Babynamen der Woche 43/2013

Eike Willy Fred * Paulina-Norina * Noah James * Stella Jolie * Rosalie-Marlina Nicole * Wilhelm Maximilian * Linnéa Malou * Annelie * Nino Sunny * Aenna Lynn * Oskar Erwin * Nelly * Joshua * Melina-Jolie * Sarina * Sarafina * Semina * Bjarne Sören * Fabian Filip * Jonte Johann * Raik * Julian Tom * Gill * Emma Margret * Loreley  * Theresa Maleen * Ben Mattheo * Amalia * Isabell Lillith * Magnus

Für diese Ausgabe der Babynamen der Woche habe ich Namen von Neugeborenen aus dem Bundesland Brandenburg ausgesucht.

Autor:

Knud Bielefeld ist Vornamenanalytiker und erstellt Jahr für Jahr eine Auswertung der beliebtesten Vornamen Deutschlands.

26 Kommentare zu "Babynamen der Woche 43/2013"

  1. elbowin sagt:

    Insgesamt wirkt die Brandenburger Auswahl nach Norden mit Namen wie Bjarne, Raik und Magnus

    Eike Willy Fred * Eike habe ich lange nicht mehr gehört und gesehen! Mutig.
    Paulina-Norina * Sechs Silben und ein Bindestrich, das ist zuviel
    Rosalie-Marlina Nicole * Siehe Paulina-Norina
    Wilhelm Maximilian * König von Preußen oder König von Bayern? Egal, hauptsache King!
    Linnéa Malou * Linnéa gefällt mir sehr gut
    Nino Sunny * In Sunny klingt noch die DDR mit. Interessanterweise kann ich nicht sicher sagen, ob es ein Junge oder ein Mädchen ist, denn Nino ist in Georgien ein verbreiteter Mädchenname.
    Aenna Lynn * Aenna wirkt unnötig kompliziert geschrieben
    Oskar Erwin * Erwin macht den Oskar alt
    Sarina * Das Giftgas Sarin hat in der letzten Zeit viele Schlagzeilen gemacht … Sara ist da eindeutig die bessere Namensform
    Semina * Ich denke da an das lateinische Wort semen
    Fabian Filip * Annemarie hat hier kürzlich Filipa („keine überflüssigen Buchstaben“) besprochen; der Zweitname muss stets buchstabiert werden. Dennoch: in der Kombination mit Fabian wirkt Filip stimmig
    Gill * Muss hier an eine serifenlose Schrift denken (entworfen von Eric Gill, der im Ruf steht, ein ziemlicher Wüstling gewesen zu sein)
    Isabell Lillith * viel zuviel l

  2. Anna sagt:

    Endlich melde ich mich auch mal wieder, allerdings habe ich stets fleißig mitgelesen 🙂

    Heute gibt es kaum Namen, die mich wirklich überzeugen. Bei den Mädchen würde ich Linnéa Malou wählen, bei den Jungs gibt es keinen Namen, der mich komplett überzeugt. Als Einzel Name finde ich Noah am besten.

