Vornamenhitlisten aus Wikipedia

In der Wikipedia-Personensuche gibt es Informationen zu circa 500.000 Personen mit einem Wikipedia-Eintrag. Unter anderem steht auch eine Liste der häufigsten Vornamen der Personen mit Wikipedia-Eintrag zur Verfügung. Diese Liste kann nach dem Geschlecht, dem Staat und dem Jahrzehnt des Geburtsjahres eingeschänkt werden.

Hier zum Beispiel die Top 10 der Wikipedia-Liste der männlichen Vornamen aus den 1950er Jahren aus Deutschland im Vergleich mit der entsprechenden beliebte-Vornamen.de – Liste:

Wikipedia beliebte-Vornamen.de
  1. Peter
  2. Michael
  3. Hans
  4. Thomas
  5. Wolfgang
  6. Jürgen
  7. Klaus
  8. Andreas
  9. Ulrich
  10. Dieter
  1. Michael
  2. Peter
  3. Hans
  4. Klaus
  5. Wolfgang
  6. Thomas
  7. Jürgen
  8. Andreas
  9. Berndt
  10. Uwe

Und hier die weiblichen Vornamen aus den 1950er Jahren:

Wikipedia beliebte-Vornamen.de
  1. Gabriele
  2. Sabine
  3. Monika
  4. Barbara
  5. Petra
  6. Ulrike
  7. Maria
  8. Ursula
  9. Brigitte
  10. Angelika
  1. Angelika
  2. Monika
  3. Sabine
  4. Petra
  5. Karin
  6. Gabriele
  7. Birgit
  8. Brigitte
  9. Renate
  10. Susanne

Bei den weiblichen Vornamen gibt es größere Abweichungen. Das mag daran liegen, dass es in der Wikipedia wesentlich mehr Einträge für Männer als für Frauen gibt, die Hitlisten für männliche Vornamen sind darum grundsätzlich aussagekräftiger.

Thema: Namenslisten

Autor:

Knud Bielefeld ist Vornamenanalytiker und erstellt Jahr für Jahr eine Auswertung der beliebtesten Vornamen Deutschlands.

9 Kommentare zu "Vornamenhitlisten aus Wikipedia"

  1. elbowin sagt:

    Tolles Tool! Lässt man die Einschränkung nach Geschlecht weg, sieht man wie stark Frauen in der Wikipedia unterrepräsentiert sind. In den 50er Jahren steht Gabriele erst auf Platz 40! (Und das kann nicht nur an der stärkeren Streuung der Frauennamen liegen.)

  2. elbowin sagt:

    Mit dem Tool kann man seine Zeit herrlich verdaddeln … was ich noch herausgefunden habe:

    * Das Tool zählt alle [in der Wikipedia bekannten] Vornamen, nicht nur den ersten (ist mir aufgefallen, als ich auf einmal „Segejewitsch“ als Vornamen fand)

    * Für die 1900er Jahre und Deutschland steht bei den Frauen Charlotte auf Platz 3; hier ( http://www.beliebte-vornamen.de/3747-1900er-jahre.htm ) erst auf Platz 16. Auch ein beliebter Zweitname?

  3. Tabea sagt:

    Anscheinend wurden zum Teil auch Herkunftsnamen als Vornamen gezählt. Bei den Frauennamen der 1480er Jahre wird mir auch „Norwegen“ und „Schweden“ als Frauenname angeboten.

  4. Patricia sagt:

    Beschränkt sich die Seite auf die deutsche Wikipedia?
    Ansonsten wäre es mehr als ehrstaunlich, dass die Liste ohne Einschränkungen mit Karl, Friedrich, Hans, Johann, Wilhelm anfängt.

    • Knud Bielefeld sagt:

      Man kann in dem Tool nach Staat filtern. Für die Liste oben habe ich den Deutschland-Filter gesetzt.

    • elbowin sagt:

      Die Gesamtliste fängt auch mit 5 deutschen Namen an. Selbst wenn man berücksichtigt, dass die Namen von Herrschern übersetzt werden, ist die Personenauswahl doch sehr auf die deutschsprachigen Länder zentriert. Das ist zwar einerseits natürlich, aber dass der Effekt so stark ist, hätte ich doch nicht erwartet.

    • elbowin sagt:

      Inzwischen hat John den Wilhelm überholt und steht auf Platz 5.

  5. Marie Luise sagt:

    Das Frauen in Wikipedia so unterfrequentiert sind, kann daran liegen, dass sie weniger Langeweile haben als Männer, einen Frauseur 🙂 haben, mit dem sie reden können und vielleicht auch weniger zur Rolle der Bedeutung schwafeln. Wikipedia wäre für mich bei derlei Recherchen kaum die erste Wahl, denn viele Menschen benutzen Pseudonyme, warum sei jedem überlassen. Zu gut 50% findet man doch eh nur schlechte gemeinfreie Abschriften, dass muss Männern mehr Spaß machen. Allein das Verfolgen der Diskussionen ist sehr aussagekräftig. Hier sollte man für repräsentative Aussagen doch andere Quellen wählen.

    • Knud Bielefeld sagt:

      Da liegt wohl ein Missverständnis vor: Hier wurden nicht die Vornamen der Wikipedia-Autoren ausgewertet, sondern die Vornamen der Personen, über die es einen Artikel in der deutschen Wikipedia gibt.

Kommentieren