot * Ein sehr geschichtsbewusster albanischer Name (nach dem Familiennamen Skanderbegs), der auf deutsch leider sehr nach Kastrat klingt …
    Enie Charlotte * wie Enie van de Maiklojes … naja
    Josphina Moana * tatsächlich Josphina? Weia … Moana klingt nach Südsee und nach Pippi Langstrumpf, als Einzelname schön

    • Mark sagt:

      Elbowin,

      Auf Deinen geschichtlichen Hinweis hin habe ich Georg Kastriot, genannt Skanderberg, nachgeschaut. Eine sehr interessante Figur–der Nationalheld Albaniens, der Albanien im 15. Jahrhundert gegen die Osmanen verteidigte. Am Hof des türkischen Sultans konvertierte er zum Islam; als er dann die Freiheit wiederfand, konvertierte er zurück zum Katholizismus.

      Schade, daß so ein geschichtsträchtiger albanischer Name dann in Deutschland zum Hänseln einlädt. Aber junge Kinder wissen vielleicht noch nicht genug, um den Namen komisch zu finden; dann, später, kann der Junge sich vielleicht Kas oder so nennen, oder, wenn er genug Selbstvertrauen hat, auf seinem richtigen Namen bestehen.

  7. frauke sagt:

    Willi Wilson * wirkt doppelgemoppelt und ich finde die Kombi nicht gelungen

    Mia-Marie * der Bindestrich macht die Kombi nicht besser

    Jamy James * Jamy in der Schreibweise ist mal schrecklich, ansonsten gefällt mr die Kombi jetzt auch nicht so

    Anton Leo * Leo Anton hätte ich schöner gefunden

    Deike * nicht meins

    Thomas Andreas * Thomas Anders ist das was ich, sicherlich wie viele andere auch, gelesen habe. Allein deswegen find ich die Kobi nicht so dolle

    Finja Thalia Sherin * 3 sehr unterschiedliche Name, einzeln ok, zusammen nicht so dolle

    Inga Elise * da bin ich etwas hin und her gerissen ob ich es mag oder nicht. Inga mag ich, finde aber Elise nicht so dolle passend dazu

    Tim Pascal * Tim ok, Pascal mag ich nicht

    Lilly-Pelin * Lilly mag ich, wobei ich Lily schreiben würde, Pelin mag ich nicht und der Bindestrich hätte man sich sparen sollen

    Jerimi Jonas * wenn man Name nicht schreiben kann, dann vielleicht einen anderen auswählen? Sorry geht mal gar nicht

    Hannah-Caroline * ok, aber ohne Bindestrich wäre es schöner

    Gerrik * Gerrit kenn ich, hat mans ich da vertippt?

    Tammi Martha * Tammi ist mir zu süss, martha mag ich

    Aristidis * nicht meins

    Jim Neo * nicht meins

    Amilia Katharina * Amalia oder Amelia hätte mir besser gefallen, find die Kombi nur zu lange

    Abigail * ok

    Ronny Luca * die Kombi find cih nicht gelungen, Ronny ist nicht meins, Luca ok

    Kastriot * hört sich sehr stark nach Kastrat an, weiss nicht ob man diese Assozination haben will, bei dem Name seine Kindes.

    Marek * ncht meins

    Ian Josh * passt zusammen, aber nicht mein Geschmack

    Enie Charlotte * schöne Kombi

    Josphina Moana * irgentwie nicht toll

    Ariane Susann * klingt nicht rund

    Mayleen Melody * Mayleen naja ok, Melody dachte ich ist mittlerweile nicht mehr so in…

    Hella * geht so

    Finn Lasse * Finn ist mir zu oft, Lasse schön

    Finja Malin * schöne Kombi

    Henry Louis * sehr schön

  8. Kati sagt:

    ooooooh jeeeeeee

    Das riecht nach Flops heute.

    Meine Favoriten:

    Amilia Katharina und Enie Charlotte bei den Mädchen
    wobei ich Abigail sehr schön finde, den aber nur im Englischsprachigen Raum vergeben würde.

    Aristidis ist auch sehr schön – allerdings für einen Griechen.

    Henry Louis und Finn Lasse sind gelungene Kombinationen, allerdings gibts für mich keine Favoriten bei den Jungs.

    Hella, Finja Malin (umgekehrt fast noch besser), Jim Neo, Marek und Hannah-Caroline, aber bitte ohne Bindestrich, sowie Tim Pascal sind gut vergebbar. Inga Elisa ist ebenfalls gut, bin kein großer Fan von Inga.

    Flops:

    Mayleen Melody -> chantalistisch
    Willi Wilson -> bei Wilson muss ich immer an den Ochsenknechtsohn denken – kein besonders gutes Vorbild
    Jerimi Jonas -> allein die Schreibweise des EN verursacht bei mir Augenschmerzen
    Finja Thalia Sherin -> furchtbar kombiniert
    Jamy James -> der nächste Schmerverursacher…
    Kastriot -> eigentlich ein interessanter und ungewöhnlicher Name, allerdings , wie schon von meinen Vorschreibern erwähnt, hat der Name leider großes Hänselpotential durch die Kastrat-Assoziation.

    Allen ein schönes Wochenende!