    Linnéa Malou: ein sehr schöner Name, die Kombi wirkt stimmig
    Eike Willy Fred: Eike ist selten, auf jeden Fall sehr nordisch angehaucht. Die 2.namen sind bestimmt an die Großväter angelehnt.
    Paulina-Norina: reimt sich irgendwie zu sehr, der Bindestrich stört.
    Noah James: kann man als englische Kombi machen, gefällt mir nicht so
    Stella Jolie: eine sehr schöne Kombi, allerdings auch sehr süß, vielleicht ein Tick zu süß.
    Rosalie-Marlina Nicole: ziemlich viele Buchstaben und Silben, ist eher hinderlich.
    Wilhelm Maximilian: klingt sehr königlich, aber die Kombi stimmt. Den Namen Wilhelm mag ich persönlich nicht, Maximilian finde ich sehr schön.
    Annelie: gefällt mir, wird denke ich nur oft mit Amelie verwechselt
    Nino Sunny : würde ich spontan als männlich einstufen, wobei mir Sunny auch als Mädchenname geläufig ist. Beide Namen sind sehr weich, allerdings mag ich sie.
    Aenna Lynn: Hier wollte man die Aussprache verdeutlichen, allerdings wird sie ihre Schreibweise immer erklären müssen. Die Lynn passt dazu.
    Oskar Erwin/Emma Margret: die erstnamen sind ; obwohl- oder grade weil sie vor längere Zeit modern war wieder in Mode, allerdings machen die beiden zweitnamen den Namen älter.
    Joshua : gefällt mir .
    Melina-Jolie: Jolie finde ich schöner mit Stella kombiniert.
    Sarina/ Sarafina/ Semina: seltene namen mit dem S Buchstaben, Semina kannte ich noch nicht, gefällt mir aber .
    Bjarne Sören: noch eine nordische Kombi, Bjarne mag ich nicht so, aber Sören ist ein schöner name, wobei, die Bedeutung nicht so schön ist. Gesamt ist die Bedeutung „strenger/ernster Bär“
    Fabian Filip/Jonte Johann: Alliteration, die in diesem Fall gelungen sind.
    Raik: nicht so meins. Erinnert mich an die Hauptstadt Reykjiavik, hab auch 3 verschieden Bedeutungen gefunden, einmal der strahlende Berater und Raik wird ursprünlich vom Namen der Isländischen Hauptstadt abgeleitet. Reykjiavik: Reyk= Rauch; Jiavik=Bucht. Also dementsprechend „rauchende Bucht“ Aus der Geschichte der alten Wikinger in Verbindung mit der Orientierung auf See um zum Anlegepunkt des Schiffes zurück zugelangen.

    Altdeutsches Kürzel von Rainer („der Gerechte“) (Quelle: http://www.baby-vornamen.de/Jungen/R/Ra/Raik/) Weiß da jeman was genaueres?
    Gill: finde ich als „Jil“ geschrieben schöner
    Isabell Lillith : Sehr viel „L“ Isabel Lilith wäre optisch schöner und weniger aufdringlich
    Lg und schönes Wochende 🙂

  3. Jantje sagt:

    Eike Willy Fred * Eike ist mir für einen Jungsnamen etwas zu weich. Eik gefällt mir deutlich besser. Willy ist nicht mein Lieblingsname, aber ich finde ihn vergebbar, weil er nicht nur wie ein Spitzname wirkt. Fred ist mir, insbesondere in Kombination mit Willy, zu altmodisch. Da hätte ich Frederik schöner gefunden. Außerdem erinnert mich die Abfolge Willy Fred an den Frauennamen Winniefred. Die drei Namen sind mir auch zuviel. Eike Willy fände ich in Ordnung.

    Paulina-Norina * Das reimt sich. Paula Norina oder Nora Paulina wäre vllt eine Alternative gewesen.

    Noah James * Schöne Kombination. James mag ich aber nur bei passendem Nachnamen oder Hintergrund.

    Stella Jolie * Klingt sehr nach Modepüppchen. Ich würde Stella eher mit einem klassischen Namen kombinieren. Jolie mag ich gar nicht.

    Rosalie-Marlina Nicole * Für meinen Geschmack wieder zu lang. Rosalie-Marlina wirkt auch sehr süßlich. Ich hätte es anders kombiniert. Generell wirkt Marlina auf mich gebastelt und für Nicole ist die Zeit noch nicht reif. Wenn Rosalie allein ausgesprochen würde, fände ich es okay.

    Wilhelm Maximilian * Sehr schöne Kombination. Da ich Wilhelm aber etwas pompös für einen kleinen Jungen finde, hoffe ich, dass er Maximilian genannt wird.

