Von 19. Dezember 2008 8 Kommentare Weiterlesen →

Babynamen der Woche 51/2008

Emily * Magnus Jonte Nikolaus * Hannah-Sophia * Johanna Luise * Kacper Emanuel * Felix * Elias Tjebbe * Sonka Jane * Paula * Zoe Josefine * Tim Janne * Johann *  Tobias Merlin * Mira  * Runa * Florinda * Lenny * Lennard Simeon * Lanna Marie * Alexis * Kiano Etiènne * Nils Jonas * Greta Yasu * Mara Sophie * Liv Henna  * Mattes Janosch Friedrich Clemens * Justin Matthias * Lex Mika * Nona * Svenja * Baylee

Zwillinge der Woche

Henner und Mika

Autor:

8 Kommentare zu "Babynamen der Woche 51/2008"

  1. Sheps sagt:

    Kacper ? Ich kann nur hoffen, dass das ein Tippfehler ist !!
    Oh man… Ich wette, aus dem wird in der Schule ein „Kack-Peer“
    Im plattdeutschen Raum wird Peer ja bewußt vermeiden: Es bedeutet Pferd.
    Ein mir Bekannter Ole-Peer hatte gut zu leiden.
    Ole heißt im Plattdeutschen „alt“. Also „Altes Pferd“. (Schrecklicher Weise sind BEIDE ELTERN dieses inzwischen Jugendlichen LEHRER!)

    Tjebbe- nie gehört, aber sicher Friesisch…passt nicht zu Elias, klingt nach Kleinkind. Wird später sicher gern verschwiegen der Name.

    Florinda klingt nach einer eingebildeten Kuh 😀

    Kiano – sicher die „neue Fassung“ des Namens Keanu.
    Wenn schon nach Promi benannt, dann auch bitte richtig!

    Liv Henna wünsche ich Eltern, die aus dem englischsprachigen Raum stammen : Dann ist der Nachname höchstwahrscheinlich ein wenig passender, als wenns jetzt grad Schröder, Schmidt, Bayer oder Müller wäre.
    Wobei es dann wirklich übertrieben ist, Hanna(h) mit E zu schreiben, damits auch auf jeden Fall so ausgesprochen wird.
    Und ist Henna nicht diese Farbe, mit der man sich lustige Ranken auf die Hände malt und Haare färben kann?

    Baylee ? Das ist ja grottig!
    Ich kenn Hunde, die Tequila heißen. Auch welche Namens Bailey sind mir bekannt. Saufende Eltern ?
    Soviel dazu…

    Nona ? Klingt wie ein Phantasiewort ein wenig. Hab gleich gedacht, dass jemand da Nano falsch geschrieben hat. Wären die Eltern Physiker oder sonst irgendwie Forscher, ist das bestimmt total lustig in der Kollegschaft.

    Magnus – Da ist es wie mit Dortmund…
    -> Dort Mund
    und Magnus mag halt Nüsse.

    Lenny… naja, gut.
    Wenn´s denn sein muss. Kinder und Erwachsene meiner Generation kennen meist nur einen Lenny…
    und das ist der Trottel und Saufkumpane von Homer Simpson.

    Ich könnt mich noch weiter aufregen, aber es ist schon spät. Der Rest ist nicht so herausragend schlimm, außerdem will ich auch nicht alles vorweg nehmen 😉

  2. Julchen sagt:

    Emily, Magnus Jonte Nikolaus, Hannah-Sophia * Johanna Luise, Felix, Elias Tjebbe, Paula,Tim Janne, Johann, Tobias Merlin, Mira, Lenny,Lennard Simeon, Lanna Marie, Alexis, Mara Sophie, Liv Henna, Mattes Janosch Friedrich Clemens, Lex Mika und Svenja sind schöne Namen die auch recht einfach sind!
    Bei Kacper Emanuel schätze ich, dass dieser Name vielleicht aus den Osteuopäischen Ländern kommt. Da wird doch oft das „s“ oder auch „sch“ nur mit einem „C“ geschrieben.
    Sonka Jane – Was ist SONKA? Aus irgendeinem virtuellem Spiel?
    Zoe Josefine,Kiano Etiènne und Nils Jonas müssen linguistisch sehr begabt sein, das sind meiner Meinung Zungenbrecher!
    Runa – klingt seltsam, aber auch nicht schlecht.
    Florinda – Sollte es vielleicht ein Junge werden? Greta Yasu – hmmmm, einzeln okay, aber zusammen… vielleicht hat sie ja Mischeltern!
    Justin Matthias – Also bitte, es gibt mittlerweile wirklich genug Kinder Schustien heißen und wie es auch zu lesen ist, werden solche Kindern permanent mit diesem Namen gehänselt… Lasst euch mal was Neues einfallen!!!

    Nona – ?
    Baylee – Ein Asiatischer Name? Und selbst wenn Eltern aus einem anderem Land ihren Kindern ursprüngliche Namen geben wollen, sollten sie sich über deren Bedeutung im „Wohnland“ im Klaren sein…

  3. Julia sagt:

    Nona heißt auf italienisch „Oma“, na dann viel Spaß im Urlaub!

  4. Julchen sagt:

    Na Super! Augen auf beim Namens“kauf“ 😀

  5. Katja sagt:

    Kacper ist sicherlich die polnische Form von Kasper und wird nicht Kack-Peer, sondern Kasch-per ausgesprochen – und damit sehe ich bei dem Namen kein Problem, denn so reden die Bayern auch – und die sind immerhin Pisa-Sieger. ;o)

    Baylee finde ich auch ganz schlimm – gab es da nicht auch mal einen Streit um den kleinen Shooter Manhattan? Kommt für mich in die gleiche Schublade.

    Nona – Oma finde ich auch witzig, aber so etwas kann passieren. Malte bedeutet im Persischen „Apfelsine“, aber wer weiß das schon?

    Sonka ist laut Lehrmeinung die weibliche Form von Sönke, was aber total blöde ist, denn Sönke bedeutet im Friesischen „Söhnchen“. Daher glaube ich eher, dass es „kleine Sonne“ bedeutet, denn -ka ist eine Verkleinerungsform im Friesischen und „de Sün“ oder „de Sin“ ist „Sonne“. Für mich klingt der Name aber zu männlich.

  6. Nele sagt:

    „nona“ heißt nicht „Oma“, das schreibt man mit doppeltem „n“…

  7. K*** sagt:

    gut, dass dieser irrtum behoben wurde. wenn mäkeln, dann wenigstens ‚korrekt‘! …

  8. normalo sagt:

    alles verrückte namen..aber anscheinend haben die deutschen heutzutage kein gefühl mehr für richtig schöne namen..jeder will sein kind mit einem kaum auszusprechendem namen, am besten noch 10 doppelnamen hinterher ..meist auländisch am besten amerikanisch klingend ..benennen..
    wir leben immer noch in deutschland und sind noch lange kein hollywood!!!
    ich sage nur: “schrecklich, amerikanische namen und dazu typisch deutsche nachnamen ” peinlich ….

Kommentieren