Roger Federer ist Vater

Am 23.07.09 brachte seine Frau Mirka Zwillinge auf die Welt. Die beiden Mädchen heißen Charlene Riva und Myla Rose.

Autor:

2 Kommentare zu "Roger Federer ist Vater"

  1. michelle sagt:

    es kommt mir so vor, dass es in den letzten paar jahren recht viel mehr zwillinge gibt. aber vielleicht bilde ich mir das nur ein? ich nehme schon an, dass fertilitätsbehandlungen ein paar mehr zwillinge dazu geben, aber sind das einen wesentlichen beitrag? (heut zu tage habe ich jedes mal den gedanken, ob die zwillinge ’natur‘ oder ‚verholfen‘ sind, habe aber gleichzeitig das gefühl, so ein fast ‚vorurteil‘ ist gar nicht gerecht.) wie sieht es statistisch aus? ist die geburtenrate von zwillingen über zeit stabil geblieben?

  2. Anna sagt:

    keien ahnung, michelle, jedenfalls sind die namen total süß!!
    er hat auf jeden fall einen guten geschmack!
    Charlene und Myla! sehr schön. und Rose ist ja sowieso unglaublich! Nur mit Riva kann ich nicht so viel anfangen. aber irgentwie hört es sich trotzdem schön an!

Kommentieren