Babynamen der Woche 47/2013

Mia Cataleya * Kathalea Käthe * Cattaleya * Cattleya * Cataleya Emilie * Emma Katalea * Cataleya Laureen * Sophia Cataleya * Cataleya Aaliyah * Liana Kathalea * Cataleya Finja* Dara Cataleya * Anastasia Kathalea * Annie Cataleya * Cataleya Finja * Cataleya Sophie * Zoe Cataleya * Cataleya Johanna * Clara Cataleya * Cataleya Amalia * Cataleya Alexys * Katalea Kiara * Cataleya Estelle * Melina Cataleya * Emily Cataleya * Chayenne Katalea * Cataleya Dilara

Autor:

Knud Bielefeld ist Vornamenanalytiker und erstellt Jahr für Jahr eine Auswertung der beliebtesten Vornamen Deutschlands.

14 Kommentare zu "Babynamen der Woche 47/2013"

  1. elbowin sagt:

    Das ist ja echt der Wahnsinn, was die Statistik für Cataleya so hergibt. Ich zähle nicht weniger als fünf verschiedene Schreibweisen (Cataleya, Cattaleya, Cattleya, Katalea und Kathalea) wobei mir auffällt, dass C und Y zusammen gehen und beim K gerne auch ein TH geschrieben wird. Schreibungen mit -h am Ende fehlen noch, die sind doch bei anderen Namen auf -a so trendy (Hannah, Leah, Aaliyah, …)

    Das Spektrum der Erst- und Zweitnamen zu Cataleya ist beeindruckend, neben den erwarteten Namen (TOP-10 oder typische Prekariatsnamen) auch ein türkischer Name (Dilara) und die eher gehoben wirkende Amalia.

    Der einzige echte Fehlgriff ist Kathalea Käthe, das wirkt doppelt gemoppelt.

    • Knud Bielefeld sagt:

      Bisher habe ich tatsächlich keine einzige Variante mit -h am Ende in meiner Sammlung. Und auch das y hat anscheinend noch niemand gegen ein j getauscht. Spätestens 2014 erwarte ich aber die erste Katalejah 🙂

    • Saphira sagt:

      Knud, bring die Leute doch nicht auf dumme Gedanken! Am Ende heißt es noch, dass du es vorgeschlagen hast und der Name daher gut sein muss. ^^

      Ich mag den Namen grundsätzlich nicht, egal in welcher Kombination und Schreibweise.

  2. Jana sagt:

    Ach du Schreck! Ich hatte gehofft, dass die paar Mal als der Name bei den Babynamen der Woche auftauchte ein Randphänomen waren…

    Ein bisschen erinnert mich das Ganze an die Kevin-Welle. Damals haben alle „Kevin allein zu Haus“ gesehen und plötzlich war Kevin total angesagt. Jetzt nennen alle Columbiana-Fans ihr Kind Cataleya. Vielleicht sagen wir dann in einem Jahrzehnt nicht mehr Kevinismus sondern Cataleyismus. =)

    Ganz akzeptabel finde ich die Kombinationen:
    * Emma Katalea
    * Sophia Cataleya

    Meiner Meinung nach ungünstig kombiniert sind:
    * Kathalea Käthe
    * Chayenne Katalea
    * Cataleya Estelle
    * Cataleya Aaliyah

  3. Schtroumpfette sagt:

    Und ich dachte immer, dass Jannik der Name mit den meisten Schriftbildern ist…

    Abgesehen von der Herkunft Cataleyas (u.ä.), wirkt der Name auf den ersten Blick schon irgendwie wie eine Zusammensetzung der Namen Katharina (u.ä.) und Lea.
    Sowohl Katharina (u.ä.) als auch Lea sind sehr beliebt; ich könnte mir vorstellen, dass Cataleya daher immer populärer wird.

    Da ich die Namen Katharina (u.ä.) und Lea nicht mag, ist Cataleya (u.ä.) auch nicht so mein Fall. Die Kombis sprechen mich daher nicht so an. Die meines Erachtens stimmigste Kombi ist Emily Cataleya.

    Ich finde es gut, dass der Name Anastasia mal wieder dabei ist; den mag ich sehr.

    • Knud Bielefeld sagt:

      Das finde ich so interessant an Kathalea: einerseits aus Katharina und Lea gebildet, andererseits von Cataleya inspiriert.

    • Schtroumpfette sagt:

      Ja, tatsächlich kommt die Verbindung bei Kathalea genau hin! 😉
      Demnach gilt: Katarina + Lea = Katalea.

      Auf den zweiten Blick scheint da also schon „System“ hinter zu stecken. Also Kathalea und Katalea auf der einen Seite und Cataleya, Cattaleya und Cattleya auf der anderen.

      Mir fiel gerade erst der Name Leya ein…

      Wenn Cataleya eine Ableitung von Cattleya, dem Namen einer Orchideengattung, ist, der wiederum vom Nachnamen Cattley inspiriert wurde, frage ich mich gerade:
      Inwieweit steht die Endsilbe Cattleys mit dem spanischen Wort ley, von dem sich der Name Leya ableitet, sprachgeschichtlich in Verbindung?

      Wie dem auch sei: Leya ist eine interessante Komponente in Cataleya, Cattaleya und Cattleya.

