Babynamen der Woche 29/2013

Emil * Chelsea-Cecilia * Nadalina * Morten * Aurelia Jana * Ricardo Matthias * Hayley Emily * Oskar River * Titus * Nikita Pavel * Hedi * Marijan Stipe * Mandy * Adrian Paul Leonardo * Willi * Alina Jacqueline * Fiene * Clara Mae * Marlon Connor * Aurea * Jodie Lee * Florent * Robin Jakob Fritz * Roni * Jesper Ole * Gioele * Amelie Tessa Sophie * Emma Sun * Amedina * Ronja Wolke

Mutter stillt ihr Baby © evgenyatamanenko - Fotolia.com

Autor:

Knud Bielefeld ist Vornamenanalytiker und erstellt Jahr für Jahr eine Auswertung der beliebtesten Vornamen Deutschlands.

10 Kommentare zu "Babynamen der Woche 29/2013"

  1. Jantje sagt:

    Emil * Angenehm unkompliziert und schön

    Chelsea-Cecilia * Cecilia bzw. Cäcilia finde ich sehr elegant und nobel. Chelsea macht diesen Eindruck leider völlig zunichte.

    Nadalina * Ein kurzes Googlen zeigt, dass der Name in Kroatien bekannt ist, allerdings wirkt er auf mich recht befremdlich, wie selbst gebastelt.

    Morten * Gefällt mir gut.

    Aurelia Jana * Aurelia finde ich sehr hübsch, die Kombo klingt allerdings nicht harmonisch. Jane (deutsch ausgesprochen) Aurelia wäre flüssiger gewesen, wobei ich Aurelia sehr ausdrucksstark finde und eher auf einen ZN verzichten würde.

    Titus * Ich mag Titus. Der Name hat etwas Fröhliches, wirkt aber auch sehr erwachsen. Er gehört zu meinen Lieblingsnamen.

    Nikita Pavel * Bei entsprechendem Hintergrund gut. Pavel mag ich generell gerne, Nikita finde ich in Deutschland etwas schwierig, weil er sehr weiblich klingt.

    Adrian Paul Leonardo * Adrian finde ich sehr hart, Paul ist ganz gut, Leonardo wirkt hier unpassend. Adrian Paul oder Paul Leonhard fände ich vergebbar, so ist der Name recht überladen.

    Fiene * Als Spitzname süß, als vollständigen Namen finde ich ihn zu infantil. Eine erwachsene Frau möchte sicherlich nicht Fiene heißen.

    Clara Mae * Clara finde ich sehr hübsch. Mae ist mir zu exotisch, aber als ZN in Ordnung.

    Aurea * Habe ich bislang noch nicht gehört. Die Goldene ist natürlich eine schöne Bedeutung, ich finde den Namen auch gut vergebbar.

    Florent * Mit französischem Nachnamen schön.

    Jesper Ole * Tolle Kombination. Der ernste Jesper und der lockere Ole ergänzen sich gut.

    Amedina * Die arme Dina… Ich habe den Namen noch nie gehört und kann ihm auch nicht so viel abgewinnen.

    Ronja Wolke * Ronja mag ich. Wolke würde ich nicht vergeben, als ZN kann man es aber durchaus machen…

  2. constanze sagt:

    Ist heute der 1. April? Da sind ja einige Kracher dabei! Mir persönlich gefallen Emil, Jesper, Hedi (wurde im Bekanntenkreis vor einer Weile vergeben und gefällt mir mit etwas „Gewöhnung“ immer besser), Amelie und Fritz, eventuell Clara oder Mae. Was ich von Wolke halten soll, weiß ich nicht, manchmal gefällt er mir, manchmal spricht er mir zu viel. 😉

  3. juleke sagt:

    Nach einem kurzem Blick über die gesammelten Werke entscheide ich mich diese Woche für eine FLOP-Liste:

    Chelsea-Cecilia, Morten, Ricardo Matthias, Hayley Emily, Titus, Nikita Pavel, Marijan Stipe, Mandy, Willi, Alina Jacqueline, Marlon Connor, Jodie Lee, Roni, Jesper Ole, Gioele, Emma Sun und Ronja Wolke.