    Linnéa Malou * Linnea gefällt mir sehr gut. Ich würde der Einfachkeit halber jedoch auf den Accent verzichten. Malou gefällt mir nicht so gut, kann man aber machen.

    Annelie * Ganz hübsch.

    Aenna Lynn * Eine Freundin meiner Oma heißt Aenne. Wenn es also aus der Familie oder der Region kommt, finde ich es schön. Wenn der Name allerdings einfach englisch ausgesprochen werden soll (wie z.B. bei Anna Wintour), fände ich es eher doof. Lynn finde ich in Ordnung.

    Bjarne Sören * Bjarne mag ich sehr, Sören ist nicht mein Favorit, kann man aber machen. Die Namen passen gut zusammen.

    Fabian Filip * Zwei schöne Namen, aber die Alliteration gefällt mir nicht. Außerdem mag ich nach wie vor Philipp lieber.

    Jonte Johann * Jonte finde ich super, Johann ist mir etwas zu streng. Die Alliteration ist hier durch gleich zwei Buchstaben allerdings noch penetranter.

    Raik * Toller Name. Ich mag ja gerne kurze Namen und außerdem kenne ich einen sehr niedlichen Raik.

    Loreley * Ich bin kein Freund von eher ungewöhnlichen Mythennamen, weil ich finde, dass sie oft bombastisch wirken. Außerdem finde ich, dass es bessere Vorbilder gibt als die Loreley.

    Amalia * Aus der Reihe Amelie/Amelia/Emilia… mein Lieblingsname.

    Isabell Lillith * Zwei hübsche Namen, aber wie Elbowin schon sagt- zu viele l

    Magnus * Ein schöner Name zum Schluss.

  4. frauke sagt:

    Eike Willy Fred * Eike gab es ja schon ewig nicht mehr , ist ok, Willy find ich nicht so dolle, Fred ist ok

    Paulina-Norina * zum einen mag ich den Bindestrich nicht und dann reimen sich die beiden Namen und dann klingt es albern

    Noah James * Noah mag ich einfach nicht, es bleibt ein Sammelbegriff für Jungs, James find ich nicht so arg passend zu Noah

    Stella Jolie * Stella ok, bei Jolie hör ich schon die Schublade knarchzen

    Rosalie-Marlina Nicole * auch hier hätte ich den Bindestrich weggelassen, Roalie ist mir zu süß , Marlina und Nicole sind nicht meins , find die 3er Kombi nicht wirklich gelungen

    Wilhelm Maximilian * passen zusammen auch wenn mir der Wilhelm zu alt ist

    Linnéa Malou * auf den Accenthätte ich verzichtet, den setzt eh kaum einer richtig, mich eingeschlossen. Ansonsten gefällt mir Linnea, Malou ist nicht meins

    Annelie * mal was anderes, kann man sicherlich gut mit leben

    Nino Sunny * sorry, ganz schrecklich

    Aenna Lynn * solange nicht Aenna nur so geschrieben wurde, damit man es englisch ausspricht ok, Lynn ist nicht so meins

    Oskar Erwin * Oskar mag ich, Erwin ist nicht meins, finde es passt auch nicht so wirklich zusammen

    Nelly * kann ich mich nicht mit anfreuden

    Joshua *ok

    Melina-Jolie * wie immer Bindestrich weg, Melina naja geht so, Jolie siehe oben

    Sarina * niht meins

    Sarafina * noch weniger meins

    Semina * nciht meins

    Bjarne Sören * Bjarne mag ich, Sören ist nicht so mein Fall, aber in der Kombi ok

    Fabian Filip * mich stört das beide mit „F“ beginnen, Fabian ist nicht meins und den Filip hätte ich Philip geschrieben

    Jonte Johann * auch hier wieder mal gleiche Anfangsbuchstaben und es harmoniert nicht zusammen

    Raik * ok

    Julian Tom * einzeln find ich die Namen ok, aber zusammen nicht, klanglich besser gewesen wäre Tom Julian

    Gill * nee muss nicht

    Emma Margret * Emma ok, Margret geht gar nicht, so heisst meine Schwiegermutter, da muss ich sagen, da kann ich mir einfach kei Baby/Kind vorstellen

    Loreley * Namen aus Mythen wirken sehr gigantisch oder auch abgehoben. Da wäre ein erdender Zweitname hilfreich.