      (Von der Anfangssilbe Cattleys fange ich lieber gar nicht erst an…)

    • elbowin sagt:

      Cattley ist von einem Ortsnamen hergeleitet, das Element -ley ist das englische lea (Lichtung, Wiese, Weide) mit folgenden etymologischen Angaben (aus en.wiktionary.org, also mit ein bisschen Vorsicht zu genießen, sieht hier aber sehr plausibel aus):

      From Middle English legh, lege, lei „clearing, open ground“ from Old English lēah (“clearing in a forest”) from Proto-Germanic *lauhō (“meadow”), from Proto-Indo-European *louk- (“field, meadow”). Akin to Old Frisian lāch (“meadow”), Old Saxon lōh (“forest, grove”) (Middle Dutch loo (“forest, thicket”); Dutch -lo (in placenames)), Old High German lōh (“covered clearing, low bushes”), Old Norse lō (“clearing, meadow”).

      Zur Anfangssilbe habe ich keine Erklärung gefunden, als Wörter kommen vielleicht cat „Katze“ oder cattle „Vieh“ in Frage.

    • Schtroumpfette sagt:

      Oh klasse, das finde ich sehr interessant! 🙂 Danke für’s Nachforschen, Elbowin!

      Demnach steht die Endsilbe Cattleys sprachgeschichtlich nicht in Verbindung mit dem spanischen Wort ley bzw. dem Namen Leya.

      Ich könnte mir jedoch vorstellen, dass manche Eltern in Cataleya, Cattaleya und Cattleya eine klangliche Alternative zu Catharina und Leya sehen.

  4. Mark sagt:

    Von dem Film „Colombiana“ hatte ich noch nie etwas gehört. Muss ja ein großer Hit gewesen sein, wenn jetzt viele Mädchen nach der Hauptfigur benannt werden. Da habe ich wieder mal was verpasst….

    Ganz schlecht finde ich den Namen Cataleya nicht. Klanglich angenehm, an traditionelle Namen wie Katharina (oder das spanische Catalina) anklingend, aber eben popkulturgebürtig und nicht traditionell-bodenständig. Daher nichts für mich. Der Name schreit geradezu „Weichmode.“

    Trotz meiner persönlichen Distanz zu dem Namen, finde ich einige Kombis hier eigentlich doch sehr schön.

    Anastasia Kathalea, zum Beispiel, liefert ein wunderschön harmonisches und abwechslungsreiches Klanggemälde. Die klassischer wirkende Schreibweise Kathalea passt zu dem erhabenen aristokratischen Heilgennamen Anastasia.

    Sophia Cataleya ist klanglich auch sehr schön; der klassische Name Sophia mildert das Neumodische von Cataleya ab, während Cataleya der Kombi eine lateinamerikanisch-spanische Exotik verleiht.

    Emma Cataleya finde ich ähnlich passend, und auch Melina Cataleya finde ich schön. Allgemein finde ich die Kombis, in denen Cataleya als Zweitname fungiert, viel besser, als die mit Cataleya als Erstnamen.

    Von den Kombis mit Cataleya als Erstnamen finde ich Cataleya Laureen am passendsten. Cataleya Estelle finde ich auch ganz gut.

    Danke an Elbowin und Schtroumpfette (und natürlich an Knud) für’s Nachforschen–Orchideenname nach Sir William Cattley, und dieser englische Name wiederum so etwas wie „cattle lea.“ In der englischen Poesie des 19. Jahrhunderts (z.B. Coleridge, Wordsworth, Keats) wird das Wort „lea“ noch oft als poetisches Wort für „meadow“ (Wiese) benutzt. Auch in britischen Volksliedern (die hier in den USA ja auch zum Kulturgut gehören) kommt das Wort „lea“ drin vor. Zum Beispiel in dem bekannten Volkslied „Flow Gently, Sweet Afton“: „And oft as mild evening weeps over the lea/ The sweet-scented birk shades my Mary and me.“

    Schönes Wochenende, schöne Woche!

    Mark

  5. Aileen sagt:

    Ich mag den Namen nicht.
    Vielleicht ändert sich das ja noch, wenn mir der Name demnächst häufiger begegnet 😉 ?!
    Mir persönlich gefallen aber die Schreibweisen Kathalea und Katalea hierzulande am besten.
    Von den angegebenen Kombis gefallen mir nur drei, obwohl ich sie nicht selbst vergeben würde: * Emma Katalea * Anastasia Kathalea * Clara Cataleya.

  6. Kati sagt:

    Cataleya allein klingt recht gut.
    Mir persönlich gefallen die Schreibweisen Cataleya und Kathalea am besten.

    Von den Kombinationen gefallen mir:

    Anastasia Kathalea
    Cataleya Amalia
    Cataleya Estelle
    Cataleya Johanna und
    Melina Cataleya

  7. Sven sagt:

    Hallo!

    Lese den Namen Katalea zum ersten Mal. Ich finde ihn hart klingend und zu lang.
    Katalin finde ich aber ganz schön.
    Katalea hingegen ist fast eine Katastrophe. 😉

  8. Sabina sagt:

    Finde den Namen sehr schoen! 🙂 Mir gefallen am besten die Kombis:

    MIA CATALEYA
    CATALEYA EMILIE
    CATALEYA SOPHIE
    ZOE CATALEYA

Kommentieren