    Schönes Wochenende!

  4. Mark sagt:

    Mal wieder eine bunte Auswahl.

    –Chelsea-Cecilia.
    Im Englischen finde ich Chelsea wunderschön, mit dem plosiven Anfangslaut, gefolgt vom weichen „L“ und dem schön ausklingenden „sea.“ Meine Studenten an unserer kleinen Uni hier im amerikanischen Mittelwesten heissen haufenweise Chelsea, allerdings mit vielen verschiedenen Schreibweisen (Chelsie, Chelsey, Chelcee, usw.)–mir gefällt nur die klassische Schreibweise „Chelsea.“ Cecilia finde ich im Englischen auch schön und hell und gut zu Chelsea passend. Also, im Englischen wäre diese Namenskombi toll. Im Deutschen finde ich allerdings „Tschelsie“ nicht sehr wohlklingend oder passend, und bevorzuge auch „Cäcilie“ statt Cecilie.

    Nadalina–
    Jantje hat ja herausgefunden, dass der Name kroatisch ist. Dann finde ich ihn wohlklingend und schön (für eine kleine Kroatin).

    Morten–
    Erinnert mich schon ein wenig an Französich „le mort“ (der Tod), weshalb ich den Namen persönlich nicht vergeben würde. Ansonsten aber eigentlich sehr schön und vor allem in Norddeutschland sehr passend.

    Aurelia Jana–Die „ia“-Endung von Aurelia stößt auf die „Ja“-Silbe von Jana. Das finde ich nicht so gelungen. Den Namen Aurelia finde ich aber klassisch, aristokratisch und elegant. Jana finde ich nicht schlecht, aber längst nicht so schön wie Johanna.

    Ricardo Matthias–
    Beide Namen sind eigentlich herrliche Namen, nur dass mir Ricardo in Deutschland zu gewollt exotisch ist. Es sei denn, es handelt sich um einen Halbitaliener oder so.

    Hayley Emily–
    Der Name Hayley ist nicht schlecht in einem englischsprachigen Kontext, aber schon etwas neumodisch-süßlich angehaucht (eigentlich ein alter Name, aber erst in den 1990ern so richtig modisch geworden). Im deutschen Kontext graust mir vor „Hehlie“–mich stört es immer unheimlich, englische Vokale und Konsonanten mit deutschem Akzent zu hören. Der Name klingt einfach nicht im Deutschen.

    Clara Mae–
    Heute ist wirklich der Tag der englischen Namen. In den USA ist der Zweitname „Mae“ ganz altmodisch, aber eben „angenehm altmodisch“–sehr nostalgisch. Eine Großtante von mir, in den USA, hieß Ida Mae. Die Figur der Anna in der nostalgischen britischen Fernsehshow „Downton Abbey“ heißt Anna Mae Smith. Clara Mae passt in diese klassisch-nostalgische Namensgebung–der Name Clara war zur selben Zeit in den USA sehr beliebt wie auch der Zweitname Mae (so allgemein, erste Hälfte des zwanzigsten Jahrhunderts). Im Englischen fände ich diese Kombi also wirklich schön. Aber im Deutschen? Clara Mäh? Clara Mej? Tut mir leid, aber da bin ich wieder Akzentsnob–die deutsche Aussprache fände ich hier fürchterlich!

    Robin Jakob Fritz–
    Im englischsprachigen Raum ist Robin jetzt ausschließlich ein Mädchenname (nach dem rotbäuchigen Singvogel Robin, den man in den USA überall sieht). Kann mich nicht so recht daran gewöhnen, daß der Name im Deutschen männlich ist. Robin Jakob wär trotzdem noch recht schön–Fritz paßt aber nicht zu dem doch etwas anglophilen Robin.

    Jesper Ole–siehe Jantje. Gute Analyse!

