Dietrich hilft bei der Trampolin-Montage

Gestern habe ich unser Trampolin aus dem Winterlager befreit und wieder aufgebaut. Dabei hat mir ein Dietrich geholfen und das kam so:

Wie jeder Trampolinbesitzer (heutzutage also fast jeder mit Garten und Kindern) weiß, wird das Sprungtuch mit Stahlfedern am Rahmen des Trampolins befestigt. Dazu gehört zum Trampolinbausatz ein einfaches Werkzeug  in Form eines Hakens mit Griff. Dummerweise ist mir dieser Federnspanner auseinandergebrochen. Das Ersatzteil kann man beim Hersteller bestellen, aber angesichts einer erwartungsfrohen Kinderschaar, die sich mittlerweile im Garten versammelt hatte, war „2-4 Werktage“ Lieferzeit natürlich keine ernsthafte Option. Also ab zum Baumarkt: Fehlanzeige. Kein auch nur annähernd geeignetes Werkzeug im Angebot. Im Eisenwarenhandel wurde ich fündig: Mit einem Dietrich kann man nicht nur Schlösser öffnen, sondern auch Federn spannen!

Weil das hier ja ein Vornamen-Blog ist, hätte ich gern noch erklärt, ob die Bezeichung für den Türöffner etwas mit dem althochdeutschen Vornamen Dietrich zu tun hat oder ob das Wort vielleicht doch eher mit „Dieb“ verwandt ist – leider habe ich es nicht herausgefunden.

Autor:

Knud Bielefeld ist Vornamenanalytiker und erstellt Jahr für Jahr eine Auswertung der beliebtesten Vornamen Deutschlands.

1 Kommentar zu "Dietrich hilft bei der Trampolin-Montage"

  1. elbowin sagt:

    Vielleicht hilft dieser Link,

    http://woerterbuchnetz.uni-trier.de:8181/Projekte/WBB2009/DWB/wbgui_py?lemid=GA00001

    zeigt aber auch, dass schon die Grimms nicht genaues nicht wussten

Kommentieren