    Theresa Maleen * Theresa naja ein Klassiker, Maleen , hätte ich ein „r“ gegönnt (Marleen) so find ich wirkt es , für mich, falsch geschrieben

    Ben Mattheo *Ben ok, auch wenn oft, Mattheo nicht mein, Kombi geht so

    Amalia * Amelie, Amalia, Emilia alles eine Reihe, nicht meins

    Isabell Lillith * Isabell ok, auch wenn ich Isabelle schreiben würde, Lillith ansich auch ok, zusammen find ich die beiden Namen nicht toll

    Magnus * gar nicht meins

  5. Kati sagt:

    Meine Favoriten:

    Amalia
    Magnus
    Ben Mattheo
    Julian Tom

    Was noch okay ist:

    Emma Margret
    Loreley
    Wilhelm Maximilian
    Semina
    Gill – > obwohl da ein Zweitname angebracht wäre, da es ein Mädchen oder auch ein Junge sein kann
    Annelie
    Nelly

    Der Rest ist teils grausig : Rosalie-Marlina Nicole (wozu der Bindestrich????)Eike Willy Fred
    teils einfach nicht meins oder schlecht kombiniert!

  6. Aileen sagt:

    Mir gefallen in dieser Woche lediglich:

    * Wilhelm Maximilian * Linnéa Malou * Annelie * Oskar Erwin
    * Julian Tom * Amalia und * Magnus.

  7. Juleke sagt:

    Hallo,
    meine TOPs diese Woche sind:

    Linnéa Malou, Emma Margret, Amalia und Magnus.

    Schönes Wochenende und an die Uhren denken!

  8. Sabina sagt:

    Mir gefallen diese Woche bei den Maedchennamen NELLY, AMALIA und ISABELL LILLITH am besten; bei den Jungennamen JOSHUA und BEN MATTHEO. 🙂

  9. Valentina-Ireena sagt:

    Eike Willy Fred * hä? Was ist das denn?
    Paulina-Norina * Beide einzeln schön, aber zusammen too much.
    Noah James * Ungewöhnlich, aber überraschend gut!
    Stella Jolie * Wunderschön! Ich liebe diesen Namen!
    Rosalie-Marlina Nicole * Rosalie und Marlina sind süß, Nicole:…
    Wilhelm Maximilian * Mit Hintergrund, evtl. in der Familie ganz gut
    Linnéa Malou * Ebenfalls einer meiner Lieblinge
    Annelie * Etwas misslungen…
    Nino Sunny * Mädchen? Junge? Bitte um Aufklärung…
    Aenna Lynn * Ungewöhnlich gut!
    Oskar Erwin * Nur mit entsprechenden Hintergrund
    Nelly * Joa…
    Joshua * Ganz ok, etwas zu normal.
    Melina-Jolie * Merkwürdig, zusammengewürfelt
    Sarina * Sehr schön!
    Sarafina * Auch schön!
    Semina * Was? Wo kommt der denn her? Noch nie gehört…
    Bjarne Sören * Nordisch? Björn oder Barne?
    Fabian Filip * Filip? Entweder Philipp/Phillip oder Flip(und Maja?)
    Jonte Johann * Woher kommt denn Jonte? Klingt wie Monte…
    Raik * Junge? Woher?
    Julian Tom * Ziemlich gewöhlich
    Gill * Mädchen? Nicht eher Jill?
    Emma Margret * Schön!
    Loreley * Hmm, kein Kommentar. Ist daas überhaupt ein Name?
    Theresa Maleen * Schön, Mit Marleen noch besser!
    Ben Mattheo * Schön
    Amalia * Abwandlung von Amelia?
    Isabell Lillith * Zu viel LLLLLLLL
    Magnus * Ungewohnt, wo kommt der her?

