Webtipps: Nordische Namen und Namensquiz

Von einer Leserin wurde ich auf nordicnames.de aufmerksam gemacht. Wobei die Top-Level-Domain „.de“ in die Irre führt: die Internetpräsenz ist weder in deutscher Sprache noch geht es um ein deutsches Thema. Wer etwas Englisch kann und sich für nordische Vornamen interessiert, sollte auf jeden Fall einmal dort vorbei schauen. Die Betreiberin Judith Pfaff hat sich zum Ziel gesetzt, eine der umfassendsten Webseiten über nordische Vornamen zu erstellen und ist auf dem besten Weg dahin. Zu den nordischen Vornamen zählt sie Namen, die in Finnland, Island, Schweden, Norwegen und Dänemark einschließlich Grönland und den Faröer Inseln vorkommen. Einen besonderen Hinweis verdient die Liste der Namen aus Astrid Lindgren-Büchern.

Eine Entscheidungshilfe für werdenden Eltern auf Namenssuche soll Namensquiz.de sein. Hier können beide Elternteile die aktuelle Top 500-Liste der beliebtesten Babynamen in Deutschland durchgehen und unabhängig voneinander bewerten. Anschließend werden die Vornamen ermittelt, die sowohl dem Vater als auch der Mutter am besten gefallen. Eigentlich eine gute Idee, die leider etwas umständlich umgesetzt wurde. (Update: Die Internetseite wurde eingestellt.)

Einfach nur zum Spaß sein Wissen über Vornamen testen kann man im Kunigunde Namen-Quiz.

Thema: Allgemein

Autor:

Knud Bielefeld ist Vornamenanalytiker und Betreiber der Website beliebte-Vornamen.de .

Kommentieren