Hilfe, ich heiße Kleopatra

Hilfe, ich bekomme einen VornamenSicher: Es gibt viele Wege, kleine, verzickte Gören heranzuziehen, mit denen sich dann später die gebeutelte Männerwelt auseinander setzen darf, aber der Kleopatra-Weg ist einer der sichersten.

Gehen Sie diesen Weg, sollten Sie aber auch so konsequent sein, Ihr Kind später ausschließlich in Honig und Eselsmilch zu baden und Ihre Einwilligung zur Hochzeit erst dann zu geben, wenn Julius (siehe dort) um die Ecke kommt.

Dieser gut gemeinte Rat stammt aus dem 2003 erschienenen Buch „Hilfe, ich bekomme einen Vornamen“ von Christian Matzerath und Mark Land, das leider nicht mehr erhältlich ist.


Umfrage

Autor:

Christian Matzerath aus Düsseldorf ist Schriftsteller und TV-Autor.

Kommentieren