    • Saphira sagt:

      Dir scheinen gängige Namen nicht so zu gefallen. Ich finde die unterschiedlichen Geschmäcker immer wieder interessant. Die meisten deiner Favoriten wären für mich absolute No-Go’s, weil sie für mich laut „Chantalismus“ schreien.

      Aber kurz zu einigen deiner Fragezeichen:

      Raik – ein gängiger Jungenname; keine Ahnung, ob er typisch für die Region ist, aber ich kenne zwei, einer davon in den 70ern geboren.

      Eike, Bjarne und Jonte: typische Vornamen aus dem norddeutschen Raum, in Brandenburg eher selten anzutreffen

      Gill: männlicher Vorname, wie der Sänger Gil Ofarim (ob nun ein oder zwei „L“ spielt bei der Aussprache keine Rolle)

      Amalia: ein alter Name (schon im 15. Jh. vergeben) mit vornehmem Klang; soweit ich weiß die Grundform zu allen ähnlichen Namen – „dein“ Amelia kenn ich z.B. gar nicht.

    • Sabrinala sagt:

      Soweit ich weiß, ist Gill ein weiblicher Name und Gil ein männlicher. So findet man es auch hier auf dieser Seite.

    • Saphira sagt:

      Wieder was gelernt. 🙂 Dann nehm ich meine Aussage bzgl. Gill zurück und behaupte das Gegenteil.

  10. Schtroumpfette sagt:

    Diese Auswahl hat’s aber echt in sich!

    Da ist ja alles dabei:

    Kombis, die Reime, Alliterationen, holprige Übergänge durch gleiche Buchstaben oder ähnliche Silben, zu viele gleiche Buchstaben, zu viele Kurzformen anderer Namen oder Namen mit gleicher Buchstaben- und/oder Silbenanzahl enthalten und Kombis, bei denen ich gar keinen Bezug der Namen erkennen kann oder die mir zu unterschiedlich wirken, was mich dann auch wieder stört.

    Mit einigen Adjektiven, die sich als Namen etabliert haben, tue ich mich auch noch schwer. Die Kombis Stella Jolie, Nino Sunny und Melina-Jolie überzeugen mich daher nicht so. Die Erstnamen finde ich aber gut vergebbar. Den Namen Nino finde ich sehr sehr schön.

    Von den Kombis gefallen mir am besten:

    Theresa Maleen – einerseits ist die Kombi zwar e-lastig, aber andererseits harmonieren beide Namen durch gleiche Vokale und unterschiedliche Konsonanten („Hart-Weich-Kontrast“) gut miteinander. Beide Namen finde ich sehr schön.

    Noah James – zwei sehr schöne Namen. Noah mag ich sowieso und James finde ich im anglophonen Sprachraum toll. Vielleicht sind die Eltern Fan des Namens und haben ihn „nur“ als stummen ZN gewählt, was ich gut fände.

    Julian Tom – Julian mag ich sehr und Tom mag ich auch. Mich stört in der Kombi, dass ich keinen Bezug der Namen sehe und Tom wie ein Anhängsel wirkt. Nichtsdestotrotz mag ich die Kombi doch, was wohl an den einzelnen Namen liegt.

    Linnéa Malou – stimmige Kombi! Einzeln finde ich beide Namen ok.

    Ansonsten finde ich einzeln, aber nicht wie in der Kombi angegeben, noch einige Namen gut. Margret ist für mich heute eine schöne Überraschung.

    Nun noch ein paar Kommentare zu einzeln vergebenen Namen:

    Magnus – ein schöner, schlichter Name lateinischen Ursprungs.