    Gioele–
    toller italienischer, biblischer Name, der aber eben in Italien wirklich passend ist, nicht für ein deutsches Kind ohne italienische Wurzeln (falls das der Fall sein sollte). Ich finde es interessant, wie modisch gerade der Name Joel in Deutschland ist. Man sagt mir, er wird oft mit französischem „J“ gesprochen, was ich, um ehrlich zu sein, etwas affektiert finde, im deutschen Kontext. Mit deutschem „J“ finde ich ihn schön. Am allerschönsten finde ich tatsächlich die italienische Version–aber in Deutschland ist das eben zu exotisch…

    Emma Sun–
    Das ganz klassische Emma, und dann Sun? Emma Sonnhild fände ich toll. Hat natürlich dann einen „ganz alt“-Effekt statt einen Hippie-Nature-Lover-Effekt. Bei „Sun“ im deutschen Kontext regt sich bei mir schon wieder der Akzentsnob…

    Allen eine schöne Woche!

    Mark

    • elbowin sagt:

      Ja, bei Robin denkt man hierzulande zuerst mal an Robin Hood (männlich) und dann fällt lange gar niemand ein … vielleicht noch Robin Gibbs (männlich) von den BeeGees?

      Amerikanische Singvögel sind hierzulande nur extremen Vogelbeobachtern geläufig, die auf Irrgäste lauern … und haben oft auch eigene deutsche Namen (American Robin = Wanderdrossel).

  5. Schtroumpfette sagt:

    Oh man, es lebe die Globalisierung! 😉

    Emil – schöner Name; mir gefällt der weiche Klang des Namens immer besser.

    Chelsea-Cecilia – ist mir zu lang für einen Doppelnamen und im deutschen Sprachraum wird’s wohl auch Ausspracheprobleme geben. Die Einzelnamen finde ich aber ganz gut.

    Aurelia Jana – die Doppelsilbe („ia Ja“) macht die Kombi etwas holprig, aber ansonsten finde ich beide Namen gut. Aurelia gefällt mir besonders.

    Ricardo Matthias – in meinen Ohren passen die Namen nicht so gut zusammen, aber die Einzelnamen finde ich ok.

    Hayley Emily – zwei schöne Namen, die auch (trotz der leichten i/y-Lastigkeit) eine schöne Kombi abgeben; mit leichten Ausspracheproblemen wird die Kleine aber wohl konfrontiert werden.

    Titus – völlig ok, klingt ganz süß und da denke ich direkt an den Lateinunterricht und die gute alte Schulzeit zurück.

    Adrian Paul Leonardo – drei schöne Namen, die gut miteinander harmonieren.

    Willi – süß.

    Alina Jacqueline – ich finde die Kombi etwas „i“- und „a“-lastig, aber sonst völlig ok.

    Fiene – Fine (ohne „e“) ist mir aus meiner guten (sehr) alten Fibel bekannt, aber so habe ich den Namen noch nie gehört… Ist mal ’was anderes. Mir gefällt der Name.

    Clara Mae – beide Namen mag ich sonst nicht so besonders, aber in dieser Kombi gefallen mir beide sehr gut.

    Marlon Connor – Marlon mag ich sehr, Connor weniger. Die Kombi finde ich ok.

    Jodie Lee – im anglophonen Sprachraum schön.

    Florent – in Frankreich (bzw. im frankophonen Sprachraum) sehr schön.

    Robin Jakob Fritz – Robin mag ich sehr, Jakob finde ich auch ganz gut, aber Fritz finde ich nicht gut und auch unpassend in der Kombi.

    Gioele – in Italien sehr schön.

    Emma Sun – Emma finde ich ganz gut, aber den Namen Sun hätte ich nicht vergeben – naja, als ZN geht’s ja noch.

    Ronja Wolke – wie bei Emma Sun finde ich den EN ganz gut, hätte aber auf den ZN verzichtet.

  6. Sabina sagt:

    Mir gefallen diese Woche nur AURELIA JANA und AMELIE TESSA SOPHIE! 🙂

  7. Kati sagt:

    Viele Namen aus allen möglichen Ecken der Welt diese Woche, wobei die meisten mir nicht gefallen.

    Meine Favoriten diese Woche sind:

    Aurea
    Titus
    und
    Jesper Ole

    Nikita Pavel finde ich interessant, da Osteuropäische Eltern eher selten zwei Namen vergeben. Hängt damit zusammen, das bei Eintragungen in den Russischen Pass meisten noch der Vatersname hinzukommt und dann wird’s lang…
    Die Kombination gefällt mir , würde ich aber nicht zu meinen Favoriten zählen.

