Von 11. April 2009 13 Kommentare Weiterlesen →

Namensideen für Osterkinder

Ein paar Babynamen-Vorschläge, falls Ihr Kind an den Ostertagen auf die Welt kommt:

für Mädchen

Haske * Haseke * Hasela * Hasiene * Hasina * Haskelina

Eija * Eirene * Eika * Eike * Eikea * Eiken * Eiberdine * Eibedina * Eila * Eileen * Eilin * Eiltrud * Eilika * Eilette * Eilina * Eiske * Eiba * Eidi * Eintje * Eira * Eivor * Eitie * Eideline * Eima * Eiwe

für Jungen

Hase * Haas * Hasko * Haaske

Eiert * Eibo * Eike * Eik * Eiko * Eibert * Eithan * Eilert * Eiman * Eimar * Eimo * Einar * Eirik * Eitel * Eivind * Eichi * Eilard * Einhard * Eino * Eiderich * Eidinius * Eio

Noch besser passt zu Ostern natürlich der Vorname Jesus.

Autor:

Knud Bielefeld ist Vornamenanalytiker und Betreiber der Website beliebte-Vornamen.de .

13 Kommentare zu "Namensideen für Osterkinder"

  1. Amelie und Taylor sagt:

    Ich finde die Namen albern.:-/

  2. kristina sagt:

    eileen und eike (zumindest im norden) sind ja noch ok aber der rest ohne kommentar..
    hase wird als vorname anerkannt?? seit wann das??

  3. Hase ist im Buch „Namensgebung in Ostfriesland“ als männlicher Vorname verzeichnet.

  4. Hallo sagt:

    Haas soll als Vorname anerkannt werden??? Das glaub ich aber nicht!!…Als Nachname geht ja noch…aber als Vorname???…komisch!!!
    Jetzt aber was positives: Eillen ist schön..für mich persönlich schon

  5. xD sagt:

    Mir gefallen die Namen auch nicht!

  6. Sabina sagt:

    Ich find die Namen Eila, Eilin, und Eileen fuer Maedchen gar nicht mal soooo schlimm. Ich wuerd mein Kind nie so nennen, aber es gibt doch Schlimmeres.

    Aber Hase ist ja wohl ein Witz!

  7. Barbara sagt:

    Diese Oster-Vornamen sind doch wohl nur mit viel Humor zu akzeptieren…

    Und wenn schon *Jesus*, dann doch bitte für Jungen die an Heilig Abend geboren wurden…

    Mein Sohn ist am 31.12. geboren und heißt auch nicht Silvester… 🙂

  8. kristina sagt:

    selbst silvester wird als vorname anerkannt.. n kumpel von mir heißt so alledings sylvester geschrieben

  9. Gewürzgurke sagt:

    „Jesus“ ist in Deutschland als Vorname nicht erlaubt. (In Spanien geht er aber.)

  10. Line sagt:

    Stellt euch mal folgende Kombination vor:

    Hase Eiert

    Das kann doch nicht wirklich wahr sein, oder?

    • Natalie sagt:

      Hase Eiert ist ja wohl mal der Hit. O_o“ Ob das Standesamt das zulassen würde, frag ich mich lieber gar nicht erst…

      Wie wäre es mit „Pascal“ bzw „Pasquale“ für einen an Ostern geborenen Jungen? Übersetzt heißt er meines Wissens nach „der Österliche“ oder täusche ich mich da??

Kommentieren