    Annelie – Amelie? Nein, Annelie! Die Kleine wird wohl des Öfteren ihren Namen wiederholen müssen, schätze ich. Mir gefällt aber Annelie besser als Amelie.

    Nelly – finde ich ganz gut. Allerdings hätte ich der Kleinen einen ZN gegeben.

    Joshua – finde ich ok. Mir gefällt der Zischlaut (sh) nicht. Die deutsche Version Josua finde ich sehr sehr schön.

    Sarina – ich habe gerade gelesen, dass es sich um die niederländische Form des Namens Sarah handelt. Ich finde schon, dass der Name vom Klang her hierzulande ganz gut vergebbar ist. Mir fallen an dieser Stelle Zwillinge ein, die Sarah und Sabrina heißen…

    Sarafina – wenn ich z.B. an Josefine denke, ist Sarafina für mich auch wieder weniger befremdlich als auf den ersten Blick. Mir gefällt der Name ganz gut.

    Loreley – reimtechnisch hat dieser Name ganz viel Potential…! Die gemeinten Reimwörter werten den Namen in meinen Augen ab, daher überzeugt mich die Endung einfach nicht. Der Anfang mit „Lore“ gefällt mir.

    Amalia – erinnert mich zwar immer etwas an den Namen Amelie, den ich gar nicht mag, aber Amalia gefällt mir doch wesentlich besser.

  11. Jana sagt:

    TOP:
    * Wilhelm Maximilian – zwei sehr schöne Namen, auch wenn ich sie in umgekehrter Reihenfolge noch besser gefunden hätte
    * Bjarne Sören – da schlägt mein nordisches Herz höher, beide Namen sind frisch und jung, aber auch gut für Erwachsene geeignet
    * Loreley – gefällt mir mit jedem Lesen besser, noch bin ich mir nicht sicher ob ich die Schreibung Lorelai oder Loreley besser finde
    * Jonte Johann – beide Namen gefallen mir sehr gut, ein kleiner Wermutstropfen ist jedoch, dass sie beide auf Jo- beginnen und die Kombination dadurch nicht ganz so gelungen ist
    * Amalia – sehr schön, klassisch elegant
    * Magnus – gefällt mir auch sehr gut, würde ich so vergeben

    KANN MAN MACHEN:
    * Joshua – ich persönlich mag den sch-Laut nicht, aber ein solider Name
    * Julian Tom – ich hätte beide Namen getauscht, irgendwie liest es sich immer flüssiger wenn der kürzere Name zuerst kommt finde ich; überzeugt mich nicht völlig, aber gut vergebbar
    * Emma Margret – Emma ist sehr schön, Margret finde ich etwas hart, Emma Margarethe wäre ein Top geworden
    * Sarina – erinnert mich an eine ehemalige Kandidatin bei Topmodel, ansonsten ist mir der Name noch nie begegnet, ganz okay, aber in meinem Kopf immer eine Sabrina der man das B nicht gegönnt hat
    * Semina – habe ich noch nie gehört, klanglich aber ganz nett
    * Fabian Filip – beide Namen sind sehr schön, allerdings gefällt mir nicht, dass beide auf F anlauten; die Schreibung von Phillipp ist ein No-Go und wird meiner Meinung nach nicht für Klarheit sondern nur für Verwirrung sorgen
    * Theresa Maleen – Theresa gefällt mir gut, Namen auf –een mag ich gar nicht (Madleen, Doreen etc.), Theresa Marlene wäre ein Top geworden
    * Raik – nordisch herb, würde ich selbst nie vergeben, da zu kurz, aber gut vergebbar