    Bei Aurelia Jana finde ich die Kombi in dieser Reihenfolge nicht gelungen, umgekehrt klingt es flüssiger.

    Robin Jakob Fritz – da ist ein Name zu viel, meiner Meinung nach. Jakob Fritz, Jakob Robin oder Robin Jakob sind viel besser, auch Robin Fritz klingt gut, obwohl ich persönlich Fritz nicht so sehr mag.

    Amelie Tessa Sophie – da ist die Tessa fehl am Platz. Ein zu hart klingender Name für die anderen Namen.

    Morten finde ich okay, nicht mein Lieblingsname aus dem hohen Norden, ist aber durchaus vergebbar. (Das darf der jüngere Bruder meines Lebensgefährten nicht lesen, er heisst Morten Hakon…)

    Fiene ist okay, ich kann mir den Namen aber nicht bei einer erwachsenen Frau vorstellen, ähnlich geht’s es mir mit Fiete und erwachsenem Mann.

    Flops:

    (Immer davon ausgehend, das ein Deutscher Nachname vorliegt)

    Chelsea – Cecilia
    Hayley Emily
    Oskar River
    Jodie Lee
    Ronja Wolke
    Mandy
    Marlon Connor
    Alina Jacqueline und
    Emma Sun

    Schönes Wochenende

  8. frauke sagt:

    Emil * ich find Emil schön

    Chelsea-Cecilia * der Bindestrich stört, wie immer , anonsten sind beides nicht meine Namen und hier find ich die Namen nicht passend

    Nadalina * hab auch gelesen kommt aus Kroatien, aber ich find der Name sind selbst gebastelt aus. Ist nicht meins

    Morten * nicht meins, aber ok

    Aurelia Jana * Aurelia ist für Jana zu mächtig, wenn man es mal so ausdrücken will. Find die Kombi nicht gelungen

    Ricardo Matthias * beide Namen sind nicht meins

    Hayley Emily * in England oder USA ok, hier find ich die Namen albern

    Oskar River * Oskar ist ok, River , ähm , sorry albern.

    Titus * ok

    Nikita Pavel * die beiden Namen passen nicht zusammen

    Hedi * nicht meins

    Marijan Stipe * mag die Schreibweisen mit „ij“ nicht, wobei es auch nicht mein name ist. Stipe würd ich als Nachnamen sehen.

    Mandy * dachte nicht das der Name heute noch vegeben wird. Sorry, aber der ist so negativ belastet

    Adrian Paul Leonardo * drei Namen sind mir zuviel, Adrian Paul oder Paul Leonardo wären ausreichend

    Willi * und die Schwester heisst Maja?

    Alina Jacqueline * ist nicht meins

    Fiene * kenn nen Dackel der so heißt. Hab dabei sofort eine Frage im Kopf „Und wie heisst du richtig?“ Da fänd ich einen Zweitnamen toll

    Clara Mae * Clara ok, Mae passt nicht dazu

    Marlon Connor * beide Namen sind nicht meins

    Aurea * Creme?

    Jodie Lee * nicht meins

    Florent * nicht meins

    Robin Jakob Fritz * auch hier ist ein name zuviel, Robin Jakob oder Jakob Fritz hätte doch gereicht

    Roni * Romy kenn ich, aber Roni?

    Jesper Ole * o

    Gioele * ähm, nein danke

    Amelie Tessa Sophie * Amelie Tessa oder Tessa Sophie ok, aber nicht die dreier Kombi

    Emma Sun * Emma ok, aber Sun?

    Amedina * kenn ich nicht, ist nicht meins

    Ronja Wolke* Ronja ist ein 90er Name, dafür ist es noch nicht wieder Zeit, Wolke würde ich nicht vergeben

  9. Aileen sagt:

    Wow – ich schließe mich in allen Punkten ( außer bzgl „Ronja“) der vorherigen Kommentatorin an… Den Namen Ronja, höre ich in letzter Zeit wieder häufiger. Ich finde den Namen recht schön und auch derzeit wieder vergebbar.

Kommentieren