  9. Mark sagt:

    Finde diesmal eher die Jungennamen schön:

    Thomas Andreas–
    Bodenständig, biblisch, klassisch. Zwei Namen, die in meinem Jahrgang total beliebt waren (1970er). Den Namen Thomas mag ich von Klang und Assoziationen her sogar besonders gern. Assoziationen: der biblische Thomas (ich glaube, fast alle Menschen können sichh mit diesem Zweifler identifizieren), Thomas Aquinas (phantastischer Philosoph, der sich um die philosophische Ausarbeitung der christlichen Lehre verdient gemacht hat) und Thomas More (interessante. mutige geschichtliche Figur, die auch faszinierende Schriften hinterlassen hat).

    Tim Pascal–
    Mein Bruder heißt Tim und mein Sohn nach seinem Onkel Timotei. Deshalb bin ich alles andere als neutral, was diesen Namen angeht. Schlicht, hell, biblisch, kurz und bündig–ich finde ihn toll. Pascal, mit den dunkeleren A-Vokalen, der Konsonantenballung in der Mitte und dem weichen liquiden Ausklang paßt gut dazu.

    Finn Lasse–
    Schön konsequent nordisch und klanglich sehr angenehm. Klanglich ist dieser Name so ähnlich in seiner Wirkung wie Tim Pascal.

    Henry Louis–
    Beide Namen passen hervorragend zueinander. Zwar fände ich in Deutschland Heinrich Ludwig besser, aber wenn schon eher international, dann sind diese beiden Namen doch sehr deutschlandtauglich, und sie wirken stilistisch sehr kompatibel.

    Anton Leo–

    Beide Namen sehr schön. Freue mich, dass Anton zur Zeit Beliebtheit genießt–die beiden gedehnten, dunkleren Vokale machen diesen Namen besonders angenehm, und der Name hat auch eine sehr reichhaltige abendländisch-christliche Tradition. Leo ist auch schön, wirkt aber ein wenig wie ein Anhängsel, weshalb ich Leonhard bevorzugt hätte.

    Marek–
    Finde diese polnische bzw. tschechische Version meines eigenen Namens schöner als die Form Mark, eigentlich.

    Deike–
    Wenn man nicht wie Elbowin und ich an die englische Slangbedeutung denkt, dann ist es ein schöner norddeutscher Name, und mal was anderes als Heike oder Meike.

    Hella–
    Wie Jantje denke ich da doch schnell an Hella von Sinnen, aber diese Assoziation ist sicherlich am verblassen. Denke leider auch an englisch „hell“–aber das deutsche Wort „hell“ ist ja wiederum eine sehr positive Assoziation. An und für sich ein wunderschöner Name.

    Finja Thalia Sherin–
    Klanglich eine schöne Kombi, aber doch etwas zu bunt gemischt für meinen Geschmack. Finja Thalia fände ich schön und interessant–Thalia geht als Zweitname, finde ich. Sherin dazu ist dann zuviel Kulturmix.

    Inga Elise–
    Schön! Mit Inga statt Inge fällt der Name auch nicht zu sehr aus der heutigen Mode. Wobei ich selber ja sowieso nicht so auf Mode achte…

    Ariane Susann–
    Eigentlich schon ganz nett, aber so ganz kann ich mich mit Ariane nicht anfreunden. Susanne mit E-Endung gehört sogar zu meinen Lieblingsnamen.

    • Schtroumpfette sagt:

      Interessant, dass Du beide Vokale Antons gedehnt sprichst! Ich spreche beide Vokale kurz und habe Anton bisher nur einmal mit gedehntem o (aber nicht a) in „Michel aus Lönneberga“ gehört, was sich in meinen Ohren schöner anhört. Bei Antonius hingegen ist das o bei mir auch gedehnt.

    • Mark sagt:

      Schtroumpfette,

      Das mit den gedehnten Vokalen ist etwas relativ gemeint. Ich spreche das A in Anton länger als das A in Anna, aber Du hast recht–so richtig gedehnt ist es nicht. Das O dehne ich aber auf jeden Fall–z.B., die Schreibweise Antonn würde die Aussprache, die ich kenne, nicht richtig wiedergeben. Vielleicht hängt die Dehnungsdefinition etwas vom Gefühl des Einzelnen ab–bei mir genügt schon eine leichtere Dehnung, um mir den Vokal als länger erscheinen zu lassen. Jedenfalls–ich finde die Vokale in Anton etwas länger und dunkler als in vielen anderen Namen, und dass ist ein Grund, weshalb ich den Namen so schoen finde.

  10. Sabina sagt:

    Mir gefallen diese Woche nur ABIGAIL und FINJA MALIN, obwohl ich Finja noch schoener in dieser Variante faende -> FINYA oder FINIA.

  11. Marianne sagt:

    Vor allem bei Doppelnamen finde ich es immer ganz schwierig zu sagen, ob ich welche schön finde oder ob sie mir schon zu kitschig sind. Einige wie Josphina Moana oder Mayleen Melody sind genau solche Beispiele, die etwas grenzwertig sind. Einerseits hören sie sich richtig schön an, aber ich fühl mich da gleich immer wie in einem Fantasy-Spiel 🙂

Kommentieren