    FLOP:
    * Noah James – Kevinismus, nur bei entsprechendem Hintergrund vergebbar und auch dann gefällt mir nur James, Noah ist zu infantil und zu sehr Modename
    * Nino Sunny – zwei Spitznamen, würde fast auf einen kleinen Jungen tippen, aber klar finde ich es keineswegs
    * Ben Mattheo – Ben ist sehr sehr nichtssagend und Mattheo ist mir zu betont exotisch, solange kein entsprechender Hintergrund vorliegt, würde ich Matthias bevorzugen
    * Aenna Lynn – soll die Schreibung zeigen, dass man es Änna und nicht Anna spricht, wenn ja, dann ist es total und völlig daneben; ist es aber nur ein Name, den ich (noch) nicht kenne, würde ich mit mir reden lassen; Lynn/Linn ist im Deutschen aber eh immer kritisch
    * Linnéa Malou – beide Namen gefallen mir nicht; Linnea in erster Linie wegen des Akzents und Malou ist für mich nur eine Abkürzung und kein „richtiger“ Name
    * Melina-Jolie – der Bindestrich ist total daneben; Jolie fällt unter Chantalismus und beide Namen enthalten „LI“ und wirken dadurch zu ähnlich
    * Oskar Erwin – so kombiniert wirkt es alt, nicht klassisch sondern nur altbacken, Erwin gefällt mich gar nicht
    * Nelly – nur ein Spitzname, wirkt durch die i-Endung zu süßlich, für eine erwachsene Frau nicht ernst zu nehmen
    * Gill – kein vollwertiger Name für mich, sondern nur eine Abkürzung
    * Eike Willy Fred – Eike ist für mich ein Frauenname und geht für Männer gar nicht; durch Willy und Fred wirkt es zudem sehr altbacken
    * Stella Jolie – Stella lasse ich noch durchgehen mit einem schönen Klassiker kombiniert; mit Jolie allerdings ein klarer Chantalismus
    * Rosalie-Marlina Nicole – zu überladen, ein völlig überflüssiger Bindestrich, Marlina wirkt selbstgebastelt, Rosalie merkwürdig alt, Nicole passt irgendwie nicht so ins Bild
    * Annelie – gefällt mir gar nicht, wirkt, als ob die Anneliese die Endung abhanden gekommen ist
    * Sarafina – eine Kombi von Sarah und Josephina? Habe ich bisher noch nie gehört und überzeugt mich nicht
    * Isabell Lillith – viel zuviel „LI“, Lillith finde ich wegen des „th“ im Deutschen sehr problematisch
    * Paulina-Norina – sehr gereimt, der Bindestrich stört mich, Paulina ist schön, aber die Kombi geht gar nicht

    • Wenke sagt:

      Ich kenne nur Jungen und Männder mit dem Namen Eike …

      Ich sollte als Junge Eike heißen.

      Wenke

    • Jana sagt:

      Und ich kenne nur Frauen die Eike heißen (drei Stück), so unterschiedlich ist das wohl regional…

    • Wenke sagt:

      Ja, interessant.

      Erst vor ein paar Jahren hat eine Bekannte einen kleinen Eike geboren.
      In MeckPomm ist der schon recht männlich besetzt (aber bekannt als Unisex-Name).
      Meine Mutter fand den auch nur für einen Jungen schön.

      Wenke

  12. Mark sagt:

    Loreley–
    Besonders dieser Name springt mir ins Auge.
    Klanglich ist er wunderschön, und man verbindet ihn auch angenehm mit Rheinromantik. Allerdings ist die Loreleygestalt eine mörderische Hexe–das sollte man bei aller Rheinromantik nicht vergessen.

    Trotzdem wird die Kleine gut durch’s Leben kommen, denn die meisten Leute werden sich nicht groß an der Hexenassoziation festhaken. Da wird die Romantik dominieren.

    Wilhelm Maximilian–
    M auf M stört mich etwas, aber nicht zu sehr. Letztendlich finde ich die Kombi doch noch schön. Wilhelm finde ich edel und wohlklingend–hat was weiches (vom Klang her) aber auch was Starkes (wenn man da „Wille“ und „Helm“ heraushört). Ist auch so ein ganz großer Traditionsname–wünsche diesem Namen, daß er zeitlos sein möge.

    Linnéa Malou–
    Wird in deutschen Dokumenten das französische (oder hier wohl schwedische) „é“ offiziell eingetragen? Den Namen Linnea finde ich sehr wohlklingend, und in Schweden ist es ja ein großer Traditionsname. Er läßt sich im Deutschen gut aussprechen. Da aber der Name im Deutschen nicht herkömmlich ist und auch kein länderübergreifender Heiligenname ist, finde ich eher nicht, daß er kulturgeschichtlich nach Deutschland paßt. Malou finde ich im Französischen ganz nett, aber im deutschen Kontext haftet dem Namen für mich etwas Kitschiges an, muß ich gestehen. Klanglich paßt Malou allerdings zu Linnéa, und die Kombi ist weich, melodisch und angenehm–da haben sich die Eltern schon eindeutig Mühe gegeben, und der Kleinen wird ihr Name sicher später im Leben Freude bereiten.

    Oskar Erwin–
    Beide Namen finde ich super (und ob Erwin die Kombi „alt“ macht ist mir ganz gleich–„alt“ finde ich gut!). Allerdings stört mich „ar“ auf „er.“

    Ben Mattheo–
    Ein Kind der Zeit–unheimlich modische Kombi. Klanglich sehr hell und schön, und die Wiederholung des „e“-Vokals im Zweitnamen verbindet die beiden Namen. Allerdings nichts für meine traditionelle Gesinnung.

    Nelly–
    Ganz nett und erinnert mich immer an die Dichterin Nelly Sachs, die ich sehr bewundere.

    Eine Namensnachricht:
    Habe neulich einen kleinen Jungen kennengelernt, hier in den USA, der Atticus heißt.

    Und amerikanische Freunde von mir bekamen eine Tochter namens Reece Adalynn.

    • Knud Bielefeld sagt:

      So ungewöhnlich ist das é in Deutschland gar nicht und auch kein ganz modernes Phänomen, siehe zum Beispiel André oder René.

    • Sabrinala sagt:

      Atticus, wie schön. Den Namen kenne ich nur aus „To Kill a Mockingbird“. Da hat er mir schon gut gefallen. 🙂

    • Mark sagt:

      Knut,

      Danke für die Info. Finde ich gut, daß das französische „é“ in deutschen Dokumenten eingetragen wird–ohne den Akzent würden viele Namen recht falsch wirken.

      Sabrinala–

      Ja, die Eltern des Kleinen sind große Fans von „To Kill a Mockingbird.“

    • Knud Bielefeld sagt:

      Hallo Mark, ich heiße KnuD 😉

    • Mark sagt:

      Knud,

      Ich weiss, hatt mich vertippt, konnte aber keine Edit-Funktion finden…. Sorry.

    • elbowin sagt:

      @Knud: Ist Dir bekannt, ob es so etwas wie einen „zulässigen Zeichensatz“ bei Vornamen in Deutschland (evtl. auch Österreich und Schweiz) gibt?

      Die Frage was geht? ist ja nicht uninteressant.

    • Knud Bielefeld sagt:

      Ich kenne keine Vorschriften, die den zulässigen Zeichensatz regeln.

  13. Nele sagt:

    Statt Erwin könnte man auch Arwin nehmen – hab ich gestern abend noch gehört. Oups, das war eine Elbin, naja, auch egal.

    Ganz schlimm finde ich es, wenn Namen geschrieben wie gesprochen werden, damit die deppige Umwelt auch weiß, dass ich meinem Kind eine großartige Zukunft in den Staaten gönne. Ob Aenna (eine meiner Urgroßtanten wurde Änne gerufen) oder Devid (z.B. Striesow) – klar lernen die armen Kinder, mit ihrem Namen zu leben und ihn zu mögen, bleibt ihnen ja nichts anderes übrig. Der Hit für mich war Keyt … Das bleibt jetzt mal ohne Kommentar.

Kommentieren